Gespräche auch mit österreichischem Botschafter in Italien

Südtiroler Doppelpass: Rom nimmt Kontakt zu Regierung in Wien auf

Freitag, 07. September 2018 | 17:20 Uhr

Angesichts neuer Medienberichte zum Thema Doppelpass hat das italienische Außenministerium am Freitag Kontakte zur Regierung in Wien aufgenommen. Dies berichtete der italienische Außenminister Enzo Moavero Milanesi.

Das Außenministerium habe auch Kontakte zum österreichischen Botschafter in Rom, Rene Pollitzer, sowie zur italienischen Botschaft in Wien aufgenommen. Der italienische Außenminister bezeichnete Österreichs Pläne zur Gewährung einer Doppelstaatsbürgerschaft für Südtiroler als “seltsame Initiative”.

“Angesichts heikler Angelegenheiten wie die Flüchtlingsproblematik und die Finanzplanung scheint mir die Frage der Doppelstaatsbürgerschaft für Bürger eines Nachbarlandes, die ohnehin die europäische Staatsbürgerschaft haben, das letzte der Themen, die aufgeworfen werden sollten”, so Moavero Milanesi am Rande des Wirtschaftsforums “Ambrosetti” in Cernobbio am Comer See.

Von: apa

Bezirk: Bozen