Der Aggressor wirft dem Westen Kriegstreiberei vor

Putin: Haben in Ukraine noch nicht einmal angefangen

Freitag, 08. Juli 2022 | 01:46 Uhr

Der russische Präsident Wladimir Putin hat den Westen vor dem Hintergrund des Ukraine-Krieges vor einer militärischen Konfrontation gewarnt. “Heute hören wir, dass sie uns auf dem Schlachtfeld schlagen wollen. Was soll man dazu sagen? Sollen sie es nur versuchen”, sagte er am Donnerstag in Moskau. Jeder müsse wissen, dass Russland in der Ukraine noch gar nicht richtig angefangen habe.

Moskau lehne Friedensverhandlungen keinesfalls ab. “Aber jene, die sich weigern, sollen wissen, dass je weiter sie gehen, desto schwieriger ist es für sie, sich mit uns zu einigen”, meinte Putin bei einem Treffen mit den Fraktionschefs der Parteien der Staatsduma.

Der Präsident lobte die Politiker als “echte Staatsmänner und Patrioten”, die die “militärische Spezialoperation” in der Ukraine von Beginn an Ende Februar unterstützt hätten. “Es gibt viele Parteien, aber nur eine Heimat”, sagte Putin bei dem Treffen im Kreml. “Es gibt nichts Wichtigeres als das Schicksal des Vaterlandes.”

Putin warf dem Westen erneut vor, “bis zum letzten Ukrainer” kämpfen zu wollen. “Das ist eine Tragödie für das ukrainische Volk”, sagte der frühere Geheimdienstoffizier. Der Westen führe einen “wirtschaftlichen Blitzkrieg gegen Russland”.

Unterdessen berichtete die Ukraine neuerlich von Toten und Verletzten durch russischen Beschuss im Osten des Landes. In der Region Charkiw sprachen die Behörden am Donnerstag von drei Toten und fünf Verwundeten durch russische Angriffe. “Der Feind ist hinterhältig, zielt auf Wohngebiete und zivile Infrastruktur”, teilte der regionale Befehlshaber Oleh Synjehubow mit. Die Berichte aus den Kampfgebieten können nicht unabhängig geprüft werden.

In den Orten Kramatorsk und Awdijiwka in der Region Donezk starben den Behörden zufolge zwei Menschen, acht wurden verletzt. Russische Angriffe hätten nur zivile Ziele getroffen, erklärte der Gouverneur des Gebiets, Pawlo Kyrylenko. Die prorussischen Separatisten in der Region Donezk sprachen von einem Toten und elf Verletzten durch ukrainischen Beschuss. Auch dies konnte nicht unabhängig geprüft werden.

Seit Russland die weitgehende Kontrolle über die ostukrainische Region Luhansk übernommen hat, hat sich der Schwerpunkt der Kämpfe ins benachbarte Donezk verlagert. Im Visier der russischen Armee sind besonders die Städte Kramatorsk und Slowjansk.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

25 Kommentare auf "Putin: Haben in Ukraine noch nicht einmal angefangen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Zugspitze947
1 Monat 9 Tage

En Großmaul der ohne mit der Wimper zu Zucken Frauen Kinder und alte Leute ermorden lässt…….😢😡 Nur um seinen Machthunger zu stillen und ganz Europa in Angst und Schrecken zu versetzen. Aber auch er wird seinen RICHTER finden !😡👌

fritzol
fritzol
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

der ukrainer ist auch nicht viel besser ,such in den medien was er nach der machtübernahme geleistet hat und dann gib deinen senf dazu

Jo73
Jo73
Superredner
1 Monat 9 Tage

@fritzol: Hört doch endlich mal mit diesen russenverherrlichenden Kommentaren auf. ich kann doch mit nichts diese russische Barbarerei auch noch rechtfertigen. Es ist beschämend, wie hier Leute diesen Angriffskrieg verherrlichen, was stimmt denn mit euch nicht?

jochgeier
jochgeier
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

@fritzol sag dus was sie verbrochen haben und belege es mit fakten sonst lass das hetzen

Karl
Karl
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

@fritzol was bist du den für eine arme Figur. Wenn man Agressor und Opfer auf eine Ebene stellt ist man nur zu brdauern.

Look_at_Yourself
Look_at_Yourself
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

Das einzige,
was sich “der Ukrainer” geleistet hat ist, er hat mit der Bekämpfung der Korruption im Land begonnen und hatte die Frechheit, die Ukraine bis jetzt einigermaßen erfolgreich gegen die russischen Mörderbanden zu verteidigen.
Ich verstehe schon, das dass in Russland natürlich nicht so gut ankommt.

Philingus
Philingus
Superredner
1 Monat 9 Tage

Putin’s Größenwahn erlaubt Vergleiche zu den Größenwahnsinnigen der Vergangenheit und lässt kaum Chancen für eine friedliche Zukunft erkennen. Putin hat sich auf die Seite der russischen Ewig-Gestrigen gestellt. Diese träumen in stalinistischen Dimensionen von einem neuen Großrussland, dem sich alle Nachbarstaaten unterordnen müssen. Die Frage bleibt: wo endet dann diese „Nachbarschaft“? Kaum anzunehmen, das Putin’s Imperialismushunger mit der Ukraine gestillt ist. Eine Weltherrschaft, von der auch Adolf Hitler träumte, ist Putin’s Ziel. Wehe dem; und ja: in der Ukraine wird die Freiheit der UkrainerInnen und auch unsere Freiheit vor russischer Willkür verteidigt!

Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 9 Tage

…aber Putinfans freuen sich schon, dass es endlich richtig kracht, denn das war ja noch nichts bisher…
🤪

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 9 Tage
Tja, erkläre uns dann doch einen Aspekt des Krieges! Warum ist dieser Krieg eigentlich ein Stellvertreter Krieg? Warum verteidigt der Westen nicht mit der Ukraine gemeinsam im Kampf UNSERE Freiheit! Hast du dafür ne Erklärung? Der Westen stattet die Ukrainer mit Geld und Waffen aus, belegt die Russen mit Sanktionen aber greift selbst nicht ein ? Warum denn? Sag uns das. Antworte! Weil jedem im Westen bewusst ist wie gefährlich das wäre? Also reden wir über halbherzige Aktionen die für unsere Freiheit sorgen sollten? Alles was der Westen tut, ist Zeit zu gewinnen um seine eigene Abhängigkeit zu verkleinern und… Weiterlesen »
tiger
tiger
Tratscher
1 Monat 9 Tage

So ein Spinner 😤

Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 9 Tage

…wenns net so traurig wär, könnt er direkt als Witzbold durchgehen…

Philingus
Philingus
Superredner
1 Monat 9 Tage

Wer hier Sympathie mit Putin zeigt, zeigt seine Meinung zu dessen Kriegsverbrechen: er stimmt ihnen zu. Ergo ist er/sie gleichfalls ein (Kriegs-)Verbrecher und müsste – so es denn die Gesetzeslage erlaubt – entsprechend juristisch belangt werden. Es ist – wie jede Unterstützung von Diktatoren, Terroristen und Mördern – zu bestrafen. (so es möglich ist)

Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 9 Tage

…die vielen user in diesem Forum hier, die begeistert für Putins Kriegsverbrechen Partei ergreifen, zeigen nur, dass sie diese Vergewsltigungen und Morde von undchuldigen Zivilisten gut heissen und wahrscheinlich am liebsten ds mittun würden…ekelhaft!…
😆

Philingus
Philingus
Superredner
1 Monat 9 Tage

@Doolin Ich bin nicht überzeugt, dass es unter den SN-Lesern viele Putin-Anhänger gibt. Sie sind nur – zum im Auftrag – dazu bereit, ihre Sympathie für diesen Verbrecher öffentlich zu bekunden, zumal es sich ja hinter einem Pseudonym prima verstecken lässt. Die Radikalen waren schon immer „lauter“ und präsenter, obwohl sie nur einen äußerst geringen Teil der Gemeinschaft repräsentieren. So, wie die Bolschewiki, die auch nur das Machtvakuum in Russland nach dem Zaren-Sturz ausgenutzt haben. Die russische Bevölkerung haben sie zu keiner Zeit repräsentiert und nur durch Unterdrückung ihre Macht erhalten. Einschließlich Putin’s Stalin-Renaissance.

falschauer
1 Monat 9 Tage

was soll man dazu sagen, mir fehlen einfach die worte

Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 9 Tage

…Putinfans gibt es hier ja genug, wie man sieht, die das auch noch toll finden…
😆

Faktenchecker
1 Monat 9 Tage

Man könnte jetzt unpassender Weise antworten: Rußland steht mit dem Rücken zur Wand und die NATO schaut bislang nur zu.

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 9 Tage

Kriegshetze? Nato Kriegspartei?
Lebensmüde?

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 9 Tage

Was genau hast du an Nato General Sekretär Stoltenbergs Aussage: “Wir werden keine Kriegspartei”, da es den WK3 bedeuten würde nicht verstanden?

andr
andr
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

Russland ist das größte Land der Welt, was soll das ganze, die Ukraine will doch nur in Frieden leben. Jetzt hat der Westen schuld das er in die Ukraine einmaschiert ist und tausende Menschen wegen diesen Disponen sterben. Die Ukrainer werden Russland Generationen nicht verzeihen können. Was will Putin ihnen aufzwingen? Wie schön es ist Russe zu sein? Sie wollen nicht.

xXx
xXx
Kinig
1 Monat 9 Tage

Die anderen als Kriegstreiber zu bezeichnen und praktisch im gleichen Satz zu betonen das man nach all den Kriegsverbrechen noch nicht mal angefangen hat, zeigt der Realitätsverlust dieses Herrn

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 9 Tage

Vor wenigen Tagen wurde hier in einem Bericht erklärt, dass der Krieg lange dauern wird. Nun, er wird lange dauern! Alles andere zu denken war von Anfang an naiv.
Was wenn der Winter kommt, Putin bis nächstes Jahr durch hält und im April weitere 130.000 Soldaten als Kanonenfutter rekrutieren kann!? Werden dann bessere Waffen der Ukraine wirklich helfen?

Faktenchecker
1 Monat 9 Tage

Putin steht mit dem Rücken an der Wand. Muss Verbrecher und Soldaten aus Sibirien einsetzen.

Die NATO schaut bis jetzt nur zu.

PuggaNagga
1 Monat 9 Tage

Doch Putin hat schon sehr viel an Material verbraucht.
Mit richtig anfangen meint er sicher nukleare Waffen. Nunja wenn er das anfängt hat er gleichzeitig auch schon fertig. Auch Moskau und St. Petersburg ist mit einer einzigen Bombe dem Erdboden gleich gemacht.
So gscheid wird jeder der Parteien sein so was zu vermeiden.

widder52
widder52
Tratscher
1 Monat 1 Tag

Wenn jemand einen Menschen umbringt ist er ein Mörder? Jedenfalls wird er so eingestuft.
kann mir jehmand sagen was Putin ist???
Putin chuilo!

wpDiscuz