"Bewegender Empfang"

STF fordert: “Alle Freiheitskämpfer heimkehren lassen”

Samstag, 30. Juli 2022 | 16:00 Uhr

Sand in Taufers – “Es war ein bewegender und überwältigender Empfang, den die Bevölkerung des Ahrntales gestern dem Südtiroler Freiheitskämpfer Heinrich Oberleiter bereitet hat. Unter großem Applaus wurde die Rückkehr eines Helden gefeiert, der sein ganzes Leben für Südtirol geopfert hat. Die große Freude über seine Rückkehr ist aber auch ein Auftrag an die Politik, dafür Sorge zu tragen, dass auch die anderen noch im Exil lebenden Freiheitskämpfer endlich heimkehren dürfen.” Das schreibt die Bewegung Süd-Tiroler Freiheit in einer Aussendung.

“Die Freiheitskämpfer der 1960-er Jahre haben ihr ganzes Leben geopfert und über ein halbes Jahrhundert Exil auf sich genommen, um für die Rechte Südtirols zu kämpfen. Ohne ihren Einsatz wäre Südtirol heute eine normale italienische Provinz. Sie mussten alles aufgeben, ihre Familien, ihre Freunde und auch ihre wirtschaftliche Existenz. Aber sie haben es getan, weil sie bereit waren Verantwortung für unser Land zu übernehmen. Welcher Politiker wäre heute bereit, so ein Opfer zu bringen? Es ist daher beschämend, dass weder der Landeshauptmann, noch irgendein anderes Mitglied der Landesregierung oder des Landtages gestern gekommen war, um Heinrich Oberleiter zu danken. Das Volk hat ihm gestern gedankt, denn er hat es sich verdient”, so die Bewegung.

Von: luk

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

8 Kommentare auf "STF fordert: “Alle Freiheitskämpfer heimkehren lassen”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Faktenchecker
18 Tage 12 h

Die Terroristen sollen sich der Justiz stellen.

Zugspitze947
17 Tage 20 h

Du hast NULL Ahnung von den FAKTEN ! Wieso öffnet Italia nicht endlich die Archive ? 😡👌Dann würde sich herausstellen dass die meisten Verbrechen in den 60ern vom Geheimdienst an den eigenen Leuten verübt wurden um die FREIHEITSKÄMPFER in den Misskredit zu bringen 😡👌 ! Diese Männer und auch Frauenn haben Ihre Zukunft für das Land geopfert,ich danke ihnen sehr dafür 👌❤

Faktenchecker
17 Tage 19 h

Siehst Du, Du bist meiner Meinung. Das gehört vor ein ordentliches Gericht.

Gredner
Gredner
Kinig
17 Tage 15 h

Auch Nelson Mandela war ein Freiheitskämpfer und wurde als Terrorist bezeichnet. Dennoch hat er den Friedensnobelpreis erhalten und keiner würde ihn heutzutage mehr als Terroristen bezeichnen.

algunder
algunder
Universalgelehrter
17 Tage 14 h

@Zugspitze947
wahre worte!!!!!!!!!

Zugspitze947
17 Tage 10 h

Fakten: jaaa aber vor ein Internationales wo die Folterungen auch zur Sprache kämen und DANN würden ALLE freigesprochen und ITALIA zu 30 Jahren Verurteilt 🙂 Denn man hat KEINEN EINZIGEN Freiheitskämpfer auf frischer Tat ertappt,oder durch ein freies Geständnis verurteilen können ! Das ist FEIGHEIT und Betrug an dem Recht der Demokratie 🙁

bauerausleidenschaft
18 Tage 11 h
Es war ein sehr würdiger und ergreifender Festakt. Kompliment den Organisatoren. Ich fand allerdings beschämend, daß keiner der SVP Vertreter der Ahrntaler Gemeindeverwaltung offiziell anwesend war. Bei der Einweihung jeder öffentlichen Toilette treten sie geschlossen auf, um in endlosen Lobeshymnen ihren Parteikollegen in Bozen für die Finanzierung zu danken. Gestern fand es keiner für notwendig, einem Teldra die Ehre zu erweisen, der sein Leben dafür riskiert hat, damit wir als jüngere Generationen frei in unserem Land leben können. Den Anhängern von Fratelli d’ Italia würde ich raten, ihren Wohnsitz doch einfach ganz weit hinunter nach Italien zu verlegen, wenn es… Weiterlesen »
Zugspitze947
18 Tage 9 h

Da wollen sich welche schmücken die nicht wirklich eine Ahnung haben……. 😢👌

wpDiscuz