Vor slowakischen Parlament kam es zu Zusammenstößen

Proteste von Impfgegnern in Europa gewinnen an Schärfe

Freitag, 23. Juli 2021 | 18:26 Uhr

Der Widerstand gegen die Verschärfung von Corona-Maßnahmen in Europa wird immer massiver. Vor dem slowakischen Parlament kam es am Freitag zu Zusammenstößen zwischen Corona-Impfgegnern und der Polizei. Die Beamten setzten Tränengas ein, um Hunderte Demonstranten an der Stürmung des Nationalrats in der Hauptstadt Bratislava (Preßburg) zu hindern. Eine Polizistin soll verletzt worden sein. In der norditalienischen Stadt Turin war es am Donnerstagabend zu Protesten gekommen.

Die Protestierenden in der Slowakei skandierten demnach Sprüche wie “Impffaschismus”, “Gestapo” und “Wir geben nicht auf”. Hintergrund ist ein Gesetzesvorhaben, das Erleichterungen für Geimpfte zum Beispiel beim Einkaufen in Geschäften ermöglichen soll. Grundlage dafür soll das digitale EU-Impfzertifikat sein. Die Regierung erhofft sich davon, dass die Impfbereitschaft steigt.

“Wir ergreifen diese Maßnahmen, um das Leben aller Bürger zu schützen – auch zum Schutz der Demonstranten”, sagte Ministerpräsident Eduard Heger. In dem EU-Mitgliedstaat mit knapp 5,5 Millionen Einwohnern sind inzwischen mehr als 1,9 Millionen Menschen vollständig geimpft.

In Italien protestierten Gegner des sogenannten Grünen Passes ebenfalls gegen strengere Zutrittsregeln zu Restaurants und Bars im Kampf gegen die Corona-Pandemie. Etwa 2.000 Menschen versammelten sich Medienberichten zufolge am späten Donnerstagabend zu einer Kundgebung in Turin. “Nein zum Grünen Pass”, forderten die Demonstranten, wie im Fernsehen zu sehen war. Das digitale Corona-Zertifikat der EU wird in Italien auch Grüner Pass genannt. Am Samstag sind in allen größeren italienischen Städten Proteste geplant.

Der Protest folgte auf eine Entscheidung der Regierung von Ministerpräsident Mario Draghi, angesichts steigender Infektionszahlen die Corona-Regeln zu verschärfen. Ab dem 6. August ist in dem Land unter anderem für Restaurantbesuche im Innenbereich, in Museen, Fitnessstudios und Schwimmbädern ein Impfnachweis, ein 48 Stunden lang gültiger negativer Corona-Test oder ein Genesungsnachweis notwendig. Die erweitere Nutzung des Grünen Passes sei kein willkürlicher Akt, sondern eine Bedingung für Öffnungen, begründete Draghi den Beschluss.

Die italienische Gastronomie sieht die Lage anders. “Der Grüne Pass ist eine ungerechte Strafmaßnahme für Gastronomie-Betriebe, die nicht nur die organisatorische und wirtschaftliche Last der Kontrollen tragen müssen, sondern auch eine rechtliche Verantwortung übernehmen, die ihnen nicht zusteht”, so der Handelsverband Confesercenti. Die Rechtspolitikerin Giorgia Meloni, Chef der oppositionellen Partei “Fratelli d ́Italia” (FdI/Brüder Italiens) beschuldigt Draghi gar, mit “Terrorismus” die Impfkampagne zu forcieren. Der Grüne Pass sei nur ein Instrument, um den Italienern die Impfung aufzuzwingen, obwohl in Italien keine Impfpflicht bestehe, protestierte Meloni.

Die Disco-Betreiber in Italien haben daher bei den Verwaltungsgerichten Einspruch gegen den Beschluss der Regierung Draghi eingereicht Diskotheken und Tanzlokale nicht zu öffnen. Diskotheken sind die einzigen Lokalen, die seit dem vergangenen August nicht mehr wieder öffnen konnten.

Auch in Athen und anderen Städten Griechenlands war es in den vergangenen Tagen zu Demonstrationen von Impfgegnern gekommen. Sie warfen der Regierung vor, dass eine Impfpflicht nicht verfassungskonform sei. Unter den Demonstranten waren zahlreiche Rechtsextremisten und religiöse Eiferer. In einigen Fällen kam es zu Ausschreitungen. Die Polizei setzte Tränengas und Wasserwerfer ein, um radikale Impfgegner auseinander zu treiben.

Am Freitag sagte Regierungschef Kyriakos Mitsotakis, dass Impfungen gegen Corona in Griechenland verpflichtend gemacht werden können. Dies sei nicht verfassungswidrig, wie Impfgegner immer wieder behaupteten. “Der Staat ist berechtigt, von allen Bürgern die Erfüllung ihrer Pflicht zu gesellschaftlicher und nationaler Solidarität zu fordern.” Dies stehe im Artikel 25 der griechischen Verfassung und damit sei die Impfpflicht im Einklang mit der Verfassung.

Die konservative Regierung hatte am Donnerstag gesetzlich durchgesetzt, dass sich nur noch Geimpfte in den Innenräumen von Gastronomie- und Kulturbetrieben aufhalten dürfen. Zudem müssen sich Arbeitende im Gesundheitsbereich impfen lassen. Anderenfalls können sie vom Dienst suspendiert werden. Sie würden dann erst wieder Geld bekommen, wenn sie geimpft sind. Zudem dürfen in der Privatwirtschaft Arbeitgeber von ihren Angestellten fordern, dass sie sich impfen lassen. Anderenfalls können auch sie entlassen werden.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

28 Kommentare auf "Proteste von Impfgegnern in Europa gewinnen an Schärfe"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Doolin
Doolin
Universalgelehrter
1 Monat 27 Tage

…ist schon komisch, wie aggressiv die Impfverweigerer sind…
😆

Waltraud
Waltraud
Universalgelehrter
1 Monat 27 Tage

Doolin
Die Impfbefürworter sind nicht viel besser. Ihr verlangt doch auch, mit voller Härte gegen die Impfgegner vorzugehen.

primetime
primetime
Kinig
1 Monat 27 Tage

Das gilt aber umgekehrt auch. Brauch man sich nur gewisse Kommentare hier durchlesen mit welchem Hass und Diskreditierung einer angemacht wird wenn er seine EIGENE Meinung äußert.
Außerdem fordern ja die Impfbefürworter diese 2 Klassen Gesellschaft so wehement

Nitro
Nitro
Grünschnabel
1 Monat 27 Tage

Suschr folln sie jo net auf 🤣🤣🤣

Universalgelehrter
1 Monat 27 Tage

Weiss auch nicht warum 🤔😁

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
1 Monat 27 Tage

Mögen die Delta-Epsilon..Spiele beginnen. Ich gehe nicht mehr solidarisch in den Hausarrest. Die Nummer ist durch.

Doolin
Doolin
Universalgelehrter
1 Monat 27 Tage

@primetime …es ist noch nie eine aggressive Demonstration von Impfbefürwortern bekannt geworden…diese sind zwar die überragende Mehrheit der Bevölkerung, schweigen, impfen sich und tragen so solidarisch zur Bewältigung der Pandemie bei…die Verweigerer sind nichts anderes sls präpotente Egoisten, die ihre abstrusen Idiotien in Foren breit treten, wenn sie nicht grad in Demonstrationen beschäftigt sind…
😆

falschauer
1 Monat 27 Tage

@Doolin

👏👏👏👏

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 27 Tage

Doolin wie die Linken.Gefährlich.😬

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 27 Tage

@primetime dann tun Wir Alle nur mehr was Wir wollen.Alle.Kein Mord wird mehr bestraft.Immer weiter so…

primetime
primetime
Kinig
1 Monat 27 Tage

@Doolin keine Rosinenpickerei betreiben bitte. Schau dir mal die Kommentare hier an oder anderen sozialen Medien, da stehen einem die Haare zu berg.
Also wenn sich einer nicht impfen lässt sondern testen und die AHA Regeln befolgt ist er automatisch unsolidarisch? Ok….

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
1 Monat 27 Tage
@primetime Es gibt wie immer auf beiden Seiten “Extremisten”. Dass die Einhaltung der AHA-Regeln nicht funxt, wurde nun schon bei 3 Wellen eindrucksvoll bewiesen. Die 4. rollt an. Also von mir aus, sehe ich das jetzt locker. Aber Hausarrest, ohne mich. Die Regale in der Vorratskammer sind voll. Blöd nur, wenn Feuerwehr etc. betroffen sind: “In Großbritannien werden immer mehr Menschen von der offiziellen Corona-App in Pflichtquarantäne geschickt. “Pingdemic” heißt das Phänomen, dass für volle Mülltonnen und leere Supermarktregale sorgt. Die hohe Zahl an Menschen in coronabedingter Quarantäne stellt Großbritannien derzeit vor echte Probleme. Mehreren Supermärkten fehle es an Personal,… Weiterlesen »
halihalo
halihalo
Universalgelehrter
1 Monat 27 Tage

man darf die Leute nicht schikanieren !..wenn das so weiter geht kommt es noch zum Bürgerkrieg…dieser Pass spaltet die Gesellschaft noch mehr

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 27 Tage

halihalo normal ich betone normal müsste Jeder froh Sein dass in einer so kurzer ein Impfstoff herauskommt.Aber da Alles ver rückt wurde weigern Sich die Menschen eine Hilfe an zu nehmen.Das gibt es wohl in keinem Geschichtsbuch zu lesen.

