Lawrow will vor dem Gipfel noch etwas besprechen

Russischer Außenminister Lawrow zu Gesprächen in Nordkorea

Donnerstag, 31. Mai 2018 | 00:30 Uhr

Der russische Außenminister Sergej Lawrow reist am Donnerstag zu Gesprächen nach Pjöngjang. Dabei solle es um Nordkoreas Atomprogramm und um die bilaterale Zusammenarbeit gehen, erklärte das Außenministerium in Moskau. Lawrow hatte die Einladung nach Pjöngjang im April bei einem Besuch seines nordkoreanischen Kollegen Ri Yong-ho in Moskau angenommen.

Die Gespräche finden im Vorfeld eines möglichen Gipfeltreffens zwischen Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un und US-Präsident Donald Trump statt. Zwar hatte Trump das für den 12. Juni in Singapur geplante Treffen in der vergangenen Woche unter Verweis auf “offene Feindseligkeit” Nordkoreas abgesagt. Da sich Pjöngjang aber dennoch weiter offen für Gespräche zeigte, änderte Trump seinen Kurs und erklärte, das Treffen sei weiter möglich. Die Vorbereitungen für die Begegnung laufen.

Von: APA/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz