Sprengstoff war am Motorrad befestigt

Sechs Tote nach Bombenanschlägen in Afghanistan

Sonntag, 03. Dezember 2017 | 13:27 Uhr

Bei einem Bombenanschlag im Osten Afghanistans sind am Sonntag mindestens sechs Menschen getötet und 13 weitere verletzt worden. Unter den Toten waren auch eine Frau und ein Kind, wie ein Sprecher der Provinz Nangarhar mitteilte. Der Sprengstoff sei an einem Motorrad befestigt und von einem Selbstmordattentäter nahe des Stadions der Provinzhauptstadt Jalalabad gezündet worden.

Schon am Samstag waren in der Stadt bei drei aufeinander folgenden Explosionen zwei Sicherheitskräfte getötet und sieben verletzt worden. Bis zum Sonntag bekannte sich niemand zu den Anschlägen. In Afghanistan kämpfen radikalislamische Taliban und die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) gegen die vom Westen gestützte Regierung.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz