Hoher Besuch in Kiew

Selenskyj empfängt Scholz, Macron, Draghi und Iohannis

Donnerstag, 16. Juni 2022 | 15:33 Uhr

Bei ihrer Reise nach Kiew sind der deutsche Bundeskanzler Olaf Scholz und drei weitere europäische Staats- und Regierungschefs mit dem ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj zu Gesprächen zusammengekommen. Scholz, der französische Präsident Emmanuel Macron, Italiens Regierungschef Mario Draghi und Rumäniens Präsident Klaus Iohannis wurden am Donnerstagmittag von Selenskyj im Präsidentenpalast empfangen.

Dabei versicherte Scholz der Ukraine die europäische Solidarität. “Wir Europäer stehen fest an Eurer Seite”, schrieb Scholz auf Twitter. Er dankte Selenskyj für den Empfang von ihm, Macron, Draghi und Iohannis in Kiew. Die Rede war von einem offenen Gespräch.

Scholz dankte Selenskyj auch dafür, dass er die Einladung zur Teilnahme am G7-Gipfel Ende Juni annahm. Dieser findet in Schloss Elmau in Bayern statt. Unklar blieb, ob der ukrainische Staatschef dafür sein Land verlassen wird oder wie bei anderen Treffen per Video zugeschaltet wird. Selenskyj hatte am Mittwoch die Einladungen zu den Gipfeln von G7 und NATO Ende Juni angenommen.

Beim Besuch in Kiew wurde zum zweiten Mal an diesem Tag Luftalarm ausgelöst. Das berichtete ein Reporter der Deutschen Presse-Agentur vor Ort. Schon nach der Ankunft der Spitzenpolitiker in der Früh hatte es einen Luftalarm gegeben. Auch in zahlreichen weiteren Landesteilen gab es Luftalarm. Die Gäste hielten sich zum Zeitpunkt des zweiten Alarms im Präsidentenpalast auf.

Nach einem gemeinsamen Fototermin vor dem Gebäude setzten sich die Spitzenpolitiker an einem runden Tisch zusammen. Vor dem Treffen hatten die europäischen Gäste den Kiewer Vorort Irpin besucht und sich die Zerstörung durch die russischen Angriffe zeigen lassen.

Scholz verurteilte dort die “Brutalität” des russischen Angriffskriegs und sprach von sinnloser Gewalt. Es seien unschuldige Zivilisten getroffen und eine ganze Stadt zerstört worden, in der es überhaupt keine militärischen Strukturen gegeben habe. “Das sagt sehr viel aus über die Brutalität des russischen Angriffskriegs, der einfach auf Zerstörung und Eroberung aus ist.” Die Zerstörungen in Irpin seien ein “ganz wichtiges Mahnmal” dafür, dass etwas zu tun sei.

Macron sprach in Irpin davon, dass dort “Massaker und Kriegsverbrechen” begangen worden seien. “Es ist eine heroische Stadt, gezeichnet von den Stigmata der Barbarei.”

Draghi traut der Ukraine den Wiederaufbau nach dem Krieg zu. “Das hier ist ein Ort der Zerstörung, aber auch der Hoffnung”, so der italienische Ministerpräsident beim Besuch in Irpin. “Vieles, von dem mir hier erzählt wurde, drehte sich um die Zukunft und den Wiederaufbau”, sagte Draghi. “Das Volk wurde vereint durch den Krieg, es kann nun Sachen schaffen, die vor dem Krieg vielleicht nicht möglich gewesen wären.” Auf eine Frage, ob internationale Hilfe ähnlich des Marshall-Plans nötig sei, antwortete er: “Darüber werden wir nachher reden.”

Rumäniens Staatspräsident Iohannis verlangte erneut, dass Gräueltaten Russlands vor ein internationales Strafgericht gebracht werden. “Ich erneuere mit Nachdruck meinen Appell dafür, dass alle russischen Täter von der internationalen Strafjustiz – die Rumänien voll unterstützt – zur Verantwortung gezogen werden”, twitterte Iohannis am Donnerstag nach dem Besuch in Irpin. “Es gibt keine Worte um die unvorstellbare menschliche Tragödie und die schrecklichen Zerstörungen zu beschreiben, die wir heute in Irpin gesehen haben”, schrieb Iohannis.

