In mehreren Fällen von Korruption wird ermittelt

Südkoreas Ex-Präsident Lee Myung-bak verhaftet

Donnerstag, 22. März 2018 | 17:50 Uhr

Das vierte Mal in der Geschichte Südkoreas ist ein Ex-Präsident verhaftet worden. Am Donnerstag traf es Lee Myung-bak. Lee wird Korruption in mehreren Fällen vorgeworfen. Lees Nachfolgerin Park Geun-hye steht derzeit vor Gericht.

Der frühere südkoreanische Präsident Lee wurde wegen Korruption und anderer Vorwürfe verhaftet. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft hatte das Bezirksgericht in Seoul Haftbefehl gegen den 76-jährigen konservativen Politiker mit der Begründung erlassen, er könnte Beweismittel vernichten, wie südkoreanische Sender am Donnerstag berichteten.

Lee wurde nach Berichten der nationalen Nachrichtenagentur Yonhap noch in der Nacht zum Freitag (Ortszeit) in ein Untersuchungsgefängnis im Osten von Seoul gebracht. Die Staatsanwaltschaft hat 20 Tage Zeit, gegen Lee Anklage zu erheben.

Von: APA/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz