US-Präsident zur Persona non grata erkoren

Russland verhängt Einreiseverbot für Biden und Blinken

Dienstag, 15. März 2022 | 23:03 Uhr

Als Reaktion auf US-Sanktionen wegen des russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine verhängt Moskau nun seinerseits Einreiseverbote gegen US-Präsident Joe Biden und andere US-Regierungsmitglieder. Das russische Außenministerium veröffentlichte eine “schwarze Liste” mit 13 Namen, darunter Außenminister Antony Blinken, Verteidigungsminister Lloyd Austin, Bidens Sicherheitsberater Jacob Sullivan und seine Sprecherin Jen Psaki. Betroffen ist auch Kanadas Premier Justin Trudeau.

Zudem steht auch Ex-US-Außenministerin Hillary Clinton auf der “Stop-List” von Dienstag. Es ist das erste Mal, dass Russland eine Liste betroffener Personen veröffentlicht. Allerdings gilt der Schritt eher als symbolisch. Die USA hatten zuvor den russischen Präsidenten Wladimir Putin, seinen Außenminister Sergej Lawrow sowie weitere Regierungsmitglieder und wichtige Helfer persönlich sanktioniert.

Das Außenministerium in Moskau betonte, es handle sich um eine Antwort auf die beispiellosen US-Sanktionen, die ranghohen russischen Regierungsmitgliedern die Einreise in die USA verbieten. “Dieser Schritt war als Gegenmaßnahme die unvermeidliche Konsequenz des extremen russophoben Kurses der gegenwärtigen US-Administration, die in einem verzweifelten Versuch, die amerikanische Hegemonie aufrechtzuerhalten, ohne jeden Anstand die frontale Eindämmung Russlands versucht”, hieß es in der Mitteilung weiter.

Das Ministerium kündigte an, die Sanktionsliste um “ranghohe US-Beamte, Militärs, Abgeordnete, Geschäftsleute, Experten und Medienvertreter” zu erweitern, die “russophob” handelten “oder zur Aufstachelung zum Hass gegen Russland und zur Einführung restriktiver Maßnahmen beigetragen haben”. Damit solle auch die russische Wirtschaft geschützt werden.

Auch der kanadische Premierminister Justin Trudeau und Hunderte weitere Kanadier dürfen nicht mehr nach Russland einreisen. Wie das Außenministerium in Moskau mitteilte, stehen insgesamt 313 kanadische Regierungsvertreter und Offizielle fortan auf einer entsprechenden “schwarzen Liste”. Der Schritt gilt vor allem als symbolisch. Es handle sich um eine Antwort auf kanadische Einreiseverbote für russische Spitzenpolitiker, hieß es zur Begründung. Das russische Verbot trifft unter anderem Außenministerin Mélanie Joly, Verteidigungsministerin Anita Anand sowie zahlreiche Abgeordnete.

Russland hatte die Ukraine am 24. Februar angegriffen. In der Folge hatten die USA, die EU und weitere Staaten umfassende Wirtschafts- und Finanzsanktionen gegen Russland erlassen.

Von: APA/dpa

Kommentare
Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Galantis
Galantis
Tratscher
2 Monate 7 Tage

..ich glaube kein normaler vernünftige Mensch würde aktuell freiwillig nach Russland reisen!

N. G.
N. G.
Kinig
2 Monate 7 Tage

Dann gehöhre ich zu den nicht Vernünftigen. Warum nicht? Wenn man sich an die Regeln hält, hätte man nichts zu befürchten. Es gibt auch Tourismus nach Nordkorea. Wenig aber es gibt ihn.

PuggaNagga
2 Monate 7 Tage

@N.G.
Deine perfide Einstellung ist nicht zu übersehen.
Du würdest in ein Land wie Russland, das jetzt aktuell das Kriegstreiberland #1 ist, reisen? Dort auch Geld hinten lassen und das ganze damit noch unterstützen und finanzieren?
Tja anscheinend haben manche seltsame Moralvorstellungen.

DontbealooserbeaSchmuser
2 Monate 7 Tage

Ich war schon in Russland und werde auf jeden Fall wieder hinreisen, wenn sich die Lage entspannt.
Unterstützen wo es nur geht 💪🏻

Sextenersonnenuhr
2 Monate 7 Tage

@N. G. Am besten Du ziehst dort hin und bleibst dort.

Look_at_Yourself
Look_at_Yourself
Superredner
2 Monate 6 Tage

@N. G.
Ich denke, manche von denen, die hier posten und Daumen nach unten verteilen, die sind schon in Russland.

Doolin
Doolin
Kinig
2 Monate 7 Tage

…wer will denn da schon hin…
🤪

Zefix
Zefix
Universalgelehrter
2 Monate 7 Tage

liaber als zu dir huam xD

N. G.
N. G.
Kinig
2 Monate 7 Tage

Russland ist ein wunderschönes Land. Die Leute sind freundlich, gastfreundlich und haben mit Krieg, normal , nichts am Hut.
Deine pauschale Verallgemeinerung ist oberflächlich!
Müsste uch in eun Land und dort Urlaub machen, USA oder Russland, würde ich Russland wegen Land und Leuten immer bevorzugen, besonders den Leuten.

Sextenersonnenuhr
2 Monate 7 Tage

@N. G. Ich war schon in St. Petersburg und in Kiew, ganz ehrlich mir hat es in Kiew besser gefallen und die Leute waren auch netter als in St. Petersburg.

N. G.
N. G.
Kinig
2 Monate 7 Tage

Jetzt bin ich auch langsam überzeugt das die in Russland irre geworden sind. Oder wollen sie uns veräpeln?
Wie wenn die Beiden nach Russland hätten wollen! grins
Hoffe die USA zieht mit Putin und seinem. Kollegen nicht nach, sonst glauben die Russen Die spinnen jetzt auch! Grins

Steve67
Steve67
Grünschnabel
2 Monate 7 Tage

😅 wer will wohl nach Russland?
lieber ein paar leere ✈✈✈ schicken als Personen; diese würden eh in Sibirien landen.

falschauer
2 Monate 7 Tage

so ein kasperltheater, wie im kindergarten, als ob jemand scharf darauf wäre einem kriegstreiber den hof zu machen

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Universalgelehrter
2 Monate 7 Tage

Das ist dem Biden doch völlig schnurz, piep egal.

Eric73
Eric73
Tratscher
2 Monate 7 Tage

Wie ärgerlich für die!
Also kein Oster-Shopping im Osten..

Mico
Mico
Superredner
2 Monate 7 Tage

dei zwoa tat i a bit inni lossn…..

algunder
algunder
Universalgelehrter
2 Monate 7 Tage

denn typ tat i a net innlodn

PuggaNagga
2 Monate 7 Tage

Als ob der Biden und andere Staatsmänner nach Russland fahren würden?
Wer möchte jetzt schon in ein Land wie Russland einreisen?
Russland und Ukraine, gefolgt von Moldawien und Belarus stehen aktuell gaaaaanz zum Schluss auf meiner Reise Liste.

nuisnix
nuisnix
Kinig
2 Monate 6 Tage

Das ist natürlich eine gewaltige Strafe…
geht dem Kriegstreiber die Phantasie aus?
😂😂😂

wpDiscuz