48-Jähriger war 2013 noch für Fünf-Sterne-Bewegung in den Landtag eingezogen

Köllensperger schafft Überraschung

Montag, 22. Oktober 2018 | 05:35 Uhr

Bozen – Der Unternehmer Paul Köllensperger hat bei der Südtiroler Landtagswahl am Sonntag für eine Überraschung gesorgt. Der 48-Jährige erreichte mit seiner gleichnamigen Liste 15,2 Prozent der Stimmen und landete damit hinter der Südtiroler Volkspartei (SVP) mit sechs Mandaten auf dem zweiten Platz. 2013 war er noch für die Fünf-Sterne-Bewegung in den Landtag eingezogen.

Erst im Juli dieses Jahres, also rund drei Monate vor der Landtagswahl, verabschiedete sich der 48-Jährige von der Fünf-Sterne-Bewegung, um mit seinem Team Köllensperger anzutreten. Kritiker vermuteten dahinter lediglich ein wahltaktisches Manöver. Köllensperger sieht seine Bewegung als ein “Angebot der Mitte” und sich selbst als Sachpolitiker.

Der Vater dreier Kinder wurde am 13. August 1970 in Bozen geboren. Nach der klassischen Matura am Franziskanergymnasium in Bozen studierte er in Bologna an der Wirtschaftsfakultät. Nach seiner Rückkehr nach Bozen spezialisierte er sich auf Digitales Marketing und E-Commerce im Online-Tourismus, seit 2003 auch als Unternehmer. Politisch war er ab Ende 2012 tätig, zunächst für die Fünf-Sterne-Bewegung. Bei der vergangenen Landtagswahl im Oktober 2013 wurde er mit 1.334 Vorzugsstimmen in den Südtiroler Landtag gewählt. Dieses Mal erhielt er knapp 30.000 Vorzugsstimmen.

Von: apa

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

23 Kommentare auf "Köllensperger schafft Überraschung"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Ein Louter
Ein Louter
Grünschnabel
30 Tage 1 h

Überraschung wors eigentlich koane, weils die oanzige wirklich wählbore alternative zur svp wor, obwohl er muas iaz a erst amol zoagn ob er donn wirklich mut zu epas neuen hot oder a lei hoaße luft kimp👍👍

1litermuelch
1litermuelch
Tratscher
29 Tage 23 h

Hosch vollkommen recht 👍🏻
Schsugen ob team köllensberger is radl gleich weiter drahnen losst oder an nuin gummi aufsottelt, die downhill bohn oi fohrt und sich schläge und stöße gfollen losst

kleinerMann
kleinerMann
Superredner
29 Tage 22 h

Wahre Worte und jatz lossn mir in Kölle die nächstn 5 Johr amol zoagn wiaviel Alternative in ihm steckt. Isch sicherlich eine Bereicherung, obr abgerechnet werd donn in 5 Johr !

honsi
honsi
Grünschnabel
29 Tage 22 h

Inwieweit dies in der Opposition möglich ist..

Ein Louter
Ein Louter
Grünschnabel
29 Tage 21 h

@kleinerMann und wenn ihn die SVP frogen tat ob er in a koalition geat und er na sog find i sell richtig schwoch van köllensberger weil er sich seiner verontwortung endzieht obwe man wert jo sehen wias iaz weiter geat i hoff wirklich das er epas verändern mecht 👍👍

Andreas
Andreas
Superredner
29 Tage 21 h

i hoff er hot iatz a die 🥚🥚 in der hous um in die regierung zu gian.

kleinerMann
kleinerMann
Superredner
29 Tage 20 h

@Andreas: nun ich glaube er MUSS in die Regierung gehen, denn er hat einen nicht kleinen Vertrauensvorschuss vom Volk bekommen !

Missx
Missx
Universalgelehrter
30 Tage 1 h

Super!!!

werner66
werner66
Superredner
29 Tage 23 h

Und jetzt fehlt nur noch eine Regierung ohne SVPD!
Rauft euch zusammen, es gibt genug Milliarden und Posten für jeden zu verteilen!

Hausverstond
Hausverstond
Grünschnabel
29 Tage 23 h

Auch bei Wahlen ist es so: Vater(Politiker) werden ist nicht schwer,Vater sein dagegen sehr😘

prontielefonti
prontielefonti
Tratscher
29 Tage 23 h

Perfekt! 😊

Frau
Frau
Grünschnabel
29 Tage 22 h

Gratuliere Paul mit Team! Du hosch mit dein Team vor die Wohln uanfoch am glaubwürdigsten gewirkt und an Lichtblick in der Politik gebm und deswegn hon a i dir meine Stimme gebm. Und iatz hoffmor dass du an deine Verspechungen orbeitesch und ins nit sou entteisch, wia’s die SVP in die leschten Johr geton hot. Gute Arbeit!!

Andreas
Andreas
Superredner
29 Tage 21 h

nor ober mit in die regierung, weil in der opossition hilft des gor nicht.

a sou
a sou
Superredner
29 Tage 23 h

Bravo Paul!! 

Gredner
Gredner
Superredner
29 Tage 21 h

Überraschung war das keine. Grad hier auf SN wurde oft von den Lesern behauptet, dass Kölle die einzig wählbare Alternative sei. Mich hätten auch 40% für Kölle nicht gewundert.

Ninni
Ninni
Universalgelehrter
29 Tage 22 h

Hut ab, von Null ab 👍

ghostbiker
ghostbiker
Grünschnabel
29 Tage 21 h

deß gonze Theater geat iatz 5 Johr gleich weiter…immer auf Svp schimpfen u.dann doch wieder wählen…nimmer zu helfen

einstein
einstein
Tratscher
29 Tage 21 h

Respekt der neuen Bewegung. Wenn jetzt aber Franz Ploner auf sein Mandat verzichtet ist das Betrug am Wähler. Er hat durch seine vielen Stimmen einen klaren Wähleraftrag.

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Universalgelehrter
29 Tage 20 h

Ich wünsche ihm und seinem Team gute Arbeit im Landtag. Zu tun gibt es einiges

SilverLinings
SilverLinings
Grünschnabel
29 Tage 20 h

Ok, Etappenziel erreicht. Jetzt bitte alles dransetzen und mit der SVP einig werden um gemeinsam zu regieren. Beide Parteien haben grundsätzlich viel gemeinsam und beide sind keine extremen in irgendeiner Richtung, weder rechts noch links. Jetzt müssen nur die sturen alten Köpfe wollen. Der Wähler hat nicht umsonst mehrheitlich SVP und Team Köllensperger gewählt und die großen Schreier abgestraft. Die Wähler wollen diese beiden als starke Koalition um was weiter zu bringen. Eine Koalition mit der Lega fände ich persönlich nicht zielführend, es reicht wenn die in Rom was zu sagen hat.

Protler
Protler
Grünschnabel
29 Tage 19 h

Eine Bitte an Kölle: Gut und vor allem für uns arbeiten und die Wähler nicht enttäuschen. Davon hatten und haben wir genug. Danke!

Sag mal
Sag mal
Kinig
29 Tage 20 h

wenn Dummheit weh täte gäbe es heute kein Schmerzmittel mehr in den Apotheken.Ausverkauft.

traktor
traktor
Universalgelehrter
29 Tage 19 h

ganz schlimm.
das erwachen wird kommen wenn er sein wahrers gesicht zeigt und gemischtsprachige schulen einführt!
die wähler haben wohl das wahlprogramm dieser partei nicht verstanden!

wpDiscuz