Nach herben Verlusten keine Partystimmung bei den Sozialdemokraten

Rechtsruck in Schweden schwächer als befürchtet

Sonntag, 09. September 2018 | 23:14 Uhr

Auch Schweden ist politisch weiter nach rechts gerückt – allerdings lange nicht so stark wie andere EU-Länder. Dafür stürzten die Sozialdemokraten ersten Zahlen zufolge auf das schlechteste Ergebnis in mehr als 100 Jahren ab. Zwar blieben sie am Sonntag demnach als stärkste Kraft deutlich vor den rechtspopulistischen Schwedendemokraten. Wer die Regierung bilden kann, ist aber völlig unklar.

Alles deutete zunächst auf einen Patt der traditionellen politischen Lager hin. Schweden war zuletzt einer von nur noch sechs EU-Staaten mit klassischer Mitte-links-Regierung. Nun müssen die Sozialdemokraten, die Westeuropa geprägt haben wie kaum eine Partei, auch in ihrem europäischen Vorzeigeland große Verluste einstecken. Einer ersten Prognose zufolge verloren sie fast fünf Prozentpunkte und kommen nur noch auf 26,2 Prozent. Noch etwas mehr verloren die konservativen Moderaten, die bei 17,8 Prozent landen. Das dürfte beide Parteien auch mit Blick auf die Europawahl im Mai kräftig unter Druck setzen.

Die Schwedendemokraten zogen bei der Präsentation der ersten Zahlen zunächst lange Gesichter, feierten dann aber ihren historischen Erfolg. Laut Prognose des Fernsehsenders SVT stimmte fast jeder fünfte Schwede für die einwanderungsfeindliche Partei. Sie kommt demnach auf mehr als 19 Prozent und wurde damit zweitstärkste Kraft. Ihre Wahlkämpfer hatten noch mehr erwartet.

Mehrere Umfrageinstitute sahen die Rechtsdemokraten vor dem Urnengang sogar ganz vorn. Denn die Flüchtlingskrise von 2015 hat auch Schweden verändert, das lange als moralische Großmacht mit offenen Armen galt. Genau wie Deutschland nahm das skandinavische Land im Verhältnis zur Bevölkerung viele Flüchtlinge auf. Genau wie in Deutschland wuchs trotz blühender Wirtschaft und niedriger Arbeitslosigkeit eine diffuse Angst in Teilen der Bevölkerung.

Und genau wie in Deutschland profitiert davon nun eine populistische Partei, die das düstere Bild einer Gesellschaft zeichnet, in der sich die Politik nicht um die Alteingesessenen kümmert. Ein Abschied von der perfekten Bullerbü-Welt. Mit der Wahl vom Sonntag setzt sich ein Rechtsruck fort, der seit der Flüchtlingskrise fast alle Wahlen in Europa geprägt hat. Erneut werden die Sozialdemokraten stark abgestraft, ähnlich wie vor einem Jahr in Deutschland und wie in Italien und Österreich.

Durch das starke Ergebnis der Rechtspopulisten könnte das traditionelle schwedische Zwei-Blöcke-System (Rot-Grün gegen Konservative) jetzt Geschichte sein. Die Schwedendemokraten verhindern jede stabile Regierungsmehrheit für eins der beiden Lager. Stattdessen deutet sich ein wackeliger Patt an: Der rot-grüne Block aus Sozialdemokraten, Grünen und der sozialistischen Linkspartei kommt laut Prognose auf 39,4 Prozent. Das zweite große Lager, eine liberal-konservative Vier-Parteien-Allianz unter Führung der Moderaten, erreicht 39,6 Prozent. Das knappe Resultat wollten die Parteien zunächst nicht kommentieren.

Die Regierungsbildung wird extrem schwierig, denn keine Partei will ihren traditionellen Block verlassen – eine Koalition mit den für ihre rechtsextremistischen Wurzeln und strenge Einwanderungspolitik kritisierten Schwedendemokraten wollen sie allerdings erst recht nicht eingehen. Minderheitsregierungen sind in Schweden zwar normal. Jedes denkbare Bündnis aber wäre bei Abstimmungen im Parlament auf die Zustimmung der Schwedendemokraten angewiesen. Das wollen die traditionellen Parteien eigentlich verhindern, denn es würde den Rechtspopulisten, ähnlich wie in Dänemark, die Macht geben, als Mehrheitsbeschaffer die eigene Politik mit durchzudrücken. Eine Position, die fast komfortabler ist als die einer Regierungspartei.

