Journalistin droht wegen Protestaktion langjährige Haftstrafe

Russische Journalistin Owsjannikowa vor Gericht

Donnerstag, 21. Juli 2022 | 05:15 Uhr

Die durch ihre Live-Protestaktion im russischen Fernsehen gegen den Militäreinsatz in der Ukraine bekannt gewordene Journalistin Marina Owsjannikowa muss sich ab Donnerstag vor Gericht verantworten. Der 44-Jährigen wird vorgeworfen, die russische Armee “diskreditiert” zu haben. Bei dem Prozess in Moskau droht ihr eine lange Haftstrafe. Owsjannikowa war am 14. März hinter der Nachrichtensprecherin aufgetaucht und hielt ein Schild mit der Aufschrift “Kein Krieg” in die Kamera.

Danach verbrachte die Journalistin mehrere Monate im Ausland und arbeitete unter anderem kurzzeitig für die deutsche Zeitung “Die Welt”. Inzwischen ist die 44-Jährige wieder in Russland, vergangene Woche hatte sie nahe des Kreml erneut gegen den Militäreinsatz in der Ukraine demonstriert und Machthaber Wladimir Putin einen “Killer” genannt.

Von: APA/AFP

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

25 Kommentare auf "Russische Journalistin Owsjannikowa vor Gericht"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Doolin
Doolin
Kinig
27 Tage 23 h

…so geht in Russland Meinungsfreiheit…
😆

Philingus
Philingus
Superredner
27 Tage 12 h

Und auch das passiert, wenn Putin ungehindert seine Kriege weiterführen kann. In jedem seiner besetzten Gebiete wird freie Presse verboten und freie Meinungsäußerungen bestraft.

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Universalgelehrter
27 Tage 11 h

Bei den Nazis hiess so etwas “Wehrkraftzersetzung”

Grünschnabel
27 Tage 10 h

@Smith
Nur dass die beiden Vorredner auch jeden vermeintlichen “Wehrkraftzersetzer” hier vehement bekämpfen… Gleiche Gesinnung!

OrtlerNord
OrtlerNord
Superredner
27 Tage 9 h

@6079_Smith_W
Guter Vergleich!
Hitler, Putin jetzt fehlt nur noch Stalin
Kriegsverbrecher auf gleicher Niveau!!!

Anderrrr
Anderrrr
Universalgelehrter
27 Tage 7 h

#dolin gons genau und recht der stärkere wenn der bam blau isch laut ihmene isches so net ondersch schunsch ab in knast

Look_at_Yourself
Look_at_Yourself
Universalgelehrter
27 Tage 6 h

Smith
Stimmt es ist die gleiche Idiotologie.

Philingus
Philingus
Superredner
27 Tage 25 Min

@6079_Smith_W : Dann würde sie in Russland wegen „Wehrkraftzersetzung“ verurteilt werden. Einen Unterschied zwischen den braunen und roten Nazis kann man wohl kaum erkennen.

Philingus
Philingus
Superredner
26 Tage 23 h

@botchan Der Unterschied ist: sie schreiben im Sinne und für einen Massenmörder und Diktator Putin und wir für die Freiheit des Individuums. Das können sie natürlich nicht nachvollziehen, weil sie nur das wiederkäuen dürfen, was jemand ihnen zum Fressen gibt. Wir dagegen handeln und denken frei nach Descartes: cogito ergo sum. Nur: dahin gelangen sie nie …

Grünschnabel
26 Tage 23 h

@Philingus
ROFL
Eigentlich wollte ich noch nicht schlafen gehen, aber ihr Gesülze hat mich jetzt doch sehr müde gemacht: Gute Nacht und Gute Besserung!

falschauer
27 Tage 12 h

hätten wir bei uns dieselbe meinungsfreiheit wie in russland, wären die ganzen putinfans in diesem forum hinter gittern

Philingus
Philingus
Superredner
27 Tage 11 h

Ja und lustig ist, dass die Minusdrücker unter ihrem Kommentar anscheinend das Leben hinter „russischen Gardinen“ bevorzugen. Auch eine Art von Masochismus …

Caligula
Caligula
Tratscher
27 Tage 10 h

@Falschauer: Oder, wir als Putingegner, je nachdem aus welchen Blickwinkel man dies betrachtet.

