Putin will "echte Unabhängigkeit" für Ukraine

Putin: Westen nutzt Ukraine zur Zerstörung Russlands

Samstag, 31. Dezember 2022 | 19:22 Uhr

Der russische Präsident Wladimir Putin hat dem Westen in seiner Neujahrsansprache vorgeworfen, die Ukraine zu nutzen, um Russland zu zerstören. Russland kämpfe in der Ukraine, um das Vaterland zu verteidigen. Den Ukrainern solle eine echte Unabhängigkeit gesichert werden, sagt er laut der russischen staatlichen Nachrichtenagentur TASS in einer Ansprache vor Soldaten. Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj dankte am Samstag Deutschland für seine Unterstützung.

Mit einem Tweet auf Deutsch zum Jahresende bedankte sich Selenskyj bei dem deutschen Bundeskanzler Olaf Scholz für dessen Unterstützung und den neuen sicherheitspolitischen Kurs Berlins. “Waffenlieferungen, Schutz für mehr als eine Million Ukrainer:innen, G7-Präsidentschaft mit Ukraine-Fokus, finanzielle & technische Hilfe, EU-Kandidatenstatus. Danke für die Zeitenwende, Herr @Bundeskanzler!”, schrieb er am Samstag auf Twitter.

“Mögen wir sie im Jahr 2023 mit unserem gemeinsamen Sieg komplett machen”, meinte der Staatschef mit Blick auf die von Scholz ausgerufene Zeitenwende, mit der die Regierung in Berlin auch eine militärische Unterstützung der Ukraine für die Verteidigung gegen Russlands Angriffskrieg eingeleitet hatte. Die Ukraine hofft angesichts massiver russischer Drohnen- und Raketenangriffe auf deutlich mehr Militärhilfe etwa bei der Flugabwehr. Auch Experten meinen, dass das Land für einen Sieg gegen Russland noch viel mehr Waffen und Munition braucht.

Für Russland Staatschef steht fest, dass der Westen in Bezug auf den Frieden “gelogen” habe, “während er sich auf die Aggression vorbereitete, und jetzt gibt er es offen und ohne zu zögern zu”. Zudem benutze der Westen die Ukraine und ihre Bevölkerung “auf zynische Weise, um Russland zu schwächen und zu spalten”, hieß es in Putins Neujahrsansprache weiter. “Wir haben niemals jemandem erlaubt, dies zu tun und werden es auch nie tun”, unterstrich er.

Die westlichen Eliten beteuerten seit Jahren heuchlerisch ihre friedlichen Absichten, einschließlich der Lösung des Donbass-Konflikts, so der Kreml-Chef. “Eigentlich haben sie Neonazis auf jede erdenkliche Weise ermutigt, militärische und offen terroristische Aktionen gegen die Zivilbevölkerung der Volksrepubliken Donbass fortzusetzen”, fügte der russische Präsident hinzu.

Nach Kremlangaben vom Samstag besuchte der 70-Jährige den südlichen Militärbezirk, um sich mit den Kommandierenden und Soldaten zu unterhalten. Er rief sie auf, vorwärts zu gehen und zu kämpfen. Zugleich räumte er ein, dass noch viel zu tun sei – auch mit Blick auf die Ausstattung der Armee mit modernen Waffen.

In den vergangenen Jahren war Putin bei der Neujahrsansprache stets vor dem Kreml zu sehen. Er dankte den Militärs für ihren Einsatz im Kriegsgebiet und erhob ein Glas Sekt auf ihre Gesundheit, wie das Staatsfernsehen zeigte. Putin wurde vom Verteidigungsminister Sergej Schoigu und Generalstabschef Waleri Gerassimow begleitet bei dem Besuch, bei dem auch zahlreiche Militärorden verliehen wurden.

Schoigu erklärte in seiner Neujahrsbotschaft, der Sieg über die Ukraine sei unvermeidbar, räumte aber ein, die Lage an der Front sei weiterhin schwierig. Er wandte sich überdies in seiner Rede gegen “diejenigen, die versuchen, unsere ruhmreiche Geschichte und unsere großen Errungenschaften auszulöschen, Denkmäler für die Sieger über den Faschismus zu zerstören, Kriegsverbrecher auf ein Podest zu stellen und alles Russische zu streichen sowie zu entweihen.”

