Regierung nutzte die Maßnahmen zu prominent besetztem Medientermin

Regierung ordnet Schließung von sieben Moscheen an

Freitag, 08. Juni 2018 | 23:06 Uhr

Mitten in der Türkei-Auslandswahl hat die Regierung am Freitag die Schließung von sieben angeblich islamistischen Moscheen und die Ausweisung von auslandsfinanzierten Imamen verkündet. Parallelgesellschaften und Radikalisierungstendenzen “haben in unserem Land keinen Platz”, argumentierte Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) die Maßnahmen. Muslimische Verbände übten Kritik an den Ankündigungen.

Aufgrund mehrerer Vorfälle – Stichwort Kriegsspiele mit Kindern in einer Moschee in Wien – hatten das im Kanzleramt angesiedelte Kultusamt und das Innenministerium als oberste Vereinsbehörde zuletzt Moscheen und Vereine überprüft. Nun wurden auf Anordnung des Kultusamtes sieben Moscheen wegen Verstoßes gegen das Islamgesetz mit sofortiger Wirkung geschlossen. Die Islamische Glaubensgemeinschaft wird erst am Samstag im Obersten Rat beraten, wie man mit der Situation umgeht.

Betroffen sind einerseits sechs Einrichtungen der Arabischen Kultusgemeinde – eine in Klagenfurt, zwei in Oberösterreich und drei in Wien, darunter die As-Sunnah-Moschee (VSC Kulturverein) in Wien-Mariahilf. Letztere soll in Verbindung mit Hassan M. stehen, gegen den u.a. wegen Förderungsmissbrauchs von Kindergartensubventionen ermittelt wird.

Andererseits wurde dem Moschee-Verein “Nizam-i Alem” in Wien-Favoriten der Betrieb untersagt. Grund dafür sei der illegale Betrieb gewesen, was auch von der IGGÖ selbst gemeldet wurde, wie Kultusminister Gernot Blümel (ÖVP) bei der kurzfristig einberufenen, aber prominent besetzten Regierungs-Pressekonferenz in der Früh erklärte. Die Moschee stehe im Verdacht, unter Einfluss der als extremistisch und faschistisch eingestuften türkischen “Grauen Wölfe” zu stehen. An der Tür klebte dort kurze Zeit später bereits ein Zettel: “Camii kapalidir – Geschlossen”. “Wir sind geschockt”, sagte ein Vertreter der Moschee, der seinen Namen nicht nennen wollte, bei einem Lokalaugenschein von Journalisten. Der Verein habe beim Kultusamt bereits Einspruch gegen den Bescheid erhoben.

Außerdem steht die Ausweisung mehrerer ATIB-Imame wegen verbotener Auslandsfinanzierung bevor. Gegen elf Imame wurden bereits Verfahren eingeleitet, zwei davon wurden bereits negativ abgeschlossen, wie Innenminister Herbert Kickl (FPÖ) ausführte. ATIB – der Dachverband “Türkisch-Islamische Union für kulturelle und soziale Zusammenarbeit in Österreich” von über 60 Vereinen – war immer wieder wegen türkischen Nationalismusverdachts in den Schlagzeilen. Erhebungen wegen des Verdachts der verbotenen Auslandsfinanzierung waren auch schon unter der Vorgängerregierung, konkret von der damals zuständigen Staatssekretärin Muna Duzdar (SPÖ), gestartet worden.

ATIB-Pressesprecher Yasar Ersoy stellt in Abrede, dass in ATIB-Einrichtungen türkische Propaganda oder islamistische Inhalte gepredigt werden: “Die Regierung soll mir bitte eine Moschee zeigen, von der Radikalisierung ausgeht”, sagte er Freitagnachmittag gegenüber der APA. “Das gibt es nicht.” Man wolle mit der Regierung gemeinsam eine Lösung finden, damit Imame künftig aus Österreich sind.

Von dem Medientermin von gleich vier Regierungsmitgliedern Freitagfrüh zeigte sich der Sprecher “überrascht”. Dass die ATIB-Imame aus der Türkei bezahlt werden, sei kein neues Thema – seit Inkrafttreten des Auslandsfinanzierungsverbot habe man aber keine Lösung gefunden. “Wir haben das nie verheimlicht”, meinte er nun. Es gebe in Österreich schlicht keine geeignete Imame-Ausbildung, aber einen gewissen Bedarf an Imamen, und deshalb müsse man auf türkische Beamte zurückgreifen, argumentierte der Sprecher.

ATIB beschäftigt laut dem Sprecher über 60 Imame, mehr als 40 sind nun von der Prüfung der Regierung betroffen. Einige Einrichtungen seien bereits ohne Imam, weil ihr Aufenthaltstitel nicht verlängert worden sei, bedauerte er. Betroffenen Imamen will man Rechtshilfe anbieten.

Die Aussage des türkischen Präsidenten-Sprechers, dass die Moschee-Schließungen und Imam-Ausweisungen ein Ausdruck “der islamophoben, rassistischen und diskriminierenden Welle, die durch dieses Land geht”, seien, wollte Ersoy nicht teilen: “Ich bin kein Freund der Polarisierung und Pauschalisierung.” Es brauche eine “sachliche Politik auf Augenhöhe”, appellierte er an die Bundesregierung, “wir müssen zurück vom Gas gehen”.

Ersoy findet, “wir Muslime sind der Spielball der Politik geworden”. ATIB dagegen sehe sich als “Brückenbauer”. Deshalb sei man auch an einer gemeinsamen “Lösung interessiert”, sodass Imame künftig aus Österreich kommen und mit inländischen Mitteln finanziert werden, sah der Sprecher die Regierung gefordert.

ATIB fungiert als Dachverband von über 60 Vereinen mit mehr als 100.000 Mitgliedern und koordiniert die religiösen, sozialen und kulturellen Tätigkeiten der türkisch-islamischen Moscheegemeinden in Österreich. ATIB vertritt den sunnitischen Islam und stellt den Moscheegemeinden staatliche Imame aus der Türkei zur Verfügung. Der Verband gilt als verlängerter Arm der türkischen Religionsbehörde Diyanet und Erdogans AKP-Partei. Während man sich selbst eher als Kulturverein definiert, sehen Gegner die Organisation als Hort von Islamisten.

Die Arabische Kultusgemeinde Österreich wiederum will ihre Auflösung rechtlich bekämpfen. “Wir werden im Fall der Ausstellung eines Auflösungsbescheids alle uns zur Verfügung stehenden rechtlichen Mittel ausschöpfen”, hieß es in einer Aussendung Freitagabend. Man betonte außerdem, dass es noch keinen solchen Bescheid gegeben habe und die von der Regierung verkündete Auflösung nicht stattgefunden habe.

Die Kultusgemeinde warf der Bundesregierung in diesem Zusammenhang vor, das Amtsgeheimnis verletzt zu haben und “aus politischem Kalkül die Objektivität des Verfahrens” zu gefährden. Dass in ihren Moscheen salafistische Einstellungen verbreitet würden, bestritt die Kultusgemeinde und sprach von “haltlosen Vorwürfen” seitens der Regierung. “Wir halten fest, dass wir uns zu den Werten der österreichischen Gesellschaft und zur österreichischen Verfassung bekennen.”

Die derzeit laufenden türkischen Auslands-Wahlen – in Österreich leben rund 100.000 wahlberechtigte türkische Staatsbürger – sind Grund für Kritik an den von der Regierung verkündeten Maßnahmen: Politikwissenschafter Thomas Schmidinger meint, dass der Zeitpunkt Präsident Recep Tayyip Erdogan in die Hände spiele. In der Türkei werde man wohl sagen: “Die bösen Türkeihasser verbieten jetzt schon Moscheen in Europa.” Der Kanzler habe offenbar mit dem Zeitpunkt ein “populistisches Signal” an die Österreicher senden wollen.

