Putin gibt sich gelassen

Putin würde Atomwaffen nutzen, um Souveränität zu schützen

Freitag, 17. Juni 2022 | 20:00 Uhr

Der russische Präsident Wladimir Putin hat eine von Russland ausgehende Gefahr eines Atomkriegs zurückgewiesen. Sobald man auf Äußerungen ausländischer Politiker reagiere, hieße es sofort, Russland drohe irgendjemandem, sagte Putin am Freitag beim Internationalen Wirtschaftsforum in St. Petersburg. Dann fügte er hinzu: “Wir bedrohen nichts. Aber alle sollen wissen, was wir haben und was wir gegebenenfalls einsetzen werden, um unsere Souveränität zu schützen.”

Wegen des seit fast vier Monaten andauernden russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine machen sich viele Sorgen, dass es im schlimmsten Fall sogar zum Einsatz von Atomwaffen kommen könnte. Moskau weist diese Absicht stets zurück. Russland betont vielmehr immer wieder, dass es – anders als die USA – in seiner Militärdoktrin kein Erstschlagrecht verankert habe.

Putin rechtfertigte auch den seit fast vier Monaten andauernden Krieg gegen die Ukraine erneut als alternativlos. “In der aktuellen Situation, vor dem Hintergrund zunehmender Risiken und Bedrohungen für uns, war die Entscheidung Russlands, eine militärische Spezial-Operation durchzuführen, (…) erzwungen und notwendig”, sagte Putin am Freitag beim Internationalen Wirtschaftsforum in St. Petersburg. Der Westen habe die Ukraine zuvor “buchstäblich mit seinen Waffen und seinen Militärberatern aufgepumpt”, meinte der Kremlchef.

Putin sagte weiter: “Die Entscheidung zielt auf den Schutz unserer Bürger ab und auf den der Bewohner der Volksrepubliken im Donbass, die acht Jahre lang dem Völkermord durch das Kiewer Regime ausgesetzt waren.” Angesprochen auf Russen, die sich angesichts der Angriffe ihrer Armee im Nachbarland schämten, sagte Putin: “Wissen Sie, es schämen sich diejenigen, die ihr Schicksal und ihr Leben, das Leben ihrer Kinder, nicht mit unserem Land verbinden.”

Der Kremlchef hatte der Ukraine bereits in der Vergangenheit – ohne Belege vorzubringen – einen “Völkermord” an russischsprachigen Menschen in den vergangenen Jahren vorgeworfen. Den Ende Februar befohlenen Krieg gegen das Nachbarland rechtfertigt Moskau auch mit der angeblichen “Befreiung” der Ukraine von “Neonazis”.

Putin hatte dann am 9. Juni den von ihm befohlenen Krieg gegen die Ukraine auf eine Ebene mit dem Großen Nordischen Krieg unter Russlands Zar Peter I. gestellt und von einer Rückholaktion russischer Erde gesprochen. Peter habe das Gebiet um die heutige Millionenstadt St. Petersburg nicht von den Schweden erobert, sondern zurückgewonnen. “Offenbar ist es auch unser Los: Zurückzuholen und zu stärken”, zog Putin Parallelen zum Krieg gegen die Ukraine.

Außerdem beansprucht Putin für sein Land eine führende Rolle bei der Gestaltung der globalen Machtverhältnisse. Russland sei als mächtiges und modernes Land Teil einer neuen Weltordnung, sagte er am Freitag in St. Petersburg. Es sei offensichtlich, dass die Regeln der neuen Weltordnung von starken und souveränen Staaten festgelegt würden.

“Wir sind ein starkes Volk und können mit jeder Herausforderung fertig werden. Wie unsere Vorfahren werden wir jedes Problem lösen, davon zeugt die gesamte tausendjährige Geschichte unseres Landes”, erklärte Putin. In seiner 73-minütigen Rede bekräftigte das Staatsoberhaupt, die “militärische Spezialoperation” in der Ukraine werde fortgesetzt. Hauptziel des Einmarsches sei die Verteidigung “unseres” Volkes im überwiegend russischsprachigen Donbass in der Ostukraine. Westliche Staaten sehen darin nur eine vorgeschobene Rechtfertigung des Angriffskriegs, der bisher zur Besetzung von Teilen der Südukraine weit über den Donbass hinaus geführt hat.

Der russische Präsident hält die Wirtschaft seines Landes trotz der westlichen Sanktionen wegen des Ukraine-Kriegs für robust. Die Versuche, diese zu schwächen, seien gescheitert, sagte Putin. Der wirtschaftliche “Blitzkrieg” gegen Russland habe keine Chance auf Erfolg. Das Bankensystem sei stabilisiert worden. Es gebe ausreichend Liquidität, mit der die Wirtschaft versorgt werden könne. Düstere Prognosen über eine drastische Abwertung der Landeswährung Rubel hätten sich nicht erfüllt. Auch bei der Inflation sei der Höhepunkt mittlerweile überschritt.

Russland behindert nach Worten von Putin nicht die Getreidelieferungen aus der Ukraine. “Nicht wir haben die Häfen vermint”, sagte der russische Präsident. Sollte Kiew sich entscheiden, die Minen zu räumen, werde Moskau die Sicherheit der Ausfuhren gewährleisten, sagte Putin.

Nach Darstellung des russischen Präsidenten sind die ukrainischen Getreidelieferungen für den Weltmarkt allerdings unbedeutend. Es gehe um fünf bis sechs Millionen Tonnen Weizen und eine etwa ebenso große Menge Mais. Das sei für den Weltmarkt unerheblich, sagte Putin. Viel größere Auswirkung auf die steigenden Lebensmittelpreise hätten die westlichen Sanktionen gegen Russland. Gerade die Ausfuhr von Düngemitteln gefährde künftige Ernten und treibe so weiter die Preise an, warnte er.

Zudem warf Putin den USA und Europa vor, den Import von Lebensmitteln gesteigert und damit die Konkurrenz um die begehrten Nahrungsmittel auf den Weltmärkten angeheizt zu haben. Das habe lange vor dem Ukraine-Krieg begonnen, den Putin “militärische Spezialoperation im Donbass” nannte. Die Inflation bei Lebensmitteln stehe daher in keinem Zusammenhang mit dem russischen Angriff, so der 69-Jährige.

Putins Rede beim als “russisches Davos” bekannten Forum hatte mit nach einem Hackerangriff mit Verspätung begonnen. Es habe eine sogenannte “Denial-of-Service”-Attacke auf des Akkreditierungssystem gegeben, wie der Kreml mitteilte. Bei dieser Art von Hackerangriffen wird ein Server gezielt mit so vielen Anfragen bombardiert, dass das System die Aufgaben nicht mehr bewältigen kann.

Von: APA/Reuters/AFP/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

80 Kommentare auf "Putin würde Atomwaffen nutzen, um Souveränität zu schützen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Doolin
Doolin
Kinig
8 Tage 10 h

…wen interessiert denn sein Lügengeschwafel…
🤪

TKirk
TKirk
Tratscher
8 Tage 9 h

@Doolin
lassen wir mal das was Puntin sagt außen vor und schauen uns nur die Fakten zu Energieembargo an.
Die Energieexporte nach Europa sind zwar zurückgegangen, aber durch die höheren Preise am Weltenergiemarkt verdient Russland mehr als vor den Sanktionen.

Philingus
Philingus
Tratscher
8 Tage 8 h

interessieren tut es unsere bezahlten Putin-Freunde. Deswegen das „Minus“. (Kann natürlich auch mit dem „Minus-Click“ ein Hilfeschrei gewesen sein: ich bin im Kreml und ein Putin-Claqueur – hol mich hier raus)

Doolin
Doolin
Kinig
8 Tage 8 h

@TKirk
…es gibt eine gute Nachricht für die rot drückenden Putinfans: diese weltbewegende Rede ihres wahrheitsliebenden Kriegsverbrecheridols kann umgehend auf CD bei amazon geordert werden…Zahlung muss halt in Rubel erfolgen…
😆

Philingus
Philingus
Tratscher
8 Tage 7 h

@TKirk Auch diese Kriegs-Geldquelle wird für mal Putin versiegen. Umso schneller – allein schon aus Klimaschutz-Gründen weg von fossilen Energieträgern. Hin zu erneuerbarer Energie. In der Zwischenzeit in den sauren Apfel höherer Kosten beißen, aber mit dem guten Gewissen, keinen Cent in die russische Mordmaschinerie gesteckt zu haben. Zusätzlich laufen Putin’s Erpressungsversuche ins Leere, was will man mehr?

