SVP gibt für Meran keine Wahlempfehlung ab

Südtiroler Gemeinderatswahlen: Stichwahlen am Sonntag

Freitag, 02. Oktober 2020 | 13:07 Uhr

Bozen/Meran – Nach den Gemeinderatswahlen vor zwei Wochen finden am Sonntag in Südtirol Bürgermeisterstichwahlen statt. In den beiden größten Städten Bozen und Meran treten dabei jeweils zwei Kandidaten an, die bei der Gemeinderatswahlen die meisten Stimmen auf sich vereinen konnten. In beiden Städten findet die Stichwahl ohne einen Vertreter der auf Landesebene regierenden Südtiroler Volkspartei (SVP) statt.

Die Wahllokale öffnen am Sonntag um 7.00 Uhr und sind bis 21.00 Uhr geöffnet. Unmittelbar nach Schließung der Wahllokale wird mit der Auszählung der Stimmen begonnen. Das Wahlergebnis dürfte damit noch in der Nacht auf Montag vorliegen.

In der Landeshauptstadt Bozen stehen einer der bisherige Bürgermeister, Renzo Caramaschi vom Partito Democratico (PD), und der von Rechtsparteien unterstützte Roberto Zanin gegenüber. Die beiden kamen in der ersten Runde auf fast gleich viele Stimmen, wobei der Amtsinhaber die Nase nur ganz knapp vorne hatte.

In Meran kommt es zum Stechen zwischen dem amtierenden Bürgermeister, Paul Rösch, der eine eigene Liste im Bündnis mit den Grünen anführt, sowie Dario Dal Medico, der von italienischen Bürgerlisten unterstützt wird. Die SVP hatte gehofft, mit einem eigenen Kandidaten den Bürgermeistersessel zurückzuerobern, war dabei aber deutlich gescheitert.

Während die SVP in Bozen die Wahlempfehlung ausgegeben hat, bei der Stichwahl für Caramaschi zu stimmen, stellt sie es ihren Wählern in Meran frei. In Bozen war aufgrund der ethnischen Zusammensetzung der Bevölkerung schon von Anfang an klar, dass der SVP-Kandidat keine Chance hatte.

Anders dagegen die Lage in Meran. In Meran, wo sich die deutsche und die italienische Sprachgruppe in etwa die Waage halten, übernahm 1973 zum erstem Mal nach dem Zweiten Weltkrieg ein Mitglied der deutschen Sprachgruppe das Amt des Bürgermeisters. Danach wechselten sich die Vertreter der Sprachgruppen immer wieder ab. Seit 1995 stellt nur noch die deutsche Sprachgruppe den Bürgermeister.

Auch bei der Stichwahl werden Vorsichtsmaßnahmen zum Schutz vor Corona-Infektionen ergriffen. So werden die Wahllokale desinfiziert, der Zugang zu den Wahllokalen wird begrenzt und es wird auf besondere Hygiene und Maskenpflicht gesetzt.

Von: apa

Bezirk: Bozen, Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

8 Kommentare auf "Südtiroler Gemeinderatswahlen: Stichwahlen am Sonntag"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
thomas
thomas
Universalgelehrter
24 Tage 22 h

i hon nit verstonden: sollen die Meraner jetzt den rechten Italiener wählen???

genau
genau
Kinig
24 Tage 20 h

Nja schlimmer als der grüne Fahrradfreund kann der auch nicht sein! 😄

Anderrrr
Anderrrr
Universalgelehrter
24 Tage 5 h

@ thomas die meraner kennen wählen zwischen den zwei bin gsponnt wiad ausgeht😀

bon jour
bon jour
Universalgelehrter
24 Tage 22 h

die SVP sagt nicht Nein zum italienischen Nationalismus – nur weil der Rösch ein Grüner ist. Dabei war es der Koalitionspartner.
Miese Partei.

brunner
brunner
Universalgelehrter
24 Tage 23 h

Komisch…..ob rechts ob links….die SVP war da in letzter Zeit nicht wählerisch….

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
24 Tage 18 h

Hoffe AHA wird beachtet!

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Tratscher
24 Tage 3 h

Man möge Bürgermeister, Stadträte, Gemeindereferenten endlich durch Beamte ersetzen. Die leisten nicht weniger, kosten weniger, und das ganze Parteiengeplänkel findet ein Ende.

Neumi
Neumi
Kinig
24 Tage 2 h

Stillstand wäre ja nicht schlecht, die Stänkerer sagen nämlich, es würde immer schlimmer.

wpDiscuz