Papst Franziskus erteilt Segen "urbi et orbi"

Papst Franziskus spendet Weihnachtssegen “Urbi et Orbi”

Sonntag, 25. Dezember 2022 | 05:01 Uhr

Nach der Christmette in der Heiligen Nacht verliest Papst Franziskus an diesem Sonntag (12.00 Uhr) seine traditionelle Weihnachtsbotschaft. Vom Balkon des Petersdoms aus spendet das Oberhaupt der Katholiken dann den Segen “Urbi et Orbi”, also der Stadt und dem Erdkreis. Es wird erwartet, dass der Pontifex in seiner Ansprache Botschaften des Friedens senden wird und die Kriege auf der Welt, allen voran jenen in der Ukraine, verurteilen wird.

Den Gläubigen werden Strafen für ihre Sünden erlassen, wenn sie zuvor etwa in der Beichte oder durch Gebete Buße getan haben. Nach zwei Corona-Jahren werden auf dem Petersplatz wieder zigtausende Gläubige erwartet.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

27 Kommentare auf "Papst Franziskus spendet Weihnachtssegen “Urbi et Orbi”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
hundeseele
hundeseele
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

Ich wünsche allen Kommentatoren/innen frohe Festtage!

hundeseele
hundeseele
Universalgelehrter
1 Monat 14 Tage

selbst wenn man jemandem etwas gutes wünscht,wird man “geminusdrückt” …..sagt eigentlich alles über unsere Gesellschaft aus!

Kinig
1 Monat 14 Tage

@hundeseele…ich wünsche Dir und deinen Lieben auch gesegnete Weihnachten. Übrigens, die 👎Drücker für deinen Kommentar sind kein Abbild unserer Gesellschaft, sondern der 🙈😡 auf SN…..

hundeseele
hundeseele
Universalgelehrter
1 Monat 14 Tage

@Rudolfo …hast recht,danke dir!

L.G
L.G
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

Seinen Segen kann er sich behalten😁

Bluemchen
Bluemchen
Superredner
1 Monat 14 Tage

@L.G
Als Allererstes kannst du dir mal deine besch……. Kommentare behalten.

L.G
L.G
Grünschnabel
1 Monat 14 Tage

Ja du wirst schon noch sehen was im 2023 alles über diese Institutionen enthüllt wird. Dann darfst du dich schämen :-))

Gustl64
Gustl64
Superredner
1 Monat 14 Tage

@LG
Einige scheinen zu vergessen oder nicht zu begreifen, dass es der Segen Gottes ist und nicht der Segen des Papstes.

Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 14 Tage

@Gustl64
…bei urbi kanns ja stimmen, bei orbi lösst er Stiche aus…sollte mal gscheider seinen Amtskollegen Kyrill I Chef der russisch-orthodoxen Kirche in die Pflicht nehmen, der ausdrpcklich zum Morden in der Ukraine aufruft…die kath. Kirche ist diesbezüglich eine Enttäuschung…

Gustl64
Gustl64
Superredner
1 Monat 13 Tage

@Doolin
Der Papst als Oberhaupt der katholischen Kirche hat keinen Einfluss auf den russischen orthodoxen Patriarchen. Dieser hatte schon vor dem Krieg jede Annäherung abgelehnt. Johannes Paul II, der die ganze Welt bereist hat, durfte nie nach Russland.

diskret
diskret
Superredner
1 Monat 15 Tage

Nur mit schöne Worte ist nix getan

fingerzeig
fingerzeig
Tratscher
1 Monat 14 Tage

@diskret
mit maulen auch nicht.

Amadeus
Amadeus
Tratscher
1 Monat 14 Tage

Die Institution Kirche ist eine Institution über die ich meine eigene Meinung habe. Ich kann sie leider hier nicht mitteilen, würde sicher nicht veröffentlicht, und wenn ja, käme ich bestimmt wortwörtlich “in Teufels Küche”.

Pully
Pully
Tratscher
1 Monat 14 Tage

ja die zensur von sn ist schon sehr maasgeschneidert .

OH
OH
Superredner
1 Monat 14 Tage

Und da bist du nicht der Einzige !!!

Gustl64
Gustl64
Superredner
1 Monat 15 Tage

Die Amtskirche spendet ganze zweimal im Jahr etwas, die Gläubigen hingegen werden von ermuntert ständig zu spenden.

OH
OH
Superredner
1 Monat 14 Tage

zweimal im Jahr spenden sie einen Segen , das war’s dann auch schon !!!!

Grünschnabel
1 Monat 14 Tage

Die Kirche schafft sich selbst ab!

fingerzeig
fingerzeig
Tratscher
1 Monat 14 Tage

@forzer
ja, wir schaffen uns selber ab…inklusiv kirche…das sind, oder waren auch wir.

OH
OH
Superredner
1 Monat 14 Tage

hoffentlich !!!

Fritzi
Fritzi
Neuling
1 Monat 15 Tage

Geld wäre wichtiger .

Mico
Mico
Universalgelehrter
1 Monat 14 Tage

lieber sollte der vatikan einwenig geld spenden…. oder einige seiner Immobilien für obdachlose bereit stellen… das wäre Nächstenliebe…..

tiger
tiger
Tratscher
1 Monat 14 Tage

Besser wäre Geld spenden, statt Worte, würde der Kirche am wenigsten schaden

OH
OH
Superredner
1 Monat 14 Tage

……… schließlich haben sie genug davon !!!!

OH
OH
Superredner
1 Monat 14 Tage

Auch sein ‘Urbi et Orbi” wird nichts ändern !!!!

Reitiatz
Reitiatz
Universalgelehrter
1 Monat 14 Tage

OH@ der Segen isch für Leit dia schware Zeit hinter oder vour sich hobm, du muasch dr dein Segn va Telegram oder Facebook houln. 😉

OH
OH
Superredner
1 Monat 14 Tage

@Reitiatz Falsch gedacht !! Benutze weder Telegram, Facebook usw. – weil mich nicht interessiert wer , wann – wo und warum seine Unterhose wechselt !!!
Ich mache mir meine Gedanken !!! Und wenn der “Herr Papa” in Rom etwas gesagt hat , hat sich allerdings auch nie etwas verändert !!!

wpDiscuz