Von: APA/dpa/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

87 Kommentare auf "Rechtsruck in Schweden schwächer als befürchtet"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Dublin
Dublin
Kinig
12 Tage 2 h

…na ja, das unselige “refugees welcome” rächt sich halt überall…wen wundert’s?…

denkbar
denkbar
Kinig
11 Tage 23 h

@Dublin . Das Flüchtlingsproblem ist ganz offensichtlich ein leicht und gut einsetzbares Ablenkungsmanöver von vielen Problemen der globalisierten Welt.
Oder glauben Sie wirklich, dass das größte Problem unserer Zeit die Flüchtlingskrise ist, mit der natürlich umgegangen werden muss.
Die Lösung kann doch nicht sein, dass man die Demokratie und die Menschenrechte abschafft. Aber auch das wollen jene die Angst haben etwas zu verlieren nicht wahrhaben und lassen sich blind ablenken und auf ein einziges Thema einschießen. Einbahnstraßen haben bergen die Gefahr, darin gefangen zu bleiben. Die Probleme der globalisierten, vernetzten Welt, sind weitaus mehr und vielfältiger, als jenes der Migration.

So sig holt is
So sig holt is
Superredner
11 Tage 23 h

mi nit, wor absolut vorhersehbar und des werrr in gonz Europa so

m69
m69
Universalgelehrter
11 Tage 22 h

Dublin @

Vielleicht wundert es die Linken und die Teddybärwerfenden Gutmenschen??? 😁

AnWin
AnWin
Tratscher
11 Tage 21 h

@denkbar ….bitte aufwachen!!!

m69
m69
Universalgelehrter
11 Tage 20 h

Denkbar @

Bei 20 Dislike, habe ich mir gestattet Dir ein Like zu geben, konnte all diese rote Farbe nicht ertragen! 😎 😁

klara
klara
Tratscher
11 Tage 18 h

@denkbar 
Leider funktioniert das Spielchen nach nicht einmal 100 Jahren schon wieder idiotensicher: Man verspricht der Bevölkerung die Befreiung von einem sehr gefühlten Problem und kann sich darauf verlassen, dass die Befreiten  nicht weiter darüber nachdenken, was die gewählten Machthaber dann mit ihrer Macht anfangen. Das haben wir ja aus der Geschichte (nicht) gelernt. 
Und ganz am Rande würde mich wirklich einmal interessieren, welche konkreten Beeinträchtigungen ihres ganz persönlichen Alltagslebens diejenigen hinnehmen müssen/mussten, die hier teilweise mit unverhohlenem Hass gegen die Migration wettern. 

Mastermind
Mastermind
Superredner
11 Tage 13 h

@denkbar Träume weiter in deiner Welt, aber diesen Beschützerinstinkt und Mitleidsinstinkt gegenüber ihren Peinigern zeigen ja Frauen nicht nur bei Fremden. Flüchtlinge sind ein Problem, wie es auch die Globalisierung ist, da es die Mittelschicht verarmen ließ, obwohl die Wirtschaft immer steigt seit dem 2. Weltkrieg. Nur Unternehmer werden in einer globalisierten Welt reich, Flüchtlinge und unausgebildete Ausländer dienen nur zum weiteren Lohndumping und Zerfall, was sich Europäer seit der industriellen Revolution aufgebaut haben. Selbst ein totalitärer Staat wird besser sein, als Deutschland in 40 Jahre, ich wette viel Geld das Europäer dann auswandern werden.

Mastermind
Mastermind
Superredner
11 Tage 13 h
@klara Vielleicht weil sich auch viele denken, schlimmer als wie ein Islam verseuchtes Europa geht nicht, dann doch lieber unter anderen Regeln weiterleben, als sich um sein Leben als nicht Moslem fürchten zu müssen. Die Kopten können dir gerne sagen, wie fein diese Glaubensgemeinschaft ist und auch im Sinne der nächsten Tat, Chemnitz ist nicht lange her, wurde schon wieder ein Deutscher mit erst 22 Jahren von Ausländern getötet. Da braucht es keine IS, wenn die “normalen” Fremden jede Woche 2-3 Deutsche abmurksen. Ich wünsche nur, dass es irgendwann einmal die Richtigen trifft, dann können sie ihre geliebte Buntheit selbst spüren,… Weiterlesen »
denkbar
denkbar
Kinig
11 Tage 13 h