Die Türkei reagierte tatsächlich erwartungsgemäß empört: Die Maßnahmen seien Ausdruck “der islamophoben, rassistischen und diskriminierenden Welle, die durch dieses Land geht”, schrieb Präsidentensprecher Ibrahim Kalin auf Twitter.

Auch die Grünen warfen der Koalition Wahlhilfe für Erdogan vor, grundsätzlich äußerte die Opposition aber Verständnis für die Schritte: Die SPÖ erkannte “die erste gescheite Maßnahme dieser Regierung”. Auch die NEOS begrüßten es, sich gegen den politischen Islam zu wehren. Auf mehr Maßnahmen gegen Radikalisierung drängte die Liste Pilz.

Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) stellte auch noch weitere Maßnahmen in Aussicht: “Wir stehen hier erst am Anfang (…) Bundeskanzler Kurz und ich haben alle Ministerien angewiesen, entschieden vorzugehen. Wenn das nicht ausreicht, werden wir da oder dort auch die Gesetzeslage evaluieren.”

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

79 Kommentare auf "Regierung ordnet Schließung von sieben Moscheen an"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Spitzpassauf
Spitzpassauf
Tratscher
13 Tage 23 h

Moscheen gehóren generell nicht in unsere gegend. Habt ihr mal die überdimensionalen prachtbauten gesehen die sie in ganz deutschland aufgestellt haben? Als ich gebaut habe haben sie mir den erker gestrichen,da er nicht ins landschaftbild passt….aber die gigantischen gebetspaläste schon ??? Herr kurz ich bin auf ihrer seite.

ivo815
ivo815
Kinig
13 Tage 20 h

Ich war und bin oft und viel in ganz Deutschland unterwegs, aber die vielen Prachtbauten sind mir nie aufgefallen.

ivo815
ivo815
Kinig
13 Tage 8 h

@Spitzpassauf du, ich habe Links und Fotos gefunden, von Orten in Deutschland ohne Moscheen. Ich werde diese nicht posten, denn es sind zu viele.
Aber nur so, damit wir wissen, von was wir reden. In D gibt es über 45.000 Kirchen(Gebäude) und 143 klassische Moscheen. Mir wird Angst und bang.

Staenkerer
13 Tage 2 h

maaaaa … von wegn prachtbauten???
i für mein toal find meinen gott überoll wenn i will, als lester ollerdings in de brachtbauten “kirchen” sem find i schöne kunstwerke, malereien, kitsch, unnötige geldverschwendung, viele schweißperlen der ormen von damals de ihr letztes für no an vergoldeten nockatn engl gebn gemiet hobn….
ob gott des wirklich braucht … oder allah??
i find meinen gott in meinem gort genau so wie ben betrocht von an käferle oder auf an berggipfl …

Spitzpassauf
Spitzpassauf
Tratscher
13 Tage 26 Min

Bist du schon konvertiert? Weil du dich gar so einsetzt fúr moslems? Kirchen gehóren bei uns ins landschaftbild…moscheen nicht! Bei deiner gehässigen aussagen gegenúber denen die ihre heimat so belassen wollen wie sie ist und dir das ja alsolut nicht passt, warum wanderst du eigentlich nicht aus in ein moslemisches land? Du müsstest dich dort ja pudelwohl fúhlen.

m69
m69
Tratscher
13 Tage 16 Min

@ivo815 

ich war auch oft in D, aber nur weil ich diese Bauten nicht gesehen habe, heißt das noch lange nicht, dass sie nicht existieren!

ivo815
ivo815
Kinig
12 Tage 22 h

@m69 glaubst du, dass du es schaffst, meinen Beitrag bis zum Ende zu lesen? Lass ihn dir evtl. erklären

ivo815
ivo815
Kinig
12 Tage 22 h

@Spitzpassauf weißt du, im Gegensatz zu dir kann ich gut mit Menschen aus anderen Kulturen umgehen und hatte damit auch nie Probleme. Ich mag es, wenn nicht alles uniform und vereinheitlicht ist.

