Landesweite Proteste sind geplant

Proteste in den USA gegen Trennung von Migrantenfamilien

Samstag, 30. Juni 2018 | 03:00 Uhr

Bei landesweiten Demonstrationen in den USA wollen am Samstag voraussichtlich Hunderttausende Menschen ihre Empörung über die gewaltsame Trennung von Migrantenfamilien an der Grenze zum Ausdruck bringen. Die Proteste unter dem Motto “Familien gehören zusammen” soll es in allen 50 Bundesstaaten geben, die Zentralkundgebung findet in Washington statt.

Demonstrationen sind auch in Städten in anderen Ländern geplant, darunter in Berlin. Bereits am Donnerstag hatten rund 600 Demonstranten mit einer Sitzblockade im US-Kongress gegen die Familientrennungen protestiert. Die US-Regierung hatte in den vergangenen Monaten illegal ins Land gekommenen Migranten ihre Kinder weggenommen. Nach einem Aufschrei der Entrüstung in der Öffentlichkeit stoppte Präsident Donald Trump dann zwar diese Praxis. Rund 2.000 der betroffenen Kinder sind aber weiterhin getrennt von ihren Eltern in Heimen untergebracht.

Von: APA/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz