Volkspartei regierte 65 Jahre mit absoluter Mehrheit

SVP kämpft gegen weiteren Bedeutungsverlust

Mittwoch, 17. Oktober 2018 | 07:20 Uhr

Bozen – Die Südtiroler Volkspartei (SVP), die bis 2013 die Region südlich des Brenners 65 Jahre lang unentwegt mit absoluter Mehrheit regiert hatte, kämpft bei der Wahl am kommenden Sonntag gegen einen weiteren Bedeutungsverlust. Beim bisher letzten Urnengang fuhr die Sammelpartei mit 45,7 Prozent ihr historisch schlechtestes Ergebnis ein, jüngste Umfragen sehen sie sogar bei unter 40 Prozent.

Lange sind die Zeiten vorbei, als die SVP über satte Mehrheiten jenseits der 60 Prozent verfügte. Ihr bestes Ergebnis fuhr sie bei der ersten Regionalwahl 1948 ein, als sie 67,6 Prozent der Stimmen und damit eine satte Zwei-Drittel-Mehrheit erzielen konnte. Es folgten weitere äußerst erfolgreiche Jahre: Bis 1973 gab es durchwegs Ergebnisse mit einer “6” vorne.

1973, vier Jahre nach der historischen “Paketschlacht” von Meran, bei der sich Silvius Magnago hauchdünn gegen die Gegner des Autonomieweges durchgesetzt hatte, rutschte die Sammelpartei mit 56,42 Prozent zum ersten Mal unter 60 Prozent. Bei den drei darauffolgenden Urnengängen ging es jedoch mit Ergebnissen zwischen 59 und 61 Prozent wieder bergauf, ehe die SVP 1993 unter Landeshauptmann Luis Durnwalder zunächst mit 52,04 Prozent etwas einknickte, um dann in den darauffolgenden Jahren wieder deutlich über die 50 Prozent-Marke zu klettern: 1998 verzeichnete die Partei 56,6, 2003 dann 55,6 Prozent.

Damit war dann 2008 endgültig Schluss: Die Landtagswahl brachte erstmals ein Ergebnis unter dem “50er”. Obwohl mit 48,1 Prozent ein neuer Tiefpunkt erreicht war, ging sich mit 18 von 35 Sitzen gerade noch eine Mandatsmehrheit im Landtag aus.

Von der musste sich die Sammelpartei schließlich beim Urnengang 2013 verabschieden. Die SVP ging zwar noch als mit Abstand stärkste Partei im Land über die Ziellinie, die 45,7 Prozent reichten aber nur noch für 17 Sitze im Landtag. Verantwortlich dafür waren vor allem die rechtskonservativen deutschsprachigen Parteien wie die Freiheitlichen oder die Süd-Tiroler Freiheit, die 2013 große Zuwächse verzeichnen konnten.

Für die Regierungszusammenarbeit hatte sich dadurch allerdings nichts Gravierendes geändert. Wegen des Proporzsystems müssen ohnedies italienische Parteien in jeder Landesregierung entsprechend vertreten sein.

Kommenden Sonntag (21. Oktober) wird es aus SVP-Sicht vor allem darum gehen, ob die Sammelpartei der deutsch- und ladinischsprachigen Bevölkerung unter ihrem amtierenden Landeshauptmann Arno Kompatscher (SVP), der sich erstmals der Wiederwahl stellen muss, eine Trendumkehr zuwege bringen kann. Jüngste Umfragen, die die “Edelweiß”-Partei bei nur noch 39 Prozent sehen, verheißen aus Sicht der Volkspartei jedenfalls nichts Gutes.

Die Landeshauptleute seit 1948

Seit der ersten Landtagswahl im Jahr 1948 ist Südtirol fest in Händen der Südtiroler Volkspartei (SVP). Bei der Landtagswahl am kommenden Sonntag (21. Oktober) stellt sich der amtierende SVP-Landeshauptmann Arno Kompatscher erstmals der Wiederwahl. Kompatscher ist der fünfte Landeschef seit Ende des Zweiten Weltkrieges und hat am 9. Jänner 2014 Langzeitlandeshauptmann Luis Durnwalder abgelöst.

Durnwalder, der am 10. März 1989 den Landeshauptmannsessel von Silvius Magnago übernommen hatte, regierte das Land südlich des Brenners seit 1989, also knapp 25 Jahre. An seinen Vorgänger Magnago, der auch als “Vater des Südtiroler Autonomiepaketes” bezeichnet wird, reichte er damit nicht heran. Magnago, der seinen Vorgänger Alois Pupp am 6. November 1960 beerbt hatte, leitete nämlich beinahe 29 Jahre die Geschicke Südtirols.