Grantelbart
Grantelbart
Universalgelehrter
27 Tage 6 h

Das ist wahrer Mut! Für die eigenen Überzeugungen Gefängnisstrafen zu riskieren, Hut ab vor allen Männern und Frauen die es wagen sich Russland öffentlich gegen den Zar zu äussern. Wir werden von dieser Dame vermutlich nie wieder hören aber dieser Mut bleibt unvergessen und sollte uns allen den Wert der Demokratie vor Augen führen.

Tata
Tata
Superredner
26 Tage 15 h

so ist es…aber vor allem in Südtirol reicht die Verordnung, eine Maske zu tragen, und schon spricht so mancher von Diktatur🤦🏻‍♀️

N. G.
N. G.
Kinig
27 Tage 2 h

Respekt dafür! Dafür was sie aus Überzeugung tat!
Aber am Ende bringt diese Art des Märtyrertums in Russland nichts. Dafür bräuchte es eine gewisse Grundstimmung in der russischen Gesellschaft für ihren Protest und der ist nicht vorhanden. Ein Teil wird durch Putins Medien manipuliert und ein nicht zu geringerTeil ist einfach für ihn und die Intellektuellen haben das Land in Scharen vetlassen.
Mit diesem Hintergrund wars unnütz und auch sie hat nur ein Leben und jetzt wird sie viele Jahre davon verlieren!

Philingus
Philingus
Superredner
27 Tage 27 Min

Doch: es bringt etwas für das Gewissen und das Lebensverständnis dieser mutigen Frau. Ihr geht’s nicht um die große Szene, sondern die ganz persönliche Initiative. Etwas, was vielen Großmäulern abgeht und die gerne angegriffen werden. Ohne diese Einzelpersonen würde wir kaum die Staatsform Demokratie selbst erleben dürfen. Und: sie hatte oft genug die Gelegenheit, sich in anderen Staaten vor den Repressalien russischer Gleichschaltung in Sicherheit zu bringen. Das ist das Holz, aus welchem Menschen geschnitzt sind, die eine Welt zum Besseren bringen. Und nicht die dummen Putin-A-Kriecher hier, die unter dem Schutz der Anonymität ihre menschenverachtenden Ausdünstungen abgeben.

Faktenchecker
26 Tage 6 h

NG der Putinversteher

brunner
brunner
Universalgelehrter
27 Tage 9 h

Mutige Frau! Da könnten sich viele WeicheiEU Politiker eine Scheibe von abschneiden..

Anderrrr
Anderrrr
Universalgelehrter
27 Tage 7 h

Gons uanfoch russland isch a diktatur wer net kuscht Isch still und heimlich mol nimmer ummer..puntin sog und de gonsn kasper lavraff usw folgen

Selbstbewertung
Selbstbewertung
Superredner
27 Tage 11 h

…..und trotz aller Rapresalien gegenüber Andersdenkenden, Journalisten und Oppositionellen sowie Wahlfälschungen in der Vergangenheit glauben in diesem Forum einige, dass aktuell eine Volksbefragung in den von Russland besetzten Kriegsgebieten eine gute Lösung wäre. Wir können uns ausmalen, was dabei herauskommt. Die Ergebnisse sind schon vorab für die Presse vorbereitet.

Dagobert
Dagobert
Kinig
27 Tage 8 h

Solche mutige Leit brauchet Russlond mehrere! Sie war schon im sicheren Westen (Berlin) und ist trotzdem in ihr Lond zurückgekehrt um für ihre Soche zu kämpfen!

widder52
widder52
Tratscher
27 Tage 3 h

de tuet mo load! obo hot schneit bewiesen wo onderein orsch zommkneifn!

magari
magari
Tratscher
27 Tage 1 h

Das sind die wahren Helden Russlands.

Steinbock 1
Steinbock 1
Tratscher
26 Tage 13 h

besser wäre wenn Putin hinter die Gitter sperren alles diese mutige Frau

wpDiscuz