Das Coronavirus tauchte erstmals in Wuhan auf

Schwere Vorwürfe für Umgang mit Coronakrise gegen China

Sonntag, 03. Mai 2020 | 17:49 Uhr

In der Coronakrise nimmt die internationale Kritik an China zu. In einem westlichen Geheimdienstpapier wird Peking scharf für den Umgang mit der Epidemie gerügt. Das Dossier der “Five Eyes” genannten Geheimdienstallianz der USA, Großbritanniens, Australiens, Kanadas und Neuseelands fasst die Vorwürfe zusammen, wie die australische Zeitung “Saturday Telegraph” am Wochenende berichtete.

Demnach dokumentiert das Dossier die Vertuschung chinesischer Behörden und weist auf riskante Forschungsarbeiten in einem Labor in der chinesischen Stadt Wuhan hin, wo das neue Coronavirus im Dezember erstmals aufgetaucht war. Das 15-seitige Dokument der “Five Eyes” demonstriert die Stoßrichtung der laufenden Ermittlungen der Nachrichtendienste. Es erwähnt nach Angaben der Zeitung aber auch ihre Differenzen bezüglich des Verdachts, dass das Virus wirklich aus dem Institut für Virologie in Wuhan stammen könnte.

US-Präsident Donald Trump hatte die Spekulationen darüber angefacht. Nach eigenen Angaben hat Trump Hinweise darauf, dass die Pandemie ihren Ursprung in jenem Forschungslabor in Wuhan genommen haben könnte. Auch US-Außenminister Mike Pompeo sagte dem US-Sender ABC, es gebe “signifikante” Belege, dass die Krise in jenem Labor ihren Anfang genommen habe. Auf Nachfrage sagte er, er dürfe sich zu Details nicht äußern. Pompeo beschuldigte China aber, bereits in der Vergangenheit Labore ohne die notwendigen Standards betrieben zu haben. Es sei nicht das erste Mal, dass die Welt wegen eines Fehlers in einem chinesischen Labor einem Virus ausgesetzt sei.

Der Leiter des Labors in Wuhan, Yuan Zhiming, hatte Vorwürfe, das Coronavirus sei dort freigesetzt worden, bereits vor längerer Zeit zurückgewiesen. Wissenschafter halten es für viel wahrscheinlicher, dass SARS-CoV-2 von Fledermäusen über ein anderes Tier und durch den Wildtierhandel auf den Menschen übertragen wurde. China hatte deswegen im März den Handel mit wilden Tieren verboten.

Wissenschafter haben auch nachgewiesen, dass das Virus nicht künstlich erzeugt worden ist, sondern natürlichen Ursprungs ist, wie vergangene Woche auch die US-Geheimdienste bestätigten. In dem Geheimdienstpapier der “Five Eyes” wird auf gefährliche Forschungsarbeiten in dem Labor mit Viren von Fledermäusen verwiesen, die allerdings auch in Zusammenarbeit mit amerikanischen und australischen Wissenschaftern erfolgt waren.

Das Papier bildet laut “Saturday Telegraph” die Grundlage für die Vorwürfe, denen die Geheimdienste nachgehen. Es hält fest, wie Chinas Behörden frühzeitige Warnungen von Medizinern unterdrückten, das wahre Ausmaß des Ausbruchs herunterspielten und Informationen zensierten, was auch in Medienberichten bereits mehrfach dargestellt wurde. Die Vertuschung wird in dem Dossier als “Anschlag auf die internationale Transparenz” beschrieben.

Besonders beklagt wird, dass China noch bis zum 20. Jänner bestritten hatte, dass sich das Virus von Mensch zu Mensch übertrage. Dafür habe es schon seit Anfang Dezember Hinweise gegeben, heißt es in dem Papier. Auch wird China darin vorgeworfen, Virusproben vernichtet zu haben und Veröffentlichungen von Wissenschaftern über das Virus streng zu kontrollieren. Chinas Behörden hätten sich außerdem geweigert, Lebendproben internationalen Forschern zur Verfügung zu stellen.

Auch Pompeo warf der chinesischen Führung vor, sie habe versucht, zu vertuschen und zu verwirren, und so großen Schaden angerichtet. Auf die Frage nach möglichen Konsequenzen für Peking sagte er: “Wir werden die Verantwortlichen zur Rechenschaft ziehen.” Inzwischen hätten auch andere Staaten eingesehen, dass China die Krise verursacht habe.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

33 Kommentare auf "Schwere Vorwürfe für Umgang mit Coronakrise gegen China"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Storch24
Storch24
Universalgelehrter
29 Tage 18 h

Was nützen jetzt Schuldzuweisungen ? Hört bitte endlich auf damit. Die USA hat auch lange schon vom Virus gewusst, und wie haben sie reagiert ?

ehrlich2020
ehrlich2020
Grünschnabel
29 Tage 13 h

Sie nützen, indem China so ins schlechte Licht gerückt wird und somit unter dem Weltdruck steht ihre virusfördernde Lebensweise mit dem Verzehr von wilden Tieren mit bekannten Krankheiten wie Fledermäuse zu überdenken und zu verbieten im besten Fall.

Server
Server
Tratscher
29 Tage 13 h

@ Storch24
In der heutigen Zeit ist es üblich, immer und für Alles einen Schuldigen zu suchen statt endlich mal vor der eigenen Tür zu kehren.

Urlauberpaar
Urlauberpaar
Tratscher
29 Tage 12 h

@Serer Das sagen sie mal den Hinterbliebenen, den Menschen die Ihre Arbeit verloren haben, den Unternehmen die Pleite sind, den Menschen im Gesundheitssystem die bis zur Erschöpfung arbeiten, den Studenten die wenigstens 1 Semester verloren haben plus ihren Job um das Studium zu finanzieren. Ihr Kommentar ist nicht hilfreich.

michl02
michl02
Grünschnabel
29 Tage 17 h

Nicht nur China hat vertuscht und verharmlost, sondern auch die NGO namens WHO

AGrianer
AGrianer
Grünschnabel
29 Tage 13 h

Alle wichtigen Posten in der WHO sind von Chinesen besetzt..

koenig Ludwig
koenig Ludwig
Tratscher
29 Tage 11 h

@AGrianer
Sollte man ändern. Außerdem sollte man den chinesischen Kommunismus bestrafen, vertuschen diskreminieren anders denkender usw… Oder eine dicke Mauer um China ziachn!

Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
29 Tage 10 h

@AGrianer
und von Bill Gates finanziert!!

Missx
Missx
Universalgelehrter
29 Tage 17 h

Und jetzt wäre noch interessant zu wissen, in wie fern die WHO in dieser Sache involviert ist.

meinungs.freiheit
29 Tage 13 h

Auch wenn hier Trump immer kritisiert wird, was oft auch gut zu verstehen ist. ABER : es braucht jemand was die “Drecksarbeit” macht, Vertuschung in Betracht zieht vielleicht sogar aufdecken kann usw. – das traut sich sonst keiner, schon gar nicht die europäischen Politiker. Glaubt mir : die europäischen Medien sind oft nicht korrekt. Auch Tramp IMMER als Idioten, Miesepeter usw. darzustellen ist falsch.

Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
29 Tage 10 h

sehr gute Frage! Für mich sind die WHO und ihren Hauptfinanzierer nicht mehr glaubwürdig!

Gievkeks
Gievkeks
Tratscher
29 Tage 10 h

@meinungs.freiheit:
Mal ganz runterscrollen. Die WHO warnt seit Mitte Januar ununterbrochen, dass alle aufpassen sollen:
https://www.who.int/emergencies/diseases/novel-coronavirus-2019/events-as-they-happen

Bloss einige Leuchten wie Trump und Bolsonaro haben Monate gebraucht um zu merken was Sache ist.

Ich geh sogar weiter, Trump ist nicht nur ein Idiot, weil er es als allerletztes gecheckt hat.
Er ist auch noch ein Feigling, weil er seinee Fehler nicht einräumt und stattdessen um sich schießt wie ein gekränktes Kind.

Urlauberpaar
Urlauberpaar
Tratscher
29 Tage 12 h

Schuldzuweisung ist ein muss ! Warum? Fest steht,Alle Corona/Sars Viren haben ihren Ursprung in China.China ist Mitglied der WHO und hätte laut WHO Genf, Statuten immerhalb von 24 STD. Meldung machen müssen.China hat zu spät und unwahr berichtet, bis heute.Die Schäden an Menschenleben geht in die 100 tausend.Weltweite monitäre Schäden bei den Bürgern u.Staaten gehen in die Billionen.China muss zahlen, daß muss die Staatengemeinschaft hinbekommen.

Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
29 Tage 10 h

interessant wie sich die Dinge ändern im Laufe der Zeit: als ich noch vor einem Monat das Gleiche schrieb, drückten die meisten Minus… 😉

Prophet
Prophet
Grünschnabel
29 Tage 12 h

Die WHO ist genau so schuldig, Zahlen Manipulation… Gesponsort von der Pharma!
Hintergrund Impfpflicht zu fördern!
Freiwillige vorgetreten!

Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
29 Tage 10 h

der WHO kann man den meisten Infektionen beim Gesundheitspersonale danken!

Piefke-NRW
Piefke-NRW
Grünschnabel
29 Tage 14 h

Nach dem China-Virus wird die China-Krake kommen, welche Großunternehmen frisst: Lufthansa, Mercedes, BMW, Volkswagen…ff

koenig Ludwig
koenig Ludwig
Tratscher
29 Tage 11 h

Sell wa niad amal schlecht, dann datn dei Deitschn Autos a Mal billiger werden. Viel zu überteuert!

Dublin
Dublin
Kinig
28 Tage 16 h

@koenig Ludwig …muss man ja net kaufen…es gibt sicher billigere Wagelen…
😄

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
29 Tage 13 h

27. Januar 2020: Erster Krankheitsfall in Deutschland
Die WHO stellt klar, dass sie die weltweite Gefährdung inzwischen als “hoch” einstuft.

