Serbischer Präsident ordnete "höchste Kampfbereitschaft" an

Serbische Armee wegen Kosovo in Alarmbereitschaft

Dienstag, 27. Dezember 2022 | 13:15 Uhr

Angesichts von Spannungen im Kosovo hat die serbische Regierung die Armee in erhöhte Alarmbereitschaft versetzt. Präsident Aleksandar Vučić habe “höchste Kampfbereitschaft” angeordnet, erklärte der serbische Verteidigungsminister Milos Vučević am Montagabend. Serben in der ethnisch geteilten Stadt Mitrovica errichteten zudem am Dienstag neue Straßensperren.

Zuvor hatte Armeechef Milan Mojsilović bereits erklärt, er sei angesichts der “komplizierten Lage” von Vučić an die Grenze zum Kosovo entsandt worden.

Das serbische Verteidigungsministerium hatte am Montagabend mitgeteilt, Präsident Vučić sei überzeugt, dass das Kosovo einen Angriff auf die Serben in der Region vorbereite und die Barrikaden gewaltsam entfernen wolle. Die Regierung des Kosovo hatte erklärt, sie könne keinen Dialog mit “kriminellen Banden” führen. In Mitrovica sollte aber die Bewegungsfreiheit wiederhergestellt und die Barrikaden entfernt werden, hatte sie gefordert. Die Polizei des Kosovo sei in der Lage und bereit zu handeln, warnte sie zudem. Man warte aber darauf, dass die im Kosovo stationierte NATO-Friedenstruppe KFOR, die eine neutrale Rolle hat, auf die Aufforderung des Kosovo zur Entfernung der Barrikaden reagiere.

Der Kosovo mit seiner mehrheitlich albanischen Bevölkerung hatte im Jahr 2008 seine Unabhängigkeit von Serbien erklärt, wird aber von Belgrad bis heute als abtrünniges Gebiet betrachtet. Trotz Vermittlungsbemühungen der EU liegen die Nachbarländer seit Jahren im Streit. Belgrad bestärkt die serbische Minderheit im Norden des Kosovo bei ihren Versuchen, sich der Autorität Prishtinas zu widersetzen.

In den vergangenen Wochen hatten die Spannungen an der Grenze zu Serbien wieder zugenommen. Hunderte Kosovo-Serben blockieren seit Wochen mit Straßensperren den Verkehr im Norden des Kosovo. Nächtliche Schüsse auf Polizisten und ein Angriff auf Einsatzkräfte der EU-Mission EULEX mit einer Blendgranate hatten international Besorgnis ausgelöst. Zuvor war ein ehemaliger serbischer Polizist verhaftet worden, weil er bei einer früheren Demonstration Polizeibeamte des Kosovo angegriffen haben soll. Die örtlichen Serben fordern die Freilassung des verhafteten Ex-Polizisten und haben weitere Bedingungen zur Entfernung der Barrikaden gestellt.

Angesichts der wachsenden Spannungen im Norden des Kosovo hatte Serbiens Regierungschefin Ana Brnabić erst kürzlich vor einer Eskalation der Situation gewarnt. Beide Länder stünden “wirklich am Rande bewaffneter Konflikte”, sagte sie. Für die Spannungen machte Brnabić die Regierung in Prishtina verantwortlich.

Von: APA/AFP/Reuters

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

24 Kommentare auf "Serbische Armee wegen Kosovo in Alarmbereitschaft"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Oracle
Oracle
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

… naja, hier will der nächste seinen “Frieden” in ein anderes Land bringen…

Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 8 Tage

…sind traditionell Russenfreunde…

fingerzeig
fingerzeig
Tratscher
1 Monat 7 Tage

@Doolin
und sie unser militärexperte 😉

Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 7 Tage

@fingerzeig
…da brauchst kein Experte sein, sieht ja ein Blinder…beim Balkankrieg habens Kriegsverbrechen begangen und dann gehörig auf die Schnauze gekriegt…seit ihre Russenfreunde bomben, fangens wieder an zu zündeln…

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 7 Tage

@Doolin Es gibt und gab keine Konflikte, ausser den in der Ukraine! Was willst du denn jetzt..?

fingerzeig
fingerzeig
Tratscher
1 Monat 7 Tage

@Doolin
kenne keine russen und keine amerikaner….usw. = keine freunde.

Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 7 Tage

@N. G.
…weinst jetzt den Kriegsverbrechern vom Balkan Milosevic, Mladic und Karadzic nach?… noch nicht genug von Putin?…

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 7 Tage

@Doolin Das nenne ich jetzt extremst viel Phantasie das aus meinem Komentar zu lesen. Sorry, das ist ne Wahnehmungsstörung deinerseits denn das steht da nicht!

OrtlerNord
OrtlerNord
Superredner
1 Monat 6 Tage

@N. G.
Wagnergruppe hat in Belgrad vor kurzem ein Kulturzentrum eröffnet!
Noch Fragen???

Pasta Madre
Pasta Madre
Tratscher
1 Monat 7 Tage

Wahnsinn🙈🙈
Die schon wieder.
Da steckt auch Russland dahinter.
Der dritte Weltkrieg lässt grüßen🤷🏻‍♂️

N. G.
N. G.
Kinig
1 Monat 7 Tage

Einfältiger Kommentar, denn dieser Konflikt schwelt seit Jahren! Wiher hast du deine Infos, Hörensagen, denn lesen und Nachrichten bzw. Dokus gucken Fehlanzeige?

Dolomiticus
Dolomiticus
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

Jetzt fangen diese Heinis auch schon wieder an. Die hatten wir schon und die haben damals schon genug genervt!

hundeseele
hundeseele
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

Was soll das hier weltweit werden?
Jeder gegen jeden?
Russland gegen Ukraine(mit NATO Hilfe)China gegen Taiwan(und die USA) Serbien……..hört doch endlich auf! vertragt euch….bringt nur Leid!

spitzname
spitzname
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

Ja, liebe Serben, nach der ganzen Schlächterei alles da capo und unbedingt in die EU aufgenommen werden wollen!

wpDiscuz