Ohne Lohn - Trentino startet Kommunikationskampagne für Impfmuffel

Südtiroler Sanitätsbetrieb suspendiert 123 Mitarbeiter ohne Impfung

Donnerstag, 01. Juli 2021 | 15:25 Uhr

Im Einklang mit dem von der italienischen Regierung eingeführten Impfzwang für das Gesundheitspersonal sind 123 ungeimpfte Mitarbeiter im Südtiroler Sanitätsbetrieb und in Heimen vom Dienst suspendiert worden – und zwar ohne Lohn. Das nicht geimpfte Personal darf künftig seine Abteilungen nicht betreten. Weitere 38 Suspendierungen stehen an, berichtete das Tagblatt Dolomiten.

Ein internes Verfahren läuft, um zu prüfen, ob den nicht geimpften Mitarbeitern ein anderer Job ohne Kontakt zu Patienten und Kollegen zugewiesen werden kann. In wenigen Fällen kann Verwaltungsarbeit im Homeoffice möglich sein. Gibt es keinen anderen Job, so wird die Suspendierung definitiv – ohne Lohn. “Jeder kann sich aber jederzeit impfen lassen, womit auch Suspendierungen unwirksam werden”, erklärte der zuständige Landesrat Thomas Widmann (SVP) und fügte hinzu: “Das Gesetz ist anzuwenden, da gibt es keinen Spielraum. Wir tun unser Bestes, nur ist es schwer zu händeln und schwer in den Abteilungen zu planen, weil wir aufgrund der Privacy im Voraus nicht wissen, wer betroffen ist.”

Rund 1.500 Mitarbeiter haben gesundheitliche Gründe angegeben, aus denen sie sich nicht impfen lassen können. Diese werden derzeit geprüft. Die Suspendierung der Mitarbeiter könnte dem regionalen Sanitätsbetrieb erhebliche Personalprobleme verursachen. Unterdessen hat sich Gruppe suspendierter Mitarbeiter vor dem Krankenhaus in Bozen eingetroffen und gegen die Maßnahme des Sanitätsbetriebes protestiert.

Sanitätsbetriebe in anderen italienischen Regionen könnten bald dem Südtiroler Beispiel folgen. Regionen und autonome Provinzen müssen laut dem vom italienischen Parlament Ende Mai verabschiedetes Gesetz den lokalen Gesundheitsbehörden nicht geimpftes Personal melden. Innerhalb von fünf Tagen muss dann genau dargelegt werden, warum eine Ausnahme von der Impfpflicht beantragt wird. Die gibt es nur unter ganz speziellen Bedingungen, etwa wenn die Impfung nachweislich eine gesundheitliche Gefahr für die betreffende Person darstellen könnte.

Personal, das sich nicht impfen lassen will, muss Aufgaben ohne direkten Kontakt mit Patienten oder Kunden übernehmen. Gibt es diese Ausweichmöglichkeit nicht, können die Verweigerer solange vom Dienst suspendiert werden, bis die nationale Impfkampagne abgeschlossen ist. Das bedeutet Zwangsurlaub ohne Gehalt bis Jahresende.

In Südtirol kommt in den letzten Tagen die Impfkampagne nur schleppend voran, wie Landeshauptmann Arno Kompatscher (SVP) beklagt hatte. “Wir wussten, dass wir ein Gebiet sind, in dem die Ansichten von Impfgegnern verwurzelter sind. Man spürt den Einfluss des deutschsprachigen Raumes”, sagte Kompatscher der Zeitung “Corriere della Sera”. Nun müsse man einen “kulturellen Kampf” gewinnen. Der Zeitung zufolge hat mehr als die Hälfte der Bevölkerung noch nicht die erste Impfung gegen die Viruskrankheit erhalten.

Auch im Trentino kommt die Impfkampagne nicht so zügig voran, wie es sich Landeshauptmann Maurizio Fugatti wünscht. Dieser kündigte am Donnerstag eine Kommunikationskampagne an, um Menschen im Alter von über 50 Jahren zur Impfung zu bewegen. Ob Südtirol dem Beispiel folgen wird, bleibt abzuwarten. Die Provinz Trient besetzt die letzten Plätze im Ranking der italienischen Regionen, was geimpfte Bevölkerung betrifft. Italien hat sich zum Ziel gesetzt, bis September die Herdenimmunität mit 70 Prozent der geimpften Bevölkerung zu erreichen.

Von: apa

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

138 Kommentare auf "Südtiroler Sanitätsbetrieb suspendiert 123 Mitarbeiter ohne Impfung"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Fraser
Fraser
Tratscher
1 Monat 23 h

Weart di Sanität schun segn wosze dofun hot…do berüchtigte Schuss ins eigene Bein…👏

ebbi
ebbi
Universalgelehrter
1 Monat 23 h

wer ist denn “die Sanität”? die Patienten werden das Nachsehen haben, wird man in Zukunft halt noch etwas länger auf die Visite warten, oder schlimmstenfalls auch wenn man wegen Atemnot bei Covid Infektion ins KH kommt. Das betrifft dann auch – oder hauptsächlich – Ungeimpfte. Also, wer hat sich dann ins Bein geschossen?

Suedtiroler89
Suedtiroler89
Tratscher
1 Monat 22 h

Danke enk Verweigerer dass mir a weitere Welle kriegen werdn!
Donn ober olle Verweigerer einschließen und nimmer auserlossen, olle geimpften und genesenen terfen normal weiterleben!

Für sel sein donn mehr Befürworter als enk 3 Verweigerer!

gini
gini
Grünschnabel
1 Monat 20 h

@Suedtiroler89

😂😂😂

Nickinick
Nickinick
Grünschnabel
1 Monat 20 h

Tja hätten sich die südtiroler Politiker für das Personal eingesetzt, hätten wir nicht diesen Schlamassel! Die Pfleger machen nur gebrauch von ihrem Recht!

S.i.T
S.i.T
Grünschnabel
1 Monat 20 h

…. die nächste Welle isch die Ongsthosn- und Allesglauberwelle…. de vonichtet ins olle 🙀🙀🙀

sumpfgurke2.0
sumpfgurke2.0
Grünschnabel
1 Monat 19 h

@Suedtiroler89
di negste welle trifft leido mehr di Geimpftn, informier di amol, übbo
D DIMERE,
ZYTOKINSTURM
ADE REAKTION

Italo
Italo
Superredner
1 Monat 19 h

@Suedtiroler89 zähl deine Minus nor woasch wieviele von deiner Impfung nichts holten

Stefa
Stefa
Tratscher
1 Monat 19 h

Sumpgurke welche Quellen hast du für diese total falsche Aussage????

Oracle
Oracle
Superredner
1 Monat 18 h

@sumpfgurke2.0, (D Dimere), eine Thrombose ist bei Nichtgeimpften 1000de mal wahrscheinlicher als bei AZ……

neidhassmissgunst
neidhassmissgunst
Superredner
1 Monat 17 h

Ich habe ja so einige dumme Leute in meinem Leben getroffen. Die Impfverweigerer die sogar ihre Arbeitsstelle verlieren toppen alles. Da gab es mal Einen der am Arbeitsplatz gestohlen hatte und einen anderen der handgreiflich wurde. Alles Dinge die man dann regeln muss und gegebenfalls ist die Arbeit weg. Aber so was ist wirklich unglaublich, aber welche Wahl hat der Sanitätsdienst dann auch noch…. ich und meine Familie wollen nicht mit Infizierten in Kontakt kommen wenn wir mit dem Gesundheitsdienst zu tun haben. Recht so, AB mit den Volk.

binta
binta
Grünschnabel
1 Monat 17 h

@sumpfgurke2.0
🤣🤣

Ali
Ali
Tratscher
1 Monat 16 h

@neidhassmissgunst
Ich als Pflegeperson habe bisher noch keinen Unterschied gemacht zwischen geimpftem und nicht geimpften Patienten, ich pflege beide und frage nicht ob sie geimpft sind oder nicht. Wenn ich so handeln würde wie Sie hier schreiben, würde ich nur mehr geimpfte Patienten pflegen, das sind aber weniger als die nicht geimpften. Wie soll ich mich verhalten? Nach Ihrem Schema oder nach meiner bisherigen Art zu pflegen??

Krotile
Krotile
Superredner
1 Monat 9 h

Die “Pfleger” (Krankenhauspersonal) haben mehr Rechte als sie es je in irgend einem anderen Job haben werden! nicht dass ich es ihnen nicht vergönne, aber für die anstrengende Arbeit die sie leisten wurden ihnen auch mehr “Zuckerlen” geschenkt! 3 Jahre zu Hause bleiben nach einer Geburt – der Arbeitsplatz bleibt erhalten! JEDEM steht die Möglichkeit zu auch nur 50 od 75% zu arbeiten! und und und ….. das gibt es sonst in KEINEM Beruf! somit: mal sehen, ob sie anderswo besser behandelt werden!