Landeshauptleute in Südtirol seit 1948:

Karl Erckert (SVP) 28.11.1948-16.11.1952

Karl Erckert (SVP) 16.11.1952-11.11.1956

Alois Pupp (SVP) 11.11.1956-6.11.1960

Silvius Magnago (SVP) 6.11.1960-15.11.1964

Silvius Magnago (SVP) 15.11.1964-17.11.1968

Silvius Magnago (SVP) 17.11.1968-18.11.1973

Silvius Magnago (SVP) 18.11.1973-19.11.1978

Silvius Magnago (SVP) 19.11.1978-20.11.1983

Silvius Magnago (SVP) 20.11.1983-10.3.1989

Luis Durnwalder (SVP) 10.3.1989-21.11.1993

Luis Durnwalder (SVP) 21.11.1993-22.11.1998

Luis Durnwalder (SVP) 22.11.1998-26.10.2003

Luis Durnwalder (SVP) 26.10.2003-9.1.2014

Arno Kompatscher (SVP) 9.1.2014- bis dato

Von: apa

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

145 Kommentare auf "SVP kämpft gegen weiteren Bedeutungsverlust"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
bern
bern
Superredner
1 Monat 3 Tage

Der EsseVuPi würde ein Stimmenrückgang auf 25% sehr gut tun. Dann würden endlich diejenigen verschwinden, denen es nur um die eigene Macht geht. Dann müsste man nämlich wieder mit den Leuten reden und auch für sie arbeiten.
In diesem Sinne: Leute, geht wählen und wählt eine Oppositionspartei, egal welche.

Vieldenker
Vieldenker
Superredner
1 Monat 3 Tage

Meine worte

venus
venus
Neuling
1 Monat 3 Tage

Es ist an der Zeit, dass sich was ändert.
Die Bayern haben es uns vorgemacht.

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

Lait, miar miassn dr SVP an Denkzettl verpassn; sunscht geahts gleich weiter wia bisher d .h . Politik auf Kostn der Kleinunternehmer und Arbeitnehmer !
Dai gebmer ins an Ruck, miar hobn nix zu verliern !

Pork
Pork
Tratscher
1 Monat 2 Tage

@venus,
ja, freut mich auch, daß die Bayern mit über 2/3 konservativ gewählt und einer grünen Regierungsbeteildigung eine Abfuhr erteilt haben.

Storch24
Storch24
Superredner
1 Monat 1 Tag

Blitz, warum nicht selber in die Politik gehen. Sicher würden sie sich über saudumme Kommentare freuen

longwolf
longwolf
Tratscher
1 Monat 3 Tage

Keine Volkspartei, leider nur Hotel und Bauerpartei. Setzen 6. Keine Grüne, leider nur Migrantenpartei. Von beiden Rentenmillionären wurde das bestehende Gute sogar noch verschlechtert. Setzen 6. Einziger Lichtblick, Lega. Erfüllt beide auf einen Schlag.

SilverLinings
SilverLinings
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

@Longwolf … ich gebe dir teilweise recht, aber ich persönlich kann mich einfach nicht überwinden als deutschsprachiger Süd-Tiroler die Lega zu wählen. 
Ich denke, wenn auf nationaler Ebene eine Lega/M5S Regierung am Werk ist dann muss das reichen um die großen Entscheidungen zu treffen. Für uns als deutschsprachige Minderheit braucht es schon deswegen oder genau deswegen eine Partei die unsere Interessen als Minderheit unterstützt. Ich tendiere deshalb zu was komplett neuem … Team Köllensperger

Kurt
Kurt
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

@longwolf
ist wohl zu sehr verallgemeinert. Unter ihren 35 Kandidaten/innen habe ich sehr wohl Favoriten/innen, die mein Vertrauen und Sympathie haben, die sehr wohl etwa im sozialen, familiären Sektor kräftig in die Eisen steigen und etwas weiter bringen. Mit Wespenstichen lässt sich mM wenig Politik machen. 😊

axel123
axel123
Neuling
1 Monat 3 Tage

Der weitaus bessere Lichtblick sind F oder STF!

Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

@SilverLinings
Der kommt ja gerade eben von einer ital. Partei.
Hat eben mal umgeweibert.

Staenkerer
1 Monat 3 Tage

@Kurt wenn i long genua suach find i a im schlechtesten essn guats ….

Surfer
Surfer
Superredner
1 Monat 3 Tage

Wer als deutschsprachiger Südtiroler eine italienische Partei wählt ist ein Heimatlandverräter und soll sich in Grund und Boden schämen! ! Es gibt Alternativen zur SVP, aber nicht die Lega oder wünschst du dir sehnlichst einen italienischen Landeshauptmann? ??

kleinerMann
kleinerMann
Superredner
1 Monat 3 Tage

@SilverLinings – somit sind wir schon zu zweit 🙂 . .

SilverLinings
SilverLinings
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

@Dagobert …das stimmt, Köllensperger wird wohl auch gesehen haben dass die Ansätze von M5S vielleicht auf nationaler Ebene anwendbar sind, aber nicht unbedingt ideal für unsere Minderheit. Und durch den M5S ist er auch kein absoluter Neuling mehr, hat Insiderwissen und Kontakte beim aktuellen Regierungspartner in Rom und kann sich trotzdem auf unsere Seite schlagen, was er als Teil vom M5S wahrscheinlich nicht machen hätte können. Aber vielleicht täusche ich mich, was solls, mal neue Gesichter und neue Ideen braucht das Land.

anonymous
anonymous
Superredner
1 Monat 3 Tage

Richtig

Lucifer_Morningstar
Lucifer_Morningstar
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

@SilverLinings 

bin ihrer meinung, nur die partei die ich wähle wär bzw ist eine andere.  Meine Wahlempfelung ist die STF

lupo990
lupo990
Superredner
1 Monat 2 Tage

@axel123 @,,,SALVINI 💚💚💚

Norbi
Norbi
Superredner
1 Monat 2 Tage

@Surfer
selten so einen Blödsinn gelesen. Mich interessiert nicht ob der Landeshauptmann deutscher ober Italienischer Sprache ist er muss für (Südtirol) (AltoAdige) (Ladiner) da sein und alle drei Sprachen verteidigen und nicht Rente usw kassieren

elmike
elmike
Tratscher
1 Monat 2 Tage

I konn a foscht net a italienische Partei als Südtiroler wählen! Sel wiederspricht sich oanfoch selbst! I bin a Süd-Tiroler und net Nord-Italiener!

Kurt
Kurt
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

@Staenkerer
na suach lei 👍

erika.o
erika.o
Superredner
1 Monat 2 Tage

@Surfer
ich nenn dir noch ein Beispiel…
hätte Sand in Taufers nicht so eine gute Opposition, die Nicht locker lies und MILLIONEN Schulden aufgedeckt hat, hätten die Tauferer den Vetternbürgermeister immer noch!!!
Wie weit darf denn die SVP bei dir gehen um dich wachzurütteln?
Wenn das so weitergeht gibt es in Südtirol nur noch den armen Buggler und die holden feinen Reichen !
Schluß mit Schleim vor den Wahlen !!!

Surfer
Surfer
Superredner
1 Monat 2 Tage

@erika.o hon i gsog dass i SVP wähl? ??😕i wähl lai sicher koane italienische Partei sel hobn mir in Bozen genua! Du kannesch jo a Casapound Gruppe Sand gründen 😉

Staenkerer
1 Monat 2 Tage

@Kurt i suach nimmer, i honn schun long kost gewechselt!

m69
m69
Kinig
1 Monat 1 Tag

@axel123 

oder BürgerUnion oder Liste Kölle oder….

Wohlzeit
Wohlzeit
Tratscher
1 Monat 3 Tage

Wenn wir Wähler etwas ändern wollen, dann können wir nicht dieselben wählen und darauf hoffen, daß sich etwas ändert.

Kurt
Kurt
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

@Wohlzeit
sehr wohl hat sich in den letzten Jahren viel zum Besseren geändert, oder du willst alles nur durch die Oppositionsbrille betrachten. Dann ist es natürlich Pflicht, Haare in der Suppe zu suchen.

venus
venus
Neuling
1 Monat 3 Tage

Wenn die SVP endlich die Allmacht verliert, so ist das kein Drama.
Die Erde wird sich weiter drehen und Südtirol wird auch weiter bestehen.
Es wird nur demokratischer …

Aurelius
Aurelius
Superredner
1 Monat 3 Tage

@Kurt
für den Arbeitnehmer hat sich nichts geändert. sie haben das Feingefühl verloren, was den Menschen wirklich nahe geht

Anja
Anja
Superredner
1 Monat 3 Tage

@Kurt was denn zum beispiel??? du bist ein blinder parteisoldat, hast keine fakten zu bieten oder sonst was, redest nur „ist ja alles gut“…
frage: sanität, transport, verkehr…. läuft alles gut gel? und das sind genau DIE 3 punkte die jeden von uns betreffen…. und da läufts NICHT gut! da redet die svp nur….

Staenkerer
1 Monat 3 Tage

@Kurt des isch grod von welcher sparte aus des betrochtesch … für bauern, hoteliere, wirtschoftstreibene hot sich sicher olles zum guatn entwickelt, vom seite der orbeiter, rentner viel zum letzern….

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 2 Tage

@Kurt dei dei,schlimmer geht immer.

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 2 Tage

@Staenkerer nicht zu vergessen Die Einheimischen Die durch s soziale Netz fallen .Nicht auf der Strasse und Hungersnot aber Menschen 2.Klasse.

Staenkerer
1 Monat 2 Tage

@Sag mal und des dafür das se olle, pilitiker, bauern, hoteliere, wirtschoftstreibende und “de ormen” mit orbeitskroft und steuer zu dem verhelfn wos se sein, denn ohne de orbeiterrentner wars lond nit aufgeblüht und ohne de orbeiter blühat nix weiter! und dech schaugn se olle auf de oi!

Kurt
Kurt
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

@Anja
guter Mensch, der Teufel steckt im Detail. Wenn du ehrlich bist sind die genannten Bereiche wichtige Baustellen, die teilweise gut im Griff sind aber noch viel Einsatz brauchen. Und der Landtag sowie die Landesregierung werden weiterhin dranbleiben.
Zum Glück gibt es in der Demokratie nicht nur Schwarz-Weiß, Freund-Feind, sondern auch Kompromisse und Einvernehmen.
Viele Minusdrücker/innen hätten alles besser und schneller gemacht, ihnen sei das Feindbild SVP gegönnt.

Anja
Anja
Superredner
1 Monat 2 Tage
@Kurt ich glaube nicht dass die svp das feindbild ist, aber gerade in den 3 bereichen sanität, transport und verkehr hat die svp total versagt und nicht nur teilweise wie du sagst…. und viele haben davon einfach die schnauze voll…. inkl. mir! ich werde dieses mal keine svp wählen, denn die svp hat einfach nicht geliefert… das wort wählen bedeutet, ich suche mir denjenigen vertreter aus, der meiner meinung nach am meisten für mich/uns tut und die svp hat nichts getan…. ergo wähle ich keine svp… ich suche mir nicht freiwillig weitere 5 jahre chaos aus… es soll endlich mal… Weiterlesen »
sakrihittn
sakrihittn
Superredner
1 Monat 3 Tage

Wen wunderts, die Arbeitnehmer schuften wie nie, bezahlen hohe Steuern wie nie, die Lebenshaltungskosten hoch wie nie, die was profitieren und schon millionen haben werden noch steuerlich entlastet, die was nichts haben wird alles gratis in den allerw….geschoben. Die was arbeiten zahlen die Zeche für alle anderen!

longwolf
longwolf
Tratscher
1 Monat 3 Tage

sakrahitn, ich glaube eben das unsere Parteien hier egal welche in der selben Suppe umherrühren. Also keine Veränderung, oder ? Deshalb muß man sich auch mal getrauen wie eine Lega zu wählen. Dann weiter Einbrüche mit Anzeige auf freien Fuß….. Vetterwirtschaft, Rentenmillionen..aha das gefällt euch. Ja dann weiter so. Meint ihr die anderen Parteien reißen was. Auch da nur blabla. Wer schafft im Rom hä ?

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 2 Tage

oft wünschte ich mir die Buggler wären mal auf die Strasse gegangen,hätten gestreikt bis Sich was verbessert hätt.Der Südtiroler machts mit Sich allein aus und da konnten solche Grossk…… immer weiter machen…. Uns auf den Kopf sch……!

sakrihittn
sakrihittn
Superredner
1 Monat 2 Tage

@longwolf wird wohl so sein….die Arbeitnehmer müssen umdenken, alle anderen kommen auf ihre Kosten.

Staenkerer
1 Monat 2 Tage

@Sag mal do hosch leider recht! i hat mir es gleiche gewunsch, ober i war schun froh gwesn wenn insre orbeitnehmervertreter amoll vom dornröschenschlof erwocht warn und sich für de, de sie ANGEBLICH vertretn, amoll einsetzn!
ober i glab de sein lei anfang monat kurz zum pagazähln aufgewocht sein, wenn überhaupt ihre gebn hot unter den haufn in bozn!

Pork
Pork
Tratscher
1 Monat 2 Tage

@longwolf,
sehe ich ähnlich.

Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage
Eines, da bin ich mir sicher, werde ganz bestimmt nicht Italienisch wählen. Auch nicht halb-italienisch.(Team Köllensberger) Edelweiß soll man schützen, aber wählen? Grün? Da macht jede andere Partei mehr für die Umwelt als die Grünen. Den Grünen ihr Hauptmerkmal liegt in der Vermischung, und das voranschreiten zu Italianisieren. Unwählbar. Bürgerunion? Nur Familie, zuwenig. Die Freiheitlichen? Zerfleischen sich selbst, und die Ausländer. Sie vergessen, dass auch wir Ausländer sind, wenn wir die Staatsgrenze  verlassen. Und wollen mir den Freistaat vorschreiben. Was bleibt da noch? Ich werde mir die “Freiheit” nehmen in der Wahlkabine, und als Freiheitsliebender Mensch die Freiheit wählen. Für… Weiterlesen »
Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 3 Tage

Gagarella.Geht mir genauso.Es gibt nur Eine STF.

anonymous
anonymous
Superredner
1 Monat 3 Tage

Wähle auch die stf

m69
m69
Kinig
1 Monat 3 Tage

@Sag mal 

wie ist das mit der 1 Mio. € Rentenvorauszahlung der Eva?
Hat Sie das Geld schon zurückgegeben???

Ich habe nichts gehört, deshal ist diese Partei für mich nicht wählbar!

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

Du hast vergessen die Rente von der Eva aufzuzählen!

Ach so! Eine unangenehme Wahrheit die man lieber verschweigt…

axel123
axel123
Neuling
1 Monat 2 Tage

@6079_Smith_W es gibt auch neue kandidaten auf der Liste die nicht Eva heißen.

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 2 Tage

@m69 Warum immer Frau Klotz das vorhalten?Weil man sonst nichts gegen Sie in der Hand hatt!!!!Sie stand immer für eine freie Heimat Wie Ihre Eltern ,kann man DAS Jemanden vorwerfen?Mal ich nicht .Jeder Mensch Der nicht unterdrückt und ausgenutzt werden Will strebt eine Unabhänigkeit an.Ob in der Familie oder beim Staat.

Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

@m69  Die Regierungspartei SVP hat das Rentengesetz ausgearbeitet und verabschiedet. Nun soll auch diese Partei ein Gesetz verabschieden wo die Millionen wieder zurückbezahlt werden muss, und dies für alle, SFH, F, SVP, PD, die Grünen, alle.

Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

@6079_Smith_W   Genau! Ich zähl immer lieber die auf die das Gesetz gemacht und verabschiedet haben, die S V P!!!!!!!!

Norbi
Norbi
Superredner
1 Monat 2 Tage

@ Gagarella
und Frau Klotz bevor sie abgehauen ist hat das Milliönchen mitgenommen Wohlgemerkt vom IT Staat nicht OE

Staenkerer
1 Monat 2 Tage

ba ollem respekt, de eva hot sich a de “freiheit” genummen den rentenvorschuß einzusteckn!
mit so viel “liebe” konn i nit umgien, deswegn: für mi nit wählbar!

m69
m69
Kinig
1 Monat 2 Tage

@Sag mal 

Sie “war” bis kurz vor dem Rentenskandal eine Person wie es Sie nicht reiner sein könnte, und jetzt????

was für ein Absturz! 

pecunia non olet

m69
m69
Kinig
1 Monat 2 Tage

@Gagarella 

danach stand es jedem Parlamentarier sei es Fau sei es Mann, sich gegen diesen Skandal zu stellen und das Geld entweder nicht anzunehmen oder zurückzugeben!

Das nenne ich Anstand!!!!!!!!!!

Der Anstand ist irgendwo zwischen den Millionen € verlorengegangen!

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 2 Tage

@Norbi Du hättest natürlich:Nein,Danke ,gesagt.

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

@Gagarella

Die SVP hat das Gesetz gemacht, stimmt!
Und die sogenannte Opposition ? Hat da nix mitgekriegt oder was ? Hoppala! Das Gesetz ist nunmal da, jetzt muss ich das Geld leider nehmen… 🙈
Blöderweise ist dann der Ulli vor den Wutbürgern “Ich konnte doch vor Wahl nicht die Bombe platzen lassen” rausgerutscht.

Und damit wir nicht immer nur die Eva hernehmen: Hat der Sven eigentlich seine Strafzettel gezahlt (als gutes Vorbild für uns alle) ?

m69
m69
Kinig
1 Monat 1 Tag

@Sag mal 

ich schon, werde halt con einem anderen Schlag sein.

selwol
selwol
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

Politiker sind eine Kaste für sich und halten die Wahlschafe für
dumm.
In den kommenden fünf Jahren wollen sie,das geradebiegen,was sie in den letzten fünf Jahren verbockt haben.
Der Wähler schläft nicht und lässt sich nicht mehr an der Nase herumführen.

typisch
typisch
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

oh doch siehe deutschland

Kurt
Kurt
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

@selwol
ich fühle mich nicht als Wahlschaf und brauche auch kein Wolfsmanagement. 😊

Staenkerer
1 Monat 2 Tage

du willsch sicher sogn: de letzten wochn hobn se es gleiche versprochn wie vor a bisl mehr wie 5 johr, das se olles fürs lond und OLLE leit mochn, und nor hobn se des fost 5 johr long vergessn …. wettn am montag wissen sie es wieder nimmer ….

fritzol
fritzol
Superredner
1 Monat 3 Tage

hoffe nur mehr 30% vieleicht errinnern sie sich an ihre aufgabe die interessen der wähler zu erfüllen und nicht die der lobby

Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

Und trotzdem:
Arno Kompatscher SVP 21.10.2018- ………. 2023

Aurelius
Aurelius
Superredner
1 Monat 3 Tage

Dagobert

den Landeshauptmann werden sie Stellen, klar Arno Kompatscher. Aber sie werden ihn mit Demut stellen und das ist wichtig, wie Söder in Bayern
.

brunecka
brunecka
Superredner
1 Monat 3 Tage

@Aurelius
hoffentlich

Karl
Karl
Superredner
1 Monat 2 Tage

Und wenn ihn die Mehrheit der Südtiroler wieder wählt verdienen sie ihn sich auch. Dann  aber bitte 5 Jahre lang 100% die Klappe halten und alles schlucken was der und seine  Mitläufer aufführen.

Norbi
Norbi
Superredner
1 Monat 2 Tage

@Karl
Und wenn die Bauern endlich informiert werden dass ihre Beiträge nicht vom Land sondern von der EU kommen und diese auf irgendwelcher weiße auf Banken gelagert werden um Zinsen zu kassieren würden sie wahrscheinlich auch anders wählen
http://www.provinz.bz.it/politik-recht-aussenbeziehungen/europa/eu-foerderungen/landwirtschaft-und-forstwirtschaft-feasr-feaga.asp

m69
m69
Kinig
1 Monat 2 Tage

@Aurelius 

ganz genau, es muss ein Zeichen gesetzt werden! 

redbull
redbull
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

wäre auch an der zeit dass mak eine andere partei an die macht kommt. es wäre demokratischer und auch für die svp selbst besser. man kann nicht 70 jahre lang allein regieren, denn genau dies führt zu machtgier, sesselkleberei, autoritarismus und lobbyidmus, ideenlosigkeit und reformunwille sowie demokratiedefizit! es is zeit für eine wende!

buggler
buggler
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

da sind sie selber schuld, die Machtpolitik dieser Herren wird einfach nicht mehr toleriert, bei der svp geht es nur selten um die Sache sondern mehr ob es einen der mächtigen passt , wenn nicht wird auch der vernünftigste vorschlag ins lächerliche gezogen

gogo
gogo
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

Für mi als Orbeiter gibs momentan koan ondre Alternative… 5 Stelle gian mol onständig gegn de Luxusrentn vor. Holtn entlich einiges wos vor die Wohln voschbrochn wordn isch 👍

Surfer
Surfer
Superredner
1 Monat 3 Tage

Jo und dafür geht Italien zu Grunde bravo!

gogo
gogo
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

@Surfer eiei.. Und? Noa kon Österreich billig die Konkursmasse übonem und olle kriagn an Ösiposs und sein glücklich 😂

Surfer
Surfer
Superredner
1 Monat 3 Tage

@gogo i hon an Schweizer Pass mir konns jo gleich sein ober mir kimp 4 du wortesch lai auf den Untergang….

Staenkerer
1 Monat 2 Tage

@Surfer de sätz “italien geat unter..” “italien geat flöten …” “…. italien geat pleite. ..” honn i so oft gheart in de letzten 6 johrzehnte, und sell ba de verschiedensten regierungen, das i es nimmer glab! im gegentoal, desmol bin i am ehesten überzeug das es zu an umschwung zum posiriven kimmt, wenn man conte und salvini de change gib und de zeit losst und de eu entlich aufheart ihnen ihrn willn aufzuzwingen und ihnen stoane in weg legn!
lei weils onders isch, muaß es nit so schlecht sein wie es vergongene!

gogo
gogo
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

@Surfer na, sell wert net passiern den sel wur is Ende der EU bedeitn… 2 meglichkeitn, entwedo do Plan geat der Regierung auf, odo die EU werd Schuldn oschreibn, auf oans vo de 2 spekuliert de Regierung, und isch guat so 💪

Surfer
Surfer
Superredner
1 Monat 2 Tage

@Staenkerer und wenn Italien net bei der EU war nor wars a so kemmen

Rechner
Rechner
Superredner
1 Monat 2 Tage

@gogo du als Arbeiter wersch nou viel für die M5S zahlen und den Scheiß den sie mochen. Glaub mir schon sehr bald!! 

maxi
maxi
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

Ein Beispiel: Beim Wolfproblem, weil es sehr populistisch ist war man imstande in kürzester Zeit ein Gesetz zu machen, wohlwissend, dass es nicht durchgeht. Bei den Politikerrenten war man 5 Jahre nicht imstande diese Schweinerei abzuändern. Mit dem hat Südtirol in ganz Italien eine schreckliche Figur gemacht. Das wird sich halt rächen.

axel123
axel123
Neuling
1 Monat 3 Tage

Na bravo Obwohl eine Schweinerei kann man es jedoch auch nicht allen für übel nehmen, denn für 100.000€ würden die meisten andere belügen. Und egal wen man wählt, es wird sich sicherlich niemand selbst die Rente kürzen und falls es so wäre würde ich trotzdem nicht nur allein deshalb jemanden wählen.

Staenkerer
1 Monat 3 Tage

@axel123 des isch a pessimistische spekulation das es olle gleich mochn, mir hobn jo koan vergleich! desholb MÜSSEN mir amoll eppas onders reskiern damit mir den vergleich hobn, NOR ERST KÖNNEN WIR obiektiv urteiln ob OLLE GLEICH SEIN!
es isch höchste zeit, WAGEN WIR DES EXPERIMENT!

WM
WM
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

So wie in Bayern gehört der svp eine ordentliche Watschen des was sie sich die letzten Jahre erlaubt haben ist zuviel!!! Also liebe leute alle abwählen ihre Renten haben Sie ja schon kassiert

Pork
Pork
Tratscher
1 Monat 2 Tage

WM,
Bayern hat Mitte-Rechts gewählt, das wünsche ich mir für Südtirol auch.

Surfer
Surfer
Superredner
1 Monat 3 Tage

Ich finde es erschreckend dass viele deutschsprachige Südtiroler die Lega wählt, es gibt Alternativen zur SVP aber bitte keine italienische Partei, da können wir uns gleich von der Autonomie verabschieden! Tja Salvini hat anscheinend gute Arbeit geleistet in den Köpfen vieler hirnloser Mitbürger….

Johnarch
Johnarch
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

Hirnlose Mitbürger sind eher jene, die zum gefühlten 1000. Mal denselben Sumpf wählen, dass die System-Profiteure dies tun wundert niemanden. Mittlerweile ist man als nicht Lobby-Angehöriger an dem Punkt angelangt, dass alles besser ist als die regierende Partei und das ist traurig. Warum nennen sie sich eigentlich immer noch “Volks-Partei”?? Die Lüge beginnt schon bei der Bezeichnung.

Surfer
Surfer
Superredner
1 Monat 2 Tage

@Johnarch und deshalb ist es besser unser Land den Italienern zu überlassen? verstehe ich nicht tut mir leid !

Johnarch
Johnarch
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

@Surfer Dieses Land gehört schon 100 Jahre den Italienern, was versäumt?

Surfer
Surfer
Superredner
1 Monat 2 Tage

@Johnarch allora perche’ non parliamo cosi’ insieme se ti piacerebbe meglio? Non capisco….

Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

Ich als Südtiroler werde NIEMALS eine ital. Partei wählen.

kleinerMann
kleinerMann
Superredner
1 Monat 3 Tage

schön zu wissen !

Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

@Dagobert

dachte ich auch !!!

niamend
niamend
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

viele parteien reden zwor deutsch ober orbeiten wia in afrika. mir isch gleich wia sie reden, hondeln miasen sie

el_tirolos
el_tirolos
Tratscher
1 Monat 3 Tage

Die SVP hat sich in der Vergangenen legislaturperiode selbst in den Finger gschnitten, vielel von den Wählern nicjt tolerierbare Fehler wurden gemacht wie z. B. Sanität, Pensionen, Flughafen, “Sicherheitsproblem” …

Es kann nicht sein, dass auf einer Seite die Arbeitnehmer schufteb und mit dem Geld immer weniger erhalteb und auf der anderen Seite die Politiker sich das Steuergeld in den Ar*** schieben…

Die Politik hatte in deb Vergangenen 5Jahren einen großen Imageverlust seis SVP wie auch ein Großteil der Opposition

Pork
Pork
Tratscher
1 Monat 2 Tage

el_tirolos,
ganz meine Meinung.

eddiiiee
eddiiiee
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

I sog la rentnskandal. Olla wähln la net svp.

Mistermah
Mistermah
Kinig
1 Monat 3 Tage

Genau dieser Skandal war ein spucken ins Gesicht der arbeiter! Und für mich sind alle die damals mitwisser waren unwählbar. Alle anderen Skandale sind nichts gegen diese arrogante und volksverachtende sauerei

So ist das
So ist das
Superredner
1 Monat 3 Tage

Wenn man nur auf sich und die Lobbys schaut und die echten Probleme der arbeitenden Bevölkerung nur kurz mal vor den Wahlen anspricht, wundert es niemanden.

Paul
Paul
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

Leib und Luxusrenten ade !!!! Schluss mit der uneingeschränkten Plünderei
Forza LEGA e 5*

Pacha
Pacha
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

@Paul……wir sind doch eine deutschsprachige Minderheit und es gibt genug Alternativen zur SVP, aber ital. Parteien? Ich denke wohl nicht, daß du zu den Assimilierten gehörst oder?

Mello
Mello
Tratscher
1 Monat 3 Tage

Danke STF und FH dass mir DAITSCHN nimmor die Mehrheit hobn… thank you 👌

Pacha
Pacha
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

@ Mello…..wieso? Sind das nicht auch deutschsprachige Parteien?

Mello
Mello
Tratscher
1 Monat 2 Tage

@Pacha – Jo, daitsche Parteien de die SVP schwächn…also tianse in olle Südtiroler letzes un, ausser sich selber wos a Sessel hobn

kleinerMann
kleinerMann
Superredner
1 Monat 3 Tage

Es gibt in Südtirol einfach noch viel zu viele die vom SVP System profitieren (Bauern, Hoteliers ) und die werden sichlich nicht in die Suppe spucken von der sie essen . . die SVP hat in den letzten Jahren schon geschaut, dass sie sich ca. 40% Wählerstimmen halten können. Deswegen wird am Sonntag nicht´s historisches passieren (obwohl ich es mir wünschen würde) und die SVP wird locker die 40% schaffen . . .

Pork
Pork
Tratscher
1 Monat 2 Tage

kleinerMann,
nicht gleich den Teufel an die Wand malen.

AAA
AAA
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

hoffendlich unter 20%

Leonor
Leonor
Superredner
1 Monat 3 Tage

Es herrscht auch keine Volksnähe mehr und ziemlich distanziert dem normalen Völker gegenüber. Das ist auch nicht richtig.

Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

🤑Mander es isch Zeit🤑

traktor
traktor
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

traum wäre unter 30 %

WM
WM
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Hoffmers

Tabernakel
1 Monat 2 Tage

Südtirol ist bald 100% Italien und die Autonomie wird von der Lega ausgehöhlt werden.

Karl
Karl
Superredner
1 Monat 2 Tage

Dann bist du und die anderen  Italienfans ja endlich happy.:-)))

Septimus
Septimus
Superredner
1 Monat 3 Tage

Die Nerven der Herrschaften in der Brennerstraße,dürften ziemlich blank liegen,denn im Zirkus der politischen Arena,geistern viele Gespenster durch die Gegend.Es ist höchste Zeit,dass die Wähler aus dem Koma erwachen…und davon ablassen,mehr vom “gleichen” zum X-ten Male zu bestellen.

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 3 Tage

wie d…..muss ein Volk Sein dass Es so weit kam?!Ich kann von mir Selbst sagen Diese Partei nicht ein einzigstes Mal gewählt zu haben.

IchSageWasIchDenke
1 Monat 3 Tage

Ein Unrecht jagt das andere: Renten, Sanität, Strompreise…

cooler Typ
cooler Typ
Tratscher
1 Monat 3 Tage

Es ist wie überall, wenn man erfolgsverwöhnt ist und sich auf der Arbeit anderer ausruht!

Calimero
Calimero
Superredner
1 Monat 3 Tage

In die Bedeutungslosigkeit versinken wird die SVP zwar nicht, aber die Landtagssessel werden diesmal nicht einfach so vom Himmel fallen.
Es wird Verluste für die SVP geben, das ist so sicher wie das Amen in der Kirche.

Parteikartl
Parteikartl
Grünschnabel
1 Monat 3 Tage

Jo, des werd sponnend, Zeit zum Aufräumen.
Es isch an der Zeit der “Alten Dame” den zukünftigen, richtigen Weg aufzuzeigen.
Warum die iatz ollm n`Magnago ausiziachn?

hoglsturm
hoglsturm
Tratscher
1 Monat 3 Tage

den kampf homs verloren

lupo990
lupo990
Superredner
1 Monat 3 Tage

Dei werdn am Sonntog Augn mochn….

Mauler
Mauler
Tratscher
1 Monat 3 Tage

Wem wunderts?

harmlos
harmlos
Superredner
1 Monat 3 Tage

Der Magnago wuret sich im Grob umkährn wenner des olls häret. Sem.isch a Äpfelbauer nou a Bauer gwesn und a Wirt nou a Wirt.

Terminator
Terminator
Tratscher
1 Monat 2 Tage

zeit dass die svp die vormachtstellung verliert

oli.
oli.
Universalgelehrter
1 Monat 2 Tage

Schön war die Zeit 🤔 !

Neue Besen kehren gut !!!

Hausverstond
Hausverstond
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

jo jo,wenn ins zi guit geaht,naha suacht man holt a nodl im heuhaufn.

FlorianEgger
FlorianEgger
Neuling
1 Monat 3 Tage

Bedeutungsverlust ist aber ein diplomatischer Begriff für Machtverlust

buggler
buggler
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

mich würde interessieren wie viel die SVP Politiker in den letzten 5 Jahren im Südtiroler Landtag abgesahnt haben mit allen inklusive Dieäten , Spesen, Zukagen usw.

Staenkerer
1 Monat 2 Tage

hosch des von ihrer einkommenssteuersenkung de köllnsberger aufgedeckt hot, no nit glesn? schlicht a schw…erei!

buggler
buggler
Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

@Staenkerer
na , wos

Staenkerer
1 Monat 2 Tage

@buggler steht heit do in SN mit kloaner überschrift weiter unten nähe wetterbericht, und gonz obn steht a bericht übern aufstand de SVP über de (und ondre) ankreidungen vom kölli 😃😄😅 wegn ihre zuschüße olles ort und eben der gsenkten einkommenssteuer!
🙄 de verteitigung der SVP scheint wichtiger als de aufdeckung vom köllnsberger!

Savonarola
Savonarola
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

sic transit gloria mundi

m69
m69
Kinig
1 Monat 2 Tage

Savonarola@

come sono effimere le cose del mondo …. Ja so ist es! 

Pork
Pork
Tratscher
1 Monat 2 Tage

SVP auf überhaupt gar keinen Fall, normalerweise die Freiheitlichen oder STF, aber momentan halte ich es für besser Salvini zu wählen.

Staenkerer
1 Monat 2 Tage

olles guat, hauptsoch nit SVP!

Grünschnabel
1 Monat 2 Tage

Die Nerven bei der svp liegen blank.🤑🙈🇮🇹👼🛬🛬🛬💰💰💰🧕🧕👳‍♀️👳‍♀️👳‍♀️

Diese Woche werden Sie noch miteinander Reden.🤑

Sonntag Abend gehts dann los.🤑

Sie werden sich zerfleischen. 💰💰💰

Staenkerer
1 Monat 2 Tage

wenn se nit davor im meer ihrer selbstmittleids krokodiltstränen ertrinkn, schun

m69
m69
Kinig
1 Monat 2 Tage

geat man mit 65 Jahren nicht in Rente? 😉

Supergscheider
Supergscheider
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Wer aufmerksam Radio hört und die Wahlwerbung der SVP liest dem ist sicher schon aufgefallen das die Partei sehr wohl versteht warum sie in Ungnade gefallen ist. Sie hat vorher nichts dagegen unternommen und wen sie wie leider zu befürchten ist doch wieder relativ gut abschneidet es auch in Zukunft nicht tut.

oanr
oanr
Neuling
1 Monat 2 Tage

Die goldenen Zeiten sind vorbei!!!

elmike
elmike
Tratscher
1 Monat 2 Tage

Also wenn i bei der SVP war, tat i mol versuchen zu verstian wieso oanen die Lait nimmer wählen und net lai Geld schäffeln und gleich weitermochen! Es miaßat abissl Aufbruchstimmung herschen und an neuen Weg gongen werden!

Ingalingreichts
1 Monat 2 Tage

Im schianredn sein die svp ler weltmeister, der bozner flughofn funktioniert nach der volksabstimmung besser als je zuvor, wartezeitn in der vormerkung sanität bis zu einem johr, sie olle kemen jo glei drun oder gian privat, sesslkleber, vetternwirtschoft, einkommensteuer, ….. um nur einige autonomien fir sich selber zu nennen, s volk hängt von italien ob wos rom will, lei sie holn sich wos sie brauchn, wenn sie welln a in der greasstn kriese! S volk kriagt des woses sich verdiant a die politiker!

neidhassmissgunst
1 Monat 2 Tage

Die Absolute ist ja bereits 2013 gefallen mit 45,7%. Es war dann aber so das es laut Verhältniswahlrecht ums “oschlecken” gerade noch für 17 Sitze ausgegangen ist. Also praktisch ist die Absolute geblieben. Dieses Wahlrecht ist aber auch ein Vorteil für Kleinparteien.

wpDiscuz