Enttäuscht von Justiz und Politik

Sonderfonds-Causa: Durnwalder “schockiert”

Sonntag, 14. Juli 2019 | 07:30 Uhr

Bozen – Nach seiner – nicht rechtskräftigen – Verurteilung zu zweieinhalb Jahren Haft in der Sonderfonds-Causa hat sich Südtirols Altlandeshauptmann Luis Durnwalder (SVP) “schockiert” gezeigt. “Ich habe kein Vertrauen mehr in die Gerichtsbarkeit und ich bin sehr sehr enttäuscht – auch von der Politik”, sagte Durnwalder dem Tagblatt “Dolomiten” (Samstagsausgabe).

Er hätte sich “mehr Unterstützung erwartet, nicht, dass man mich so im Regen stehen lässt”, ließ der 77-Jährige, der Südtirol von 1989 bis 2014 regierte, wissen. Nur SVP-Obmann Philipp Achammer habe ganz klar für ihn Stellung bezogen. “Undank ist wohl wirklich der Welten Lohn”, schlussfolgerte Durnwalder nach der Verurteilung durch das Oberlandesgericht Trient.

In der Sache beteuerte der Altlandeshauptmann einmal mehr, vollkommen unschuldig zu sein. “Die Art der Verrechnung war schließlich eine reine Formsache. Ich habe das Geld nicht behalten, sondern in Ausübung meines Amtes ausgegeben. Ich habe keinen einzelnen Cent veruntreut, wie auch Staatsanwalt Rispoli betont hat”, argumentierte der frühere Langzeitlandeshauptmann.

Er könne sich “des Eindrucks nicht erwehren, dass da noch was anderes dahinstecken könnte”. “Ich habe ja schon einmal erzählt, dass ein ranghoher Offizier mich damals gewarnt hat, es sei etwas im Gange. Er hatte wohl recht”, so der frühere Südtiroler Landeschef. Durnwalder hofft jedenfalls, dass er mit der Beschwerde, die er beim Kassationsgericht in Rom einbringt, Erfolg haben wird.

Das Verfahren in der Causa zieht sich bereits seit mehreren Jahren. Die Verurteilung erfolgte nunmehr nach zwei Freisprüchen in erster und zweiter Instanz. Die Staatsanwaltschaft warf Durnwalder Veruntreuung öffentlicher Gelder vor. Er soll während seiner Amtszeit Privatausgaben mit öffentlichen Geldmitteln finanziert haben. Als Landeshauptmann stand Durnwalder ein Sonderfonds zur Verfügung, aus dem er Kaffee für Besucher, Trinkgelder für Musikkapellen und Ähnliches bezahlte.

Wird der Schuldspruch bestätigt, droht dem Ex-Landeshauptmann Gefängnis. Denn eine Haftstrafe über zwei Jahren kann laut Medienberichten in Italien nicht bedingt ausgesetzt werden.

Von: apa

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

71 Kommentare auf "Sonderfonds-Causa: Durnwalder “schockiert”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
denkbar
denkbar
Kinig
1 Monat 7 Tage

Diese Enttäuschung können ihm viele nachfühlen, die durch das soziale Netz gefallen sind und am Rande der Existenz leben mussten, die in ihrem Kleinbetrieb an den Rand der Existenz gerückt wurden, weil die Gesetze für die starken Lobbies gemacht wurden, die mit einer Mindestrente auskommen müssen, währen die Politiker dich Traumgehälter und Rentenvorschüsse gesichert und kassiert haben, die brav ihre Steuern bezahlt haben und mitansehen müssten, dass jene denen es gut ohnehin finanziell geht sie hinterziehen können …

alla troia
alla troia
Superredner
1 Monat 7 Tage

dann raus auf die Straße und protestieren, beim Wolf macht man es doch auch..

alpenfranz
alpenfranz
Tratscher
1 Monat 7 Tage

@denkbar
ich kann deinen Frust ja verstehen, aber das eine hat mit dem anderen ja nichts zu tun. es geht doch darum, dass die Staatsanwaltschaft ihm bestätigt, dass er kein Geld unterschlagen hat…und trotzdem soll.er uns Gefängnis, weil die Form nicht korrekt war.
Dass du mit den Politiker Gehältern nicht einverstanden bist ist eine andere Sache oder soll der Ex LH deshalb und Gefängnis?