Kiews Verteidigungsminister Olexij Resnikow warnte unterdessen mit einem Video in russischer Sprache vor einer neuen Mobilmachung durch den Kreml schon zu Jahresbeginn und stellte in Aussicht, dass die Ukraine nicht aufgeben werde. Es gebe die Wahl, sich der Einberufung zum Kriegsdienst zu entziehen oder in der Ukraine zu sterben oder zum “Krüppel” zu werden, so Resnikow in dem Youtube-Video.

Hunderttausende Russen hatten im Herbst das Land verlassen, um sich der von Kremlchef Wladimir Putin angeordneten Teilmobilmachung zu entziehen. Putin hatte zuletzt gesagt, es sei keine neue Mobilmachung nötig. “Ich weiß genau, dass ihr noch eine Woche habt, um eine Wahl zu treffen”, sagte nun Resnikow. Dann würden die Grenzen geschlossen, damit niemand das Land verlassen könne.

Die Feiern zum neuen Jahr seien ein guter Anlass, darüber nachzudenken und sich bewusst zu werden, dass der Kreml den Krieg verloren habe, sagte der ukrainische Minister. Es gebe nichts, wofür es sich lohne zu kämpfen. Der Minister zählte in seiner wie eine Neujahrsansprache gehaltenen Rede die Vielzahl an russischen Niederlagen in diesem Jahr auf. Er erwähnte etwa den Untergang des Flaggschiffs “Moskwa” der russischen Schwarzmeerflotte und die Explosionen auf Militärflugplätzen im russischen Hinterland.

Mehr als 100.000 Soldaten habe Russland schon verloren in diesem Krieg, sagte Resnikow. “Wenn das der Plan war, nur die Feinde Russlands hätten ihn so erstellen können”, sagte er mit Blick auch auf den Verlust von Moskaus Ansehen in der Welt.

Der Minister warf der Führung in Moskau vor, immer neue Mobilisierungswellen zu planen, um nicht die Niederlage in der Ukraine einzugestehen, um sich weiter an der Macht zu halten und nicht für die vielen Kriegsverbrechen einstehen zu müssen. Resnikow sagte, er spreche nicht nur als Minister, sondern auch als Jurist. “Je länger der Krieg dauert, desto schwerer werden die Folgen für die einfachen Menschen, für die einfachen Russen”, sagte er. Generationen in Russland müssten für die angerichteten Schäden aufkommen. Die Ukraine aber werde nicht aufgeben. “Wir verteidigen unsere Erde.”

Von: APA/dpa/Reuters

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

32 Kommentare auf "Putin: Westen nutzt Ukraine zur Zerstörung Russlands"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Oracle
Oracle
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

… der Wahnsinnige marschiert in die Ukraine ein, um Demokratie zu bringen und gleichzeitig aber die besetzten Gebiete als russisches Gebiet zu anektieren…. der hat nicht mehr alles Tassen im Schrank, die Macht ist diesem Herrn sprichwörtlich zu Kopf gestiegen….

Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 7 Tage

…der hat sie ja nimmer alle…

Spiegel
Spiegel
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

Naja den Majdanaufstand organisierten die USA. 2014 marschierten Ukrainische Soldaten in den Donbas und provozierten Russland durch daa töten Russischer Zivilisten. Man sollte nicht zu sehr den Deutschen Mainstream glauben sondern sich selber ein Bild machen. z.b Baniele Ganser kann dazu berichten ein Friedenaforscher.

Geri
Geri
Superredner
1 Monat 6 Tage
@Spiegel Sorry, wenn ich hier einen Einwand habe. Ihre Informationsquelle ist (mit Verlaub) komplett neben den Schuhen. Erstens können ukrainische Soldaten auf ukrainischem Boden (Donbas ist ukrainisch!) marschieren, wie lange sie wollen. Das geht niemand was an, wenn man weiß, was Souveränität heißt. Und 2. sind Sie nicht selbst in der Ukraine gewesen, (von wegen sich selbst ein Bild machen, wie Sie schreiben), sondern ganz offensichtlich einem Lügner/Schwurbler oder ähnlichem aufgesessen. Ein bisschen Nachhilfestunden in Sachen Geschichte würde Ihnen, mit Verlaub, ganz guttun. Zumindest schadet es nicht. Aber solche Hirngespinste, wie Sie sie verbreiten, passen eher zu notorischen, russischen Lügnern… Weiterlesen »
magari
magari
Superredner
1 Monat 6 Tage

