Strache sieht sich als Opfer von Kriminellen

Strache will “seine Unschuld” beweisen

Dienstag, 21. Mai 2019 | 22:40 Uhr

Der zurückgetretene FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache hat Dienstagfrüh ein etwas merkwürdiges Facebook-Posting abgesetzt, in dem er sich selbst in “Unschuld” wähnt und als Opfer von Kriminellen sieht. “Wir werden die Hintermänner des kriminellen Videos und Dirty Campaignings aus dem Ausland gegen meine Person ausfindig machen und meine Unschuld beweisen! Dafür kämpfe ich!”, so Strache.

Strache entschuldigt sich zudem bei den im verhängnisvollen “Ibiza-Video” als angebliche Spender genannten Unternehmen. “Meine in dem besagten Video-Mitschnitt dargestellte Nennung dieser prominenten Unternehmerpersönlichkeiten war ein Ausdruck schlichter Prahlerei, nicht mehr”, sagte er am Dienstag gegenüber der APA.

Die Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft hat die Auslieferung des freiheitlichen Nationalratsabgeordneten Markus Tschank beantragt. Das berichtete die ORF-“ZiB2” am Dienstag. Tschank war für Vereine tätig, die möglicherweise in Zusammenhang mit Parteispenden an die FPÖ stehen könnten. Der Anwalt ist auch designierter Finanzreferent seiner Partei.

Der oberösterreichische FPÖ-Landesparteichef LHStv. Manfred Haimbuchner ist sich unterdessen “zu 100 Prozent” sicher, dass die FPÖ mit Norbert Hofer als Spitzenkandidat in die Nationalratswahl gehen werde. Gefragt, ob der zurückgetretene Bundesparteiobmann Strache je wieder eine Funktion in der FPÖ bekleiden solle, antwortete er klar: “Nein.”

Der Präsident des Deutschen Bundestags, Wolfgang Schäuble, glaubt unterdessen, dass beim Ibiza-Video, das Strache als Vizekanzler und FPÖ-Chef sowie Klubobmann Johann Gudenus zu Fall brachten, ein Geheimdienst am Werk war. “Irgendwie riecht’s nach irgendwas wie ein Geheimdienst”, sagte der CDU-Politiker laut einer Audioaufnahme, die das deutsche Magazin “Stern” am Dienstag veröffentlichte.

Der nach der “Ibiza-Affäre” ebenfalls aus allen Funktionen zurückgetretene ehemalige FPÖ-Politiker Johann Gudenus sorgt sich, dass es bei dem verhängnisvollen Video nicht bleiben wird. “Ich befürchte weiteres Material, das mich in kompromittierenden Situationen zeigt”, sagte er am Dienstag zur APA. Dies sei neben dem bekannten Video ein weiterer Grund für den vollständigen Rückzug aus der Politik gewesen.

Gudenus hat auch weitere Details offengelegt, wie es angeblich zu dem Treffen mit dem Lockvögeln gekommen war. Die “Ibiza-Affäre” soll ihren Anfang am 24. März 2017 in einem Wiener Innenstadtlokal genommen haben, wo man mit der vermeintlichen Oligarchen-Nichte, ihrem deutschen Mittelsmann und einen Wiener Anwalt in Kontakt trat, erzählt er dem “Kurier”. Gudenus bezeichnete den Anwalt mit Kanzlei in der Wiener Innenstadt als zentrale Figur. Er soll die Personen überhaupt erst zusammengebracht haben. Schon früher soll dieser einem der ÖVP nahestehenden PR-Berater belastendes Material gegen FPÖ-Politiker angeboten haben.

“Benebelt, naiv und vertrauensselig – in dieser Kombination ein echtes Desaster”, kommentierte Gudenus die bereits veröffentlichten Aufnahmen. Aus Angst um die Veröffentlichung weiteren Materials habe er alle Funktionen zurückgelegt – um noch größeren Schaden abzuwenden. “Es tut mir aufrichtig leid, dass ich dieses einmalige Treffen auf Ibiza mitorganisiert und damit Heinz-Christian Strache überhaupt erst mit dieser Causa in Verbindung gebracht habe”, meinte er.