aristoteles
aristoteles
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

denkbar. durnwalder darf aber schon denken was er will, oder?

l OneManArmy l
l OneManArmy l
Superredner
1 Monat 7 Tage

wieso redet man von kleinbetrieben? die geht es großteils deutlich besser als nem normalen arbeiter, den es auch braucht

denkbar
denkbar
Kinig
1 Monat 7 Tage

@alpenfranz. Nicht ich habe den Frust, ich hatte viel Glück und mir geht’s gut, aber ich erlebe täglich Menschen, die auf der Strecke blieben und denen es nicht so gut geht, die zu wenig zum Leben und zu viel zum Sterben haben.
Außerdem, diese Opferrolle steht dem Durnwalder ganz und gar nicht.

denkbar
denkbar
Kinig
1 Monat 7 Tage

@aristoteles. Ich nehme mir auch die Freiheit zu denken was für ich will, selbst wenn es hier jemandem nicht passt.😉😅

Nobodyisperfect
Nobodyisperfect
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

Besser könnte man es nicht sagen – aber warum ist er von der Politik, enttäuscht die er selber vorgelebt hat.

Martinus
Martinus
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

@alla troia
komisch,wieso nicht für den Doppelpass?

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

Alpenfranz, es isch für mi a net ok, dass man in Sonderfond hergenumm hot um privates zu zahlen! Dabei isch es vollkommen wurscht, ob vorgestreckt und zurückgegeben odo net! Nebenbei bemerkt wer konn sel kontrollieren, ob er in Blumenstrauß odo die Pralinen, de er aus privaten Gründen irgendjemanden gschenkt hot noa wirklich aus der privaten Kasse in die Sonderfondkasse zrugg gizohlt hot! Do Sonderfond wor net für die private Autosteuer usw. vorgesehen! PUNKT!

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 7 Tage

@aristoteles wenn Ers nur gedacht hätte wüssten Wir s nicht.😆😆

alpenfranz
alpenfranz
Tratscher
1 Monat 7 Tage
@denkbar das wird es immer geben. hat es jemals eine Zeit gegeben in der der “normale” Mensch so gut leben konnte wie heute? nicht während der industriellen Revolution, nicht im Mittelalter und davor sicher auch nicht. dass es Menschen gibt die sich schwer tun ist schon klar, aber niemand muss verhungern oder im freien schlafen (wenn er nicht möchte). wenn ich natürlich Auto, Smartphone, Urlaub, 2 TV, auswärts essen gehen und eine eigene Wohnung möchte, dann wird’s schwierig . meine Frau und ich arbeiten Vollzeit und beide noch nebenher, dafür haben wir halt finanziell keinen Stress. habe vor 3 Wochen… Weiterlesen »
nachgedacht
nachgedacht
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

@l OneManArmy l
probiarsch als selbständiger x kronk zu sein… nor woasch wems bessr geat.

ahiga
ahiga
Superredner
1 Monat 7 Tage

..ja es wird zeit , würde hofer sagen….protestieren gegen sehr sehr vieles!!!!

alpenfranz
alpenfranz
Tratscher
1 Monat 7 Tage

@Tantemitzi
das war aber damals so. früher war es auch normal Geschenke anzunehmen. heute ist das genau geregelt, bzw. verboten. heute läuft das mit den Delegationen halt über andere Schienen, du hast ja keine Ahnung was da an Geld verbraten wird. alles Legal aber trotzdem rausgeworfenes Geld.
meine Volksschullehrerin hat mich und andere noch geschlagen, das war damals so, soll ich sie deshalb jetzt anzeigen?
irgendwann muss Schluss sein. er hat kein Geld gestohlen.. fertig. und jetzt einen Strick zu drehen aus fadenscheinigen Argumenten find ich nicht gut

denkbar
denkbar
Kinig
1 Monat 7 Tage
@alpenfranz . Ich bin oft beeindruckt was Leute in einen Kommentar alles hineininterpretieren. Ihre moralische Keule beeindruckt mich ganz besonders, zumal ich KEIN Urteil über Durnwalder abgebe, sondern nur sage, dass viele mitfühlen können wie es ihm geht, wenn man sich ungerecht behandelt fühlt! In einem weiteren Kommentar sag ich, dass es aus meiner Sicht seiner Würde nicht gut tut, wenn er sich jetzt in der Opferrolle sieht. Er sollte erhobenen Hauptes sagen, dagegen lege ich Rekurs ein weil ich es für ungerecht halte und Punkt. Das Gejammere wer alles hinter ihm stehen sollte und wer das genug und wer… Weiterlesen »
Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

alpenfranz! sorry, obo die Grundschullehrerin hot di vielleicht vor 50 Johr is letzte Mol gschlogn! Der Landeshauptmann hot des so betrieben bis zu seinem letzten offiziellen Termin! sel isch no net 50 Johr her! Und dass man seine privaten Sachen aus eigener Tasche zohlt, sel wor vor 50 Johr a schun so üblich! Also red koan schmorrn!

alpenfranz
alpenfranz
Tratscher
1 Monat 7 Tage

@Tantemitzi
also nochmals damit auch du es verstehst: der Staatsanwalt hat zugegeben dass der LH nichts unterschlagen hat, deshalb wurde er auch 2 Mal freigesprochen. er wurde nun verurteilt, weil die Art und Weise wie er es verrechnet hat falsch war. das heißt er hat mit Landesgeld private Sachen finanziert und das dann am Monatsende mit seinem Geld wieder ausgeglichen. und das war laut Staatsanwaltschaft falsch.
die ganzen anderen Sachen wie Getränke, Spende beim.maturaball…delegationen einladen…das ist offiziell und legal. glaub mir…bin ein bisschen weiter an diesen Herren dran als du😁

Sun
Sun
Superredner
1 Monat 7 Tage

@denkbar, eine indirekte Schuldzuweisung an Durnwalger, dass es Leute gibt, welche auf der Strecke bleiben? Ist unser Sozialsystem in Südtirol so schlecht?
Ich würde beide Fragen mit nein beantworten.

ex-Moechteg.Lhptm.
ex-Moechteg.Lhptm.
Superredner
1 Monat 7 Tage

ich war auch entäuscht … war mir sicher, dass er die “Runden” auf den verschiedenen Veranstaltungen aus eigenem Sack zahlte, so wie dies halt jeder Bürger- und Vizebürgermeister auch tut…..Aber nein… er hat sich die Sympathie dadurch “erkauft” und er hatte nicht umsonst nur gemütliche und glücklichmachende Ressorts – Sport-Feuerwehr-
Mit den Ressort Schule oder Sanität hätte seine Beliebtheit niemals diese Ausmasse angenommen ….

alpenfranz
alpenfranz
Tratscher
1 Monat 7 Tage

sei mir nicht böse: bei jeder Einweihung von an neuem Feuerwehr Auto, bei jedem Maturaball vorbeikommen, bei jeder Eröffnung…um 5 in der früh im Büro, abends selten vor Mitternacht zu Hause. Samstag und teilweise Sonntag auch noch…was für a Leben…ich möchte nicht tauschen.

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

ex-Moechteg.Lhptm. genau so denk i a!

@
@
Superredner
1 Monat 7 Tage

@alpenfranz
Das wollte er ja so. Er suchte das Bad in der Menge, genoss es, wenn ihn alle anhimmelten und in den A….. kochen und fühlte sich wohl, wenn um 5 Uhr früh seine Untertanen zu ihm betteln kamen. Magnago, Benedikter und Co. hat unser Land auch gut geführt, ohne sich so zu prostituieren

alpenfranz
alpenfranz
Tratscher
1 Monat 7 Tage

@@
natürlich hat er es gerne gemacht..wer arbeitet freiwillig 17 Stunden und bis 70 (hätte ja schon mit 55 in Pension gehen können, damals) und damals unter Magnago wären die Menschen halt zufrieden, weil’s immer aufwärts ging nach dem Krieg. 1969 kann ich mich erinnern..meine Eltern haben als Kassierer in der Bank, und als Lehrerin gearbeitet..gab’s keinen Fernseher bei uns, kein Urlaub…(erst 8 Jahre später sind wir alle 2 Jahre nach Bibione) und ich weiß noch wie mein Opa zu Weihnachten einen ganze Kiste Orangen gebracht hat..wir sind ausgeflippt.

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 7 Tage

Ja, er hat ab 5 Uhr morgens gearbeitet. Wie viele Nicht-Schichtarbeiter können das von sich behaupten?

alpenfranz
alpenfranz
Tratscher
1 Monat 7 Tage

@Neumi
die schlafen in der früh lieber 15 Minuten länger und fahren dann mit dem Auto zur Arbeit, anstatt die Öffis zu nehmen..weil 15 Minuten machen soviel aus

Mamme
Mamme
Superredner
1 Monat 7 Tage

@Neumi Das hat er freiwillig gemacht so früh arbeiten,aber der Schichtarbeiter muss

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 6 Tage

@ Mamme Danke, dass du meinen Punkt unterstreichst. Er hat das FREIWILLIG gemacht.
Und wann hört die Arbeit des Schichtarbeiters auf? Um 14:00 oder um 19:00?

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

“Enttäuscht von Justiz und Politik”
ja ,das sind wir auch ,schon sehr lange  schon

alpenfranz
alpenfranz
Tratscher
1 Monat 7 Tage

…scheinbar sind der Grossteil der Südtiroler zufrieden mit der Politik, laut Wahlergebnis.

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 7 Tage

@alpenfranz DAS ist etwas Was man nicht verstehn muss.Frag ich mich inzwischen nicht mehr.So Sind Sie halt hier.

Lana77
Lana77
Superredner
1 Monat 7 Tage

I bin a schockiert. Jemand dear soviel Geld verdiant wia der Durnwalder und i hon ihm mit meine Stuiergelder die Gipfelen und in Kaffee zohln gmiast.
Bei de Gehälter solln sich Politiker ollgemein viel mear selber zohln miassn. De gonzn Privilegien kearn endlich gstrichn.

ahiga
ahiga
Superredner
1 Monat 7 Tage

du regst dich auf wegen gipfelen und kaffee?? gehst aber z.b. tanken oder fährst auf die autobahn und lässt dich ausbeuten das es mehr fast nimmer geht??
du zahlst für eine autozulassung unmögliche summen, der bollo wird regelrecht ” gestohlen”….usw…
und jammerst wegen der gipfel???

Guri
Guri
Superredner
1 Monat 7 Tage

er hat Tag und Nacht gearbeitet , viel für Land und Bewohner getan .

anonymous
anonymous
Superredner
1 Monat 7 Tage

Er hat auch gut verdient, mehr als Obama o Merkel

Ei
Ei
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

@Guri ..ja er hat sehr viel für seine Freunde getan nicht für jedermann…

alpenfranz
alpenfranz
Tratscher
1 Monat 7 Tage

@anonymous

ja..der obama hat mit seie 2 Bücher 65 Millionen verdient und bekommt pro Rede 400.000 Euro. durchschnittlich halt er 90 reden das Jahr…sind nochmals 30 Millionen im Jahr…da kann der durnwalder noch lange reden

denkbar
denkbar
Kinig
1 Monat 7 Tage

@alpenfranz. Sie sagen richtig, das hat er mit Büchern verdient und nach seiner Amtszeit für Auftritte bekommen. Als Präsident der Vereinigten Staaten war sein Gehalt kleiner als jenes unseres Durnis und das nehmen ihm viele Bürger übel. Magnago hat nur einen Bruchteil davon verdient und viele große Verdienste für Südtirol eingefahren und genauso viel gearbeitet.

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

Und i bin vom Altlandeshauptmann enttäuscht! Wer privates gonz ungeniert mitn Sonderfond finanziert (ob vorgestreckt odo net isch egal weil des eh koano wirklich kontrollieren konn) und noa no jedem erklären will, dass des so richtig wor, weil es so üblich wor, der hot sein Amt und öffentliche Gelder missbraucht! is private Händchen hot in do öffentlichen Kasse nix zi suichn! a des von an Landesfürsten net!

Pacha
Pacha
Tratscher
1 Monat 7 Tage

Alt. LH. Durnwalder hat einen jeden Cent genau aufgeschrieben, für was er ihn ausgegeben hat. Das wird ihm jetzt zum Verhängnis. Hätte er es nicht getan, so säße er jetzt nicht auf der Anklagebank. Das ganze nennt man “all’italiana” 😂

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 7 Tage

w a r u m soll Es Ihm besser gehn als Unsereins.Was der Bürger Alles mitmacht , enttäuscht und verbittert ist.

hundeseele
hundeseele
Tratscher
1 Monat 7 Tage

…jaaaaa von der Politik hier sind so ziemlich alle enttäuscht Herr Durnwalder!!!

