Vizekanzler Strache will Flüchtlinge kasernieren

Strache will Asylwerber in Wien in Kasernen unterbringen

Donnerstag, 04. Januar 2018 | 17:05 Uhr

Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) kann sich vorstellen, Asylwerber in Wien künftig in Kasernen unterzubringen. Auch eine Art Ausgangssperre für Flüchtlinge hält der FPÖ-Obmann für denkbar, wie er im Interview mit der ORF-Sendung “Wien heute” erklärt.

Strache will diskutieren, in welchen Kasernen es eine “optimierte Nutzung” gibt und welche Kasernen heute “nicht ausgelastet” sind. Auch eine Ausgangssperre denkt er laut Aussendung des ORF an: “Es ist ja bereits in der Vergangenheit darüber diskutiert worden, ob es nicht so sein soll, dass ab einer gewissen Abendzeit alle wieder in der Kaserne zu sein haben. Es braucht Ordnung, so lange es ein offenes Asylverfahren gibt.”

Von: apa