@AnWin . Dasselbe richte ich an Sie: endlich aufwachen und sich nicht täuschen lassen!

denkbar
denkbar
Kinig
11 Tage 13 h

@m69 . Wer weiß, wie das hier läuft, der kann über die likes und dislikes nur lachen 😂😂😂😂😂 

denkbar
denkbar
Kinig
11 Tage 13 h

@klara . 👍👍👍Ich bin davon überzeugt, die Bosse der Finanzwelt und Wirtschaftsmächte, die lachen sich kaputt, wie leicht die Menschen zu manipulieren sind.
Wir brauchen gute Geschichtslehrer und als neues Schulfach, das Fach Medienkompetenz.

klara
klara
Tratscher
11 Tage 13 h

@m69 
Sie haben immer noch nicht verstanden, dass es hier auch Menschen gibt, die bei Gott nicht in dieselbe Kategorie der notorischen like-Sammler gehören möchten.

sakrihittn
sakrihittn
Superredner
11 Tage 13 h

“Parlamentswahl in Schweden – Rechtsruck zu erwarten”

und das ist gut so!

denkbar
denkbar
Kinig
11 Tage 12 h

@Mastermind . Sorry, aber zu glauben Frauen brauchen Peiniger – in was für einer Welt sind Sie aufgewachsen und leben Sie?

klara
klara
Tratscher
11 Tage 9 h

@Mastermind 
So ganz verstehe ich Ihre Wallungen nicht. Sie haben sich ja höchst erfolgreich und glücklich in die Schweiz abgesetzt und blicken auf das herab, was Sie hinter sich gelassen haben – was treibt Sie also noch um?
Ganz nebenbei: Wo steht denn, dass jede Woche zwei bis drei Deutsche “abgemurkst” werden? 

m69
m69
Universalgelehrter
11 Tage 8 h

@denkbar 

das weiß ich schon selber auch, bin ja nicht von gestern! 🙂

m69
m69
Universalgelehrter
11 Tage 8 h

@klara 

ich weiß, ihr Linken , und ich sage jetzt ganz bewusst, IHR LINKEN, leugnet was jeder NORMALO sieht, dass die Menschen angst haben, und das hat noch nie gut geendet, wenn Sie die Geschichte nur halb so gut kennen, wie Sie erahnen lassen, dann wissen Sie,dass nichts gutes dabei rauskommt!

m69
m69
Universalgelehrter
11 Tage 8 h

@klara 

in der Zeitung? 

honsi
honsi
Grünschnabel
11 Tage 10 Min

@klara
Bin ganz ihrer Meinung. Das Prinzip teile und hersche funktioniert leider auch heute noch.

honsi
honsi
Grünschnabel
11 Tage 2 Min

mastermind In Deutschland gab es 2016 laut Wiki 963 Morde. Über die restlichen 961 Morde wissen Sie sicher auch genauestens Bescheid. Unglaublich wie einfach Propaganda wirken kann.

Spatzl
Spatzl
Neuling
10 Tage 23 h

@klara : Sehr gefühltes Problem oder ständig kleingeredetes Problem – das würde ich Menschen z.B. in Malmö entscheiden lassen, die wirklich mit den Auswirkungen täglich umgehen müssen… Mit sicherem Abstand Stube viele Probleme sehr unbedeutend – bis sie einen selbst ereilen…

ivo815
ivo815
Kinig
10 Tage 23 h

@klara Mustermund ist ein Sammelsurium identitärer Idiologie. Er ist jetzt zwar nicht der hellste Stern am Himmel, die Identitären verstehen jedoch bestens, Fakten mit absolutem Stuß zu verbinden, dass einem der Mund offen stehen bleibt. Man fragt sich, das kann niemals ernst gemeint sein?! Scheinbar doch.

klara
klara
Tratscher
10 Tage 20 h

@m69
Und schon wieder bestimmen Sie sehr selbstherrlich, wer hier normal ist. Offensichtlich ist Ihnen eine Antwort entgangen, die ich Ihnen schon gegeben habe.

klara
klara
Tratscher
10 Tage 20 h

@m69
Und damit Sie keine wertvolle Zeit mit der Suche verbringen müssen, hier noch einmal mein Eintrag:
@m69

Jetzt haben wir es schwarz auf weiß: Es gibt hier nur zwei Normalos.
Einer der beiden – nämlich Sie – erhebt sich noch dazu zum Diagnostiker
für die verschiedenen Defizite der Nicht-Normalos. Mich erinnert das an
den Witz, in dem ein Psychiater den famulierenden Studenten beim
Vorstellen eines Patienten erklärte: Dieser Patient hält sich für Jesus
Christus. Aber wenn er das wäre, wüsste ich es. Ich bin nämlich
Gottvater.

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
10 Tage 19 h

@m69 Keiner leugnet die Angst. Angst setzt das rationale Denken außer Kraft. das erklärt das Verhalten einiger und ist der Grund, warum diese keine Entscheidungen treffen dürfen sollten.

klara
klara
Tratscher
10 Tage 17 h

@Spatzl 
Das könnte stimmen, aber Sie bestätigen damit auch indirekt, dass wir hier in sicherem Abstand leben. In der Tat warte ich noch immer auf die Frage, die ich weiter oben gestellt habe:
“Und ganz am Rande würde mich wirklich einmal interessieren, welche konkreten Beeinträchtigungen ihres ganz persönlichen Alltagslebens diejenigen hinnehmen müssen/mussten, die hier teilweise mit unverhohlenem Hass gegen die Migration wettern.”

denkbar
denkbar
Kinig
10 Tage 13 h

@m69 . Der Punkt ist, dass immer wieder Leute auf das Prinzip “divide et impera” mit welchem die Ketzer arbeiten, hereinfallen.

gapra
gapra
Universalgelehrter
10 Tage 11 h

@klara Leider gehört unser m69 zur Kategorie “der Möchte-gern-geliebt werden-…….um jeden Preis-Menschen”. Und glaubt in seinem Wahn, alle würden sich über seine Likes freuen oder grämen.

gapra
gapra
Universalgelehrter
10 Tage 11 h

@klara Ob er sich glücklich in die Schweiz abgesetzt hat, wage ich zu bezweifeln.Wenn jemand so notorisch unzufrieden wirkt und das nur in Hetze kanalisieren kann, kann es mit seinem Glück in der selbstgewählten neuen Heimat nicht weit her sein.

m69
m69
Universalgelehrter
10 Tage 11 h

Denkbar @

Was hat der PD jetzt in Italien großes gemacht? Mir fallen da nur diese läppischen 80€ ein für Geringverdiener, die eigentlich ja am Anfang hätten 100€ sein.
Auch der Ulivo, wenn Sie sich erinnern, vor etwas mehr als 20 Jahren hätte Veränderung bringen sollen! 😂

gschaidian
gschaidian
Tratscher
10 Tage 34 Min

@klara 
Vielleicht kannst du einmal darüber nachdenken ob nicht endlich zwischen LEGALER und ILLEGALER Migration unterschieden werden sollte. Denn eine Vermischung von Recht und Unrecht, von Gesetz und Gesetzlosigkeit kann NIRGENDWO gutgehen. Gegen LEGALE gesteuerte Migration hat niemand etwas, gegen ILLEGALE sehr wohl. DAS ist der Punkt.

Mastermind
Mastermind
Superredner
9 Tage 11 h

@ivo815 Vom Nazi zum Identitären anscheinend, einfach lächerlich, da mir das Abendland ziemlich egal ist. Restliches spare ich mir, da Kritik von einen exzessiv Clown der Einheimische als Inzuchthaufen beleidigt und sonst keine Objektivität besitzt sowieso in letzter Schublade wie der Rest der Aushilfsantifas sich bewegt.

gapra
gapra
Universalgelehrter
9 Tage 10 h

@Mastermind Bitte bleiben Sie beim Antworten ruhig, das würde der Satzstellung gut tun und somit zu einer besseren Verständlichkeit beitragen. Wut setzt bei Ihnen zu viele Stresshormone frei ……

wellen
wellen
Superredner
11 Tage 22 h

Oh Gott. Rechte: Totengräber der freien Meinungsäußerung. So hat die Nazizeit angefangen.

m69
m69
Universalgelehrter
11 Tage 20 h

Wellen @

Sobald dein Kommentar es schafft 30 Dislike zu ergattern, gebe ich Dir ein Like, da ich all diese rote Farbe nicht ertragen kann bzw. möchte… 😄

Staenkerer
11 Tage 19 h

totengräber der freien meinungsäußerung …stimmt! jetz hobn de linken zu oft mit der nazikeule de freie meinungsäußerungen niedergeknüppelt ….