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 7 Tage

……noch mehr entäuscht von den Wählern.Die hätten Das ändern können.🙈🙉🙊

alpenfranz
alpenfranz
Tratscher
1 Monat 7 Tage

nicht nur hier. in Deutschland, in Österreich, in Frankreich, in Italien… überall sind die Leute nicht zufrieden, wenn man die Medien ließt. komisch…irgend jemand muss die Leute ja wählen

Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

Schamp enk wegen so einer Lapalie so über den Durnwalder herzuziehen.
Was ist aus vielen Südtirolern nur geworden?
Aber einen anderen Politiker, der nur über Ausländer teufeln kann und aus Südtirol lieber noch heute als morgen eine ganz normale italienische Provinz machen würde, den huldigt man geradezu.
Blärrer!!!!!

alpenfranz
alpenfranz
Tratscher
1 Monat 7 Tage
@dagobert bravo!!!! das unterschreib ich sofort. egal ob jetzt beim durnwalder oder sonst. der Grossteil der Südtiroler sind neidisch und mauler.. Nix passt, niemand nix vergönnen aber selber was verändern…na..sell solln di ondern Bin gerade in unserem Ferienhaus in Ungarn, das sollte der Südtiroler einmal sehen. komme nicht zum Kochen, weil die Nachbarn dich einladen oder essen vorbeibringen. und im Verhältnis zu den Ungarn verdiene ich ein Vielfaches. In Südtirol habe ich einige gute Freunde, aber ansonsten: ” wieder ein neues Auto, wieder im Urlaub, ohh an Whirlpool” so sind die Menschen drauf. sogar in Afrika werde ich von Menschen… Weiterlesen »
Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

@alpenfranz
👍👏👏

Staenkerer
1 Monat 7 Tage

außer de 41% lobbyistn und desinteresierte sein se durch den rentenskandal schlogortig politerwochsn gwortn und getraun sich entlich gegen de exlondeskaiser den mund aufzumochn und dessen nochfolger besser auf de finger zu schaugn, sell isch mit de südtiroler passiert!

Ei
Ei
Grünschnabel
1 Monat 4 Tage

@alpenfranz… Herr Alpenfranz ..ja wir Südtiroler sind gerade alle in useren Ferienhaus in Ungarn…un blerrn gerade das wir nur 1 Ferienhaus im Ausland haben… .gehts noch ?😡

monia
monia
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

Habe einfach kein Vertrauen mehr in die Justiz nachdem die höchsten Richter Italiens selber in einen Korrupitionsskandal verwickelt sind.

Den Richtern und auch den Gesetzgebern fehlt einfach der nötige Hausverstand! Deshalb sind viele Entscheidungen für das Volk nicht nachvollziehbar und deshalb kommt es auch zum Vertrauensbruch mit Politik und Justiz und lässt somit Raum für Extremismus!

Durnwalder war ein Mann mit Handschlag-Qualtiäten und Hausverstand! Deshalb war er bei den Südtirolern auch zu Recht so sehr beliebt!

Pacha
Pacha
Tratscher
1 Monat 7 Tage

Unser Alt. LH wird es auch immer bleiben. Die Lachnummer ist die ital. Justiz. Ein Rechnungshof der Jahrzehnte lang kontrolliert hat und jetzt in Nachhinein dahinter kommt, daß es nicht Rechtens war 😂🤣

Fuchsschwoaf
Fuchsschwoaf
Neuling
1 Monat 7 Tage

“Entäuscht von der Politik” ein Gefühl das der einfache Bürger schon seit Jahrzehnten kennt.

Staenkerer
1 Monat 7 Tage

jo, jo, durni, mir worn a mehr wie enttäuscht ols mir von der rentenvorauszohlung derfrog hobn, als mir gsechn hobn wie du die vor der rückzohlung gschrauft hosch!
frog amoll kloanrentner wie enttäuscht de worn und sein wenn de ihre rente mit deiner vergleichn …
guat das jetz woasch wos enttäuschung isch …

heinold
heinold
Tratscher
1 Monat 7 Tage

Unser Ex LH ist ein Ehrenmann, hinter dem weite Teile unserer Bevölkerung stehen. Er hat hart für Südtirol gearbeitet und blieb trotz seiner ranghohen Stellung ein Mensch! 

