30 Jahre Streitbeilegung

STF: „Selbstbestimmung ist langfristig die beste Lösung“

Samstag, 11. Juni 2022 | 13:04 Uhr

Bozen – Heute vor 30 Jahre fand zwischen Österreich und Italien die Streitbeilegungserklärung statt. In Südtirol hoffte man damals die Autonomie damit gesichert zu haben. Geht es nach der Süd-Tiroler Freiheit, war die Hoffnung trügerisch.

Seit 1992 habe Italien die Autonomie fortlaufend beschnitten, sodass die Autonomie heute in vielen Bereichen schlechter dastehe, als vor der Streitbeilegungserklärung, erklärt der Landtagsabgeordnete Sven Konoll: „Diese negative Entwicklung zeigt, dass die Autonomie keinen langfristigen und gesicherten Schutz bietet. Die beste Lösung für die Zukunft Südtirols ist und bleibt daher die Selbstbestimmung.“

Die Autonomie mache Südtirol das Leben im fremden Staat Italien zwar leichter, sie ändere aber nichts daran, dass man vom Wohlwollen des fremden Staates abhängig bleibe, da dieser die autonomen Rechte jederzeit wieder wegnehmen könne, und dies auch fortlaufend tue, erklärt die Bewegung.

„Die Krokodilstränen von Kompatscher und der SVP über die Beschneidungen der Autonomie nutzen nichts, wenn sie nicht erkennen, dass die Zugehörigkeit Südtirols zum italienischen Staat das Grundproblem ist, das man lösen muss. Anstatt jedoch konkrete Schritte in Richtung Unabhängigkeit zu setzen, hat die SVP tatenlos dabei zugesehen, wie in den letzten Jahren eine Autonomie-Kompetenz nach der anderen von Italien beschnitten wurde“, so Knoll.

Seit der Verfassungsreform von 2001 seien wesentliche Autonomie-Kompetenzen in den Bereichen Jagd, Handel, Pflanzen- und Tierschutzparke, öffentliche Dienste, Raumordnung und Baupläne, Landschaftsschutz, Handel, Bergbau, öffentliche Arbeiten, Tourismus, öffentliche Vorführungen sowie öffentliche Sicherheit von Italien beschnitten. „Immer öfter urteilt der italienische Verfassungsgerichtshof gegen Südtirol und so geht ― in bewährter Salamitaktik ― scheibchenweise eine Autonomie-Kompetenz nach der anderen verloren. Zuletzt hat auch die Corona-Politik Italiens die Autonomie praktisch zur Bedeutungslosigkeit degradiert“, erklärt die Süd-Tiroler Freiheit.

Diese Entwicklung sei besorgniserregend und zeige, dass mit der Autonomie die Zukunft Südtirols nicht gesichert sei.

„50 Jahre nach dem zweiten Autonomiestatut und 30 Jahre nach der Streitbeilegungserklärung ist es an der Zeit, die Unabhängigkeit Südtirols von Italien anzustreben, denn selbst über die eigene Zukunft zu bestimmen ist jedenfalls besser, als von Italien abhängig zu sein“, so die Bewegung.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

39 Kommentare auf "STF: „Selbstbestimmung ist langfristig die beste Lösung“"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
ANTONIO
ANTONIO
Grünschnabel
17 Tage 13 h

Italien würde eine Selbstbestimmung nie akzeptieren. Es leben jetzt sehr viele Italiener in Südtirol. Selbst wenn Südtirol sich von Italien trennen würde, wäre die Konkurrenz beider Sprachgruppen nicht beseitigt.

anonymous
anonymous
Kinig
17 Tage 9 h

Italien wird nicht gefragt, Südtirol wurde von Italien gestohlen

ANTONIO
ANTONIO
Grünschnabel
17 Tage 7 h

anonymous,,Immer die gleiche Musik..Italien hat Südtirol nicht geklaut, es wurde ihr auf einem silbernen Tablett serviert..

Sag mal
Sag mal
Kinig
16 Tage 20 h

Antonio sagt ein Antonio.Mit diesen Sprüchen will man nur der Leute Füsse stillhalten.

anonymous
anonymous
Kinig
16 Tage 17 h

Gestohlen

The Hunter
The Hunter
Superredner
16 Tage 11 h

@ANTONIO natürlich tatn de die Selbstbestimmung net akzeptieren zumal mir für die gonze Bananenrepublik Steuern zohln miasn. Deswegn hobnse insor Lond a noch heimtückischen Verrat gstohln. Obor sobolt der Stoot Konkurs anmeldet wwrn die Kortn neu gemischt, long dauerts o ehun nimmor

ANTONIO
ANTONIO
Grünschnabel
16 Tage 9 h

The Hunter.. Südtirol behält 90 % der Steuern.. Deswegen geht es Südtirol so gut.. Ich glaube nicht, daß es euch unter Österreich genauso gut gehen würde..

The Hunter
The Hunter
Superredner
16 Tage 8 h

@ANTONIO es tat ins lei no viel bessor gian unter Österreich. mir terfn den Insolventen Banananstaat erholtn der ins heimtückisch geraubt hot. Die Mafia freuts de netamol wissn wos Steuern sein und aus der der Stoot besteat

Trina1
Trina1
Kinig
17 Tage 10 h

Na na Sven ollm die gleiche Laier, lebsch jo net in Südtirol also wos solls! Gscheider setz die für die schwachen unserer Gesellschaft ein de zum Lebn zu wenig hobn und zum sterben zu viel!

Tantemitzi
17 Tage 6 h

Trina1 – jo, sell war wenigstens amol eppas sinnvolles wos der Mensch tion kannt!

Trina1
Trina1
Kinig
17 Tage 5 h

@Tantemitzi des Politische Geschwafel geht mir langsam auf die Nerven! De wissn olle net wia es in Wirklichkeit in Südtirol ausschaug!

Sag mal
Sag mal
Kinig
16 Tage 20 h

@Tantemitzi tut Er doch.Er müsste LH Sein dann könnte Er viel mehr machen.Aber Ihr wollt ja lieber C H A O S.

The Hunter
The Hunter
Superredner
16 Tage 11 h

genau indem er von den Korrupten Stoot weck will setzt er sich für die sozialschwochn ein. ob er do wohnt odor net, wenigstens tuat er ebas für die Bevölkerung z.B. inser Sicherheitsproblem wos von ondore Parteien olm no geleugnet wert

The Hunter
The Hunter
Superredner
16 Tage 6 h

i hon koan Problem das er in Innsbruck wohnt. Es kimp drauf un wos er fürs Lond tuat und sem isch die STF in die meistn Parteien um längen voraus, z.B. sicherheit der Bürger. Von mir aus kon der Herr Knoll a in Paris wohnen solong er die orbst so guat mocht

Trina1
Trina1
Kinig
16 Tage 4 h

@The Hunter noar soll er koherent sein und es Geld von Innsbruck oder Paris nemmen!

The Hunter
The Hunter
Superredner
15 Tage 18 h

@Trina1 na sorry obor er orbatet do und hot somit a is Geld von do verdiant. I bleib ba der Meinung er mocht die orbat bessor als die meistn ondorn und hot sich jedn Cent verdiant

Neumi
Neumi
Kinig
17 Tage 12 h

Starten wir mal ein Referendum mit diesen Auswahlmöglichkeiten, jede davon war schon mal im Gespräch

a) Eigener Staat
b) Freistaat innerhalb Italiens (wie Bayern)
c) Teil von Österreich werden, Italiener kriegen die gleichen Rechte, wie wir sie jetzt in Italien haben
d) Mit dem Rest Tirols einen eigenen Staat bilden
e) Provinz in Italien bleiben.

Was kriegt wohl die meisten Stimmen?

ANTONIO
ANTONIO
Grünschnabel
17 Tage 8 h

Meiner Meinung nach sind nur b oder e realisierbar..

anonymous
anonymous
Kinig
17 Tage 6 h

E fällt komplett durch
A b oder c

Neumi
Neumi
Kinig
17 Tage 4 h
@anonymous weiß nicht … die Italiener im Land könnten da vielleicht noch ein Wörtchen mitzureden haben. Und genau das ist der Punkt. Während zwei Drittel sich zwischen 4 Möglichkeiten entscheiden müssen, hat ein Drittel eine recht eindeutige Wahl. (und ja, es gibt sowohl beiden Italienern als auch bei den Deutschen Abweichler). Letzten Endes denke ich persönlich, dass aktuell e) am meisten Stimmen kriegen würde. Deshalb müssen wir uns erst mal auf EINE Möglichkeit als Alternative einigen und nicht vier. Dann kann man so eine Wahl angehen, vorher ist die Loslösung zum Scheitern verurteilt. ps: Dass d) Quatsch ist und nicht… Weiterlesen »
Savonarola
17 Tage 4 h

@ Neumi

die Frage ist falsch gestellt. Die Urabstimmung ist: wollt ihr von Italien weg oder nicht. Wenn ja, dann kann man fragen, in welcher Form.

Neumi
Neumi
Kinig
16 Tage 17 h
@Savonarola und genau das geht nicht. Erst mal muss man einen Plan haben, dann kann man fragen, ob er umgesetzt werden soll. “Einfach weg” ist ein Freibrief für alle Arten von Missbrauch und ist weit weg von einer Zukunftsaussicht. Und das würde auch nicht viele Stimmen kriegen. Unsere Leute sind realistisch genug, dass sie gerne Sicherheiten haben, nicht nut weil sie sie ein paar der Folgen aus dem “Los von der EU” in London mitgekriegt haben. Wenn die Frage so gestellt würde, würde würde ich dagegenstimmen und ich kenne auch genug andere, bei denen es so ist. Präsentiere hingegen einen… Weiterlesen »
falschauer
16 Tage 4 h

@anonymous

du lebst echt auf dem mond, der großteil der südtiroler wäre für e

ihr könntet ja eine volksbefragung in die wege leiten, aber ihr tut es nicht, weil ihr genau wisst, dass ihr verlieren würdet

Jo73
Jo73
Superredner
17 Tage 9 h

Da hat der Sven vollkommen recht, auch wenn es viele Südtiroler einfach nicht verstehen und akzeptieren wollen, aber die Wahrheit tut halt weh. Natürlich will Italien die Autonomie Stück für Stück beschneiden bis sie irgendwann mal übetflüssig erscheint. Aber alle die davor mahnen, werden von vielen beschimpft.
Nun ist eine Zugehörigjeit zu Italien nicht eine Vollkatastrophe, aber Südtirol hat einfach was besseres verdient und mal ehrlich: es passt auch nicht wirklich dazu.
Alle die hier wieder Minus drücken sollten mal Hand aufs Herz halten und dich diese Frage mal wirklich selber stellen.

anonymous
anonymous
Kinig
17 Tage 9 h

Schön erklärt 👍

The Hunter
The Hunter
Superredner
16 Tage 11 h

👏👏👏👏👏👏👏👏 Perfekt erklärt

anonymous
anonymous
Kinig
17 Tage 9 h

Es lebe die Freiheit U die Unabhängigkeit Italiens

Galantis
Galantis
Superredner
17 Tage 6 h

..sie könnten doch auch in der Ukraine für die Freiheit kämpfen!

anonymous
anonymous
Kinig
16 Tage 17 h

Ukraine ist nicht Tirol , Schwätzer

The Hunter
The Hunter
Superredner
16 Tage 11 h

@Galantis lern Geschichte nor woasch wo mir hinkern

Galantis
Galantis
Superredner
15 Tage 17 h

@The Hunter
..zum Römischen Reich!

The Hunter
The Hunter
Superredner
15 Tage 17 h

@Galantis i hon gsog a Geschichtsbuch sollsch lesn net an Asterix und Obelix Comic

Galantis
Galantis
Superredner
15 Tage 14 h

@The Hunter
..ach so, das Römische Reich gibt’s laut ihnen nur bei Asterix und Obelix?? Ich habe in der Volksschule vom Imperium Romanum gelernt.. aber vielleicht haben sie keinen schulischen Abschluss und können das nicht wissen! Deshalb rate ich ihnen dringend Geschichtsunterricht zu nehmen!

Galantis
Galantis
Superredner
17 Tage 6 h

..und kurzfristig ist ohne die STF die beste Lösung!

anonymous
anonymous
Kinig
16 Tage 17 h

Ne ,ohne dich noch besser

Zugspitze947
17 Tage 12 h

Traumtänzer wie schon seit Jahrzehnten 😝👌

Tantemitzi
17 Tage 6 h

ohjee und am End no mitn Knoll als “Selbstbestimmer” …  sem schaugat mo erscht recht lieb aus!  🙈🙈🙈

anonymous
anonymous
Kinig
17 Tage 12 h

Aber sowas von

maxi
maxi
Tratscher
17 Tage 8 h

Do hot der Sven völlig recht, nor kafmer von den Amerikanern Panzer Abwehrraketen, Drohnen und Atom Sprenköpfe zur Abschreckung, mir sein jo olm die besten.

wpDiscuz