Nachdem neue Variante des Virus entdeckt worden war - Schallenberg: "Rasche Maßnahmen sind in dieser gefährlichen Situation das Gebot der Stunde"

Österreich verhängt Landeverbot für Flüge aus Großbritannien

Sonntag, 20. Dezember 2020 | 17:23 Uhr

Nach der Entdeckung einer neuen Variante des Coronavirus in Großbritannien wird auch Österreich ein Landeverbot für Flüge aus Großbritannien aussprechen. Das kündigte am Sonntag nach dem Gesundheitsministerium auch das Außenministerium gegenüber der APA an. “Rasche Maßnahmen sind in dieser gefährlichen Situation das Gebot der Stunde”, ließ Außenminister Alexander Schallenberg (ÖVP) wissen. Österreich werde daher ein Landeverbot für alle Flüge aus Großbritannien verhängen.

“Wir müssen mit allen Mitteln verhindern, dass diese gefährliche Virus-Mutation zu uns eingeschleppt wird”, argumentierte Schallenberg in einer Mitteilung an die APA. “Wir haben Großbritannien bereits darüber informiert, dass wir zum Schutz unserer Bevölkerung diese einschneidende Maßnahme treffen müssen. Auch andere europäische Länder, wie die Niederlande, Belgien und Italien, haben heute bereits ähnliche Schritte gesetzt. Die Mutation zeigt die große Gefahr, die weiterhin von diesem Virus ausgeht.”

Für die neue Maßnahme ist als rechtliche Grundlage eine Verordnung notwendig. Diese werde gerade erarbeitet, hieß es am späten Sonntagnachmittag auf Anfrage der APA im Gesundheitsministerium. Derzeit gebe es bereits strenge Auflagen, war dort bereits zuvor betont worden: Großbritannien wird als Staat mit erhöhtem Infektionsrisiko angesehen, weshalb für Einreisende eine Quarantänepflicht gilt. Ein Freitesten aus der zehntägigen Quarantäne ist frühestens nach dem fünften Tag möglich. NEOS Gesundheitssprecher Gerald Loacker kritisierte zwischenzeitlich jedoch die “Untätigkeit der Regierung”.

Die Niederlande waren Sonntag früh die ersten gewesen, die entsprechende Maßnahmen ergriffen und zunächst bis zum 1. Jänner ein Verbot des Flugverkehrs mit Passagieren aus dem Vereinigten Königreich ausgesprochen hatten. Auf dem Flughafen Amsterdam-Schiphol kam es am Sonntag zu Ausfällen von Verbindungen von und nach London, wie der internationale Flughafen am Sonntag auf seiner Internetseite mitteilte. Schiphol ist ein wichtiges Drehkreuz in Westeuropa.

Die niederländische Regierung begründete ihren Schritt mit einer Empfehlung des Instituts für Umwelt und Gesundheit RIVM, die Einschleppung dieses Virusstammes aus dem Vereinigten Königreich so weit wie möglich zu begrenzen, indem die Reisebewegungen aus dem Vereinigten Königreich so weit wie möglich eingeschränkt oder kontrolliert würden.

Bereits Anfang Dezember sei bei einer Stichprobe in den Niederlanden ein Virus mit der im Vereinigten Königreich beschriebenen Variante identifiziert worden, hieß es weiter. Nach der Meldung aus Großbritannien werde dieser Fall weiter untersucht und geprüft, wer betroffen sei, wie es zu der Infektion gekommen sei und ob verwandte Fälle bekannt seien. Auch Belgien kappt die Flug- und Zugverbindungen aus Großbritannien ab Mitternacht, kündigte ein Regierungsvertreter in Brüssel am Sonntag an. Regierungschef Alexander De Croo sagte im Fernsehsender VRT, die Aussetzung der Flug- und Zugverbindungen werde für mindestens 24 Stunden gelten.

Der italienische Außenminister Luigi di Maio erklärte in einem Facebook-Post: “Als Regierung haben wir die Pflicht, die Italiener zu schützen.” Deswegen sei man dabei, das Landeverbot zusammen mit dem Gesundheitsministerium umzusetzen.

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron, Deutschlands Bundeskanzlerin Angela Merkel, EU-Kommissionspräsidenten Ursula von der Leyen und Charles Michel, Präsident des Europäischen Rates, erörterten in einem Telefonat die neue Corona-Lage in England. Nach Angaben aus Elysée-Kreisen sei im Mittelpunkt der Gespräche am Sonntag ein gemeinsames Vorgehen angesichts der dort aufgetretenen neuen Variante des Coronavirus gestanden.

Macron hat noch für Sonntagabend einen Verteidigungsrat einberufen. Auch die deutsche Bundesregierung will den Reiseverkehr zwischen zu Großbritannien sowie Südafrika einschränken. Eine entsprechende Regelung werde zur Zeit erarbeitet, erklärte ein Regierungssprecher am Sonntag in Berlin. Die Berliner Bundesregierung stehe dazu im Kontakt mit den europäischen Partnern.

Wegen der raschen Ausbreitung einer neuen Variante des Coronavirus in Großbritannien hatte die britische Regierung einen neuen Shutdown u.a. für die Hauptstadt London verhängt. Die kürzlich entdeckte Variante sei um bis zu 70 Prozent ansteckender als die bisher bekannte Form, sagte Premierminister Boris Johnson am Samstag. Es gebe aber keine Hinweise darauf, dass Impfstoffe gegen die Mutation weniger effektiv seien.

Von: APA/dpa/AFP/Reuters

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

10 Kommentare auf "Österreich verhängt Landeverbot für Flüge aus Großbritannien"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
pfaelzerwald
pfaelzerwald
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Und was ist mit den Fähren , und dem Zug?

DerZweiteSchueler
1 Monat 1 Tag

De Mutation entwicklt sich erst in do Luft!

Faktenchecker
1 Monat 1 Tag

“+++ 20:12 Auch Land- und Seeweg: Frankreich verhängt Einreiseverbot für Briten +++
Wegen der neuen hoch ansteckenden Variante des Coronavirus verhängt Frankreich ein Einreiseverbot für Reisende aus Großbritannien. Das Verbot gelte für alle Grenzübergänge auf dem Luft-, See-, Schienen- und Landweg aus dem Vereinigten Königreich. Nur der unbegleitete Frachtverkehr sei genehmigt, teilte der Amtssitz des französischen Premierministers mit. Zuvor hatte Staatschef Emmanuel Macron per Video eine Sitzung des Verteidigungsrates geleitet. Der Einreisestopp soll ab Mitternacht gelten und zunächst 48 Stunden dauern.”

Andreas
Andreas
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

jo in Österreich gildet des für die Fähre a!

Jiminy
Jiminy
Kinig
1 Monat 1 Tag

Hahahahahahahahaha, erinnert mich am Frühjahr wo die Flüge aus China gestoppt wurden und der Virus schon seit Dezember bei uns war!!! Der homo sapiens meint in einer stark (ich würde eher sagen krank) globalisierten Welt lässt sich irgendetwas noch aufhalten?? 😉😅😂🤣 schaut euch den … aus St. Ulrich an und träumt weiter, viel bleibt dieser kranken Gesellschaft eh nicht mehr übrig!

Staenkerer
1 Monat 1 Tag

der nochbor isch vor knopp a woch von englond kemmen, wor dorcht montage, koane test, koan quarantäne koan gor nix undwor dort mit engländer orbeiter baanond, ober a feiern! warum ischs sem nit so hoagl, de orbeiter kanntns a bringen?

Faktenchecker
1 Monat 1 Tag

n-tv

“+++ 19:15 Bereits zehn Mutations-Fälle in der EU registriert: WHO fordert höhere Wachsamkeit +++
Außerhalb
Großbritanniens sind in der EU bisher zehn Fälle der Virus-Mutation
gemeldet worden, die deutlich ansteckender sein soll als das bisherige
Virus – neun in Dänemark, einer in den Niederlanden und ein weiterer in
Australien. Die Weltgesundheitsorganisation WHO rief ihre europäischen
Mitgliedsstaaten angesichts der neuen Variante zu einer Verschärfung
ihrer Corona-Maßnahmen auf. “In Europa, wo die Übertragung hoch und weit
verbreitet ist, müssen die Länder ihre Kontroll- und Vorbeugemaßnahmen
verstärken”, sagte eine Sprecherin der WHO-Europa.”

Faktenchecker
1 Monat 1 Tag
sophie
sophie
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Ja das kann ja noch heiter werden……

Peerion
Peerion
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

Natürlich sind solche Umstände ein Disaster.

Aber vollkommen unerwartet kommen sie nicht. Vor Antritt des Fluges wurden die Passagiere darauf hingewiesen, ihnen wurde angeboten das Gepäck wieder ausgeladen und die Flugkosten zurückerstattet zu bekommen.

Wer in Zeiten dieser Pandemie trotz allem auf private Reisen geht, weiss um die Risiken, die man sich und auch anderen bereitet. Denn es wäre allen geholfen gewsen, wenn solche privaten Reisen kurz vor Weihnachten abgesagt worden wären. Ohne jegliche Disziplin, ohne Rücksicht, Umsicht und Vorsicht hat man einfach weniger Chancen, das Virus schnellstmöglich zu beherrschen.

wpDiscuz