Nalser Jugendliche erläutern Senioren die südtirolmobil-App

“Oma und Opa, wir erklären Euch den digitalen Fahrplan”

Sonntag, 29. Mai 2022 | 14:15 Uhr

Nals – Die Gemeinde Nals hat kürzlich ein Treffen organisiert, bei dem die Jugendlichen den Senioren die digitale Fahrplansuche auf der App “südtirolmobil” erklärt haben. Ziel des Treffens war es, den Senioren die vielen nützlichen Funktionen der digitalen Fahrplansuche in Südtirol zu zeigen und sie bei der praktischen Anwendung zu begleiten.

Die Idee stammt ursprünglich vom Jugendreferenten der Gemeinde Kaltern, Christoph Pillon, und wurde von den Nalser Gemeindereferenten mit Enthusiasmus aufgegriffen und in Zusammenarbeit mit dem Ressort für Infrastruktur und Mobilität des Landes Südtirol für Nals adaptiert.

Die Senioren zeigten sich überrascht über die vielfältigen Möglichkeiten der digitalen Fahrplansuche und genossen die gemeinsame Zeit mit den Jugendlichen. Und auch die jüngere Generation konnte bei der vorhergehenden Einschulung einige noch unbekannte Features der „südtirolmobil“-App entdecken.

„Ein gelungenes, generationenübergreifendes Projekt zur Stärkung der nachhaltigen Mobilität und der digitalen Kompetenzen, welches sicher wiederholt werden wird!“, erklärt die Nalser Gemeindeverwaltung.

Von: mk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "“Oma und Opa, wir erklären Euch den digitalen Fahrplan”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
thomas
thomas
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

schikaniert’s bitte nicht die älteren Menschen!

Trina1
Trina1
Kinig
1 Monat 3 Tage

thomas, leider werden sie schikaniert, vielleicht sollte man einmal die Kompetenzen im Landhaus ändern! Wenn man kein Gefühl für Menschen hat ist man fehl am Platz. Es betrifft nicht nur alte Menschen sondern Mütter mit schwerbehinderte Kinder die nicht mehr weiter wissen!

Obadja
Obadja
Tratscher
1 Monat 4 Tage

de Aktionen find i volle nett!

Trina1
Trina1
Kinig
1 Monat 3 Tage

Ein Bravo dieser Jugend,was den Sesselwärmern logisch erscheint verstehen sie, dass viele Senioren mit der Technologie überfordert sind! Sicher eine grosse Hilfe!

wpDiscuz