Tabernakel
12 Tage 22 h

@m69
Du bist Brandenburger.

m69
m69
Tratscher
12 Tage 20 h

@ivo815 

kurze Zwischenfrage, wieviele Moscheen gibt es in Saudi Arabien?

könnte mir da jemand helfen zu zählen????  😂😁😊

m69
m69
Tratscher
12 Tage 20 h

@ivo815 

ivo815
 Kinig
1 Tag 2 h
Ich war und bin oft und viel in ganz Deutschland unterwegs, aber die vielen Prachtbauten sind mir nie aufgefallen.
gelsesn bis zum Ende! 
Wenn Du dich auf diesen Beitrag berufst,  lieber ivo815  😱😂 

m69
m69
Tratscher
12 Tage 20 h

@ivo815 

jetzt wissen wir es, nur der ivo815 kann mit ausländischen Mitbürgern (gut) umgehen. 

Wer will hier vereinheitlichen, du lieber ivo815?????

na,na,na, das lass mal sein.

m69
m69
Tratscher
12 Tage 20 h

@Tabernakel 

ich war schon oft in D, aber noch nie in Berlin!

hofffe Du bist mit dieser Salomonischen Antwort zufrieden.

Waltraud
Waltraud
Superredner
12 Tage 20 h

@ivo815

Und wieviele christlichen Kirchen gibt es in muslimischen Ländern? Hast du da auch Zahlen?

m69
m69
Tratscher
12 Tage 20 h

beweise es! 😂

m69
m69
Tratscher
12 Tage 20 h

@Waltraud 

schätze mal ein paar (klein geschrieben!) Dutzend?

aber jemand wird uns da sicher zu Hilfe eilen, und uns die genaue Anzahl sagen.

m69
m69
Tratscher
12 Tage 20 h

@ivo815

vielleicht mal die Augen aufmachen, wäre vielleicht mal eine Idee! 

ivo815
ivo815
Kinig
12 Tage 20 h

@m69 Augen auf. Was dann?

andr
andr
Superredner
12 Tage 17 h

@ivo815 hast gegoogelt obergscheider

m69
m69
Tratscher
11 Tage 14 h

@Tabernakel 

@m69
Du bist Brandenburger.

Nein, Südtiroler 😂😳❤

Orschgeige
Orschgeige
Superredner
14 Tage 1 h

Ein Radikalisierer wie Strache kann keine Radikaliesierungstendenzen erdulden, wo kämen wir sonst hin!

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
13 Tage 21 h

Das Vorgehen gegen die identitären feiert ihr. Vorgehen gegen den radikalen islam verurteilt ihr mit euern kranken Demokratievorstellungen

m69
m69
Tratscher
13 Tage 18 h

@Mistermah 

es scheint so….

Mastermind
Mastermind
Superredner
13 Tage 14 h
@Mistermah Hauptsache es sind nicht die eigenen Fanatiker, ob Fremde ihr Treiben vorsetzen dürfen ist Leuten wie @Orschgeige egal, Leute die ein Problem mit der eigenen Kultur, den eigenen Leute haben oder vielleicht wohlen sie doch die muslimischen Werte. Bei so viel linkes Gedankengut wundert es mich immer wieder, warum die Rechtsradikalen nicht schon wie in der Vergangenheit mit den Muslimen zusammenarbeiten. Selbe Werte vertreten sie, Frau hinter dem Herd, keine Widerrede oder Prügel und 4-5 Kinder. Deswegen sage ich ja immer wieder, wenn die Muslime politisch sich irgendwann bei uns einbringen, dann möchte ich nicht zu den Schwulen oder… Weiterlesen »
lord schnee
lord schnee
Tratscher
13 Tage 7 h

@Mastermind ohne es zu wollen beleidigst grad meine südtiroler mutter. sie hat hinter dem herd gestanden und 8 kinder geboren. das kopftuch hat sie abgelegt, da war ich ungefähr 7. was hat mein vater geteufelt! 😂😂😂komisch oder? ist gar nicht so lange her, zumindest in südtirol.

Staenkerer
13 Tage 3 h
@lord schnee im meiner kindheit trugen südtiroler frauen kopftücher gegen de sonne und den staub ba der heuorbeit (sonnenhüte worn zu teuer und päppi gabs no nit) ober nit weils a glaubensrichtung ausdrückte! frauen hinterm herd wor domols a normale rollenverteilung, ober de mander hobn schwar gorbeitet und sell viele stundn am tog und hatn dazua nit zeit kopp, obgesehen davon das es holt bis vor 50 johr no klassische rollenverteilung gab und es nit schodat wenn de jungen frauen von heit a no es kochn erlernten … kochn nit aufgfriern oder wärmen! sieben kinder, früher fehlten de verhütungsmittel und… Weiterlesen »
Mastermind
Mastermind
Superredner
12 Tage 23 h
@lord schnee Hast du gelesen was ich geschrieben habe? Konservative und Muslime nehmen sich nichts, sie haben fast die gleichen Werte, nur dass die anderen ihre Religion noch extremer auslegen, bei uns bist du braver Christ, wenn du in die Kirche gehst und trotzdem alle Todessünden begehst. Ich wollte somit eine Parallele ziehen zu Radikalen auf der rechten Seite und Muslime. Gut das kannst du dir sicher nicht vorstellen, weil ich einer bin, der gegen den Import von Ungebildeten ist, die eben keine Fachkräfte sind, deswegen muss ich im Auge von euch Linken ein Nazi sein, sonst wäre euer Weltbild zerstört.… Weiterlesen »
lord schnee
lord schnee
Tratscher
12 Tage 23 h

@Staenkerer ja genau meine mutter ist jeden sonntag in die kirche gegangen um zu heuen und als sie nach 8 kindern für geburtenkontrolle gesorgt hat, wurde sie auf einer wahlfahrt vom herrn pfarrer höchstselbst beschimpft. was ich damit sagen will: meine mutter ist eine großartige frau, kopftuch, kinder oder herd hin oder her. ich denke sie ist wohl bei weiten nicht die einzige großartige frau mit kinder, kopftuch und herd.

Staenkerer
11 Tage 19 h

@lord schnee meine mutter stand a hinterm herd unt trug in der kirche ob und zu a kopftuch, grod wie se gewellt hot da “lei” zwoa kinder worn wor de entscheidung meines vaters (auf froge des pforrers warum nit mehr, wor seine ontwort:” wenn du, pforrer, dafür zohlsch, moch i an gonzn haufn”)
es wor KOAN ZWONG a kopftuch zu trogn und KOAN ZWONG viele kinder zu hobn!

nobody
nobody
Tratscher
14 Tage 1 h

So ists richtig. Wenn die Herrschaften sich nicht anpassen und unsere Kultur mit Füssen treten, einfach Konsequenzen ziehn…..

Tabernakel
13 Tage 21 h

Was ist unsere Kultur?

m69
m69
Tratscher
13 Tage 21 h

@Tabernakel 

Vielleicht die Kultur des Abendlandes? wer weiß?

Staenkerer
13 Tage 3 h

@Tabernakel wenn de islams koane kultur hobn und mir a koane nor frog i mie warum de streiterei!
do ober jede glaubensrichtung über, jahrhunderte a kulur hervorbring, im laufe der zeit festigt und somit fester bestondteil des täglichen lebens werd hobn mir christen insre kulur und de islame ihre kultur, leider werd ihre, an sich jo a harmlose, kultur von zu vielen, zu gefährlichen sich auf den glauben berufenden, radikalisten beeinflußt, wos ba de christn, zum glück (momentan) nimmer der foll isch!

krakatau
krakatau
Universalgelehrter
12 Tage 21 h

@Tabernakel Wenn Du das noch immer nicht weißt dann fang nochmals im Kindergarten an

Hulk
Hulk
Neuling
12 Tage 19 h

genau ..so sig is a… .👍

Tabernakel
11 Tage 19 h

@m69

Was ist die Kultur des Abendlandes?

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
11 Tage 15 h

@tabi
Spuckt wiki nichts aus, dass du ratlos bist?