“Da muss ja ziemlich viel Organisations- und Finanzkraft dahinterstecken, diese Falle zu konstruieren, die ja nicht unintelligent war. (…) Was die da diesem Strache da auf Ibiza vorgespielt haben, scheint einigermaßen plausibel gewesen zu sein. Der muss ja kein kompletter Idiot sein”, sagte Schäuble laut “Stern”. Demnach äußerte sich der Parlamentspräsident am Montag vor Zuschauern auf einer Veranstaltung an einem Gymnasium in Freiburg.

Er sei jedenfalls gespannt, ob die Hintergründe des Videos aufgeklärt werden, fügt der 76-Jährige in der kurzen Wortmeldung hinzu. Er hoffe, ja, sagte der Bundestagspräsident und stellte weitere Überlegungen an. “Man fragt sich: Warum jetzt? Und wer hat es gemacht? Und zu welchem Zweck? Hat man gedacht, man kann den erpressen? Hat man ihn vielleicht die letzten zwei Jahre schon erpresst?”

Der für seinen Separatismus bekannte bosnisch-serbische Politiker Milorad Dodik, Vertreter der Serben in der dreiköpfigen Staatsführung Bosniens, ist unterdessen überzeugt, dass es sich bei der Ibiza-Affäre um ein “abgekartetes Spiel” gehandelt hat. Die gute Zusammenarbeit mit der FPÖ wolle er jedenfalls fortsetzen, ließ Dodik am Montagabend laut Medienberichten wissen.

“Wir haben eine gute Zusammenarbeit und werden diese weiterführen. Offensichtlich handelt es sich um ein abgekartetes Spiel”, sagte Dodik zu dem Ibiza-Video, das am Samstag zum Rücktritt von Vizekanzler Heinz-Christian Strache sowie FPÖ-Klubobmann Johann Gudenus und infolgedessen zur Aufkündigung der türkis-blauen Regierungskoalition führte.

Auch zwei Jahre nach Aufzeichnung des Videos habe es “keinen Schaden” gegeben, meinte Dodik. Es habe nichts von dem stattgefunden, was in dem Video gesagt wurde. Angesichts der Entwicklungen in Österreich ortete der Serbenführer eine “Balkanisierung” der europäischen politischen Situation, ohne dies näher zu erläutern.

Die FPÖ unterhält enge Beziehungen zu Dodik. Strache und Gudenus hatten sich in der Vergangenheit mehrmals für die Unabhängigkeit der Republika Srpska von Bosnien-Herzegowina – und damit für Dodiks Linie – ausgesprochen und für heftige Diskussionen gesorgt. Wenige Tage vor der Veröffentlichung des Ibiza-Videos hatte Dodik nach einem Treffen mit Strache in Wien angekündigt, dass seine Partei (SNSD) bei der kommenden Europawahl die FPÖ “symbolisch” unterstützen würde.

Auch der slowenische Oppositionsführer Janez Jansa beteiligt sich an den Verschwörungstheorien im Zusammenhang mit dem Zerfall der türkis-blauen Bundesregierung infolge des Ibiza-Videos. “Soros-Leute” hätten die Regierung als Reaktion auf das Kopftuchverbot in Volksschulen “zerlegt”, twitterte Jansa am Dienstag auf Englisch.

Der Parteifreund von Bundeskanzler Kurz verbreitete einen Bericht des rechtslastigen Portals “Voice of Europe” mit dem Titel: “Österreich verbietet das Kopftuch in Grundschulen – um Mädchen von der “Unterwerfung” zu befreien und ein Signal “gegen den politischen Islam”. “Und die #Soros Leute zerlegten unmittelbar darauf die Regierung von #Österreich”, kommentierte Jansa den Bericht.

Der Chef der konservativen Demokratischen Partei (SDS) steht dem ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orban nahe, dessen Lieblingsfeind der ungarischstämmige Milliardär und Philanthrop George Soros ist, der autokratischen Herrschern wegen seiner Unterstützung für NGOs und Oppositionsgruppen ein Dorn im Auge ist.