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 27 Tage

halihalo dann lieber Bürgerkrieg als DAS was jetzt abgeht.

Maxl
Maxl
Grünschnabel
1 Monat 26 Tage

@Sag mal einen wo du unterschreibst auf eigene Verantwortung…..jeder entscheidet selber …..aber keinen Druck mehr

Oracle
Oracle
Superredner
1 Monat 27 Tage

… ist schon krass, anstatt gemeinsam gegen das Virus vorzugehen, gibt es Personen, die nicht wollen, dass die Pandemie vorübergeht und protestieren defacto für das Wüten des Virus. Wie absurd…es hat schon zuviel Coronatote gegeben, anscheinend nicht genug…

Thomas9876
Thomas9876
Grünschnabel
1 Monat 27 Tage

Firs virus protestiert do koano. Do geats um menschenrechte de a ungeimpfto a zu hoben hot

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 27 Tage

@Thomas9876 herts decht mit Enkre Menschnrechte auf..do herts auf wenn Ondere deswegn sterbm.Und es werden immer mehr werden.

OrB
OrB
Universalgelehrter
1 Monat 27 Tage

Des sein die Besten 🙈🙈
Könnten doch mal versuchen das Geschehen in die Hand zu nehmen, möchte dann mal sehen wie es weiter geht!

sophie
sophie
Universalgelehrter
1 Monat 27 Tage

Das ist alles nur mehr ein hin und her diskutieren, es soll einfach jeder frei tun was er will und was er für richtig haltet, denn Impfgegner wird man nicht umstimmen können und die, die die Impfung machen wollen, werden sich wohl zum eigenen Schutz und den der Mitmenschen impfen lassen 😷

Tina1
Tina1
Tratscher
1 Monat 27 Tage

Dürfen sie meinetwegen auch… nur werde ich keine Maske mehr tragen. Abstand halt ich von gewissen Menschen sowieso.

Staenkerer
1 Monat 27 Tage

de schiene de jetz gfohrn werd: jeder konn entscheidn wie er will, a ob er auf de “pappelen” de den geimpften zukemmen verzichten will, guat!
do braucht niemand mehr auf de ondern mit finger zoagen und de AGRESIVEN GEGNER werd sowieso weder versprechn no drohungen umstimmen!
warum also ihnen den gfolln tien und ihnen a achte gebn?

falschauer
1 Monat 27 Tage
es wäre eimmal interessant zu wissen welche schrägen typen hier zirkulieren, entweder es ist das forum der impfgegner, oder diese haben ein besonderes starkes bedürftnis ihre absurden theorien, gegenüber einer übermacht zu rechtfertigen, erklärt einmal warum geimpfte nicht gewisse freiheiten zurückgewinnen sollte, ein weiterer lockdown wäre für wirtschaft und arbeitsplätze, sowie im herbst für die schule eine katastrophe…wenn ihr euch nicht impfen möchtet ist das eure persönliche entscheidung, welche zu akzeptieren ist, aber tragt dann auch die konsequenzen und regt euch nicht auf, wenn sich jene welche sich anders entschieden haben mehr freiheiten zugesprochen bekommen…somit ist das thema für mich… Weiterlesen »
Laempel
Laempel
Tratscher
1 Monat 27 Tage
So richtig protestiert wird bei uns wahrscheinlich erst dann, wenn man ohne Grünen Pass keine kirchliche Veranstaltung mehr besuchen darf, keine Agrarprodukte mehr auf den Markt bringen und kein Parteikartl mehr erwerben darf. Das würde dann wahrscheinlich auch dem Herrn Bischof, den Bauern und der Selbsbedienungskaste zu viel werden. Und wehe, wenn die einmal so richtig losstarten! Dann könnte der Grüne Pass ganz schnell Farbe wechseln müssen und mit zahllosen Veilchenaugen eingebläut in der ewigen Versenkung verschwinden. Das wäre dann irgendwie für alle ein Sieg gegen die zur Zeit immer größeren Unmut stiftende grassierende Spaltung der Gesellschaft in solche, die… Weiterlesen »
tom
tom
Universalgelehrter
1 Monat 27 Tage

i hätte den Tränengas Impfstoff beigemischt. Mehr hätte man nicht auf einmal impfen können

ziehpresse
ziehpresse
Grünschnabel
1 Monat 27 Tage

je dicker der Grint desto kliener di Eier

Maxl
Maxl
Grünschnabel
1 Monat 26 Tage

Es langt für geimpften sind ungeimpfte ja kein Problem oder

wpDiscuz