@spiegel: “Der Osteuropa-Historiker Frithjof Benjamin Schenk kritisiert Gansers öffentliche Vorträge über den Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine. Ganser sei «ein bekannter Verschwörungstheoretiker», seine Thesen zu den Hintergründen des Ukraine-Krieges «unhaltbar». Ganser fehle «jegliche fachliche Expertise, um über dieses Thema öffentlich zu sprechen». Ganser habe «nie zu Osteuropa geforscht, er spreche weder Russisch noch Ukrainisch und kenne die Region nur aus den Medien und aus der Sekundärliteratur». Er verbreite «immer wieder Positionen der russischen Staatspropaganda».” Quelle: Wikipedia

Suedtirolfan
Suedtirolfan
Superredner
1 Monat 6 Tage

@Spiegel
Du bist ein armer Putinversteher und eigentlich zu bemittleiden !
Aber mal ehrlich – sollen das Argumente sein die einen militärischen Angriff Russlands fechtfertigen ?
Ein klares NEIN ! 🛡

andr
andr
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

@Spiegel das heißt um die Ukraine zu vor Neonazis zu schützen, maschiere ich ein vergewaltige Frauen und Kinder ermorde wehrlosen Bürger und schieße alles kurz und klein. Ich versuche keinem mainstream zu glauben und schalte meine eigene Version ein. Na dann mein lieber@ spiegel wünsche ich dir viel Einsicht🤮Mahlzeit

traktor
traktor
Kinig
1 Monat 7 Tage

ich freue mich auf den tag und wo sich die russen blutig zahlen für den angerichteten schaden!!!

hundeseele
hundeseele
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

Ich denke nicht,dass es Russland nacher noch so gibt wie jetzt.Wenn sich größere Probleme mit der “Führung”, und/oder dessen Nachbesetzung gibt,könnten sich Teile/Gebiete auch überlegen,sich von Russland abzuspalten und es zersplittert weiter,denn viele denken eher an westliche Freiheit,als an Russicher Einheit,speziell die jüngere Generation möchte freier sein und offener in Welt gehn,aber im Moment verbietet “der Heilsbringer”, alles um die Macht zu behalten,aber wenn es zur Machtschwankung kommt ……

Kinig
1 Monat 8 Tage

Herr Putin🤥🤥🤥, sie sind einer der Wenigen, denen ich KEIN GUTES NEUES JAHR wünsche….

Zugspitze947
1 Monat 6 Tage

Rudolf: das ist KEIN herr sondern ein hinterhältiger feiger Mörder 🙁

Oracle
Oracle
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

.. Russland greift einen Nachbarstaat an, um sich selber zu verteidigen? …. Putin will in der Ukraine echte Demokratie bringen?!?….und bombardiert ständig zivile Ziele?…. das müssen die Auswirkungen von zuvieler Wodka sein, oder gar auch anderer Substanzen. Anders kann man solche Wahnvorstellungen eines Präsidenten nicht begründen….

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 8 Tage

Na dann steht den Verhandlungen ja nichts im Wege!? Neutralität für die Ukrainer und Russland zieht seine Truppen auf eigenes Gebiet zurück!
Ironie, im doppeltem Sinne OFF

Spiegel
Spiegel
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

Ja das wäre eine Top Lösung. Hqt Daniele Ganser vor einigen Monaten schon gesagt wurde dann von den Linksgrünen Kriegsgeilen Parteien als Verschwörungatheoretiker beschumpfen.

bon jour
bon jour
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

ach wo, Putin will die Ukraine einverleiben. Hat er doch offiziell gesagt.
deshalb führt er auch diesen Krieg

Amadeus
Amadeus
Tratscher
1 Monat 7 Tage

In welcher Scheinwelt lebt denn dieser Putin mit seinen Anhängern? Greifen einen souveränen Staat an und glauben sie werden irgendwie selber angegriffen, von Russen Kriegsverbrechen ohne Grenzen an Ukrainern verübt und beweinen 100.000 gefallene russische Soldaten?
Unverständlich, grauenvoll, bestialisch und einfach irre.

Tigre.di.montana
Tigre.di.montana
Superredner
1 Monat 7 Tage

“Putin: Westen nutzt Ukraine zur Zerstörung Russlands.”

Hoffentlich. Was Putin mit Mord und Terror begonnen hat, wird der Rest der Welt erst mit der Niederlage Russlands beenden können. Und da die wirtschaftliche, technologische und intellektuelle Fähigkeit Russlands mit seinen 144 Millionen Einwohnern begrenzt ist, sitzen Europa und die USA am längeren Hebel.