TKirk
TKirk
Tratscher
8 Tage 7 h

Hallo Philingus,

Da ist der Wunsch der Vater des Gedankens, aber ob das so eintreten wird, da habe ich erhebliche Zweifel.

Aber ich ich wäre froh wenn ich in einem halben Jahr sagen kann “ich hab mich getäuscht, der Krieg ist vorbei”

N. G.
N. G.
Kinig
8 Tage 6 h

@Doolin Ich dachte Putin hast du schon für tot erklärt bzw. wollen?

N. G.
N. G.
Kinig
8 Tage 6 h

@Philingus Du hast es immer noch nicht verstanden, stimmts? Hier ist kein bezahlter Troll. SN guckt darauf und sortiert nötigerweise aus. Nicht du, nicht irgend wer! Den Rest der Meinungen hast auch DU zu akzeptieren und nicht si zu tun wie wrnns huet ne Outin Gemeinde grbrn würde! Die 3 die es sind , sind nicht der Rede wert ab etummer noch krine bezahlte TROLLE !
KAPIERT!

Philingus
Philingus
Tratscher
8 Tage 5 h

@N. G. Ich versuche mal etwas Sinn in ihren Kommentar zu bringen. (Pardon, aber gerade in den letzten Zeilen fehlen mir irgendwie Sinnzusammenhänge. Also: Troll hin – Troll: sie haben mir mit Sicherheit nicht vorzuschreiben, wen und was ich wie beurteile! Und : wer seine Meinung öffentlich äußert, muss immer mit einem Gegenkommentar rechnen. Das ist gelebte Demokratie und Freiheit. Okay? Sie verwenden den Begriff „Troll“ – wo habe ich ihn hier verwendet? Nirgendwo, also mal einfach genauer meine (und von Anderen) Kommentare lesen und nicht reflexartig reagieren, nur weil ein/e bestimmte/e Verfasser/in als Urheber/in des Kommentars steht. Okay?

Orch-idee
Orch-idee
Superredner
8 Tage 4 h

Für die Pressefreiheit…. FREE ASSANGE..

Hustinettenbaer
8 Tage 3 h

@Orch-idee
Ja.
“Die Generalsekretärin von Amnesty International, Agnes Callamard, sagte, die Auslieferung zuzulassen, setze Assange einer großen Gefahr aus und könne als abschreckendes Signal für Journalistinnen und Journalisten in aller Welt gesehen werden. Wenn der Wikileaks-Gründer in den USA in eine längere Isolationshaft kommen sollte, würde dies einen Verstoß gegen das Verbot von Folter und anderen Misshandlungen darstellen, argumentierte Callamard. Die diplomatischen Zusicherungen, dass dies nicht geschehe, seien “angesichts der Vorgeschichte nicht glaubwürdig”.
https://www.zeit.de/digital/2022-06/wikileaks-julian-assange-journalistenverbaende-kritisieren-auslieferung

sophie
sophie
Kinig
8 Tage 2 h

@TKirk
Ganz genau,
Und so hat sich, so wie schon öfters, Europa selbst ins Knie geschossen

N. G.
N. G.
Kinig
8 Tage 1 h

@Philingus Dann solltest auch du mit Gegenwind rechnen. Ich hab damit keine Probleme!
Frage ist, ob das fehlende Verständnis für meine Ausagen an dir oder an mir liegt.
Wenn man wie du, nur schwarz ODER weiß sieht, ich denke nur sehen WILL, dann wirds eben schwirig in der Diskussion.

N. G.
N. G.
Kinig
8 Tage 1 h

@TKirk Da hast du allerdings Recht. Nur, mit realistischer Denkweise, könnte man das ahnen, die fehlt ihm aber. Sagen wir mal, leider!

