Die letzte Stadtregierung hat den Rechtsstreit beendet

Parkplatz Kallmünz: Grüne verlangen Klarheit

Freitag, 16. September 2022 | 10:40 Uhr

Bozen – Die Grüne Stadtregierung in Meran in der letzten Legislaturperiode hat den jahrzehntelangen Rechtsstreit um den Parkplatz Kallmünz beendet und eine Grundsatzentscheidung getroffen: Der Platz soll umfassend begrünt werden und ein kleiner Parkplatz für die Anrainer des Steinachviertels geschaffen werden. Die Grünen wollen von SVP, Alleanza und Civica wissen, was die Stadtregierung jetzt plant – schließlich wollte ein Teil der heutigen Regierungsparteien das Grundstück enteignen und anderweitig nutzen.

Die Arbeiten an der Zenobergstraße werden demnächst abgeschlossen und damit würden sich viele Bewohnerinnen und Bewohner des Steinachviertels die Frage stellen, wo sie in Zukunft ihre Autos abstellen können. „Denn heute greift noch eine unter kommissarischer Verwaltung erlassene Ausnahmeregelung aufgrund der Hangrutschung am Zenoberg. Damit der Parkplatz auch als solcher genutzt werden kann, braucht es eine Änderung am städtischen Bauleitplan. So lautet das Urteil des Höchstgerichts“, erklären die Grünen.

Noch unter Grüner Stadtregierung sei der Grundsatzbeschluss gefasst worden, dass der Parkplatz Kallmünz eine Zukunft haben soll, d.h. ein Parkplatz für Anrainer und Gäste der Stadthotels an dieser Stelle sinnvoll sein kann, damit das Steinachviertel weiter aufgewertet wird. „Eine detaillierte Vereinbarung soll mit dem Eigentümer regeln, wie außerdem Menschen mit Beeinträchtigung, Radfahrende, Carsharing-Organisationen sowie Paketzusteller, Kurierdienste und Lieferanten ihre Fahrzeuge abstellen können. Vorgesehen war auch eine weitreichende Bepflanzung der Fläche, sodass das Mikroklima im Stadtzentrum verbessert wird“, so Gemeinderätin Heidi Dubis.

Die Regierung aus SVP, Alleanza und Civica ist nun knapp ein Jahr im Amt. Seitdem gebe es keine Neuigkeiten mehr zur Zukunft des Kallmünz-Parkplatzes. „Wir wollen daher von der Stadtregierung wissen, was die Pläne von SVP, Alleanza und Civica sind, zumal die Civica vor einigen Jahren noch mit dem Vorschlag aufhorchen ließ, das Grundstück enteignen zu wollen“, erinnert Gemeinderat Johannes Ortner.

„Wir fordern die Stadtregierung auf, endlich die Pläne für ihr Verkehrskonzept für die Meraner Altstadt offen zu legen, einschließlich des Kallmünz-Parkplatzes“, so die Meraner Grünen.

Von: mk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz