"Urlauber haben Bus-Nutzung noch nicht gelernt"

Stau in Bozen: Bürgermeister platzt der Kragen

Donnerstag, 09. Juni 2022 | 09:53 Uhr

Bozen – Am Dienstag war in der Südtiroler Landeshauptstadt Geduld gefragt. Das Regenwetter, der Schulbetrieb und Tages-Touristen führten zu einem Verkehrsansturm. Nicht enden wollende Staus an allen Ecken und Enden legten zeitweise nahezu die ganze Stadt lahm. Bürgermeister Renzo Caramaschi platzte angesichts dieser Situation der Kragen, wie die italienische Tageszeitung Alto Adige berichtet. Es sei unverständlich, dass die Urlauber noch nicht gelernt hätten, auf das Auto zu verzichten.

Er rief daraufhin am Mittwoch Mobilitätslandesrat Daniel Alfreider an und forderte Leuchttafeln bereits an den Unterkunftsorten der Urlauber. Diese sollten über das Verkehrsgeschehen in Bozen informiert werden und somit auf ein anderes Verkehrsmittel  ausweichen. Doch Landesrat Alfreider kontert: Leuchttafeln könne man vereinzelt aufstellen. Er sieht aber auch die Gemeinden in der Pflicht. So brauche es etwa sichere Fahrraddepots, die von den Urlaubern genutzt werden können – allein in Bozen 4.000. Das sei zu viel, meint wiederum Bürgermeister Caramaschi. Man könne wohl die Hälfte schaffen.

Als weiteren Punkt führt Alfreider Informationssysteme für die Parkplatzauslastung in den Zielorten an. “Wenn ein Tourist schon in seinem Hotel in Bruneck weiß, dass der Parkplatz am Pragser Wildsee voll ist, wird er öffentliche Verkehrsmittel bevorzugen”, ist sich der Landesrat sicher. Bislang scheint es aber mit der Weiterleitung der Informationen zur Auslastung von Parkplätzen in Ballungszentren zu hapern. Generell möchte der Mobilitätslandesrat aber auf ein umfassendes Info-System hinarbeiten.

Indes drängt Bürgermeister Renzo Caramaschi auf die Umsetzung der großen Infrastrukturprojekte in Bozen, wie den Hörtenbergtunnel, die Verdoppelung des Virgltunnels, die Unterführung in der Romstraße sowie die Über- und Unterführung in der Einsteinstraße. Wenigstens eines dieser Projekte möchte der erste Bürger der Landeshauptstadt bis 2025 umsetzen.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

61 Kommentare auf "Stau in Bozen: Bürgermeister platzt der Kragen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Mauler
Mauler
Superredner
16 Tage 8 h

Haha in Bürgermeister platzt der Kragen???
Wo sein die gonzen 16373726 Gemeindepolizisten gewesen, genau koaner ummergwesen, die sel sein lei fürs Strofen guat!
Ober liaber olle Waltherparkplatz einilotsen damit a Stau bis Rentsch, Bozner Boden und Industriezone isch.
Eher hoass i des a komplettes Versagen dor Gemeinde und dor Stodtpolizei und net von die Touris! Ach Caramaschi deine Zeit isch schun long vorbei, besser in Ruhestand gian!

Doolin
Doolin
Kinig
16 Tage 8 h

…uns platzt der Kragen, wenn wir an Caricamaschi denken…

Mikeman
Mikeman
Kinig
16 Tage 8 h

@ Mauler
Ha,ha und glaubst dann wirds besser?? Schau mal nach Meran dann wird dir aber wirklich schlecht 🤮,merk dir eins: es kommt nix mehr gutes nach denn was nicht ist kann nie werden.

Mauler
Mauler
Superredner
16 Tage 7 h

@Mikemann
Hoffnung stirbt zu letzt!
Nochn Caramaschi konns jo lei besser werdn…

Staenkerer
16 Tage 6 h

maaaa …. wenn ihn der krogn plotzt solln olle hupfn, für des das johrlong schun in olle ondern boznernboder südtiroler de bozn müßn der krogn plotzt dafür hot er lei a ochselschupfn übrig …

Storch24
Storch24
Kinig
16 Tage 6 h

Ihr hattet die Wahl bei den letzten Wahlen

So sig holt is
So sig holt is
Universalgelehrter
16 Tage 5 h

@Mikeman besser werrts wenn dor tunnel endlich fertig isch

NaSellSchunSell
NaSellSchunSell
Tratscher
16 Tage 4 h

@Mauler Mir wölln in Gigi wieder zrugg! 🤣

algunder
algunder
Universalgelehrter
16 Tage 9 h

herr bürgermeister
sie und ihre vorgänger haben die letzten 10 jahre das problem tod geschwiegen und jetzt haben wir den salat

vunmirausgsechn
vunmirausgsechn
Tratscher
16 Tage 8 h

@Algunder, genau so isch es, i sog sogor 20 Jahre

nikname
nikname
Universalgelehrter
15 Tage 12 h

mindestens 20 Jahre! 😉

hefe
hefe
Superredner
16 Tage 9 h

Mal eine ordentliche Umfahrung damit nicht alle durch die Industriezone müssen oder wenigstens Doppelröhre Virgltunnel , Drususallee oder Griesserplatz ist sowieso immer verstopft und seit nur mehr eine Spur pro Richtung zum vergessen!!!

Doolin
Doolin
Kinig
16 Tage 8 h

…seit 50 Jahren der gleiche Stau am Bahnhofsplatz…uns ist der Kragen längst schon geplatzt…

Hausdetektiv
Hausdetektiv
Superredner
16 Tage 8 h

doppelröhre bringt nix, weil je mehr spuren gebaut werden desto mehr verkehr einfache logik.

letzwetto
letzwetto
Tratscher
15 Tage 23 h

bettenstopp 10 jahre zu späht, zufahrten bruneck dasselbe, in den dörfern ist kein parkplatz zur weiterfahrt mit bus ohne strafzettel am abend

Michi
Michi
Grünschnabel
16 Tage 9 h

Bei so einer Verkehrsplanung  muss ja alles Still stehen,die Drusus Strasse ist mittlerweile ein  Autoslalom und auch sonst ist die Verkehrs Planung ein totaler Caos !!!!! 

vunmirausgsechn
vunmirausgsechn
Tratscher
16 Tage 9 h

jetzt kommen sie drauf, dass es Projekte wie den Hörtenbergtunnel gebraucht werden… das ist seit 20 Jahren hinfällig…

Hausdetektiv
Hausdetektiv
Superredner
16 Tage 8 h

je mehr strassen gebaut werden desto mehr verkehr.

Fantozzi
Fantozzi
Superredner
16 Tage 7 h

bledinn desto fluessiger der verkehr

vunmirausgsechn
vunmirausgsechn
Tratscher
16 Tage 5 h

@hausdedektiv in diesem Falle nicht! aktuell wird der gesamte Verkehr aus dem Sarntal und Jenesien entweder über St Anton geleitet oder, wie auch der Schwerverkehr, über die Cadornastraße dort sind 4 Schulen!! mit einer Umleitung würde nicht nur der Verkehr flüssiger werden, sondern auch die Umgebung sicherer gemacht werden

Justus
Justus
Neuling
16 Tage 3 h

@Hausdetektiv
Dann waren Sie nie vor 30 Jahren an Stoßzeiten von Meran nach Bozen oder umgekehrt unterwegs. Bis Terlan hats zurückgestaut. Es waren damals viele, die gleich dachten, wie Sie, aber eines besseren belehrt wurden, als dann endlich die MeBo kam. Und der Zug war für viele keine Alternative.

Fantozzi
Fantozzi
Superredner
16 Tage 9 h

und insere politiker hoben net glernt wia man a stadt baut – a stadium keart net in zentrum gebaut sondern bei der autobohnausfohrt oder a a einkaufszentrum keart a neben der autobohn hingstellt – und  a eisockufrestross wos eigentlich lei einspurig isch – schrecklich – strossen wia a trienter str oder claudia augusta sein lei einseitig befohrbohr – spinnmr bol!

Hustinettenbaer
16 Tage 8 h

Es dürfte doch jedem klar sein, dass an P f i n g s t e n die Straßen pickepackevoll sind.
Wer sich da ins Auto setzt, wenn es nicht unbedingt notwendig ist, der braucht Licht im Hirn. Keine Leuchttafeln.

Storch24
Storch24
Kinig
16 Tage 6 h

Hustin, es war DIENSTAG. sollen wir einheimische wochenlang zu Hause bleiben , weil die Touristen unterwegs sind ?

Hustinettenbaer
16 Tage 5 h

Storch24, Touris (und wahrscheinlich einige Einheimische) müssen nicht mit dem Auto in die Stadt, sinnlos Hügel hoch und Hügel runter, Serpentinen verstopfen.
Auto stehen lassen, rein in Bus und Bahn.

Storch24
Storch24
Kinig
16 Tage 4 h

Könnte es sein, dass einige auswärts wohnen mit wenig Anbindung zum Bus ?
Die Touristen sind in Urlaub, also genügend Zeit auf den Bus zu warten.

Pacha
Pacha
Universalgelehrter
16 Tage 9 h

Wieder einmal typisch Bozen, die Probleme was den Verkehr anbelangt sind hausgemacht. Es liegen schon seit mehr als 20 Jahre Projekte auf dem Schreibtisch die noch zu realisieren sind! Die Verlängerung des Sankt Jakob-tunnels Richtung Norden um die Industriezone zu entlasten, wäre eines davon.

OrB
OrB
Universalgelehrter
16 Tage 7 h

Südtirol erstickt im Verkehr nicht nur die Städte.
Großes Danke an unsere nimmersatten Touristiker!

Tina1
Tina1
Superredner
16 Tage 5 h

Orb ja weniger Werbung täts auch. Man wird regelrecht voll gespamt im Netz.

Storch24
Storch24
Kinig
16 Tage 7 h

Herr Bürgermeister, uns einheimischen ist lange schon der Kragen geplatzt.
Letztens, leider Regentag , hatte ich einen Termin bei einem Arzt. 1 Stunde Fahrtzeit eingeplant (normal 15minuten)
Habe aber auf der halben Strecke nach 70 Minuten aufgegeben.
Was nützt es , die Touristen auf Buße umleiten, wenn diese dann extrem überfüllt sind.

primetime
primetime
Kinig
16 Tage 8 h

Es geht nicht nur um den Bus sondern in erster Linie dass Touristen nicht in den Parkhäusen an der Stadtgrenze bleiben sondern bis in die Stadt fahren. Am liebsten sogar direkt ins Geschäft.
Dienstag um 12h brauchte ich mit dem Auto von Bozner Boden bis Seilbahn Jenesien stolze 30 Minuten. Normalerweise sinds 10!!!!
Der Stau bildet sich rund um Verdiplatz und durch die ganzen Busse werden halt auch die Kreisverkehre blockiert.

primetime
primetime
Kinig
16 Tage 8 h

Er glaubt dass die Urlauber Leuchttafeln lesen und diese berücksichtigen?? Die parken im Zentrum die eh schon ungenügenden Parkplätze der Anreiner zu welche schauen können was tun.
Einen hab ich darauf angesprochen – Als Antwort: Ist mir egal. Die Reparatur des Spiegels wird teuer….

Hausdetektiv
Hausdetektiv
Superredner
16 Tage 8 h

was niemand verstanden hat.
wenn man im stau steht ebtsteht zeitverlust, somit auch geldverlust weil zeit ist geld.

