"Primäres Ziel" laut Landeschef erreicht

Südtirol-Wahl: LH Kompatscher sieht “gutes Ergebnis”

Montag, 22. Oktober 2018 | 07:40 Uhr

Südtirols Landeshauptmann und SVP-Spitzenkandidat Arno Kompatscher hat das Abschneiden seiner Partei bei der Landtagswahl als “gutes Ergebnis” bezeichnet. Das “primäre Wahlziel”, ein Resultat über 40 Prozent einzufahren, sei gelungen, sagte Kompatscher Montag früh bei einer Pressekonferenz am Parteisitz der SVP in Bozen.

Die Stimmenverluste würden aber zweifelsohne “schmerzen”. “Es herrscht Genugtuung, nicht Zufriedenheit”, betonte Kompatscher und begründete dies damit, dass die Südtiroler Volkspartei ihre “Ausnahmestellung” als Partei der Mitte europaweit verteidigt habe. “Südtirol hat die Mitte gehalten”, beurteilte der Landeschef das Wahlergebnis, in dem sich seiner Ansicht nach keine Radikalisierung widerspiegle, so Kompatscher. Einen Rechtsruck sah der Landeshauptmann nur aufseiten der italienischen Sprachgruppe, nicht aufseiten der deutschen.

In punkto Koalitionen wollten sich indes weder Kompatscher noch SVP-Chef Philipp Achammer festlegen. Man werde nun in “Orientierungsgespräche” mit anderen Parteien treten und dann die Parteigremien entscheiden lassen, mit wem es konkrete Verhandlungen geben solle.

Die SVP-Spitze machte aber erneut klar, dass man mit jener Partei auf italienischer Seite kooperieren werde, die den größten Vertretungsanspruch für die Sprachgruppe geltend machen könne. “Es gibt nicht viele Möglichkeiten”, erklärte Achammer. Auf die Frage, ob die rechtsgerichtete Lega angesichts ihrer beträchtlichen Zuwächse der erste Ansprechpartner sei, wollten weder Kompatscher noch Achammer eingehen.

Von: apa

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

29 Kommentare auf "Südtirol-Wahl: LH Kompatscher sieht “gutes Ergebnis”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
puschtro
puschtro
Grünschnabel
24 Tage 16 h

Das historisch schlechteste Ergebniss, dass die SVP je hatte ist ein gutes Ergebnis. Ja klar – dann hat die Bürgerunion ein sehr gutes Ergebniss gemacht.
Leider viel der Denkzettel für die SVP zu klein aus.

venus
venus
Neuling
24 Tage 16 h

Interessant … war das SVP-Ziel nicht die Rückeroberung der absoluten Mehrheit?
Dieses Ziel wurde doch weitaus verfehlt oder nicht?

puschtro
puschtro
Grünschnabel
24 Tage 16 h

Stimmt. War auch mal das Ziel. Die SVP kann tun und lassen was sie möchte, es gibt immer Leute die sie wählen. Anders bei den Blauen und der STF. Das erstaunt mich doch sehr.

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
24 Tage 14 h

@venus Nein, sie haben gesagt, sie wollen die 40% behalten.
So unrealistisch, von 50% zu träumen, waren sie nicht.

So ist das
So ist das
Superredner
24 Tage 16 h

Wenn man ein Wahlziel niedrig ansetzt, kann man leicht ein gutes Ergebnis erzielen. Die Panikmache am Ende hat sich leider bemerkbar gemacht.
Schade, weitere 5 Jahre des lächelnden Schönredens ohne dass die wahren Probleme des Volkes angegangen wird.
Mit diesen an den Sessel klebenden Politiker gibt es keine Erneuerung

lenzibus
lenzibus
Tratscher
24 Tage 16 h

So ist das, jetzt könnt ihr wieder 5 Jahre warten mit dem rupfen🐓🐔😆😅😂

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
24 Tage 15 h

Genau….so ist das !

Fantozzi
Fantozzi
Tratscher
24 Tage 16 h

zach eigentlich es offensichtliche no schian a no reden wellen – der maganago drahnt sich fix im grob um! 

dom99
dom99
Grünschnabel
24 Tage 16 h

In erster Linie eine Schlappe für den Landeshauptmann!

Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
24 Tage 16 h

SUPER!!! SVP verliert nur (2) zwei Mandate!!! WAHLZIEL erreicht!!!
Das EDELWEISS blüht sogar im Herbst,wenn man den Worten von Kompatscher Glauben schenken würde. Tue ich aber nicht!! Zwei Mandate Schmerzen, und wie!!!  Das einzige was Kompatscher Freuen wird, dass das Alto-Adige immer Italienischer wird!!!

lenzibus
lenzibus
Tratscher
24 Tage 16 h

Gargarella das Edelweiss blüt auch im Herbst, und noch weiter 5 Jahre !😁😂😃😆😅😄

Rechner
Rechner
Superredner
24 Tage 15 h

@Gagarella in den Tälern wird die Wahrnehmung verzerrt. Das Gross an Stimmen gibt es in den Städten.
Aber es stimmt nicht dass wir Italienischer werden.
Wir hatten vor 20 Jahren schon 10 italienische Mandatsträger.
Auf die Prozente ca. 25 in der Bevölkerung gerecht müssten die Italiener sogar knapp 9 Mandate haben.
Obwohl 3-4 Prozent für die Lega in rein deutschen Dörfern macht auch mir Bauchschmerzen!

Sterne
Sterne
Grünschnabel
24 Tage 15 h

Bitte net olm übo die Italiener schimpfn🤗🤗🤗i denk wen des so weitergeat müßn Italiener u Deutsche zomholtn sunst giemo unto von de gonzn Migranten!??

Mauler
Mauler
Tratscher
24 Tage 16 h

Schode!
Wieder amol typisch Südtirol!
In dor Bar und af dor Strosse gegen die SVP schiern und donn dechter fleissig wählen!
Viel Spass die nächsten 5 Johr

lenzibus
lenzibus
Tratscher
24 Tage 16 h

Mauler ha ha ha !😁😀😉

Reini62
Reini62
Grünschnabel
24 Tage 15 h

Genau so isches!

sepp2
sepp2
Tratscher
24 Tage 15 h

habe leider sehr oft gehört dass die svp sus gewohnheit gewählt wird

ivo815
ivo815
Kinig
24 Tage 14 h

Was lernen wir daraus? Die Mehrheit treibt sich weder in Bars, auf der Straße, noch in rechten Foren herum

Mauler
Mauler
Tratscher
24 Tage 13 h

Die Mehrheit wählt sturr die SVP weil se nix onders kennen!
In wiaviele Gemeinden gibs lei die SVP Liste und koane Alternative?
SVP hots Monopol

lenzibus
lenzibus
Tratscher
24 Tage 16 h

Bravo SVP jetzt haben wier die Parteien gerupft dies verdiend haben ,nicht das Edelweiß wurde gerupft wie manche vohergesagt haben😁😂😃😆

Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
24 Tage 15 h

@lenzibus  Nur zwei Mandate!!!!! Ist nicht einmal der Rede wert.

typisch
typisch
Universalgelehrter
24 Tage 16 h

genau, einbildung ist auch eine bildung

Savonarola
Savonarola
Universalgelehrter
24 Tage 16 h

Wenn man die Probleme, äh Herausforderungen (weil Probleme haben und sehen die Politiker ja nicht) weitere 5 Jahre schönredet, dann wird das Wahlergebnis noch besser.

One
One
Tratscher
24 Tage 15 h

Wenn sich jetzt di SVP, die größte LegaNord-Hasserpartei, jetzt mit der Lega zusammenschließt, dann erwarte ich zumindest eine Großdemo und 5jährige Besetzung des Landtags. Das wäre der heftigste Schlag ins Gesicht der eigenen Wähler.

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
24 Tage 15 h

Von an guatn Ergebnis zu sprechn, isch schun sehr gewogt; ober miar kennse jo , die Schönrederpartei !!

Protler
Protler
Grünschnabel
24 Tage 16 h

Mir isch schlecht…

Rechner
Rechner
Superredner
24 Tage 16 h

Die hier schreiben sollten schnell still sein. Prophezeiten sie nicht die Svp auf 30 Prozent und den völligen Untergang der Mitte?
Träumer…

Karl
Karl
Superredner
24 Tage 15 h
Nun kommt der übliche  Montag nach dem Wahlsonntag und  die Lügerei erreicht  an diesem Tag  traditionell den  Höhepunkt. Alle  (mit Ausnahme der FH und Pöder) sagen sie haben gewonnen …… Für LH Kompatscher, der SVP  und ihren Wahllemmingen kann  man  zu Folgendem gratulieren: Verlust der Mehrheit mit ihrer Leidensgenossen vom PD ….. Ein erneuter Rückgang der Stimmen seit der ersten freien Wahl 1948. Damals fuhr man  67,60% ein heute ist man bereits mit 41,9% zufrieden….. Der LH  verliert  nach seiner ersten Amtszeit beinahe 11.000  Stimmen  und  sogar in der eigenen Heimatgemeinde muss er ordentlich Federn lassen …. Speziell dem chronischen SVP Wahlvolk kann man… Weiterlesen »
Reini62
Reini62
Grünschnabel
24 Tage 15 h

Die Stabilitaet ist jetzt gesichert! Warten wirs mal an!!!

wpDiscuz