Die Hintergründe des im Jahr 2017 gedrehten Ibiza-Videos, das Österreich an den Rand einer Staatskrise gebracht hat, sind unklar. Der über die Affäre gestürzte Vizekanzler und FPÖ-Chef Strache zeigten ebenso wie Bundeskanzler Kurz mit dem Finger in Richtung des umstrittenen israelischen Politikberaters Tal Silberstein, der im Nationalratswahlkampf 2017 für die SPÖ tätig gewesen war. Silberstein stritt eine Beteiligung ab. Spekuliert wird auch über eine mögliche Beteiligung von Geheimdiensten. Der Kreml hat jegliche Beteiligung dementiert.

Die “Kronen Zeitung” berichtete unterdessen davon, dass Straches Gattin Philippa am Montag samt dem gemeinsamen Kind zu ihren Eltern gezogen sein soll. Ebenfalls am Montag hatte sie gegenüber “heute” erklärt, sie stehe unter Schock und müsse sich und ihre Gedanken “erst richtig sammeln”. Gegenüber oe24 sagte sie gestern – in Anspielung auf ihren knapp sechs Monate alten Sohn Hendrik: “Ich bin stark für meinen kleinen Mann.”

Der politische Rückzug von Strache dürfte für Ehefrau Philippa kein Grund sein, sich nicht weiter für die Partei zu engagieren. In einem am Dienstag veröffentlichten YouTube-Video wirbt die Tierschutzbeauftragte der Partei für EU-Spitzenkandidat Harald Vilimsky, der laut Videobotschaft ihr “ganzes Vertrauen” hat.

Wann das Video mit Straches Ehefrau aufgenommen wurde, ist nicht bekannt. Auch die neu formierte Spitze der Freiheitlichen trat in einem Wahlwerbe-Clip auf dem YouTube-Kanal FPÖ-TV erstmals auf. Die knappe Durchhalte-Botschaft, die sich der designierte Parteichef Norbert Hofer, der am Dienstag abberufene Innenminister Herbert Kickl und Vilimsky aufteilen: “Jetzt” – “erst” – “recht”.

Von: apa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

56 Kommentare auf "Strache will “seine Unschuld” beweisen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
aristoteles
aristoteles
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

erst ist ein mensch wie wir, der fehler macht wie wir. er wurde gezielt gelinkt um die regierung in österrreich zu stürzen und alle rechtsparteien in den dreck zu ziehen um die wahlen in europa zu beeinflussen. er hat alles verloren was ihm lieb und teuer war. er tut mir leid

felixklaus
felixklaus
Tratscher
1 Monat 6 Tage

Du tust mir leid !

Tabernakel
1 Monat 6 Tage

Das mit der Opferrolle ist Euch Rechten eine beliebte Taktik.

Funktioniert aber nicht mehr.

https://www.bz-berlin.de/deutschland/warum-die-rechten-sich-in-der-opferrolle-so-wohlfuehlen

aristoteles
aristoteles
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

@felixklaus, von dir gesagt ein kompliment

Orschgeige
Orschgeige
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

Game over!

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 6 Tage

arist…geht mir auch so.Sehr traurig Alles.

Tabernakel
1 Monat 6 Tage

@aristocat

Jetzt tust Du mir erst recht Leid…

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

@Sag mal ….ihr armen, wie kann man nur so verbohrt sein….er hat sein wahres gesicht gezeigt und muss dafür die rechnung bezahlen …was kann einem da leid tun???

Popeye
Popeye
Superredner
1 Monat 6 Tage

Mit so viel Dumpheit empfinde ich keine Mitleidsgefuehle.

denkbar
denkbar
Kinig
1 Monat 6 Tage

Jetzt das Opfer spielen ist ein politisches Selbstmordattentat.

idenk
idenk
Tratscher
1 Monat 6 Tage

Fehler?
Ein Mensch wie wir🤔
Die Fakten sprechen gegen Ihm, und seiner Politik…… Eigentor!

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 6 Tage

Du meinst, er hat die Sachen gar nicht gesagt? Na das ist ja mal eine Enthüllung.

aristoteles
aristoteles
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

@Tabernakel, ich werde es überleben

Simba
Simba
Tratscher
1 Monat 5 Tage

Wie kann man so einen korrupten Menschen verteidigen. Sie können einen leid tun. Er hat seine Partei beschmutzt und viele Menschen getäuscht. Mitleid kann man mit seiner Familie haben, die mit der Schmach leben müssen. 😈

Waltraud
Waltraud
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

aristoteles
Er hat einen Riesenfehler begangen, das lässt sich nicht bestreiten. Aber seinen politischen Gegner so vorzuführen, ist auch nicht gerade vertrauenswürdig. Wer seine Aufgaben ordentlich macht, braucht vor einem Gegner keine Angst zu haben.

Staenkerer
1 Monat 4 Tage
wenn a lei a funken wahrheit drun isch das de gonze gschicht a obgekortetes spiel wor, um zur richtigen zeit strache und seine partei gehörig zu schodn und euweit einfluß auf de wähler zu nehmen, so isch sell mit sicherheit a größeres vergehen als des menschliche “vetsagen” straches! i bin mir ober sicher das sell nie aufkemmen würde, schun gor nit in de medien! jo strache isch als monn und mensch und politiker in de folle gongen, ober jene de de folle aufgstellt,b bezw. dabei gholfn hobn de aufzustellen, sein no de bei weitem schlimmeren menschen und politiker! und jo,… Weiterlesen »
fritzol
fritzol
Superredner
1 Monat 3 Tage

wieso leid tun. ist ein erwachsener mensch.braucht nur sein bissl hirn einschalten und nicht jetzt die opferrolle spielen

Tabernakel
1 Monat 6 Tage

“„Das rechte Sprachspiel erkennt man daran, dass eine Behauptung gemacht
wird, die einen bestimmten Effekt provozieren soll, und wenn man sich
auf diese Provokation einlässt, dann wird diese Reaktion als Angriff
gewertet, der dann wiederum die Behauptung rechtfertigt. Und die
Behauptung ist, ich werde hier zum Opfer gemacht einer Aggression, und
anstatt zu fragen, was für eine Aggression, regt man sich dann auf über
diese Behauptung. Und dann sagt er, siehst du, hier ist die Aggression,
und zack, ist diese Behauptung gerechtfertigt. Und derjenige, der die
Behauptung gemacht hat und eigentlich eine Begründung schuldig dafür
wäre, der spart sich diese Begründung.“”

https://www.deutschlandfunk.de/gegenrede-wie-sich-rechte-rhetorik-aushebeln-laesst.1310.de.html?dram:article_id=399203

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

perfekt gezeichnetes bild

m69
m69
Kinig
1 Monat 6 Tage

Falschauer @

Du wolltest schreiben perfekt gezeichnetes “von Linke” gemachtea Bild.

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

@m69 wer nicht wie du ist, ist in deinen augen automatisch links, ich kenne noch viele anderen regenbogenfarben und die sind alle wunderschön und vielseitig

Mistermah
Mistermah
Kinig
1 Monat 5 Tage

Die Rechten erkennt man daran, dass sie einer Person absprechen wollen in Rahmen des Gesetzes seine Unschuld zu beweisen. Nun in einem rechtsstaat bist du unschuldig so lange bis deine Schuld gerichtlich bewiesen ist. Da er seine Schuld abstreitet, muss man sie ihm beweisen.