denkbar
denkbar
Kinig
11 Tage 19 h

@wellen . und auch damals hatten die leichtes Spiel. Interessantes Detail: nach den Schrecken des 2. Weltkriegs haben die einstigen Anhänger beteuert, es sei nicht voraussehbar gewesen, dass es so Menschen verachtend wird.
Damit das nicht mehr passiert, hat man u.a. die Menschenrechte in einer Charta festgelegt und überstaatlich genehmigt.
Ich habe heute oft den Eindruck, dass vielen nicht mehr bewusst ist, was es heißt diese Menschenrechte aufzugeben, wie es diese rechtsextremen Populisten möchten.

m69
m69
Universalgelehrter
11 Tage 14 h

Wellen 🌊

Habe dich geliked! Da Du ja schon mittlerweile 60 rote hast!
Und das ist auch gut so!

klara
klara
Tratscher
11 Tage 13 h

@m69 
Siehe oben.

sou ischs
sou ischs
Tratscher
11 Tage 12 h

@m69 ….😂🤣……du bisch a guito mensch

gapra
gapra
Universalgelehrter
11 Tage 9 h

@m69 Das ist ja so traurig, wer will schon von Ihnen gelikt werden. Von diesem Parolenschreier der sich selbst für die gemäßigte Mitte hält.

m69
m69
Universalgelehrter
11 Tage 7 h

@sou ischs 

jo, sel sogt meine Frau a olm! i woas!!!

klara
klara
Tratscher
10 Tage 20 h

@m69
Welche, die erste oder die zweite?

m69
m69
Universalgelehrter
10 Tage 11 h

Klara @

Sprichst Du von meinen Frauen oder was? 😁 😂😉

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
11 Tage 23 h

Rechtspopulisten? Was ist das?
Die Bürger haben halt die Schnauze voll!

denkbar
denkbar
Kinig
11 Tage 19 h

PuggaNagga …. und lassen sich deshalb so billig für dumm verkaufen?

PuggaNagga
PuggaNagga
Universalgelehrter
11 Tage 11 h

@denkbar
Lies dier mal das Wahlprogramm des „Rechtspopulisten“ Schwedendemokraten durch! Das hat Kopf und Fuss!
Zitat von Akesson:
“Betrachtet man unsere Politik, so liegen wir recht deutlich in der Mitte. Was unsere Werte angeht, stehen wir etwas mehr rechts, und was Fragen der Umverteilung und Wohlfahrt angeht, so stehen wir eher links der Mitte.”

Spitzpassauf
Spitzpassauf
Tratscher
11 Tage 11 h

@denkbar…du erkennst nicht daś die linken die marionetten des systems sind

honsi
honsi
Grünschnabel
10 Tage 23 h

„Die Aufnahmefähigkeit der großen Masse ist nur sehr beschränkt, das Verständnis klein, dafür jedoch die Vergesslichkeit groß. Aus diesen Tatsachen heraus hat sich jede wirkungsvolle Propaganda auf nur sehr wenige Punkte zu beschränken und diese schlagwortartig so lange zu verwenden, bis auch bestimmt der Letzte unter einem solchen Worte das Gewollte sich vorzustellen vermag. Sowie man diesen Grundsatz opfert und vielseitig werden will, wird man die Wirkung zum Zerflattern bringen, da die Menge den gebotenen Stoff weder zu verdauen noch zu behalten vermag.“
@pugganagga Rate mal von wem dieses Zitat stammt.

gapra
gapra
Universalgelehrter
10 Tage 11 h

@honsi Das dauert jetzt etwas, bis Pugganagga in seinen Schriften die Aussage seines großen Idols findet, aber der kleine Schnurrbart hat auch so viel von sich gegeben, dass seine Apostel nicht alles in ihre, nicht in großer Zahl vorhandenen, grauen Zellen pressen können.