Doolin
Doolin
Kinig
16 Tage 7 h

🥳🥳🥳🥳🥳

Tina1
Tina1
Superredner
16 Tage 8 h

Dann gebt mal Gummi, nicht immer nur Blabla vor allem Alfreider.Was der nicht alles schon geplant hat …🤔

Savonarola
16 Tage 6 h

Ja sollen die Touristen das Geld von zu Hause aus überweisen?

der echte Aaron
der echte Aaron
Universalgelehrter
16 Tage 7 h

Wieso Fahrraddepots? Was nützen die, wenn bei schlechten Wetter keiner mit dem Rad fährt? Es braucht endlich wieder Straßen für die Autos, nicht immer alles verengen und Einbahnen machen. Die ganzen Radwege nützen nichts! Radfahren ist meist eine Freizeit Beschäftigung und löst nicht die politisch gemachten Staus.

neidhassmissgunst
neidhassmissgunst
Superredner
16 Tage 5 h

Problem: gibt es ein paar Wölkchen am Morgen dann fahren alle aber wirklich alle nach Bozen – von allen Seiten.
ES BRAUCHT ALTERNATIVZIELE BEI REGENTAGEN.
Wieso muss jeder Tourist die Lauben auf und ab gehen…..

Sueddeutsch
Sueddeutsch
Neuling
15 Tage 23 h

Bitte liebe Südtiroler fahrt nicht bei Heimspielen des 1.FCB, bei Messen, Oktoberfest und sonstigen Großveranstaltungen in den Raum München ein, nein, nicht, nie 😑😑😑

Zefix
Zefix
Universalgelehrter
15 Tage 12 h

wer willn schun fcb sechn? Und so schian isch münchen a net

vunmirausgsechn
vunmirausgsechn
Tratscher
15 Tage 10 h

@sueddeutsch, nur zur Info: der Verein heißt nicht 1.FCB!! wenn man schon gscheid sein will dann aber richtig

Zussra
Zussra
Grünschnabel
16 Tage 7 h

Zin Glick bine koan Böazna!
Hahaha 🤪

Savonarola
16 Tage 6 h

Uns ist längst schon der Kragen geplatzt beim Anblick der Landesraubstadt

Look_at_Yourself
Look_at_Yourself
Superredner
16 Tage 6 h

Ich fahre als Tourist immer mit dem Bus nach Bozen und nach Meran auch.
Was aber vielleicht ganz gut wäre, nur so als Verbesserungsvorschlag.
Wenn man bei den Autobahnausfahrten, besonders Bozen Süd und an der Mebo bei Meran große Parkhäuser für Touristen errichten würde und diese dann mit Bussen mit der jeweiligen Innenstadt verbinden würde.
Die könnte man dann auch für Tagesbesucher richtig schön teuer machen, für Einheimische und für Besitzer der Südtiroler Weinkarte, oder ähnlicher Karten zum halben Preis.

primetime
primetime
Kinig
16 Tage 5 h

Bozen Nord ist kein Platz. Außerdem gibt es ja schon ein großes und recht zentral liegendes Parkhaus hinter dem Verdi Platz. Da braucht man nicht mal einen Bus sondern ist nach 10 Minuten Gehweg direkt im Zentrum. Das andere ist unter dem Waltherplatz. Und genau die Anfahrt zu diesem bringt dem Verkehr in dieser Zone zu stocken

inni
inni
Universalgelehrter
16 Tage 5 h

Schande ist die jahrzehntelange Untätigkeit der Politik in Sachen Mobilität in der Landeshauptstadt❗️

gogogirl
gogogirl
Tratscher
16 Tage 4 h

Die Touristen fahren mit dem Wohnwagen bis zum waltherplatz🙈aber auch die Pendler haben das Busfahren noch nicht entdeckt

Faktenchecker
16 Tage 7 h

Bozen hat die Verkehrssteuerung nicht gelernt.

RAMMSTEIN
RAMMSTEIN
Grünschnabel
16 Tage 6 h

Es braucht gscheide Nord und Süd Umfohrungen!
Und net a Tram wos nix bring!
Überoll dorrichten sies lai in BZ seit 20-30 Johr es gleiche Theater!

Wohlzeit
Wohlzeit
Tratscher
16 Tage 3 h

Spannend zu beobachten ist, daß es immer an Schultagen mit Regenwetter zum Verkehrschaos kommt, obwohl Schüler normalerweise kein Auto besitzen.

Dagobert
Dagobert
Kinig
16 Tage 4 h

Die Autobohn wor a dermaßen überlastet und somit hobm holt viele gehofft auf Staatsstr. und Stadtgebiet schneller voran zu kommen!

