Putin trifft Biden am Mittwoch in Genf

Putin wirbt vor Gipfel mit Biden für Zusammenarbeit

Sonntag, 13. Juni 2021 | 11:32 Uhr

Russlands Präsident Wladimir Putin will bei seinem anstehenden Treffen mit US-Präsident Joe Biden am Mittwoch in Genf für Zusammenarbeit bei Themen von gemeinsamem Interesse werben. Dazu zählten regionale Konflikte, die “Sorge um die Umwelt” und eine “strategische Stabilität”, sagte Putin in einem Interview mit dem russischen Staatsfernsehen, das am Sonntag auszugsweise vorab veröffentlicht wurde. “Es gibt Themen, bei denen wir effektiv arbeiten können.”

Auf die Frage nach seinen Erwartungen antwortete der Kremlchef, es gehe darum, “unsere persönlichen Kontakte und Beziehungen wiederherzustellen, einen direkten Dialog aufzubauen”. Das Verhältnis zwischen Washington und Moskau ist angespannt. Biden hatte bereits im Wahlkampf deutlich gemacht, dass er gegenüber dem Kreml einen härteren Kurs einschlagen werde als Vorgänger Donald Trump.

Putin zufolge gibt es auch bei Fragen der Wirtschaft gemeinsame Interessen. “Viele amerikanische Unternehmen wollen mit uns zusammenarbeiten, aber sie werden an den Ohren aus unserem Markt gezogen”, sagte der 68-Jährige. “Ist das wirklich vorteilhaft für die amerikanische Wirtschaft?” Falls in Genf eine Verständigung auf “Arbeitsmechanismen” für verschiedene Bereiche gelinge, wäre das Treffen “nicht umsonst”. Biden hatte am Mittwoch gesagt, die USA wollten eine “stabile, vorhersehbare Beziehung”.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Putin wirbt vor Gipfel mit Biden für Zusammenarbeit"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Peerion
Peerion
Tratscher
1 Monat 13 Tage

Es wäre gut wenn solche Treffen wieder häufiger werden, und zwar auf allen politischen Ebenen.
Es wird jedenfalls ein ganz interessantes Treffen. Denn V. Putin ist ein Fuchs und J. Biden steht unter innenpolitischen Druck, eine harte Haltung zu zeigen.

ohma
ohma
Tratscher
1 Monat 13 Tage

Wie man hört, wird es keine gemeinsame Pressekonferenz am Ende des Treffens geben? Warum wohl? 😁
Wie die USA das Treffen zu verkaufen glauben sieht man am TIME Cover:

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Universalgelehrter
1 Monat 12 Tage
Marketing, wie es auch Herr Putin perfekt beherrscht: “Wladimir Putin hat die Regel Nummer eins der Kommunikation verinnerlicht und ist damit gnadenlos erfolgreich, nicht erst seit der Krim-Krise: Handeln ist stärker als Reden… Was lernen wir noch? Die russische Wirtschaft schwächelt, die Erfolgsstory bröckelt. Aber seit Putin nach außen Stärke demonstriert, steigen im eigenen Land seine Popularität und der innere Zusammenhalt. Nummer drei: Die stärkste Kommunikation nach innen ist die nach außen… Schließlich Regel Nummer fünf: Wer im „driver’s seat“ sitzt, diktiert die Regeln. Auch auf den Märkten gilt, dass Agieren mehr Freude bereitet als Reagieren. So erobert man mit… Weiterlesen »
wpDiscuz