Tabernakel
1 Monat 6 Tage

Die Unschuld die im Video zu sehen ist? 😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂
https://www.zeit.de/politik/ausland/2019-05/oesterreich-fpoe-affaere-heinz-christian-strache-johann-gudenus-heiko-maas

Die “Russin” ist ein eine prima Zeugin und wird zu gebener Zeit aussagen. Ganz sicher! 😁

Mistermah
Mistermah
Kinig
1 Monat 5 Tage

Wurde er gerichtlich verurteilt? Also gilt die Unschuldsvermutung bis dahin. Nur wer von rechstaatlichkeit nichts hält verurteilt aufgrund eines vermeintlichen Beweises. Du bist so einer! Kennst nur einen kleinen Teil der Fakten, von denen du nicht mal weißt ob sie gerichtlich überhaupt zulässig sind. Also stay calm.

denkbar
denkbar
Kinig
1 Monat 5 Tage

@Mistetmah . Für politische Ämter hat er sich mit den Worten im Video, dessen Authentizität er nicht bestreitet, disqualifiziert, weshalb er auch innerhalb SEINER Partei alle Ämter niederlegen musste. Ob es strafbare Handlungen oder Anstiftung dazu gab oder tatsächlich die Absicht solche zu tätigen, das ist mit den Mitteln des Rechtsstaates zu klären.
Gut, dass Sie jetzt den Rechtsstaat endlich anerkennen und das Prinzip der Unschuldsheizung verteidigen, gilt übrigens für alle ohne Ausnahme!!!

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 5 Tage

haben Sie keine Andere Beschäftigung als Sich am Schaden Anderer zu freun.Erbärmlich.

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

@Mistermah ….seine aussagen, sein eingeständnis, seine entschuldigungen und sein rücktritt, dürfte wohl ausreichend sein….jene welche so ein verhalten nicht verurteilen, sind nicht besser als er selbst

Mistermah
Mistermah
Kinig
1 Monat 4 Tage

Für mich ist die Person strache genauso unwichtig wie eine Merkel. Welche Farbe diese Marionetten tragen sowieso. Mich Intressiert viel mehr wem die Videothek gehört. Wer besitzt diese Informationen über einen gewissen Zeitraum und veröffentlicht sie dann, wenn er es für günstig hält. Was will er damit erreichen? Welchen Nutzen zieht er daraus? Wie manipuliert er die Öffentlichkeit? Diese Fragen intresieren mich und nicht ob irgendeine Figur durch eine andere ausgetauscht wird.

m69
m69
Kinig
1 Monat 4 Tage

Tabsi@

Der ist gut die Russin bzw. Lettin, und wenn diese Frau dann vor dem Richter aussagt, was sagt sie dann, dass sie mit Vorsatz jemand zu einer Straftat aufgefordert hat?
Dann geht diese Frau selber Loch, dass ist dir wohl klar, oder?

felixklaus
felixklaus
Tratscher
1 Monat 6 Tage

Da muss man echt fragen ob er ein anderes video gesehen hat ,? Jetzt ist er das opfer so wie immer!

aristoteles
aristoteles
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

felixklaus, strache weiss was es vor, während und nach dem video gegeben hat. uns haben sie nur einige kurze ausschnitte gezeigt. das ist der unterschied. freu dich auf den rest denn es wird zu gegebener zeit lustig werden. besonders die, die jetzt lachen und auf einen mann einschlagen, der schon am boden liegt

felixklaus
felixklaus
Tratscher
1 Monat 5 Tage

@aristoteles noch prutater ? O mein gott! Das kann doch nicht sein !!!!! So ein fanatiker wie du ist sowieso verloren ! Alles was diese rechten sagen egal wer von denen bist immer du der alles glabt egal ob es beweise dagegen gibt oder nicht ! Was die bei dir sagen ist die wahrheit und bei den anderen ist es immer fake news !

falschauer
falschauer
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

@aristoteles…..ich denke dass sie aus gründen der privacy den rest nicht veröffentlichen werden und ich kann mir vorstellen, dass es auch nicht im sinne von herrn strache ist, denn das ganze ist ohnehin bereits peinlich genung

dom99
dom99
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

Unglaublich, er glaubt auch ihm wurde unrecht getan…hahaha

Tabernakel
1 Monat 6 Tage
Diezuagroaste
Diezuagroaste
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

