Gespräche auch mit österreichischem Botschafter in Italien

Südtiroler Doppelpass: Rom nimmt Kontakt zu Regierung in Wien auf

Freitag, 07. September 2018 | 17:20 Uhr

Angesichts neuer Medienberichte zum Thema Doppelpass hat das italienische Außenministerium am Freitag Kontakte zur Regierung in Wien aufgenommen. Dies berichtete der italienische Außenminister Enzo Moavero Milanesi.

Das Außenministerium habe auch Kontakte zum österreichischen Botschafter in Rom, Rene Pollitzer, sowie zur italienischen Botschaft in Wien aufgenommen. Der italienische Außenminister bezeichnete Österreichs Pläne zur Gewährung einer Doppelstaatsbürgerschaft für Südtiroler als “seltsame Initiative”.

“Angesichts heikler Angelegenheiten wie die Flüchtlingsproblematik und die Finanzplanung scheint mir die Frage der Doppelstaatsbürgerschaft für Bürger eines Nachbarlandes, die ohnehin die europäische Staatsbürgerschaft haben, das letzte der Themen, die aufgeworfen werden sollten”, so Moavero Milanesi am Rande des Wirtschaftsforums “Ambrosetti” in Cernobbio am Comer See.

Von: apa

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

19 Kommentare auf "Südtiroler Doppelpass: Rom nimmt Kontakt zu Regierung in Wien auf"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
15 Tage 20 h

Kann sich ITALIEN nicht vorstellen, dass es TIROLER gibt, die auch ohne die ITA können? Mir kann dieser Staat auf jeden Fall gestohlen bleiben.

klara
klara
Tratscher
15 Tage 16 h

@Gagarella
Ich an Ihrer Stelle könnte nur mehr mit einem rein-österreichischen Pass weiterleben. Betonung auf rein.

Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
15 Tage 10 h

@klara  Kann ich mir auch sehr Gut vorstellen!!!! Denn ich bin Rein geblieben, von meiner Geburt bis Heute, immer nur ein Österreicher!

Seidentatz
Seidentatz
Grünschnabel
15 Tage 7 h

Typische italienische Opportunisten Mentalität. Was sie selbst für sich ganz selbstverständlich in Anspruch nehmen soll umgekehrt eine riesen Staatsaffäre sein. Da gibt es dann den europäischen Pass und Alles andere ist wichtiger, usw. Ja macht einfach keine Affäre daraus. Hunderttausende Italiener haben zwei Pässe. Gleiches Recht für alle, und gut ist.

hoiler2
hoiler2
Neuling
15 Tage 20 h

als ob es keine anderen probleme gäbe. lächerlich !!

traurig
traurig
Grünschnabel
15 Tage 9 h

Es gibt in den Stoot so viele Themen de unwichtig sein und trotzdem behondlt werdn.🙄 A zu insern Nochteil. I nimm sie sichr oun die Dopplstootsbürgerschoft.

sunnn
sunnn
Grünschnabel
15 Tage 20 h

Er bietet neue Möglichkeiten und nimmp koanem nichts. Do konn mon nicht dagegen hobn

Storch24
Storch24
Tratscher
15 Tage 19 h

Wieviel Italiener haben einen Doppelpass ? Sicher viele. Und nicht nur Italiener. Also was soll das ganze Theater.

Flaschenpost
Flaschenpost
Grünschnabel
15 Tage 21 h

wenn die Doppelstaatsbürgerschaft so ein wertloses und unnützes Zeug ist, die ohnedies nur ein paar wenige Südtiroler annehmen werden (Staatsbürgerschaftsurkunde inkl. Reisepass kostet immerhin an die 600€), warum dann die ganze Aufregung???
LG

wellen
wellen
Superredner
15 Tage 17 h

Eine ” seltsame Angelegenheit”. Die lachen sich eh schon tot über uns weltfremde arrogante crucchi. Vergesdt mal das blöde Thema.

Mistermah
Mistermah
Universalgelehrter
15 Tage 6 h

Denke! Warum gibt es nicht einen europäischen Pass für alle? Es gibt ja nicht einmal eine ernstere Diskussion darüber. Könnte es passieren dass wir uns erinnern ein volk zu sein?

klara
klara
Tratscher
15 Tage 16 h

Es geht jetzt wahrscheinlich nur mehr darum, einen Schuldigen zu finden, warum sich vor den Wahlen in dieser Sache trotz aller Bemühungen, Zusagen, Versicherungen, Versprechen, Beteuerungen usw. usf.  nichts mehr tun lässt. 

denkbar
denkbar
Kinig
15 Tage 7 h

@klara . Ich sehe das genauso. Wobei die nicht vermute, dass die in Wien nicht zu Kurz gedacht haben, sondern immer schon wussten, dass Rom Einwände einbringen wird.
Und unsere Strache und Salvini Fans hier, lassen sich so billig täuschen.

alla troia
alla troia
Tratscher
15 Tage 20 h

jaja…

Stolzz
Stolzz
Grünschnabel
15 Tage 10 h

Ich wundere mich immer wieder über die – auch deutschsprachigen -Gegner des Doppelpasses: Sie können das Thema ja einfach ignorieren. Für mich hingegen drückt er – auch wenn er keinen konkreten Nutzen hat – meine Verbundenheit zu Österreich aus. Bei anderen Themen wollen wir ja auch immer eine freie und offene Gesellschaft sein (siehe sexuelle Neigungen, Religionsfreiheit, …).  Wenn die Südtiroler Gemeinschaft diese Diskussion nicht aushält, sind wir noch lange nicht in Europa angelangt. 

Robert Bargolini
15 Tage 15 h

Der Doppelpass ist und bleibt eine große Farce,solange wir in einem postmodernen Südtirol nach Manago leben, der mit seinem Diffamierenden Slogan” Loss Von Trient” die grundstützen des Tiroler Herzens, mit seinen rätischen, ladinischen und Welschtiroler Wurzeln veraten hat.

Kurios
Kurios
Superredner
15 Tage 10 h

Nicht der Rede Wert dieses Thema. Verlangen von einer Hand voll Hitzköpfen die nichts wichtigeres zu tun haben.

Kurt
Kurt
Universalgelehrter
15 Tage 9 h

immer schön am Köcheln halten das seltsame Thema, Geld und Energie könnten doch viel sinnvoller eingesetzt werden als für dieses “Überlebens wichtige” Ansinnen, das letztendlich für Zwist und Spaltung sorgt.

Savonarola
Savonarola
Universalgelehrter
15 Tage 8 h

seltsame Initiative, so als ob Italia keine größeren Probleme hätte.

wpDiscuz