Gespräche mit Staatssekretär für Migrationsfragen

Platter und Kompatscher in Rom – Treffen mit Verkehrsminister

Mittwoch, 24. Mai 2017 | 08:40 Uhr

Der Tiroler Landeshauptmann Günther Platter (ÖVP) und sein Südtiroler Amtskollege Arno Kompatscher sind am Mittwoch zu Gesprächen mit dem italienischen Staatssekretär für Migrationsfragen, Domenico Manzione, sowie mit Verkehrsminister Graziano Delrio eingetroffen. Am Donnerstagvormittag ist auch ein Gespräch mit Außenminister Angelino Alfano geplant.

Mit Manzione wollen Platter und Kompatscher am Mittwochnachmittag die aktuelle Flüchtlingssituation besprechen und ihm einen Überblick der Asylwerbersituation in Österreich liefern. Auch mögliche Auswirkungen der aktuellen Flüchtlingslage auf die Brennergrenze wird ein Gesprächsthema sein, verlautete aus Platters Büro. Unterstützung für Italien in Bezug auf die Flüchtlingsthematik, sowie Schutz der EU Außengrenzen sind weitere Fragen, die die beiden Landeshauptleute mit Manzione diskutieren wollen.

Mit Verkehrsminister Delrio wollen die beiden Landeshauptmänner das Thema der Verkehrsentwicklung auf den Alpenkorridoren und insbesondere am Brenner besprechen. Auch die Frage der Verkehrsverlagerungspolitik, sowie konkrete Handlungen zur Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit der Bahn stehen auf der Themenagenda.

Platter wird darüber hinaus die Frage der Tiroler EUSALP-Präsidentschaft 2018 ansprechen. Tirol wird am 1. Jänner 2018 den Vorsitz der EUSALP übernehmen, die fünf Alpenstaaten (Deutschland, Frankreich, Italien, Liechtenstein, Österreich und Slowenien) und 48 Alpenregionen umfasst.

Mit Verkehrsminister Delrio wollen Platter und Kompatscher unter anderem die Zusammenarbeit in übergeordneten Prozessen wie im Bereich EUSALP, Zürich Prozess, Alpenkonvention und Brenner Korridor-Plattform diskutieren. Auch das Thema der Verkehrsentwicklung auf den Alpenkorridoren und insbesondere am Brenner steht im Mittelpunkt des Gesprächs. Über seinen Rom-Besuch wird Platter am Mittwochabend berichten.

Von: apa