Urlauberpaar
Urlauberpaar
Tratscher
29 Tage 12 h

Das ist nicht korrekt. Die WHO hat vor voreiligen Maßnahmen gewart welche den freien Verkehr von Menschen,Waren usw.einschräkt.Die WHO hat versagt, bitte lesen sie mal sich die Statuten durch wie ein Land zu reagieren hat, welches eine Krankheit feststellt, die zur Pandemie werden kann.Die Mitarbeiterin von WEBASTO hätte gar nicht reisen dürfen nach WHO Regeln.

Prophet
Prophet
Grünschnabel
29 Tage 10 h

Faktenchecker du schaugsch zuviel Fernsehe!
Weniger isch oft mehr, speziell wenn es um die Inhalt geht…. Isch wia bei der Werbung!

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
29 Tage 8 h

“Pneumonia of unknown cause reported to WHO China Office

31 December 2019

At the close of 2019, the WHO China Country Office was informed of a pneumonia of unknown cause, detected in the city of Wuhan in Hubei province, China. According to the authorities, some patients were operating dealers or vendors in the Huanan Seafood market.

Staying in close contact with national authorities, WHO began monitoring the situation and requested further information on the laboratory tests performed and the different diagnoses considered.

Key materials:
Disease outbreak news item”

https://www.who.int/emergencies/diseases/novel-coronavirus-2019/events-as-they-happen

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
29 Tage 13 h

“Ischgl „hat uns ins offene Messer laufen lassen“

Der Sender zitierte eine von der durch das Virus ausgelösten Lungenkrankheit Covid-19 betroffene Gastronomin, die dort Urlaub
gemacht hatte. „Der Ort hat uns ins offene Messer laufen lassen“, sagte
sie. Niemand habe die Gäste vor der Virusgefahr gewarnt. Insgesamt sind
dem Klageaufruf des österreichischen Vereins bislang 5.500 Touristen
aus 40 Ländern gefolgt. (dpa)”

https://www.mz-web.de/thueringen/-ins-offene-messer-laufen-lassen–gaeste-verklagen-tiroler-skiort-ischgl-wegen-corona-36637340

Urlauberpaar
Urlauberpaar
Tratscher
29 Tage 12 h

Und genau die gleiche rechtliche Begründung für die Klage in Ischgl, kann auch beim Schiedsgericht der WTO in Genf benutzt werden um einen Schiedsspruch zu erwirken, wie es die USA gegen die illegale Airbus Subvention aus der EU gemacht haben. Der Schaden darf über Zölle zurück gefordert werden.China ist ein riesen Problem für uns alle, nicht nur wegen der 32 % Umweltverschmutzung !

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
29 Tage 12 h

Mal ganz ehrlich, hat irgend jemand etwas anderes als diese Nachricht erwartet. Vertuscht, versagt oder nur unvorbereitet getroffen, das ist nicht das Wichtigste. Weg mit dem Mistzeug, wir wollen alle wieder einigermaßen normal leben. Alle !! unsere Lieben besuchen, Arbeiten, Sport machen und schauen, Ausgehen zum Essen, Trinken , Zusammensitzen und einfach Spass haben.

Denkanstoss1
Denkanstoss1
Neuling
29 Tage 10 h

Bitte lernt olles zu hinterfrogen und uanfoch lei Frogen stellen hilft a schun viel weil noar weart sich bold amol vieles ändern!

Klassische Frogen:
– Wear profitiert davon (wichtigste Froge)
– Wieso isch des aso
– Wos isch is Endziel

info
info
Tratscher
29 Tage 9 h

Danke für den Denkanstoss!
Hast ein paar Vorschläge für die Antworten?

bon jour
bon jour
Universalgelehrter
29 Tage 7 h

lern Deutsch.

alltagsheld
alltagsheld
Grünschnabel
29 Tage 10 h

Das einzig Gute an Trump ist, dass er sich kein Blatt vor den Mund nimmt und jedes 10e Mal in etwa auch was sagt, dass stimmt! Außer den USA hat sich noch niemand getraut das so deutlich auszusprechen was wir seit 2 Monaten eigentlich schon wissen: China hat wochenlang mit allen Mitteln versucht zu vertuschen, verstecken und Leute mundtot zu machen! Zur Rechenschaft werden sie nur leider doch nicht gezogen, wie denn auch??

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
29 Tage 11 h

@Urlauberpaar..gebe euch vollkommen recht, nur sagt mir meine Ausbildung, fordern und durchsetzen sind gänzlich unterschiedliche Ansätze. Sollten das die UN, EU, IWF oder einzelne Nationen angehen, bis ich mal gespannt, ob ich ein letztinstanzliches Urteil mit einer erfolgreichen Vollstreckung noch erlebe. Bin 65 und noch vital 🥳

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
28 Tage 21 h

An Diabetes und Fettleibigkeit starben und sterben Millionen von Menschen. Wann verklagt endlich jemand die USA für die Verbreitung des McDonalds – und COCA-COLA – Virus ?

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
28 Tage 19 h

@bon jour…was soll diese (freche) Aufforderung ? Wir kommentieren im Forum SÜDTIROL NEWS !!! Wenn Sie das nicht verstehen bzw. den Dialekt nicht respektieren, sind Sie hier wohl fehl am Platz.

wpDiscuz