Meloni bezeichnete Mussolini als guten „Politiker“

STF findet Melonis Aussagen „ungeheuerlich“

Freitag, 19. August 2022 | 13:02 Uhr

Bozen – Die Süd-Tiroler Freiheit nimmt nun auch zu den Aussagen von Giorgia Meloni im Interview mit einem französischen Sender Stellung, die sie in jungen Jahren getätigt und über die Südtirol News berichtet hat.

Meloni bezeichnete Mussolini als „guten Politiker: „Ich denke, dass Mussolini ein guter Politiker war. Alles, was er gemacht hat, hat er für Italien gemacht. Es gab keine anderen Politiker wie ihn in den letzten 50 Jahren.“

Die Süd-Tiroler Freiheit zeigt sich entsetzt von dieser offenen Verherrlichung des Faschismus. Sollte Giorgia Meloni nach den Parlamentswahlen wirklich italienische Ministerpräsidentin werden, werde es höchste Zeit für Südtirol, sich von Italien zu trennen, betont der Landtagsabgeordnete Sven Knoll.

Die Süd-Tiroler Freiheit hatte Giorgia Meloni erst letzte Woche als faschistische Wölfin im Schafspelz bezeichnet und vor einem Wahlerfolg der neofaschistischen Partei „Fratelli d’Italia“ gewarnt, der „gravierende Auswirkungen auf Südtirol hätte“.

Giorgia Meloni sei eine Faschistin und mache dies mit ihren Aussagen zu Mussolini unmissverständlich deutlich, betont die Süd-Tiroler Freiheit.

Auch in Bezug auf Südtirol habe Meloni ihre minderheitenfeindliche Gesinnung nie verheimlicht und in einem anderen Video gefordert, „dass die Südtiroler nach Österreich auswandern sollen, wenn ihnen die italienische Trikolore nicht passt“.

„Südtirol sollte daher schon jetzt alle Vorbereitungen treffen, um das Selbstbestimmungsrecht in Anspruch zu nehmen, wenn Giorgia Meloni die Wahlen gewinnt. In Europa hätte wohl jeder Verständnis dafür, dass sich Südtirol von einem Staat abspalten will, dessen Ministerpräsidentin Mussolini für den größten Staatsmann hält und davon träumt, die Südtiroler über den Brenner zu verjagen“, erklärt die Süd-Tiroler Freiheit abschließend.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

9 Kommentare auf "STF findet Melonis Aussagen „ungeheuerlich“"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
ischJOwurscht
ischJOwurscht
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

Die STF soll vor deren eigener Haustüre Kehren, siehe 1 mio € für die FRau mit dem Zopf! ;-))))

Deshalb lieber kleinere Brötchen backen!

anonymous
anonymous
Kinig
1 Monat 15 Tage

Eine mill würdest du ohne zu zögern auch nehmen, Angeber

Trina1
Trina1
Kinig
1 Monat 15 Tage

Fanatismus hat noch nie etwas positives gebracht! Liberal und Demokratisch ist eure Partei auch nicht Herr Knoll!

anonymous
anonymous
Kinig
1 Monat 15 Tage

Vom Kompatscher U Konsorten keine Ton

Faktenchecker
1 Monat 15 Tage

Nicht auf rechten Seiten.

algunder
algunder
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

hell isch jo kzan wunder!!!!
er als bekennender italia fan !!!!

Faktenchecker
1 Monat 15 Tage

Die Rechten haben Angst vor den Ultra-Rechten. 😱😱😱😱😱😱😱

andr
andr
Universalgelehrter
1 Monat 14 Tage

Hat nicht der. Mussolini in ostafrika ein Massaker an Zivilbevölkerung angeordnet, ich glaube es hieß abessinien und es müsste 1935 gewesen sein, bin mir aber nicht sicher. 700.000 abessinier massakriert ein kollonialer Feldzug musssolinis.

Zugspitze947
1 Monat 13 Tage

andr: Nein es war schon mitte der 20er Jahre und DAS hat Hitler dann 10 Jahre später nachgemacht……… 🙁

wpDiscuz