Russischer Präsident Putin spricht Ukraine Souveränität ab

Putin bei Training der strategischen Abschreckungskräfte

Mittwoch, 26. Oktober 2022 | 15:46 Uhr

Der russische Staatschef Wladimir Putin hat am Mittwoch einer Übung der “strategischen Abschreckungskräfte” seines Landes beigewohnt, deren Aufgabe es unter anderem ist, auf eine Bedrohung durch einen atomaren Angriff zu reagieren. “Unter der Führung des Oberbefehlshabers der Streitkräfte, Wladimir Putin, haben die strategischen Abschreckungskräfte am Boden, zu Wasser und in der Luft ein Training abgehalten”, teilte der Kreml mit.

Die Übung habe den Abschuss von ballistischen Raketen und von Marschflugkörpern umfasst. Unter anderem wurden demnach ballistische Raketen von der Halbinsel Kamtschatka und aus den Gewässern der Barentssee in der Arktis aus abgefeuert. An der Übung waren auch Langstreckenbomber vom Typ Tu-95 beteiligt. “Die gestellten Aufgaben der Übung zur strategischen Abschreckung wurden vollständig erfüllt. Alle Raketen haben ihr Ziel erreicht”, hieß es in der Mitteilung weiter.

Aufgabe der russischen “strategischen” Streitkräfte ist im weitesten Sinne die Reaktion auf Bedrohungen von außen, unter anderem im Falle eines Atomkriegs. Sie sind mit Interkontinentalraketen, strategischen Langstreckenbombern, U-Booten, Schiffen und Marineflugzeugen ausgerüstet.

Die Übungen fanden vor dem Hintergrund der russischen Offensive in der Ukraine und der Krise zwischen Moskau und westlichen Staaten statt. Russische Regierungsvertreter hatten wiederholt mit dem Einsatz von Atomwaffen im Falle einer existenziellen Bedrohung Russlands gedroht.

In Richtung Ukraine sagte Putin am Mittwoch bei einer Sitzung von Vertretern der staatlichen Sicherheitsorgane der Länder der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS), der Staat habe seine Souveränität “faktisch” verloren und die Steuerung des Landes den USA überlassen. Die USA nutzten die Ukraine heute als “Rammbock” gegen Russland und den postsowjetischen Raum. Zu den GUS-Mitgliedern gehören unter anderem die früheren Sowjetrepubliken Belarus und Armenien, die zentralasiatischen Staaten Kasachstan und Kirgistan. Er forderte die Geheimdienste der Länder auf, wachsam zu sein.

Die USA würden die Ukraine immer mehr mit schweren Waffen ausrüsten und dabei ignorieren, dass das Land nach einer Atombombe strebe. “Es ist auch bekannt, dass es Pläne gibt für eine Provokation, eine sogenannte schmutzige Bombe einzusetzen”, behauptete der 70-Jährige. Die russische Führung behauptet seit Tagen immer wieder, dass die Ukraine den Einsatz einer solchen radioaktiv verseuchten Bombe plane, ohne dafür Beweise vorzulegen.

Die Ukraine weist diese Anschuldigungen als “Unsinn” und Desinformationskampagne Putins zurück. Auch der Westen sieht keine Hinweise darauf. Der russische Verteidigungsminister Sergej Schoigu telefonierte ungeachtet dessen weiter mit seinen Kollegen etwa in China und Indien, um auf eine solche Gefahr hinzuweisen.

Indiens Verteidigungsminister Rajnath Singh wiederum ermahnte Schoigu bei dem Telefonat, dass keine Seite im Konflikt in der Ukraine eine Atombombe einsetzen dürfe. Singh betonte, dies würde gegen den Grundsatz der Menschlichkeit verstoßen, wie das Verteidigungsministerium in Neu Delhi am Mittwoch mitteilte.

Indien positioniert sich beim russischen Angriffskrieg neutral, weil es enge Beziehungen zum Westen und zu Russland hat. Es trägt auch westliche Sanktionen nicht mit und wirbt für eine Konfliktlösung durch Dialog. Zuletzt kaufte Indien mehr verhältnismäßig günstiges Öl aus Russland. Auch bei seiner militärischen Ausrüstung und bei Ersatzteilen ist Neu Delhi stark auf Moskau angewiesen.

Von: APA/AFP/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

9 Kommentare auf "Putin bei Training der strategischen Abschreckungskräfte"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 7 Tage

…die Russen täten gut daran, ihren Zaren baldigst in eine psychiatrische Anstalt einzuweisen, bevor es irreversibel wird…das fällt sonst noch alles auf sie zurück und sie können es ausbaden…

inni
inni
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

der Hass gegen ihn wächst auch in Russland … schon längst! Es braucht nicht mehr viel, und die Bevölkerung Russlands wird mächtig aufbegehren, auch und insbesondere wegen der vielen Toten in den eigenen Reihen ❗ 🥵

sarkasmus
sarkasmus
Tratscher
1 Monat 6 Tage

@inni
Ja in einer woche ist es so weit und sie werden ihn stürzen, versprochen. Duch dainen aluhut kann ich diese gedanken lesen

sarkasmus
sarkasmus
Tratscher
1 Monat 6 Tage

Haben das dir daine geheimspione erzählt?

Superredner
1 Monat 6 Tage

@sarkasmus Herrlich, wie diese dummen Schreibfehler die Massenmörder-Putin-Trolle enttarnen. Soweit ist’s mit dem Irren im Kreml schon gekommen, dass er die Unfähigsten seiner Propaganda-Abteilung für sich schreiben lässt. (Die anderen „Hybriden“ verheizt er gerade an der Front …)

primetime
primetime
Kinig
1 Monat 5 Tage

@Philingus Auch in deinen Texten findet man Rechtschreibfehler. Man muss sich schon auf einem niedrigen Niveau befinden wenn sich auf diese aufgehangen wird um eine Legitimierung für eine Diffamation zu haben.
Man merkt so richtig wie du gegenüber anderen tickst welche nicht alles ohne selber 1 Sekunden nachzudenken abnicken und für gut heißen.
Bei dir gibt es nur mehr schwarz, alle anderen Farbtöne wurden gestrichen

sophie
sophie
Kinig
1 Monat 7 Tage

Die Fantasie Putins scheint ja immer mehr Grenzenlos zu sein, er beschuldigt andere Menschen und Länder…
Also was er schon längst vorbereitet hat und eventuell einzusetzen bereit ist,
Das beschuldigt er andere…
Er provoziert mit Luügen und FakeNews,
Sich dann zu rechtfertigen….
Also skurriler gehts nicht mehr….

Superredner
1 Monat 7 Tage
Hier noch von Fantasie zu sprechen ist gewagt. Ist es nicht schon eher eine Form von Wahnsinn? Ein Leben in einer Kunstwelt, die nur noch von einem Lügengespinst zusammengehalten wird und Menschlichkeit und Respekt vor der Schöpfung gänzlich einem russischen Rassenwahn geopfert hat? Die Parallelen zum Nazi-Reich sind nicht nur in Vokabeln zu finden. Längst haben Putin’s Schmeissfliegen dem verbrecherischen Angriffskrieg den Pathos eines Glaubenskriegs verliehen, auch wenn sie wahrscheinlich nicht einmal selbst daran glauben. Das Gespenst einer Niederlage der russischen Armee schleicht sich immer näher heran. Bedauernswert sind die vielen Opfer, die Putin’s Irr- und Wahnsinn gekostet hat und… Weiterlesen »
bon jour
bon jour
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

beigewohnt.
dabei in der wohnung.

wpDiscuz