Tabernakel
11 Tage 3 h

@Mistermah

Wenn Erwachsene sich unterhalten solltest Du still sein. Ich habe m69 gefragt.
Oder ist das Dein Zweitnick den die Redaktion überprüfen sollte?

p.181
p.181
Grünschnabel
14 Tage 22 Min

China und Angola sein schun a Schritt weiter. Hobn in koran verbotn. In Angola gibts koane Moscheen mehr.
https://www.mmnews.de/politik/31144-china-verbietet-koran

ivo815
ivo815
Kinig
13 Tage 20 h

Warum nicht auswandern, ins schöne China oder das warme Angola?

m69
m69
Tratscher
13 Tage 20 h

In China ist der Koran verboten??????  das ist mir allerdings ziemlich neu!

Angola,das weiß man…

m69
m69
Tratscher
13 Tage 17 h

@p.181 

danke!

ich kann mit Dr. Google arbeiten, habe eine Recherche diesbezügl gemacht!

m69
m69
Tratscher
13 Tage 16 h

@ivo815 

Du darfst uns dann berichten, sobald Du in eines dieser 2 Länder ausgewandert bist. 
Internet gibt es ja weltweit! :-))))))

Mastermind
Mastermind
Superredner
13 Tage 14 h

@m69 In China ist der Koran auch schon seit einer Weile verboten, die Kommunisten stehen allgemein nicht so auf Gott, egal welcher!

lord schnee
lord schnee
Tratscher
13 Tage 7 h
p.181 also wenn du den koran verbietest, dann musst du das alte testament auch verbieten: sind mehr oder minder derselbe inhalt, was die gewalt, den hass und die rache betrifft. das neue testament könntest erlauben. da müsstest eher die menschen verbieten, die sich darauf berufen, um achsen des bösen zu bekämpfen. aber vielleicht sollte man sich überhaupt überlegen die menschen zu verbieten und die welt endlich den büchern zu überlassen. dann würde vermutlich friede herrschen. in meiner bibliothek haben sich noch keine bücher bekämpft, auch wenn der koran sich an die bibel lehnt und das lotus-sutra zwischen konfuzius und rumi… Weiterlesen »
Staenkerer
13 Tage 2 h
@lord schnee de bücher sein olle von menschn gschriebn wortn, also glabn viele blind an des wos längst verstorbene menschn einst aufgschriebn hobn! des gilt für olle “heiligen” bücher oller religionen! de bücher verbieten bring nix, de bücher worn a guter leidfaden der menschen ohne schulbildung der domoligen zeit, a ort gesetzbuch, geschichtebuch in einem, heit hot jeder, der will, so viel schulbildung um a zwischn de zeiln zu lesn, parabeln als solche zu erkennen und den leitfaden , de se ollm no sein, zu verstien! lei fanatiker oller glaubensrichtungen versteifn sich auf wortwörtliche vorschrift der bücher und genau de… Weiterlesen »
Hulk
Hulk
Neuling
12 Tage 19 h

@ivo815 jo ginau… olle wangn froah wenn du des tasch… guete Idee

ivo815
ivo815
Kinig
12 Tage 19 h

@Hulk mir gefällt es aber hier in Malibu ausgezeichnet. Ich kann auch von hier aus meinen rechten Freunden gehörig auf den Sack gehen

Hulk
Hulk
Neuling
12 Tage 15 h

@ivo815 Isch guet das do ent bisch ..also bleib auch dort… recht glicklich bisch obo net weildis do olls sofl intressioscht ba ins …..

Paul
Paul
Universalgelehrter
13 Tage 22 h

bravo. , mit guten Beispiel voran in der kranken EU

ivo815
ivo815
Kinig
13 Tage 20 h

Paulchen, es geht was, nur nicht voran. Es gibt nicht, das mehr rückwärtsgewandt ist, als die aktuelle österreichische Politik.

Staenkerer
13 Tage 3 h

@ivo815 tjo, ivo, wenn de grenzn so weit überschrittn werden durften wie es de EU es in de letzten johre, erst erlaub, nor tolleriert, und jetz resigniert, zuaglossn hot werd es unweigerlich dazua kemmen das monche rüchschritte gemocht wern müßen um a bisl von der gehabte, gewohnten, gewollten westlichen ordnung wieder herzustelln ….oder?

m69
m69
Tratscher
13 Tage 23 h

Art. Regierung ordnet Schließung von sieben Moscheen an

es gibt zumindest Hoffnung für Österreich!

Vielleicht macht Österreich den Anfang, und andere Länder folgen dem Beispiel? 

ivo815
ivo815
Kinig
13 Tage 20 h

Das mit dem „Österreich folgen“, ist wohl die schlechteste Idee überhaupt. Das hat noch nie zu etwas Gutem geführt.

Koefele
Koefele
Tratscher
12 Tage 3 h

@ivo815 Ich glaube Deutschland zu folgen war im vergangenen Jahrhundert die schlechteste Idee.
Für die Sicherheit der Bürger einzusetzen dürfte wohl kaum eine schlechte Idee sein und wäre wünschenswert, dass andere europäische Staaten folgen.

andr
andr
Superredner
14 Tage 39 Min

Kriegsinzinierungen mit Kindern spätestens da müßten die Alarmglocken läuten das hat keinen Platz in ei EM demokratischen Staat bravo Österreich die narrenfreiheit hört auf

gringo
gringo
Grünschnabel
13 Tage 3 h

na des sein wohre bolitikr bravo leo weitr asou i tat olle moschen vernichtn.olle moslems ausweisn des sein kuane menschn des sein za 95 prozent ols verbrechr. bitte lei mear rechts wehln schunscht seinmr verlorn .bravo nouamol herr kurz und strache
.

ivo815
ivo815
Kinig
13 Tage 2 h

Dann sind wir mal froh, dass Menschen wie du, nichts zu sagen haben und es auch nie wieder werden

m69
m69
Tratscher
13 Tage 14 Min

@ivo815 

Lieber IVO, dass ist das Ergebnis linker Politik!

Deshalb bitte vor der eigenen Haustüre kehren.

Die einfachen Menschen haben keine Lobby und keinen privaten Sicherheitsdienst, oder ein Anwesen das geschützt ist.

Tabernakel
12 Tage 22 h

@m69

Was sind einfache Menschen?

m69
m69
Tratscher
12 Tage 20 h

@Tabernakel 

das sind (in meinen Augen) jene Menschen die am Ende des Monats nicht x- tsd € zur Seite legen.

ivo815
ivo815
Kinig
12 Tage 20 h

@m69 was ist denn das Ergebnis linker Politik und wo denn? Sprichst du über China?

Tabernakel
11 Tage 19 h

Also ist für Dich árm = einfach?

ivo815
ivo815
Kinig
14 Tage 19 Min

Als nächstes geht es sicher gegen Burschenschaftler, Idiotitäre und Neonazis. Sind halt konsequent die Rechten

andr
andr
Superredner
12 Tage 18 h

Ich habe eben was gegen rechte wie du sagst in der islamistenszene es gab einmal ein friedliches Afghanistan mit Menschenrechten bis salafisten an der Tagesordnung waren

ivo815
ivo815
Kinig
12 Tage 17 h

@andr was hat das mit der Moscheenschließung in unserem schnitzelförmigen Nachbarland zu tun?

Koefele
Koefele
Tratscher
12 Tage 21 h

Es ist zu staunen, dass sich einige christlich erzogene
Bürger über die Schließung von Moscheen aufregen diese sollen versuchen den
christlichen Glauben in islamisch regierten Staaten zu verbreiten und Kirchen
zu erbauen dann würden sie sicher ihre Meinung ändern.In
Europa wurden nicht nur in einigen Staaten, auch mit Hilfe von Förderungen,
Moscheen gebaut und nicht nur als Gebetsraum benutzt sondern auch oft zur
Radikalisierung des Islam missbraucht und somit die terroristische Gefahr
gefördert. Somit sehe ich die Maßnahmen der Österreichischen Regierung gerechtfertigt, um zur Sicherheit der Bürger beizutragen.

ivo815
ivo815
Kinig
12 Tage 20 h

Wieviele Opfer islamistischer Gewalt gab es denn in Österreich? Wieviele Opfer rechter Gewalt? Nutze dein Resthirn zum Denken.

Koefele
Koefele
Tratscher
12 Tage 4 h

@ivo815
Muss es sein dass mit Sicherheitsmaßnahmen gewartet wird bis es Tote gibt. Es gibt viele Beispiele mit Toten durch islamische
Terroristen in den Nachbarstaaten  was gerechtfertigt  gegen den radikalisierten Islam und gegen die Hassprediger in
Moscheen  vorzugehen und den Missbrauch von Moscheen zu
unterbinden. Hätten andere Staaten solche Maßnahmen frühzeitig ergriffen so
würde viel Leid erspart geblieben sein. und vielen das Leben gerettet haben.
Wer solche Sicherheitsmaßnahmen nicht akzeptiert hat die Realität nicht
begriffen  und wurde mit Gehirn auch nicht großzügig ausgestattet.

ivo815
ivo815
Kinig
12 Tage 1 h
@Koefele Die Sicherheit der Menschen eines Staates sollte natürlich Priorität haben. Dazu ist wichtig zu verstehen, woher für Bürger Gefahr zu erwarten ist. Eine Regierung etwa, die ihre Bürger nicht vor den Folgen von Zigarettenrauch schützt so gut es geht, stattdessen gegen Glaubensgemeinschaften Stimmung macht, ist nicht glaubwürdig. Aus diesem Grund empfehle ich sehr, sich darüber Gedanken zu machen, ob es gewissen politischen Machthabern nicht schlicht um Machterhalt geht. Dass dies in Österreich der Fall ist, dazu braucht man wirklich nur 1+1 zusammenzuzählen. Ein junger karrieregeiler Politiker und eine rechte bis rechtsradikale Gruppierung, die seit Jahrzehnten nach der Macht giert.… Weiterlesen »
TF1
TF1
Tratscher
13 Tage 6 h

Na endlich ! Bravo Österreich! Bravo Kurz! Bravo Strache!

wellen
wellen
Superredner
13 Tage 4 h

Und Ergogan reibt sich die Hände…Tepoen, de Ösis. Hätte man eleganter lösen können.Aber man will ja unbedingt die rechtecBevölkerung radikalisieren. Sozialer Sprengstoff. Wird ihnen auf den Kopf fallen,die Sache wird eh gekippt

Mitgequatscht
Mitgequatscht
Tratscher
12 Tage 22 h

@wellen wozu das ständige Türkei-Thema? “Wenn wir das tun und jenes sagen, wird Erdogan wieder gewählt…” zu eurer Info: das wird er sowieso! Jedenfalls solange die Gegner sich politisch nicht einigen können und sich gegenseitig die Stimmen strritig machen! (7Gegenkandidaten!!) Erinnert mich an die rechten Parteien in Südtirol die gegeneinander, anstatt zusammen arbeiten und wesentlich dafür mitverantwortlich sind, dass die svp im herbst wieder die Mehrheit kriegen wird.

Koefele
Koefele
Tratscher
12 Tage 22 h

Es ist leider etwas spät doch ist es nie zu spät gegen eine Radikalisierung des Islam und für die Sicherheit der Bürger etwas zu unternehmen. Die Radikalisierung im Islam  bildet eine Gefahr in ganz Europa welche leider zu spät erkannt wurde und von einigen Regierungen heute noch nicht erkannt wird. Glaubensfreiheit ist ein großes Gut, doch kann die Glaubensfreiheit nur gewährt werden wenn dadurch keine Gefahr für die Bürger entsteht.

Tabernakel
11 Tage 19 h

Die Radikalisierung der Rechten ist die größere Staatsgefahr.

Tabernakel
12 Tage 22 h

Reine Symbolpolitik. Ob es Beweise gibt werden die Gerichte klären.

wpDiscuz