Justus
Justus
Neuling
16 Tage 4 h

Und wie wärs, wenn man endlich die Überführung beim Twenty ausbautevund nutzen würde?

So sig holt is
So sig holt is
Universalgelehrter
16 Tage 5 h

woas dor herr Bürgermeister von bz epper nit dass die deitschen bei ihmene dorhuam a mittn auto in die stost fohren? 😂 als ob de do in bua nemmen, hel sein poor Ausnahmen

1litermuelch
1litermuelch
Superredner
15 Tage 13 h

Es mongelt an patkplätzen für die einheimischen im stadtäußeren, damit sie iberhaup zan an öffi gelongen… somit hucken olm no alluan zu viele in auto und fohren bis bindi zr orbet.

Johannes
Johannes
Superredner
16 Tage 5 Min

Am schnellsten ginge es wenn der A22 Abschnitt zwischen Bozen Nord und Bozen Süd kostenlos würde; anstelle neuer Tunnelbauprijekte welche Milliarden an Steuergeld verschlingen die notwendiger in der Jugendarbeit, der Bildung und der Sanität auszugeben wären!

sarnarle
sarnarle
Superredner
15 Tage 14 h

50 Jahre lang wurde in Bozen bis auf die Eisack-Ufer Strasse nichts getan, und auch diese ist eine mittlere Katastrophe. Das einzigste was man machte war die Straßen noch eingern zu machen, und einige Slalomstrecken zu einzubauen, um den Bussen den Vorrang zu lassen. Nur damit fließt der Verkehr halt auch nicht schneller. Der Verkehr aus dem Sarntal und Jenesien , besonders der Schwerverkehr sollte laut Bürgermeister über Bozen fliegen.
Bozen ist in Sachen Verkehrsplanung eine Katastrophe hoch 3, könnte man auch als Wahnsinn bezeichnen.

Faktenchecker
15 Tage 11 h

Der Carama´schi soll sich mal an die eigene Nase afssen. Wer so etwas zulässt trägt die Schuld an der Verschlimmerung.

https://www.suedtirolnews.it/wirtschaft/bozen-paukenschlag-an-der-meraner-kreuzung

Faktenchecker
15 Tage 9 h

Wer will heute nach Bozen herein?


Aktuelle Meldungen

Stadtlinien Bozen / Linien mit Ziel Bozen

Verkehrsbehinderungen Bozen Stadtzentrum wegen Veranstaltung zwischen 10 und 13 Uhr

Aufgrund
einer Demonstration werden im Laufe des Vormittags mehrere Straßen in
Gries / im Bozner Stadtzentrum gesperrt. Es kommt von 10 bis ca. 13 Uhr
zu Beeinträchtigungen. 

Betroffene gesperrte Straßen:

• Siegesplatz

• Rosministraße

• Dominikanerplatz

• Spitalgasse

• Waltherplatz

• Bahnhofsallee

• Magnagoplatz

 

Stand: 10.06.2022, 09:40 Uhr

So ist das
15 Tage 13 h

…So brauche es etwa sichere Fahrraddepots…

Weil bei Regen alle mit dem Fahrrad fahren 😂😂😂

Jahrezehnte geschlafen und jetzt soll ein Wunder geschehen. Ach unsere Politiker 😂😂😂

Nathanbosemann
Nathanbosemann
Grünschnabel
15 Tage 4 h

Einfach den Hotels die Möglichkeit nehmen Garagen zu bauen und zu nutzen – dann hört der Spaß auf, wenn kein Touris mehr seine Karosse luxuriös in die Garage stellen kann. 

OH
OH
Tratscher
14 Tage 9 h

TYPISCHES BÜRGERMEISTER-BLA BLA !!!!
Verkehrsplanung gleich null ,
Polizei die eventuell verkehrsregelnd eingreifen könnte ist nicht vorhanden ,
man könnte die Liste wohl ins unendliche führen ……..
Dem Bürgermeister (Meister im Miss- Management) platzt der Kragen , hmmmmmm ….. uns schon lange !!!!!!

wpDiscuz