Philingus
Philingus
Tratscher
7 Tage 23 h

@N. G. Bei Leben und Tod, Wahrheit und Lüge, Freiheit und Unfreiheit gibt es nur 0 und 1, Ja und Nein und, wenn sie möchten, Schwarz und Weiß. Alles Andere ist Selbstbetrug, oder Diplomatie auf Kosten der Anderen. Wohin naive Grau-Wert-Diplomatie führt, erleben die UkrainerInnen derzeit am eigenen Leib. In anderen Bereichen muss es Abweichungen oder besser Vielfalt geben. Aber bei dem, was hier von Putin losgetreten wurde und er es ganz brutal weiterführt, gilt keine Vielfalt. Das wäre einfältig! Weil Putin nur Schwarz und Weiß kennt und versteht.

Neumi
Neumi
Kinig
7 Tage 23 h

Es interessiert zumindest alle, die den Artikel gelesen haben.

brunecka
brunecka
Superredner
7 Tage 23 h

@N. G.

eine bitte an dich,ungeliebter mitbrunecker😖😖😖,lese dir doch bitte deine texte durch bevor du diese abschickst 🧐🧐🧐und auf freigabe der redaktion abwartest!! Es sind lauter rechtschreibfehler😫😫😫 die du vermeiden könntest,machst es aber nicht. . . .Es bedarf dir vieleicht ein seniorenhandy anzukaufen mit grossen tasten da du sicherlich zu grosse finger🖐🖐 hast oder eine brille👀👀 nötig hast! Ausserdem ergeben 90% deiner kommentare wenig🤏🤏 sinn!! Verschone uns in zukunft mit deinem gejaule!!!

Look_at_Yourself
Look_at_Yourself
Superredner
7 Tage 10 h

@brunecka
Das sehe ich auch so.
Da fällt mir ein alter Witz ein.
Was ist die Steigerung von flüssig?
Überflüssig.
Seine Texte sind manchmal kaum lesbar und in der Regel überflüssig.

xXx
xXx
Kinig
7 Tage 8 h

@N. G. und du glaubst ernsthaft das SN schafft was Milliarden schwere Unternehmen wie FB, Twitter und co. nicht mal ansatzweise schaffen? Jein Zweifel das SN alles versucht, aber glaub mir, in jedem Online Forum gibt es Trolle.

tom
tom
Universalgelehrter
7 Tage 2 h

@TKirk interessanter ist: wieviel kommt beim Lieferanten an? denn nur weil die Milch im Supermarkt teuerer wird, kommt beim Bauern noch lange nicht mehr an.

king76
king76
Tratscher
8 Tage 6 h

Wenn wir europäer glauben wir könnten putin und sein Land in die Knie zwingen, sollte sich mal den grössenunterschied russland und europa anschauen….
Und auserdem was haben die sanktionen gebracht ?
( auser der waffenindrustrie?)

Dagobert
Dagobert
Kinig
8 Tage 5 h

king76
Des Riesenreich hot eine Wirtschaftskraft wie die 2 kleinen Beneluxstaaten Holland und Belgien mitanond! 🤭

Philingus
Philingus
Tratscher
8 Tage 5 h

Kein Staat will Russland „in die Knie“ zwingen. Das ist zwar das allgemeine Kreml-Propaganda-Gesülze, aber keine konkreten Beweise liegen für diese steile These vor. Desweiteren: den Begriff „Friedensverhandlungen“ finde ich mit den Gedanken bei den Opfern Putin’scher Gewaltorgien sehr mutig verwendet. Wer (als Beispiel) bewusst Hunger in Entwicklungsländern als Waffe einsetzt, zeigt deutlich, dass es ihm an einem echten Frieden nicht gelegen ist. Gleichfalls Putin’s geäußerte russische Großmachtsfantasien mit Anlehnung an die Zaren-Ära lassen arge Zweifel an seinem Friedenswillen aufkommen. Ebenso kommen mit derartigen persönlichen Vorstellungen Putins Zweifel an seiner Zurechnungsfähigkeit auf.

Doolin
Doolin
Kinig
8 Tage 4 h

…wenn du bei Grössenunterschied nur die Fläche meinst, hast du ja recht…bei Bevölkerungszahl, Industrieproduktion und Wirtschaftskraft, sowie allen anderen relevanten Indikatoren, schauts schon a bissl anders aus…
😆

Offline1
Offline1
Kinig
8 Tage 1 h

@king76…Russland soll diese mörderische “Spezialoperation”😡😡 beenden. Nicht mehr und nicht weniger wollen die Menschen und zusammenstehenden Staaten des Westens. Mit einer vergleichbaren Wirtschaftskraft wie Burkina Faso braucht die Niemand in die Knie zu zwingen. Denn da sind sie schon lange. Oder warum glaubst Du, ist die UdSSR untergegangen ?? Und die Zustimmung zur deutschen Wiedervereinigung (unter Gorbatschow) gab es auch in erster Linie wegen 💰💰💰💰, das hinten und vorne, auch zum Durchfüttern der ehemaligen DDR, fehlte.

Offline1
Offline1
Kinig
8 Tage 1 h

@Doolin…👍und genau diese Größe ist mit das Problem. Faktisch unregierbar, lässt man es in großen Teilen des Reiches sprichwörtlich “beim Alten”. Frag nach bei den Millionen RentnernInnen, die seit der Auflösung der UdSSR durch den Rechtsnachfolger Russland ihre zustehenden, ehedem schon mickrigen Renten einfach nicht mehr ausbezahlt bekommen. Und bevor jemand nachfragt, ja ich weiß es aus persönlichen Besuchen und Gesprächen VOR ORT.

Dagobert
Dagobert
Kinig
8 Tage 1 h

@Doolin
Hintern Ural drinnen wissnse no nit amoll, dass es Autos gibt!

N. G.
N. G.
Kinig
8 Tage 1 h

@Philingus Du wirst staunen, denn am Ende dieses Krieges, wirds Verhandlungen geben. Es müsste eine Partei kapitulieren, Russland wirds nicht sein und darum, obs dir nun schmeckt oder nicht, es wird geredet werden müssen, selbst mit Mördern.
Realpolitik, nennt man sowas!

TirolerSued
TirolerSued
Grünschnabel
7 Tage 23 h

@Philingus …sagt,schreibt wer?

xXx
xXx
Kinig
7 Tage 8 h

Größe ist nicht (immer) alles 😉
Du musst schun Dinge wie BIP, Wirtschaftskraft, Kaufkraft der Bevölkerung, Forschung, Entwicklung, Innovation, Bildung und so vergleichen.

Calimero
Calimero
Universalgelehrter
8 Tage 7 h

In Deutschland wird es langsam dunkel, die Sanktionen wirken.

Philingus
Philingus
Tratscher
8 Tage 6 h

Mensch Cali, alter Putin-Kumpel! Wo wird es denn durch Putin hell?Achja, durch seine Bomben und Raketen wird’s hell. Zumindest für einen Sekundenbruchteil. Dann lieber dunkel und leben in Freiheit! Also mit einstimmen: wehret dem Zerstörer im Kreml! Komm Cali, komm auf die Seite des menschenfreundlichen Lichts. Komm auf unsere Seite. Weg von Mord, Zerstörung, Leid und Elend.

Hustinettenbaer
8 Tage 6 h

Immer wieder ab dem 21.06.
Ich hab schon dem Schul-Humbug (Sonne, Mars, Snickers) misstraut.
Und sieh da, ich hatte Recht. Der Russe war´s.

Offline1
Offline1
Kinig
8 Tage 4 h

@calimero….bei Dir ist es schon lange 🐄Nacht 🌃!!!

Orch-idee
Orch-idee
Superredner
8 Tage 3 h

@philingus… Italien hätte lieber neutral bleiben müssen und keine Waffen in die Ukraine schicken sollen…
Jetzt im Sommer werden wir noch nicht viel merken, dass der Gas reduziert worden ist… Aber im Winter in der kalten Wohnung zu sitzen oder kalt duschen.., dass wird es nicht so angenehm werden… 😞

Kingu
Kingu
Superredner
7 Tage 4 h
@Philingus Es wird dunkel für unsere Wirtschaft, da die Sanktionen und der Treibstoffpreis sich auf die Inflation und der gesamten Wirtschaft niederschlägt. Während auf dem internationalen Markt ein Barrel Öl bereits einmal so teuer war, haben wir das erste Mal solche Preise und die Inflation klettert Monat für Monat derzeitig. Am Ende vom Jahr werden es circa 12.5 % meiner Schätzung nach sein, wenn man den Goldpreis (Wahrheitsindikator) berücksichtigt. Nächstes Jahr werden wir ebenfalls mit einer 3-fachen Normalinflation rechnen müssen, also 6-7% und innerhalb der nächsten 5 Jahre wird damit der Lohn 35% seiner Kaufkraft verloren haben, wer hat sich… Weiterlesen »
falschauer
8 Tage 7 h

wie verantwortunglos muss man sein um mit aktionen wie den ukrainekrieg und der rationierung von erdgaslieferungen, welche übrigens einen vertragsbruch darstellen, den weltfrieden zu gefährden….putin ist eine gefahr für die ganze welt und ich frage mich wie lange noch tatenlos zugeschaut wird wie dieser tyrann alles zugrunde richtet, denn das ist erst der anfang und die folgen seines verbrecherischen tuns, bekommen wir erst in ein paar monaten zu spüren

Pacha
Pacha
Universalgelehrter
8 Tage 4 h

Den Weltfrieden gefährden schon andere, allen voran die USA mit ihrer Geopolitik und die Nato mit ihrer Erweiterung. Die Ukraine wurde zum Schlachtfeld zweier Großmächte und wir beteiligen uns kräftig mit.

Philingus
Philingus
Tratscher
8 Tage 3 h

@Pacha Mit „wir“ meinen sie bestimmt Russland. Das würde auch inhaltlich passen, denn außer der gähnend langweiligen, permanenten Wiederholung der typischen UDSSR -Parolen kann ich leider bei ihnen keinen Aktualitätsbezug erkennen. Auch, wenn sie die Ukraine nennen. Sind sie eigentlich aus der Sowjet-Ära und dem Stalinismus nicht herausgekommen? Leben sie noch in der KPI-Zeit?

Doolin
Doolin
Kinig
8 Tage 3 h

@Pacha
…a bissele Geschichte lernen, tat dir und allen Putinfans gut:
als die Sowjetunion zusammenkrachte und die Ukraine plötzlich ein unabhängiger Staat wurde, war diese die grösste Atommacht der Welt…die Russen haben sie überredet, die Atomwaffen herauszugeben, gegen ausdrückliche Zusicherung, ihre territoriale Integrität zu respektieren…was daraus wurde, haben wir ja alle gesehen…
🤪

falschauer
8 Tage 2 h

@Pacha

typischer kommentar eines usa haters, wer hat die ukraine uberfallen?…das raubrittertum des mittelalters sollte der vergangenheit angehören

Grünschnabel
8 Tage 7 h

Alles lauter Kenner der Materie hier unterwegs.
Dass reparierte Gastourbienen aus Kanada wegen der Sanktionen nicht zurückkommen – geschenkt.
Dass die Häfen von der Ukraine vermient wurden – geschenkt.
Immerhin faselt Selensky von der Rückeroberung der Krim. Dass laut britischem Geheimdienst bereits 40000 Ukrainer gefallen sind – geschenkt.
Bitte mehr Waffen!
Wer will schon Friedensverhandlungen?
Putin darf auf keinen Fall gewinnen, koste es, was es wolle.

Philingus
Philingus
Tratscher
8 Tage 6 h

Wer faselt denn hier – um Auftrag des Kriegsverbrechers??? Wer hat den Krieg begonnen? Wessen Flotte bedroht die Ukraine von der Seeseite und hat die Ukraine zum Aussetzen der Seeminen gezwungen? Wer pokert mit dem Hunger in der Welt? Aber anderen Kommentatoren/Innen Unwissenheit vorwerfen – Gastourbiene? Summ summ …

Doolin
Doolin
Kinig
8 Tage 2 h

@Philingus
…ohne Minen waren halt die russischen Schifflen inni gfohren, isch doch logisch…

N. G.
N. G.
Kinig
8 Tage 1 h

@Philingus Nützt es immer und dauernd NUR zu sagen, Putin war der Auslöser?
Das WISSEN WIR! Das bringt auch nichts für ne Lösung, die aber gefunden werden MUSS. Denn “dein” Krieg könnte laut deinen Ausagen auch noch 100.000de Leben kosten das wäre dir vollkommen egal, wie es aussieht! Das nennst du allerdings Freiheit. Ich nenne es Unmenschlichkeit!

logo
logo
Tratscher
8 Tage 11 h

Warum um Himmels Willen fährt da überhaupt noch jemand hin und lässt sich vom Putin eine Rede aufschwatzen ?
Ich glaub es nicht.

