Präsident Santos darf nach zwei Amtszeiten nicht mehr kandidieren

Präsidentenwahl in Kolumbien beginnt

Sonntag, 27. Mai 2018 | 15:52 Uhr

In Kolumbien hat die Präsidentenwahl begonnen. Bei der Abstimmung am Sonntag geht es auch um die Zukunft des Friedensabkommens mit der linken Guerillabewegung FARC. Der Favorit Ivan Duque von der rechtsgerichteten Partei Centro Democratico will den Vertrag in wesentlichen Punkten ändern, sein stärkster Konkurrent Gustavo Petro aus dem linken Lager hingegen will an dem Abkommen festhalten.

Präsident und Friedensnobelpreisträger Juan Manuel Santos darf nach zwei Amtszeiten nicht erneut kandidieren. Seine Zustimmungswerte sind ohnehin auf unter 20 Prozent gesunken. Im ersten Wahlgang am Sonntag dürfte sich keiner der insgesamt sieben Kandidaten durchsetzen. Die Stichwahl zwischen den beiden stärksten Bewerbern ist für den 17. Juni angesetzt

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz