Beschränkungen gelten für die höchsten Vertreter der EU

Russland verhängt Einreiseverbot gegen EU-Spitzen

Donnerstag, 31. März 2022 | 18:10 Uhr

Russland hat ein Einreiseverbot für EU-Spitzenpolitiker und -Abgeordnete angekündigt. “Die Beschränkungen gelten für die höchsten Vertreter der EU, einschließlich einer Reihe von EU-Kommissaren und Leitern von EU-Militärstrukturen, sowie für die große Mehrheit der Abgeordneten des EU-Parlaments, die eine antirussische Politik unterstützen”, erklärte das Außenministerium am Donnerstag in Moskau.

Die Strafmaßnahmen gelten demnach auch für Politiker aus EU-Mitgliedstaaten und für Persönlichkeiten und Journalisten, die “illegale Sanktionen gegen Russland unterstützt, Russophobie geschürt oder die Rechte und Freiheiten der russischsprachigen Bevölkerung verletzt haben”.

Eine Liste der Betroffenen veröffentlichte das russische Außenministerium nicht. Es betonte in seiner Mitteilung, “jede feindselige Handlung seitens der EU und ihrer Mitgliedstaaten” werde “unweigerlich zu einer entschlossenen Gegenreaktion führen”.

Die EU, die USA und weitere westliche Staaten haben seit Beginn der russischen Offensive am 24. Februar harte Wirtschaftssanktionen verhängt, die sich insbesondere gegen Russlands Staatschef Wladimir Putin, seine Regierung sowie russische Oligarchen richten. Moskau reagierte mit Gegensanktionen, unter anderem kündigte die Regierung Mitte März ein Einreiseverbot für US-Präsident Joe Biden und mehrere hochrangige US-Beamte an.

Putin warf unterdessen dem Westen vor, nach neuen Vorwände für Sanktionen gegen sein Land zu suchen. “Die Politik des wirtschaftlichen Drucks auf Russland wird der gesamte Westen nicht aufgeben”, sagte der Kremlchef am Donnerstag in Moskau. “Das ist die objektive Realität.” Russland müsse dies bei der Entwicklung seiner Wirtschaft berücksichtigen. Nach dem Einmarsch der russischen Truppen in das Nachbarland Ukraine am 24. Februar hatte der Westen beispiellose wirtschaftliche Sanktionen verhängt.

Alle westlichen Sanktionen seien schon früher vorbereitet gewesen und wären “in jedem Fall” umgesetzt worden, behauptete Putin. Die Strafmaßnahmen richteten sich dagegen, “dass wir nicht nach der Pfeife anderer tanzen und unsere nationalen Interessen und traditionellen Werte nicht opfern”. Russland werde zwar kein “geschlossenes Land”. Aber eine Zusammenarbeit mit westlichen Unternehmen wie bisher werde es in nächster Zeit nicht mehr geben.

Auch die westlichen Sanktionen im zivilen Luftverkehr wegen des russischen Einmarsches in die Ukraine haben Russland stark unter Druck gesetzt. Die westlichen Lufträume sind für russische Fluggesellschaften gesperrt. Russland fehlt es für die Zivilflotte an westlicher Technik. Die meisten Jets sind zudem geleast – und gehören Flugzeugfinanzierern außerhalb Russlands. Putin sagte, der Anteil russischer Flugzeuge an den Flotten der heimischen Fluggesellschaften müsse drastisch erhöht werden.

Von: APA/AFP/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

13 Kommentare auf "Russland verhängt Einreiseverbot gegen EU-Spitzen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 24 Tage

Die Sanktionen Russlands sind echt der Brüller! Selten so amüsiert ..!
Und mehr Flieger braucht das Land… Der war noch besser ..!

Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 24 Tage

…wer will denn schon derzeit noch nach Russland fahren…
😅

sophie
sophie
Kinig
1 Monat 24 Tage

Solche Beschränkungen sind der Oberhammer, einfach zum Lachen, wer will denn ins PutiNLand…

Offline1
Offline1
Kinig
1 Monat 24 Tage

Die gesamte EU, also Vertreter aller 27 Mitgliedsstaaten, das Parlament, die Kommission und der Rat haben sich zu einer gemeinsamen “Trauerveranstaltung🤣” versammelt.

Dagobert
Dagobert
Kinig
1 Monat 24 Tage

Alsob von de westlichn Länder no jemand interesse hat, noch Russlond zu fohrn. 🥴

meinungs.freiheit
meinungs.freiheit
Superredner
1 Monat 24 Tage

wer will denn da noch einreisen 🤔

Matze
Matze
Grünschnabel
1 Monat 24 Tage

Wer will den noch dort hin 😂😂😂

Anderrrr
Anderrrr
Universalgelehrter
1 Monat 24 Tage

Do mog eh mol kuaner hin in des lond werdch jo wegn folschn wort ingspert…

faif
faif
Superredner
1 Monat 24 Tage

…der putin schreckt praktisch die letzten “touristen” auch noch ab nach russland zu fahren 🙂
was glaubt der? wer will da eigentlich noch hin?

Sun
Sun
Universalgelehrter
1 Monat 24 Tage

Ob er die neuen  Flugzeugflotten aus dem Ausland auch in Rubel bezahlt? Wenn er so weiter macht, spielt er in der gleichen Liga wie der
Psychopaht aus Nordkorea, welcher schon seit einem halben Jahrhundert
propagiert, von der USA angegriffen zu werden.

Dolomiticus
Dolomiticus
Universalgelehrter
1 Monat 24 Tage

Kindsköpfe! Wer will denn schon nach Russland?

Zugspitze947
1 Monat 25 Tage

Haha wer will schon in ein Land das von Mördern Lügnern und Landräuben verwaltet und zugrunde gerichtet wird ? 😡👌😝

andr
andr
Universalgelehrter
1 Monat 25 Tage

Der lügt die ganze Welt an, dreht das Wort im Mund

wpDiscuz