Türkeis Präsident Erdogan soll im Ukraine-Konflikt vermitteln

Putin schlägt Türkei neue Pipeline und Gasbörse vor

Donnerstag, 13. Oktober 2022 | 13:38 Uhr

Russlands Präsident Wladimir Putin hat vorgeschlagen, die Türkei mithilfe russischen Gases zu einem Umschlagpunkt und einer Börse für Erdgas auszubauen. “Wenn die Türkei und unsere potenziellen Käufer Interesse haben, könnten wir den Bau noch einer Gasleitung und die Schaffung eines Gas-Hubs in der Türkei in Betracht ziehen für den Verkauf in Drittländer, vor allem in Europa”, bot Putin seinem Amtskollegen Recep Tayyip Erdogan bei einem Treffen am Donnerstag in Kasachstan an.

Darüber hinaus könnte in der Türkei auch eine Gasbörse zur Preisermittlung entstehen, schlug Putin der Nachrichtenagentur Interfax zufolge vor. Der russische Präsident lobte die Pipeline Turkstream, die durch das Schwarze Meer in die Türkei und nach Südeuropa führt, als sicherste Route für russisches Gas. Zuvor waren Ende September beide von Russland nach Deutschland führenden Stränge der Pipeline Nord Stream 1 und einer der beiden Stränge von Nord Stream 2 in der Ostsee durch Explosionen beschädigt worden. Vertreter der EU und der NATO sprachen anschließend von Sabotage. Putin selbst hatte am Mittwoch von einem “internationalen Terroranschlag” geredet und angedeutet, dass aus seiner Sicht die USA dahinter stecken könnten.

Auch die Leitung Turkstream habe gesprengt werden sollen, behauptete Putin, aber dies sei nicht geschehen. Turkstream funktioniere weiter zuverlässig. Daher sei die Türkei eine logische Wahl für den Aufbau eines Verteilerpunkts und einer Gasbörse. “Heute sind die Preise himmelhoch und wir könnten sie dort ruhig regulieren auf ein normales Marktniveau ohne irgendwelche politische Einfärbung”, sagte Putin. Das Treffen der beiden Staatschefs in Astana im zentralasiatischen Kasachstan lief am Rande der Konferenz für Zusammenarbeit und vertrauensbildende Maßnahmen in Asien (CICA).

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

20 Kommentare auf "Putin schlägt Türkei neue Pipeline und Gasbörse vor"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Look_at_Yourself
Look_at_Yourself
Universalgelehrter
1 Monat 16 Tage

Ein “Vermittlungsvorschlag” von mir:
Russland zieht sich, als Zeichen des Guten willens schnellstmöglich aus allen besetzen Gebieten zurück.
Danach kann man in Ruhe über den Wiederaufbau und die Reparationszahlungen verhandeln.

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 16 Tage

Wie auch immer es ausgeht, wir können davon ausgehen, dass es keine Reparationszahlungen geben wird.

Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 16 Tage

…diesen hervorragenden Vorschlag würde N.G. sicher unterstützen…

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 16 Tage

Vorschlag an dich , stell dich den Realitäten und gleiche deine Vorstellungen mit denen ab die Realität sind. Dann akzeptiere es und lass das Sonntags Predigen. Diese Art des kommtentierens finde ich langsam langweilig! Nach dem Motto Putin ist böse? Wissen wir! Der Westen akzeptiert das nicht usw. Was BRINGTS? Gehts irgend jemandem besser dadurch?

bon jour
bon jour
Universalgelehrter
1 Monat 16 Tage

deine Art des Kommentierens finden alle langweilig.
du nervst nur.

brunner
brunner
Universalgelehrter
1 Monat 17 Tage

Erdogan…..dieser unzuverlässige Muslimbruder…..Despoten unter sich..

Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 16 Tage

…Gauner verstehen sich…

So ist das
1 Monat 16 Tage

Die Frage ist, warum so ein Möchte Gern in der Nato verbleibt 🤔

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 16 Tage

@Doolin Panal, nichtssagend wie immer!

sophie
sophie
Kinig
1 Monat 16 Tage

Bis ketzt hat Erdogan mit Putin noch nichts erreicht, ausser Wichtigtuerei, und eventuell Vorteile für die Türkey zu erreichen,
Putin lässt sich von niemanden reinreden, nur China hat die Macht Putin ein wenig in die Schranken zu weissen

Mikeman
Mikeman
Kinig
1 Monat 16 Tage

ach was die töldra Moidl nicht so alles weiss 😳😂 ,Polittikwissenschftlerin, Coronaexpertin ???

tom
tom
Universalgelehrter
1 Monat 16 Tage

ich würde Putin gerne treffen, aber zwischen die Augen

Ischjolougisch
Ischjolougisch
Tratscher
1 Monat 16 Tage

Ekelhaft wie Putin sich anbiedert.
Wir hatten Energieverträge die durch die Zerstörung von Nord Stream 1 nichtig wurden zu unserem Nachteil.
Das Vertrauen IST ENTGÜLTIG verspielt.

Rudolfo
Rudolfo
Universalgelehrter
1 Monat 16 Tage

Das NATO und “Möchte gern EU” Mitgied Türkei führt in Person Erdogan ganz Europa am Nasenring durch die Arena😡😡😡

Zugspitze947
1 Monat 16 Tage

Haha wird der Kriegsverbrecher und Frauen und Kindermörder sein Gas nicht mehr los ? Na denn soll er daran ersticken 🙁 😝👌

Selbstbewertung
Selbstbewertung
Superredner
1 Monat 16 Tage

Mit Erdogan hat die Nato einen “Spieler” in der Mannschaft, bei dem man nicht so genau weiß, auf welcher Seite er steht. Ich finde diese Unklarheit letztlich gefährlicher als eine Nato ohne Türkei. Die wichtige Südostflanke kann auch über Griechenland und Bulgarien gut geschützt werden. Mir sind – salopp formuliert – ein paar Nüchterne lieber als eine große Anzahl Besoffener. Oder mit anderen Eorten: nicht die Menge macht es aus, vielmehr sind die Verlässlichkeit und Berechenbarkeit in einem Bündnis wichtiger. Klare Regeln für alle!

Grantelbart
Grantelbart
Universalgelehrter
1 Monat 16 Tage

Geschickter Schachzug! Erdogan ist wohl der letzte verbliebene Spezi des Zaren auf dem europäischen Kontinent und praktischerweise steht er mit dem Rücken zur Wand nachdem er sein Land wirtschaftlich mit Schwung an die Wand gefahren hat, Inflation in absurden Höhen, er könnte sich also darauf einlassen. Wenn man sich ansieht wie es mit Meinungsfreiheit, Bürgerrechten und Demokratie so ausschaut in der Türkei ist auch gleich klar warum die Wahl auf Erdogan fällt.

Stryker
Stryker
Superredner
1 Monat 16 Tage

Die GasSpeicher in Europa fülln sich a ohne Russengas.Deutschlond hot seid Wochen kuans mehr aus Russlond,und Trotzdem 95% Füllstand erreicht wos maximim isch.
Putin bleib iatz auf sein Gas sitzn und konns entn in der Luft verbrennen!

einervonvielen
einervonvielen
Universalgelehrter
1 Monat 16 Tage

Das sollen die 2 Heinis doch gerne machen, kostet eine Stange Geld und bis die Pipeline fertig ist, brauchen wir kein russisches Gas mehr….

wellen
wellen
Universalgelehrter
1 Monat 16 Tage

Der Diktator hat wohl Angst aus seinem Öl und Gas sitzen zu bleiben, deswegen tut er dem anderen Diktator schön.

wpDiscuz