Ei
Ei
Grünschnabel
1 Monat 4 Tage

@heinold bitte red la fa die Bauern.und Hotelliere… die ondern stehn sicher net dohinter…

sabine
sabine
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

Ein Mann mit 77 Jahren der nichts als gearbeitet hat in seinem Leben für dieses Land hat sowas nicht verdient! Er war nicht nur ein Verwalter hinterm Schreibtisch sondern ein Landesvater, und das das hat eine andere Qualität! Die Bevölkerung soll hinter ihm stehen, das ist sie ihm Schuldig.

Mamme
Mamme
Superredner
1 Monat 7 Tage

sabine Das Volk ist diesem Mann nichts schuldig,aber schon rein gar nichts,er wollte diesen Beruf und hat durch das Volk eine solche Kariere erreicht und auch super gut gearbeitet,bis die letzten 10, 15jahre,dann ist der Grössenwahn und Arroganz mit ihm duchgebrannt und hat somit seinen guten Ruf selbst zerstört

Aurelius
Aurelius
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

@Mamme

genau so ist es

sakrihittn
sakrihittn
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

Auch wir sind von der Politik und Justiz enttäuscht, das Ausmass lässt sich in Worte nicht ausdrücken.

DeziBel
DeziBel
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

vollkommen unverhältnismäßig. keinen cent eingesteckt und es droht gefängnisstrafe…

toeeuni
toeeuni
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

er wor zu stork, ein echter charaktermann. wenn er afn tisch gschlogn het und an aufstond ungezettelt het wars aufgongen.
italien isch so oaner ein dorn im auge. mit solchen “smarten” managern wia iaz losst sich südtirol viel besser steuern.

Staenkerer
1 Monat 7 Tage

nor schaugn mir jetz ob er desmol mitn “aufn tisch schlogn” a durchkimmt weil er es sog und tuat, so wie der diktator es von de letzten johre seiner amtszeit gewohnt wor?
seine zeit isch vorbei, sein ruf hot er mit der rente verkaft, jetz isch er “a lei mehr a mensch” der mitn gsetz in konflikt gerotn isch … nimmer der unantastbare der gsetz tu seine gunstn mocht und den rechnungshof zum schweign und wegschaugn verdonnert…

Obadja
Obadja
Neuling
1 Monat 7 Tage

wo ist hier Veruntreuung wenn das öffentliche Geld dem Volk geschenkt wird? ich denke damals gab es kaum Klartext, dass sowas verboten ist

Nico
Nico
Superredner
1 Monat 7 Tage

Ich glaub da wäre das halbe Parlament in Rom zu verurteilen, aber wir wissen ja bei uns wird immer doppelt genau geschaut was unten dafür alles durchgeht!😬

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

…“Ich habe kein Vertrauen mehr in die Gerichtsbarkeit und ich bin sehr sehr enttäuscht – auch von der Politik”…
Dieses Gefühl hat der Grossteil der Bürger schon lange, daher willkommen im realen Leben des einfaches Steuerzahlers, dem keine Lobby zur Seite steht und der auf kein PolItiker-Gehalt und schon gar nicht auf eine goldene Rente hoffen kann.

amme
amme
Superredner
1 Monat 7 Tage

wir sind schon lange enttäuscht. gut dass die herren vom hohen ross früher oder später das Gefühl auch kennenlernen

Bikerboy
Bikerboy
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

Die ital. Justiz hat schon so manches Kopfschüttelurteil gefällt…, hoffentlich hat das Kassationsgericht mehr Hausverstand!!

Rabe
Rabe
Tratscher
1 Monat 7 Tage

I bin longschun enttäuscht von der Politik ! Es hoast jo ” la legge e uguale per Tutti “

Erich59
Erich59
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

Er fühlt sich von der SVP allein gelassen zu werden. Das fühle ich mich mich schon seit Jahrzehnten.

Spamblocker
Spamblocker
Superredner
1 Monat 7 Tage

von der Politik enttäuscht bin ich schon lange!!! von der Justiz seit einigen Tagen weniger

Ratziputz
Ratziputz
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

Zum Alt-Landeshauptmann kann mann stehen wie mann will, jedoch komisch ist schon, dass er die Ausgaben seines Representationsfonds buchhalterisch festgehalten hat (was er ja nicht mußte) und seine Amtskollegen, welche keine Aufzeichnungen über die Ausgaben grmacht haben, gelangen nicht in die Mühlen des Rechnungshofs, warum wohl?? Ich ahne hier sind alte politische Rechnungen offen, dir jetzt versucht werden zu begleichen.

wpDiscuz