Dagobert
Dagobert
Superredner
11 Tage 23 h

Da kann der Junker, Macron und die Merkel noch lange für die Einwanderer predigen. Der EU Bevölkerung reichts einfach.
Diesen Rechtsruck in der EU haben sie sich selbst eingebrockt.

denkbar
denkbar
Kinig
11 Tage 13 h

@Dagibert . Mir reichts so langsam, zu sehen, wie die Menschen sich von rechtsextremen Populisten an der Nase herum führen lassen.

gapra
gapra
Universalgelehrter
11 Tage 9 h

@denkbar Genau! Und dann jammern die Rechten immer, die anderen wären am Rechtsruck schuld.Ist schon armselig wenn man für die eigenen extremen Positionen eine Ausrede benötigt

Supergscheider
Supergscheider
Tratscher
11 Tage 22 h

Ja Flüchtlinge die um
Leib und
Leben bangen müssen und Schutz bedürfen sind willkommen,diese sind dann auch dankbar und zufrieden respektieren die Kultur ihrer Gastgeber und wenn es geht kehren in ihre Heimat zurück

m69
m69
Universalgelehrter
11 Tage 20 h

Supergescheider @

Dass musst Du mal den Ivo / Tabi erklären, dass das tatsächlich ein Unterschied ist!
Zwischen kriminellen und nicht kriminellen Flüchtlingen muss man unterscheiden! 😎

Staenkerer
11 Tage 19 h

jarimmt!
leider gerotn de a olleweil mehr in den sog der ablehnung, weil jo ollm no jeder wirtschoftsflüchtling, glücksritter und schmar… der kimmt als ormer kriegsflüchtling verkaft werd!

gapra
gapra
Universalgelehrter
10 Tage 11 h

@m69 Man müsste Ihnen mal erklären, dass es tatsächlich einen Unterschied zwischen Intelligenz und Geltungsbedürfnis gibt. 

Mauler
Mauler
Tratscher
11 Tage 23 h

Braucht oan nimmer wundern das die Rechten Parteien iatz wia die Schwammln spriesn… Wir schaffen das… Selber Schuld

m69
m69
Universalgelehrter
11 Tage 20 h

Mauler @

Gut getroffen! Selber schuld! 😎

gapra
gapra
Universalgelehrter
11 Tage 9 h

@m69. …Ausreden von weit rechtsaussen. ..

maxi
maxi
Grünschnabel
11 Tage 23 h

Überall das selbe, die Linken und Rotgrünen Funktionäre, ohne auf die Bedenken und Ängste der Bevölkerung zu reagieren haben sie Hof und Tor für Migranten geöffnet. Diese haben ohne auf deren Folgen zu achten diese Situationen provoziert wo nun alle die Leidtragenden sind, auch die Migranten. Hut ab vor die Schweizer und auch die Österreicher die rechtzeitig die Handbremse gezogen haben.

Milf
Milf
Grünschnabel
11 Tage 22 h

Es wird langsam eng für die Gutmenschen auf diesem Kontinent.
Wenn ein so liberales Land wie Schweden nun die Reißleine zieht müssten bei Merkel und deren Handlanger alle Lampen aufleuchten.

m69
m69
Universalgelehrter
11 Tage 22 h

Das ist die Folge davon wenn man alles und jeden reinlässt, mal sehen ob es die Parteien der Mitte noch schaffen die Kurve zu kratzen!
Links wird so oder so, abgestraft, und dss ist auch gut so! 😁

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
11 Tage 23 h

Logischer Rechtsruck…..da der Politik, wos Europa betreibt, konn man sich nichts onderes erwortn !

aristoteles
aristoteles
Tratscher
11 Tage 22 h

ich gönne es den aktuellen regierenden.

Ralph
Ralph
Superredner
11 Tage 22 h

Rechtspopulisten sind Menschen, die auf ihr Land und ihre Familie schauen

Staenkerer
11 Tage 13 h

genau! und desholb muaß man schier ongst hobn des zuazugebn!
weit sein mehr kemmen!

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
11 Tage 23 h

Rechtsruck zu erwarten!…..
Koa Wunder, bei der Politik, die europaweit betrieben wird !

Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
11 Tage 21 h

die Schweden Sind nicht blöd.

klara
klara
Tratscher
11 Tage 1 h

@Sag mal
Stimmt, nur 18 % von ihnen.

m69
m69
Universalgelehrter
10 Tage 19 h

Klara @

Das ist ein Anfang, die Sozis&Co., sind nochmal mit einem blauen Auge davongekommen!

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
11 Tage 21 h

Die Posts hier im Forum zoagn , woses Volk denkt und interessiert; ausser dei zwoa, drei ewiggestrigen Realitätsverweigern !
….Die Mehrheit des Volkes zeigt den Weg !

klara
klara
Tratscher
11 Tage 1 h

@Blitz
Die Mehrheit in diesem Forum besteht aus Menschen, die sich nur an diese Form der Meinungsäußerung wagen. So etwas nennt man eine Randgruppe.

Scarface
Scarface
Grünschnabel
11 Tage 21 h

Selbst der Mustersozialstaat Schweden muss zur Kenntnis nehmen, dass die massenhafte Integration von fremden Kulturen nicht nur nicht gelingt, sondern Parallelgesellschaften schafft. Sogar gut integrierte Muslime, die sich mittlerweile für Schweden halten, leben lieber unter Ihresgleichen in Rosengard, als in den den anderen Vororten Stockholms. Man will nicht anders aussehen als die anderen. Man will dazugehören.
Auch bei uns entstehen diese Parallelgesellschaften mit allen daraus resultierenden Folgen. Ob wir wollen oder nicht…..

zombie1969
zombie1969
Superredner
11 Tage 17 h

Es ist fraglich, ob die Schweden überhaupt zurück können. Es gibt einen “Point of no Return” und wenn der überschritten ist, kann auch eine Wahl nichts mehr ändern. Die zugewanderten “Problembürger” werden Schweden nicht freiwillig in grosser Anzahl verlassen. Das gilt auch für Deutschland oder Frankreich.

kaisernero
kaisernero
Grünschnabel
11 Tage 12 h

Rechts isch it olm  glei nazi………!!!!!!!! Leitlen
Für mi bedeutet des a Realischt zu sein…,heimatbewusst.., erholtung der heimat…,schutz und a scheans aufwochsen fir insere kinder und a sichere zukunft für ins olle….!!!!!
weil des wos die flüchtling brengan isch lei chaos und unsicherheit..!!

Terminator
Terminator
Tratscher
11 Tage 20 h

Kein Wunder

andr
andr
Superredner
11 Tage 10 h

Schweden hat mit 140.000 Migranten auf 9 Mio Einwohner große Probleme mit steigender Kriminalität das ist wohl der Auslöser solcher Ergebnisse die menschen fühlen sich nicht mehr sicher

Mastermind
Mastermind
Superredner
11 Tage 10 h

Sollte wohl eher heißen:”Nächster Deutscher gekillt” irgendwie geht keinen Monat mehr vorbei, ohne das einige Einheimische abgeschlachtet werden. Die Gutmenschen beschimpfen, dann noch Kundgebungen und Trauernde als Nazi, aber so ist es nun mal. Ich würde nicht freiwillig in Deutschland in der Unterschicht die über 20% ausmachen leben wohlen, diese können sich nämlich mit dem Abschaum die Vorstädte teilen!

Milf
Milf
Grünschnabel
10 Tage 14 h

Eine Atempause für die Gutmenschen, sonst nichts. Und wenn sie den Knall immer noch nicht gehört haben dann fliegt ihnen beim nächsten mal alles um die Ohren.

m69
m69
Universalgelehrter
10 Tage 11 h

Milf @

Das ist so sicher wie das Amen im Gebet 🙏!

Erwin
Erwin
Grünschnabel
11 Tage 11 h

Mich wunderts gar nicht !

mapl
mapl
Grünschnabel
10 Tage 23 h

dass die neuen Faschisten unfähig sind wird sich sicher noch zeigen, jedoch müssen die demokratischen Parteien endlich aufwachen und wieder die Nähe zum Volk finden.
einfache antworten zu komplizierten Themen kommen zur Zeit gut an, in einer Zeit wo Egoismus Mode macht und “guter Mensch” ein Schimpfwort ist,jedoch hat die Geschichte gezeigt dass diese am ende immer recht behalten.
die Leute sind ängstlich und unsicher deshalb denken sie starke Führer zu brauchen,jedoch sind es dann immer diese die das Volk klein halten werden, dann sehnen sie sich der Freiheit zurück.
die Geschichte wiederholt sich leider immer wieder.

Leitwolf
Leitwolf
Grünschnabel
10 Tage 13 h

Die aktuelle schwedische Regierung hat aber, ganz im Gegensatz zur deutschen, gesagt: wir schaffen das NICHT mehr. Wenigstens haben sie verstanden, dass sie nicht im Stande sind all diese „Flüchtlinge“ zu integrieren und das ist doch ein grosser Schritt!

meister
meister
Grünschnabel
11 Tage 10 h

Rechts

krakatau
krakatau
Universalgelehrter
9 Tage 15 h

Die Jahrzehnte lange Misswirtschaft der Linken in fast ganz Europa erhält jetzt immer öfter die Rechnung präsentiert.

wpDiscuz