Appell zur Unterstützung der europäischen Bürgerinitiative "Minority SafePack"

Puigdemont in Haft – SVP: “Spannungen nicht mit Gewalt lösen”

Montag, 26. März 2018 | 11:45 Uhr

Die Südtiroler Volkspartei (SVP) warnt nach der Festnahme des katalanischen Ex-Regionalpräsidenten Carles Puigdemont in Deutschland davor, Minderheitsfragen mit Gewalt zu lösen. “Die Ereignisse zeigen, dass die Lösungen zur katalanischen Frage, die in den letzten Monaten umgesetzt wurden, weder wirksam, noch richtig waren”, erklärte der Ex-SVP-Parlamentarier Daniel Alfreider.

Puigdemont wurde nur wenige Kilometer von Flensburg entfernt festgenommen. “Dort hat die Föderalistische Union der Europäischen Nationalstaaten (FUEN) ihren Hauptsitz und arbeitet in diesen Tagen intensiv daran, die letzten Unterschriften für die ‘Minority Safe Pack Initiative’ zu sammeln, damit der Minderheitenschutz im EU-Recht verankert wird. Auch Carles Puigdemont hatte neulich seine Unterstützung für diese wichtige Initiative offiziell verkündet”, so FUEN-Vizepräsident Alfreider in einer Presseaussendung am Montag.

“Es ist Zeit, dass die Europäische Union Verantwortung übernimmt und die Visionen und Hoffnungen ihrer Gründungsväter umsetzt, nach dem Motto ‘In Vielfalt vereint’. Um vereint zu sein, reichen die Nationalstaaten nicht, sondern es bedarf vielmehr einer Wertschätzung der einzelnen Völker und Kulturen. Die Situation in Katalonien ist nur ein Beispiel dafür, wie wichtig es ist, ein Europa der Regionen aufzubauen und sich von der Logik der Nationalstaaten abzuwenden. Sonst werden die Spaltungen innerhalb unserer Union immer größer werden”, Alfreider.

Die FUEN hat die europäische Bürgerinitiative Minority Safe Pack ins Leben, damit die Stimme aller Minderheiten in Europa stärker werden kann. “Es fehlen nur 40.000 Stimmen, um das große Ziel von einer Million Unterschriften in Europa zu erreichen. Zusammen können wir es schaffen und anfangen, das Europa aufzubauen, das wir für die Zukunft wollen”, so Alfreider. Auch die katalanische Bevölkerung unterstütze die Initiative mit vielen Unterschriften, ein Zeichen dafür, dass auch sie auf die Hilfe und Solidarität Europas zähle.

Von: apa

Bezirk: Bozen