Pasta Madre
Pasta Madre
Tratscher
1 Monat 7 Tage

Jo der Putla hot woll awian mit vergessen zu leiden.
Wer hot wem ongegriffn???
Und die Russn glabn ihm den Schwachsinn womöglich noch🙈

Hoffentlich knollt den Troll oander bold amol ob🙏🏻

Spiegel
Spiegel
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

Alles gute zum neuen Jahr liebes Russisches Volk und lasst uns wieder Brüder u. Schwestern werden.

Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 7 Tage

…nach Foltern, Ermordung und Vergewaltigung von Frauen und Kindern?…

Geri
Geri
Superredner
1 Monat 6 Tage

@Doolin
…wer kann ihm das verdenken? Schließlich sind die Russen ja nicht in seinem Garten eingedrungen und habe nicht sein eigenes Haus zerstört, geschweige seine Kinder ermordet, vergewaltigt und ihm gezwungen, ihnen sein Haus und Hof bedingungslos zu überlassen. Leuten, wie Spiegel, die auf allen Augen (einschließlich der Hühneraugen) blind sind, denen ist ganz offensichtlich nicht zu helfen.

NaSellSchunSell
NaSellSchunSell
Superredner
1 Monat 7 Tage

was der Ty von sich gibt, sollte gar nicht veröffentlicht werden. Ist eh immer das gleich Geschwurble.

Pasta Madre
Pasta Madre
Tratscher
1 Monat 7 Tage

Heute feiern wir den Tag wo sich das Datum ändert.
Hoffentlich feiern wir bald das Datum wo sich die Menschheit ändert🙏🏻

Guten Rutsch und viel Gesundheit, Glück und das Herz am rechten Fleck🥰🥰

RAMMSTEIN
RAMMSTEIN
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

Setta Clown! 🤦🏻‍♂️🤮

Karl
Karl
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

Dieser Kriegsverbrecher vergisst scheinbar immer wieder wer diesen Krieg begonnen hat und die Russen werden von der internen staatlichen Propaganda dumm und unwissend gehalten.

The Grinch
The Grinch
Neuling
1 Monat 7 Tage

Ich verstehe nicht wie es möglich ist, daß tausende POLIKER nicht im Stande sind Herren Putin zur Vernunft zu bringen. 🤦‍♂️🤦‍♂️🤦‍♂️

Savonarola
1 Monat 7 Tage

der Verlust des Realitätssinnes ist mittlerweile mehr als offensichtlich.

Geri
Geri
Superredner
1 Monat 6 Tage

Wenn ich die Überschrift “Putin will “echte Unabhängigkeit” für Ukraine” lese, dann denke ich mal, zuerst soll er sehen, dass Russland “echte Unabhängigkeit” bekommt. Dann kann man andere Forderungen stellen.
Weiters frage ich mich, was er wohl unter “echter Unabhängigkeit” versteht? Russland hat ja schon mal der Ukraine “echte Unabhängigkeit” garantiert (Budapester Memorandum 1994), nur hat man sich selbst nicht daran gehalten. Wer seine eigenen Verträge nicht anerkennt, bzw. nicht einhält, ist komplett unzuverlässig und nicht vertrauenswürdig. Von wegen “Putin fordert”… einem Lügner vertraut man nicht! Basta!

Geri
Geri
Superredner
1 Monat 6 Tage
Zitat Putins: Den Ukrainern solle eine echte Unabhängigkeit gesichert werden, sagt er laut der russischen staatlichen Nachrichtenagentur TASS in einer Ansprache vor Soldaten. … Und das von jemand, der ganz offensichtlich ein notorischer Lügner ist! Viel gibt es dazu nicht zu sagen, wenn man einen Blick auf das “Das Budapester Memorandum vom 5. Dezember 1994” wirft. Hat da nicht schon mal Russland unter anderem der Ukraine die vollständige Unabhängigkeit garantiert, wenn im Gegenzug auf sämtliche Atomwaffen, die sich zu dieser Zeit auf ukrainischem Boden befanden, verzichtet wird, sprich nach Russland gebracht werden? Und hatten in diesem Memorandum nicht Russland und… Weiterlesen »
Zugspitze947
1 Monat 6 Tage

DAS beorgt der Kriegsverbrecher Putin und seine Wagner Gangstergruppe schon selbst 😝👌😡

Look_at_Yourself
Look_at_Yourself
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

.
Ach, dazu braucht Putin den Westen gar nicht.
Das schafft er schon selber.

wpDiscuz