Russland warnte unterdessen vor weiteren Waffenlieferungen an die Ukraine. Diese wären “absolut nutzlos” und würden dem Land nur “weiter schaden”, sagte Kreml-Sprecher Dmitri Peskow am Donnerstag in Moskau. “Ich möchte hoffen, dass die Führer dieser drei Staaten (…) sich nicht nur darauf konzentrieren, die Ukraine zu unterstützen, indem sie die Ukraine weiter mit Waffen vollpumpen”, so Peskow. Die drei EU-Politiker sollten ihre Zeit mit Selenskyj nutzen, um einen “realistischen Blick auf die Sachlage” zu werfen.

Das russische Militär meldet inzwischen fast täglich die Zerstörung westlicher Waffen in der Ukraine. Russland wirft der Ukraine seit Monaten in dem Krieg vor, seine Kräfte falsch einzuschätzen. Kiew lehnt Aufforderungen Moskaus zur Kapitulation allerdings kategorisch ab.

Seit Mitte März sind zahlreiche Staats- und Regierungschefs, darunter Bundeskanzler Karl Nehammer (ÖVP), in die Ukraine gereist.

Von: APA/dpa/Reuters

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

39 Kommentare auf "Selenskyj empfängt Scholz, Macron, Draghi und Iohannis"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Suedtirolfan
Suedtirolfan
Grünschnabel
11 Tage 7 h

Na ihr Putinversteher wie gefällt euch das jetzt ?
Sitzt ihr so wie euer Diktator in seiner Festung und überlegt wie ihr es dem “Bösen Westen ” heimzahlen könnt ?

TKirk
TKirk
Tratscher
11 Tage 6 h

@Suedtriolfan

wie gefällt es dir? Bist DU glücklich mit der Entwicklung immer mehr Waffen und weiniger Verhandlung.
Ob das zur Deeskalation und zur Lösung des Konflikt beitragen wird?

TKirk
TKirk
Tratscher
11 Tage 6 h

@Südtirolfan
Ja manche Leute brauchen halt einfache Weltbilder und ne klare Einteilung in “Gut” und “Böse”.
Aber die Welt ist halt doch ein bisschen vielschichtiger und komplexer

AlterSchwede
AlterSchwede
Tratscher
11 Tage 1 h
Entschuldigung aber wie bitte stellst du dir den Ausgang dieses Krieges vor? Die Ukraine erhält schwere Waffen und drängt die russischen Truppen hinter die ukrainische Grenze zurück nach Russland, bis Putin dann aufgibt oder ähnliches? Wer solch ein Szenario in seinen Vorstellungen hat, der sollte dringend aus seinen Rambo-Traum aufwachen und erkennen, dass nur mit Verhandlung ein Ende in Sicht sein kann und diese Verhandlungen können erst entstehen, wenn sich die Lage etwas entspannt und so traurig es klingt, diese Aussicht erzielt man nicht, indem man den Bären provoziert… Er sitzt nun mal am längern Hebel, da sind wir Europäer… Weiterlesen »
Suedtirolfan
Suedtirolfan
Grünschnabel
10 Tage 23 h

@TKirk
Nein – manche Leute wie du wollen sich nicht entscheiden zwischen Gut oder Böse.
Sie fahren gerne einen Schlingerkurs und sind immer gerade da wo im Moment der Wind her weht .
Wie die Italiener die es noch in jedem Krieg geschafft haben sich auf die Seite der Sieger zu schlagen…

TKirk
TKirk
Tratscher
10 Tage 8 h

@Suedtirolfan
Ja ist schon klar du denkts gerne in Schubladen.
Wir werden ja sehen ob diese Waffenlieferungen den Krieg und den Konflikt beenden werden, wie du meinst.
Ich denke eher nicht.

TKirk
TKirk
Tratscher
10 Tage 6 h

Hallo Suedtirolfan
Es ist halt nicht grundsätzlich so dass Russen böse sind, na gut in Amerikanischen Filmen schon 😉

OH
OH
Tratscher
11 Tage 6 h

DIE DREISTEN DREI !!!
Kommt eh nichts bei raus !!!!

Sag mal
Sag mal
Kinig
11 Tage 6 h

Scholz ist zu bedauern.

Suedtirolfan
Suedtirolfan
Grünschnabel
11 Tage 5 h

#Oh
Bei deinen unsachlich Kommentaren aber noch weniger !!!!!!!!!!!!

Hustinettenbaer
11 Tage 5 h

@Sag mal
Die Herren sehen im Zug recht vergnügt aus.
Ich drücke die Daumen, dass
1. Putler das Trio weder mit Bomben noch Wagner-Truppe erwischt.
2. der Schlumpf beim Selenskischen Scholz-Bashing cool bleibt.

Mico
Mico
Superredner
11 Tage 6 h

ja super…. die besten der besten… somit können wir uns auf einen langen krieg und auf preissteigerungen in allen bereichen einstellen….

Offline1
Offline1
Kinig
11 Tage 4 h

@Mico….ich gebe Dir insofern recht, dass @Mikemann und @Italo auch mitreisen hätten sollen….

Mico
Mico
Superredner
11 Tage 4 h

@Offline1 genau… so ist es….

Doolin
Doolin
Kinig
11 Tage 6 h

…verspäteter Maiausflug…

N. G.
N. G.
Kinig
11 Tage 4 h

Seltrn, ABER SEHR SELTENER einfältiger Kommentar!

Offline1
Offline1
Kinig
11 Tage 6 h

Das wäre doch für den großmauligen Zarewitsch die Chance gewesen, einen prominenten westlichen Politiker zu kidnappen. Dazu muss man aber einen A…. in der Hose haben. Hätte nämlich deutlich größere Konsequenzen für ihn und seine Vasallen, als das nur das Ermorden unschuldiger Menschen hat.

inni
inni
Universalgelehrter
11 Tage 1 h

Draghis Aussage heute in Kiew: „Das bauen WIR alles wieder auf“

… wieso müssen WIR, also wir EU-Bürger, den Wiederaufbau der von Russland zerbombten Dörfer und Städte in der Ukraine mit unseren Steuergeldern finanzieren? 

Orch-idee
Orch-idee
Superredner
10 Tage 23 h

@inni… Draghi sollte einmal ins eigene Land schauen was noch aufzubauen ist…
So manche Erdbeben Opfer sind immer noch in den Kontainer… Oder sind die Italiener weniger Wert?.. 😌

Sag mal
Sag mal
Kinig
10 Tage 10 h

inni oh,Mann!Das hatt Er wirklich von Sich gegeben?Er meinte wohl die ST bauen das wieder auf.

pfarrer1
pfarrer1
Neuling
11 Tage 5 h

Wiesou lochn de olm ,verstea i nit

Sag mal
Sag mal
Kinig
10 Tage 10 h

pfarrer1wahrsch. weil Sich lachen besser verkauft .

Targa
Targa
Superredner
11 Tage 5 h

Do werd eppes gscheids auserkemmen!?!🙈
Hoffentlich nit der 3. Weltkrieg!

Buffalo
Buffalo
Tratscher
11 Tage 4 h

Hoffentlich sind sie ohne Waffen angereist

Hustinettenbaer
11 Tage 40 Min

Ohne Waffen: “Die europäischen Fans von Fröschen, Leberwurst und Spaghetti lieben es, Kiew zu besuchen“, schrieb Medwedew am Donnerstag auf seinem Twitter-Account.”
Der kleine Göbbels ist ja ungewollt komisch. Ich werf mich weg 🤣.

https://www.focus.de/politik/ausland/stimmen-zum-ukraine-krieg-scholz-besucht-iripin-und-verurteilt-brutalitaet_id_57275780.html

Sag mal
Sag mal
Kinig
10 Tage 10 h

@Hustinettenbaer kl.Goebbels?Lass Dir helfen.

