Palästinenser protestierten gegen Gaza-Blockade

Roter Halbmond: Israel flog Angriffe in Gaza – Zwei Tote

Dienstag, 18. September 2018 | 05:18 Uhr

Die israelische Luftwaffe hat nach Angaben des palästinensischen Rettungsdiensts Roter Halbmond am späten Montagabend Angriffe auf den Gazastreifen geflogen und dabei zwei Menschen getötet. Die Leichen der beiden Palästinenser seien nahe des Grenzzauns zu Israel entdeckt worden, teilte die Organisation mit. Laut Gesundheitsministerium in Gaza gab es keine weiteren Opfer.

Die israelische Armee hatte zuvor bekannt gegeben, sie habe drei Palästinenser ins Visier genommen, die versucht hätten, den Stacheldrahtzaun zu zerschneiden, um nach Israel zu gelangen. Zwei seien getroffen worden, der dritte sei entkommen.

Seit Ende März wurden bei Protesten und Konfrontationen nach Angaben des Gesundheitsministeriums 178 Palästinenser von israelischen Soldaten getötet und mehr als 19.000 verletzt. Die Palästinenser fordern ein Ende der Gaza-Blockade und ein Recht auf Rückkehr in das israelische Staatsgebiet. Israel lehnt dies ab. Die im Gazastreifen herrschende Hamas wird von Israel, der EU und den USA als Terrororganisation eingestuft.

Von: APA/dpa