Man muss sich immer fragen: Wem nutzt die Sache am meisten? Ich rede Nichts schön, aber ich kenne Einige hier in meiner Umgebung, die ziemlich grössenwahnsinnig werden, nach ein paar Gläsern…. und dann noch eine blonde attraktive Frau dazu, da wird sich kaum ein Mann als Mauerblümchen präsentieren. Schon gar nicht so ein Alphamännchen wie der Herr Strache. 🙈

denkbar
denkbar
Kinig
1 Monat 5 Tage

@Diezuagtiste. Nur sollte so einer nicht Politiker sein, sondern eher Nachtclubbesitzer oder Lunapark Direktor oder eine Spielhalle leiten

Sun
Sun
Superredner
1 Monat 5 Tage
denkbar
denkbar
Kinig
1 Monat 5 Tage

Der größte Clou wäre, wenn Feinde aus der eigenen Partei das inszeniert hätten, die haben ihn nämlich super schnell fallen lassen, Hofer allen voran.

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 5 Tage

denkbar.Jetzt geht die Fantasie völlig mit Dir durch.Tief Luft holen😂

denkbar
denkbar
Kinig
1 Monat 5 Tage

@Sag Mal. Dass die Populisten keinen Sinn für Satire haben und humorlos sind istir schon länger bekannt ☺️😊

denkbar
denkbar
Kinig
1 Monat 5 Tage

sag Mal. Ha erste Pressemeldungen, dass ein frustrierter ex FPÖ Mann in die Sache verwickelt sein soll!!!!

Tantemitzi
Tantemitzi
Superredner
1 Monat 6 Tage

Hmmmm😱 i hon mir glei schun gidenkt, bol er sich öffentlich soffl bei seiner Frau entschuldigt hot …… wos isch af den Video no drauf, wos seine Frau soffl gekränkt hot??!!  weil is “politische Fettnäpfchen” kannt do Frau woll Wurscht sein!  blonde, junge …. Russin ……. en Schelm der böses denkt?

Storch24
Storch24
Superredner
1 Monat 6 Tage

Mein lieber Mann, dass das ein Komplott war, wird wohl so sein. Aber den blödsinn den sie verzapft haben, stammt einzig und alleine von Ihnen

Sun
Sun
Superredner
1 Monat 6 Tage

Unschuldig sind sie alle, wie  die Kanstbrüder.  🙂

Sun
Sun
Superredner
1 Monat 6 Tage

sollte heisen Knastbrüder.

Popeye
Popeye
Superredner
1 Monat 6 Tage

Er wird um Asyl in Ungarn ansuchen.

felixklaus
felixklaus
Tratscher
1 Monat 5 Tage

Bekommt er nicht , die balkan route ist geschlossen !

widder52
widder52
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

jo er isch a a mensch! obo so volsch und hintohältig torf a politiker nio sein.
wenn er gewisst höt dass des a fake isch höt er onderst reaguert, una daher wollte er a scheftl mochn.
solche brauchn mir in do politik net…. de sollnse schämen

ff_schoko
ff_schoko
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

Dass Strache und Gudenus geschickten Betrügern auf den Leim gegangen sind, ist klar.
Nichtsdestotrotz zeigen die im Video getätigen Aussagen ein verzerrtes Bild von demokratischen Werten, freier Presse usw. Insofern ist Mitleid für die FPÖ- Granden hier nicht angebracht, eher für die Wähler die sich von diesen vermeintlichen Saubermännern ködern ließen.

Tabernakel
1 Monat 6 Tage

Die Masche hat der Nichtraucher schon öfter versucht:

https://dietagespresse.com/strache-haartest-raucher-festzelt/

Tabernakel
1 Monat 6 Tage
tom
tom
Superredner
1 Monat 5 Tage

wie behandelt das spanische Datenschutzgesetz die Veröffentlichung heimlich gedrehter Aufnahmen? Da könnten Spiegel und SZ noch Probleme bekommen

widder52
widder52
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

hallo Christian Strache i glab sie hobm nou nix kapiert odo nou beso… n

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 6 Tage

Ein Geheimdienst hätte der guten Frau die Zehennägel gereinigt.
Nein, das war keine hochprofessionelle Aktion.

Paula
Paula
Tratscher
1 Monat 4 Tage

Natürlich ist Herr Strache unschuldig. Eben so unschuldig wie Schweine fliegen können….

wpDiscuz