Hustinettenbaer
10 Tage 3 h

🙄 oh. Goebbels.
Danke. Eigentlich sollte ich den Familiennamen richtig schreiben können🤪. Aber halt mit den ganzen Entnazifizierungen überfordert:
„Wäre es dann sinnvoll, dass wir eine weitere Front eröffnen und das wehrlose Deutschland angreifen? Damit sich diese Nazis keine Illusionen machen. Ich habe neulich das deutsche Fernsehen gesehen, ich habe gestern schon darüber gesprochen, es hat mich wütend gemacht, das sind direkte Nachfahren von Goebbels.“
https://www.focus.de/politik/ausland/ukraine-krise/propaganda-im-russen-tv-wird-ueber-krieg-gegen-deutschland-fantasiert-sind-direkte-nachfahren-von-goebbels_id_107971838.html

OH
OH
Tratscher
11 Tage 44 Min

Ganz ehrlich , ich habe heute die Fotos und auch Übertragungen in den Nachrichten gesehen. Hat mal jemand mitbekommen wie abwertend die Blicke ( vom ukrainischen Präsidenten) bei der Begrüßung und zum Foto waren ? Er darf eines nicht vergessen, ER ist der Bittsteller, ER braucht Waffen !!

Orch-idee
Orch-idee
Superredner
10 Tage 23 h

@oh… Ich habe auch die Bilder vom Zug im Kopf und da in Italien immer noch die Maskenpflicht
für Bus und Zug herrscht.. Frage ich mich warum sie keine tragen… Immer Extrawurst diese Politiker. 🤦‍♀️

inni
inni
Universalgelehrter
10 Tage 20 h

@OH: ich frage mich schon lange, warum europäische Staatsspitzen fortzu nach Kiew zu Selenskyi pilgern … 🤔
Weiters finde ich seine befehlenden, ja fast schon diktatorischen Forderungen befremdlich. Außerdem frage ich mich, ob die Ukraine wirklich „Europareif“ ist.

OH
OH
Tratscher
10 Tage 19 h

@inni 👍👍 gibt’s nichts weiter zu sagen !!!

kunstgis
kunstgis
Grünschnabel
10 Tage 2 h
inni… In 3 Sätzen passend und auf den Punkt gebracht! So denken wir auch, im Freundes- und Verwandtenkreis. Die Ukraine wurde noch vor vielen Monaten ganz anders eingeschätzt (Politik, Oligarchen, Korruption, Rechte,… ) und steht nun wie ein bedauernswertes Musterländle da… ??? – Europareife sieht sicher anders aus, auch wurden andere Staaten südlich dieser Region zu schnell in die EU aufgenommen. Die Herren Selenskyi und Melnyk, nun auch der ukrainische Außenminister, haben überhaupt kein Recht, in dieser unverschämten Weise aufzutreten! Und irgendwann bald, schon wegen dieses Auftretens (!) und wegen der “Folgen”, die das restliche und westliche Europa immer mehr… Weiterlesen »
Hustinettenbaer
11 Tage 6 h

Na denn.
Hoffentlich kommt ihr gesund und munter zurück.

Joosi
Joosi
Grünschnabel
11 Tage 3 h

Libien Irak Syrien usw….

Privatmeinung
Privatmeinung
Superredner
11 Tage 1 h

Wie wärs, wenn diese alle an die Front gingen… 😏

Philingus
Philingus
Tratscher
10 Tage 22 h

Lohnt sich nicht, weil sich der Kriegsverbrecher Putin im Kreml versteckt hält und lieber seine Soldaten verheizt.

pfaelzerwald
11 Tage 1 h

Und was kommt am Ende für Ukraine raus?

Targa
Targa
Superredner
10 Tage 21 h

Was kommt für Europa? Das ist die Frage!

Sag mal
Sag mal
Kinig
10 Tage 10 h

@Targa das wird teuer.

wpDiscuz