Hustinettenbaer
8 Tage 7 h

@logo
Money makes the world go round…
https://www.youtube.com/watch?v=PIAXG_QcQNU

logo
logo
Tratscher
8 Tage 3 h

Welche Hohlköpfe sind denn hier auf Putins Seite ?
Hat man euch ins gehirn gesch.. ?

Sag mal
Sag mal
Kinig
8 Tage 26 Min

logo gegen das zu Sein was die EU macht,heisst nicht ein PutinFan zu Sein.Es gibt nicht nur schwarz od.weiss.

xXx
xXx
Kinig
7 Tage 8 h

@Sag mal warum fühlst du dich dann überhaupt angesprochen? Es gibt hier einige die eindeutig Putin Fans sind und die gaben nun mal nicht mehr alle Tassen im Schrank, denn so verpeilt kann man ja gar nicht sein um nicht zu erkennen das Putin ein psychopatischer Spinner ist, der nichts als Leid, Tod und Unterdrückung (auch der eigenen Bevölkerung) verbreitet.

Zur EU kannst du stehen wie du willst. Putin bleibt trozdem ein Monster alle Hitler.

Philingus
Philingus
Tratscher
8 Tage 10 h

Ehrengäste sind heuer die Taliban aus Afghanistan? Passt. Verbrecher unter sich. Vielleicht mag der ein oder andere Putin-Beifall-Klatscher hier auch schnell dorthin reisen. Wobei: da gibt’s ja das geflügelte Wort mit „… Alle in einen Sack stecken und mit dem Knüppel …“ – sie wissen schon.

Ninni
Ninni
Kinig
8 Tage 12 h

“Putin gibt sich gelassen”

Wer kann so ein Mensch verstehen …
Sein Verhalten “GIBT” Druck, Unsicherheit, Zerstörung ecc.ecc., weit in die Welt hinaus..
heule heule …
STOPPT DEN WAHNSINN !!!

Zussra
Zussra
Grünschnabel
8 Tage 8 h

@ninni wie denn?

offnzirkus
offnzirkus
Superredner
8 Tage 46 Min

I kon den Typ nimmer segn und es geschwafle a nimmer hearn 🙈

Dagobert
Dagobert
Kinig
7 Tage 23 h

Offnzirkus
Mir gehts gleich! 🤮

prontielefonti
prontielefonti
Superredner
7 Tage 22 h

Stimp!

magari
magari
Tratscher
8 Tage 23 Min

Russland? Nie gehört seit dem 24. Februar ist es aus meiner Landkarte verschwunden. Hab nur gehört, dass es dort einen Haufen Verbrecher gibt, mit solchen Leuten möchte ich nichts zu tun haben.

Suedtirolfan
Suedtirolfan
Grünschnabel
7 Tage 11 h

@magari
Du hast total recht !
lnnerlich denke ich das selbe wie du🛡

rapunzel191
rapunzel191
Tratscher
8 Tage 2 h

Leider hat er Recht der Putin

Offline1
Offline1
Kinig
8 Tage 1 h

Spieglein, Spieglein an der Wand, wer ist der größte Lügenbaron im ganzen Land ????

TirolerSued
TirolerSued
Grünschnabel
7 Tage 23 h

USA, EU, …….

Gredner
Gredner
Kinig
7 Tage 20 h

Ein bekannter Spruch sagt “Würde der Teufel Krieg führen, er würde Minen legen”.

Wer hat die Minen gelegt?

Philingus
Philingus
Tratscher
7 Tage 20 h

Der Teufel lebt im Kreml und zwingt zum Aussetzen von Minen. Oder wirft Streubomben, Fassbomben, a bisserl Giftgas, piekst mit Nowitschok, Plutonium, … nebenbei lässt er Hunger entstehen oder verschlimmern, macht Länder dem Erdboden gleich, zerstört massiv die Umwelt, droht mit Weltkrieg, bereichert sich ohne Skrupel an überfallenen Ländern, schickt ahnungslose Rekruten in einen Angriffskrieg, lässt seine Trampel in diversen Foren schreiben, träumt von längst vergangenen Großreich-Zeiten, belügt die Welt, wo er nur kann, … ich erhebe absolut keinen Anspruch auf Vollständigkeit meiner Aufzählung!

TirolerSued
TirolerSued
Grünschnabel
7 Tage 19 h

@Philingus … darf man fragen woher sie ihre Informationen haben/beziehen?

Suedtirolfan
Suedtirolfan
Grünschnabel
7 Tage 11 h

@Philingus
Ja, das ist die bittere Wahrheit !
Und ich bleibe dabei :
Putin wird in die Geschichtsbücher eingehen als der größte KRIEGSVERBRECHER des 21ten Jahrhunderts .

Suedtirolfan
Suedtirolfan
Grünschnabel
7 Tage 9 h

@TirolerSued
Der weiß halt mehr als du – aber warum wundert mich das nicht…?

Philingus
Philingus
Tratscher
7 Tage 7 h

@TirolerSued Klaro! Alle Informationen aus der Sputnik. Müssten sie eigentlich auch gelesen haben …

Grünschnabel
8 Tage 7 h

Die Sanktionen wirken!
Wo genau?

Suedtirolfan
Suedtirolfan
Grünschnabel
8 Tage 1 h

Der Putler sitzt auf einem sehr hohen Ross .
Aber wer hoch sitzt der kann auch ganz tiiief fallen 👇👇.

Anderrrr
Anderrrr
Universalgelehrter
8 Tage 24 Min

Selber schuld wenner so a scheiss auffiart das jeder bled red uber ihm

inni
inni
Universalgelehrter
7 Tage 23 h

Der tuat lei so, als ob ihm die Sanktionen nix tatn. Errinnert mi an den Schlossherrn von Greifenstein, der den Angreifern die letzte Sau zu Füßen werfen ließ, um denen glauben zu lassen, dass sie immer noch im Überfluss lebten.

wellen
wellen
Universalgelehrter
7 Tage 22 h

Größenwahnsinniger Imperialist. Lügt wenn er den Mund auftut.

widder52
widder52
Tratscher
7 Tage 22 h

ist Putin ein Mörder? oder a Heiliger?
will er die russischsprachigen ukraina schützn durch dem er sie umbringt?

Storch24
Storch24
Kinig
7 Tage 23 h

Krank. Krank krank ( und das nicht nur in der Bauchspeicheldrüse)
Ich Hoffe er bekommt seine gerechte Strafe .

prontielefonti
prontielefonti
Superredner
7 Tage 20 h

Ob mit den Typ!

pingoballino1955
pingoballino1955
Superredner
7 Tage 10 h

Putin der menschenverachtende aufgedunsene Zar! 😡

ec88
ec88
Grünschnabel
7 Tage 9 h

Schaugmr mol ob in wintr die eu und co ah nu ondre haustiern saubr mocht..zu kolt kriagn lei mir in winter.sel isch jo nu in weitr ferne.zu lest loch holt russlond.nastrovje!!

Unioner
Unioner
Tratscher
7 Tage 6 Min

Ist doch alles ganz einfach Putin hat immer Recht und der Krieg in der Ukraine ist eine Spezialoperation. Schuld sind immer Andere.
Natürlich zwingen die Sanktionen Russland nicht in die Knie. Vor 1990 gab es aus dem Westen nichts wichtiges in der Sowjetunion ausser die Rohre und Maschinen für das Öl und Gas nach Westeuropa. Putin kennt seine Macht und nutzt die Rhetorik für die Zustimmung für seine Politik. Und der Westen wird irgendwann mit ihm verhandeln müssen.

MN2778
MN2778
Grünschnabel
7 Tage 11 h

Was soll er denn auch sonst sagen????

wpDiscuz