Auslieferung von Carles Puigdemont könnte sich ziehen

Puigdemont muss kommende Woche vor belgisches Gericht

Montag, 06. November 2017 | 18:29 Uhr

Der abgesetzte katalanische Regierungschef Carles Puigdemont wird in der kommenden Woche von einem belgischen Gericht zum spanischen Haftbefehl gegen ihn befragt. Die Sitzung sei für den 17. November (14.00 Uhr) angesetzt, teilte die Staatsanwaltschaft am Montag mit. Außerdem sollen demnach auch vier ehemalige Minister Puigdemonts angehört werden.

Die spanischen Behörden werfen ihnen Rebellion und Missbrauch öffentlicher Gelder vor. Puigdemont reiste nach Belgien, nachdem die spanische Regierung nach der Unabhängigkeitserklärung Kataloniens seine Regierung abgesetzt und die Verwaltung der autonomen Region übernommen hatte. Er darf Belgien nicht verlassen, ist aber weiter auf freiem Fuß. Bis Puigdemont nach Spanien ausgeliefert wird, könnten Wochen vergehen.

Puigdemont kritisierte unterdessen die Inhaftierung von Mitgliedern seiner ehemaligen Regierung durch Madrid scharf. Seine Gedanken seien bei den Kollegen, die “ungerechterweise von einem Staat inhaftiert wurden, der weit entfernt von der demokratischen Praxis ist”, so Puigdemont am Montag.

Ein Gericht in Madrid hatte vergangene Woche acht Mitglieder von Puigdemonts abgesetzter Regierung in Untersuchungshaft genommen, darunter seinen Stellvertreter Oriol Junqueras. Puigdemont selbst und vier seiner Ex-Minister, die sich nach Belgien abgesetzt hatten, wurden in der Nacht zum Montag von einem belgischen Untersuchungsrichter unter Auflagen auf freien Fuß gesetzt. “Frei und ohne Kaution”, kommentierte Puigdemont die Entscheidung mit Verweis auf das Schicksal seiner ehemaligen Regierungskollegen.

Puigdemont und seine Ex-Minister hatten sich am Sonntagmorgen der belgischen Polizei gestellt und waren vorläufig festgenommen worden. Nach einer Vernehmung entschied der Ermittlungsrichter auf Antrag der Staatsanwaltschaft, die fünf Katalanen unter Auflagen aus der Haft zu entlassen.

Sie sind nun für den 17. November zu einer ersten Anhörung vor einem Brüsseler Gericht vorgeladen, wie am Montag aus einer Justizquelle verlautete. Das Gericht muss entscheiden, ob es die von Spanien ausgestellten europäischen Haftbefehle vollstreckt.

Die spanischen Justizbehörden werfen Puigdemont und seinen ebenfalls abgesetzten Kabinettsmitgliedern wegen der Ereignisse rund um das Unabhängigkeitsreferendum vom 1. Oktober Rebellion, Aufruhr und die Veruntreuung öffentlicher Gelder vor. Rebellion kann in Spanien mit bis zu 30 Jahren Gefängnis bestraft werden, Aufruhr mit bis zu 15 Jahren.

Von: APA/dpa/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

11 Kommentare auf "Puigdemont muss kommende Woche vor belgisches Gericht"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
denkbar
denkbar
Universalgelehrter
14 Tage 46 Min

Spanien lässt nach wie vor Milde walten, um die Stimmung nicht aufzuheizen. Gut so, hoffentlich der Beginn konstruktiver Autonomieverhandlungen.

Lex
Lex
Tratscher
14 Tage 17 Min

Milde? Auf welchem Planeten lebst du?

geronimo
geronimo
Superredner
13 Tage 20 h

denkbar, ja gut so. Nur so kann die Region befriedigt werden. (hoffentlich )

denkbar
denkbar
Universalgelehrter
13 Tage 18 h

Eine Argumentation finde ich grundsätzlich interessant, auch wenn ich anderer Meinung bin. Pöbeln kann jeder

Tabernakel
13 Tage 13 h

@denkbar
Besonders Traktor.

Savonarola
Savonarola
Universalgelehrter
13 Tage 20 h

NIEMAND HAT DAS RECHT ZU GEHORCHEN

Hoibuibn
Hoibuibn
Grünschnabel
13 Tage 18 h

Naja der Satz steht nur aus spaß dort den versteht eig. kein Mensch und interessiert keinen aber pssst. nicht den fasch. sagen.

Tabernakel
13 Tage 17 h

JEDER HAT DIE PFLICHT GESETZE ZU BEFOLGEN

traktor
traktor
Superredner
13 Tage 14 h

@Tabernakel
wenn die mehrheit eines volkes nicht mit den gesetzen einer fremdmacht nicht einverstanden ist dann ist es jener pflicht diese missstände zugunsten der minderheit anzupassen!
ansonsten hat jedes volk das recht auf selbstbestimmung.
diktaur lässt grüssen

Tabernakel
13 Tage 13 h

@traktor

Ach Du schon wieder. Dein Intellekt reicht nicht aus um das zu verstehen. Genau solche wie Dich fangen die Popolisten mit Leichtigkeit!

FC.Bayern
FC.Bayern
Tratscher
14 Tage 1 h

wie im anderen Post gesagt , frei unter Auflagen , richtig so !!!

wpDiscuz