Zogglr
Zogglr
Grünschnabel
1 Monat 6 h

@Nickinick wenn i südtiroler Politiker war tat i mi a net fiar de Einsetzen! Mir reden dou vo Leit wos die Verantwortung vom Leben und der Gesundheit von kranken und schwachen Mitbürgern hoben. Des isch Grundvoraussetzung für sette Jobs. Wenn mit dem nit klor kimmsch norr isch holt auszumischten. Und de arroganten Impf-Gegner- Prinzessinnen sollten sich endlich im kloren sein, dass beruflich jeder ersetzbar isch….

Ali
Ali
Tratscher
1 Monat 3 h

@Krotile
Ah jetzt habe ich verstanden worum es Ihnen geht, jedenfalls nicht um die Pandemiebekämpfung. Sorry, das hatte ich vorher nicht verstanden.

Fraser
Fraser
Tratscher
1 Monat 3 h

@Zogglr sel schaugmo nor wie guet und leicht de ersetzbor sein…😆

Stefa
Stefa
Tratscher
29 Tage 7 h

Ali SIE sind diePflegerin!!!! E tragen die Verantwortung. Man kann doch hier nicht einfach die Rolle umdrehen. So als oKinder für die Eltern verantwortlich sein könnten…..

Oracle
Oracle
Superredner
1 Monat 23 h

Krass, Impfstoffe werden nach vorgesehenen Verfahren geprüft und zugelassen. Die Personen der Kommissionen sind Spezialisten auf dem jeweiligen Gebiet. Warum sollte ein/e Pflegehelfer/in es besser wissen, als ein/e Virologe/in?

Dagobert
Dagobert
Kinig
1 Monat 22 h

@Oracle

Hel sein do suscht a no genua Impfverweigerprofessoren, wossn glabm bestens informiert zu sein!

Hoferbua
Hoferbua
Grünschnabel
1 Monat 21 h

Und wie oft haben die spezialisten ihre meinung gewechselt?! Siehe astra zeneca. Einmal ja dann nein dann ja! Biontech hilft bei mutationen, hilft nicht, es braucht 3te dosis, es braucht sie nicht!

Reitiatz
Reitiatz
Universalgelehrter
1 Monat 21 h

Oracle@ pure arrogantz holt a, i hon olbm gmoant olle sanitätsoungstelltn sein intelligente leit, sou schnell konn sich teischn, und danke im voraus fir die gonzen 👎

Orch-idee
Orch-idee
Superredner
1 Monat 20 h

@oracle… Vielleicht weil sie wissen, dass es auch Medikamente gibt die gut in Anfangsstadium der Infektion wirken?..
Das haben sie gestern bei TGR Rai 3 berichtet…
Wenn’ s interessiert..
das kann man noch in Internet anschauen.. 😅

Grünschnabel
1 Monat 20 h

@Oracle: Phase III ist noch nicht abgeschlossen, aber die kannst du jetzt als abgebrochen betrachten, weil sie die Kontrollgruppe auch schon impfen oder bereits geimpft haben. Krass. Die ganzen Studien kannst du jetzt in die Tonne treten.

sumpfgurke2.0
sumpfgurke2.0
Grünschnabel
1 Monat 19 h

des isch et umsischt a NOTZULASSUNG, di studien laafn olleweil mit ENK………..

Ali
Ali
Tratscher
1 Monat 16 h

@Reitiatz
dafür sind alle die hier so auf den Pflegepersonen herumtreten super intelligent, dann passt es ja wieder.
Wir sind blöd und ihr seid die Besten, darauf müssten wir fast anstoßen. 🥂

ebbi
ebbi
Universalgelehrter
1 Monat 9 h

@Orch-idee komisch, Ärzte haben sich eigentlich Großteils impfen lassen. Die no-Vaxxler sind eher im Pflegebereich anzutreffen. Wer kennt sich denn bei Medikamenten besser aus?

Lorietta12345678
Lorietta12345678
Superredner
1 Monat 23 h

Das ist vollkommen richtig so. Ein Tip, das Gastgewerbe sucht Personal, in Küche und als Reinigungskraft, da habt ihr keinen Kundenkontakt.

Suedtiroler89
Suedtiroler89
Tratscher
1 Monat 22 h

Die Suspendierten dürfen nicht anders arbeiten!
Richtig so!

halihalo
halihalo
Superredner
1 Monat 22 h

und du bekommst die Blinddarmoperation vom Tellerwäscher 😂🙊

Pacha
Pacha
Superredner
1 Monat 20 h

Der wohl dümmste und überheblichste Kommentar den ich je gelesen habe. Merken Sie sich, man bekommt im Leben alles wieder zurück!

Krotile
Krotile
Superredner
1 Monat 20 h

Pacha … ja genau! alles im Leben kommt zurück das Gute und da Böse! auch das Krankenhauspersonal wird das spüren!

Oracle
Oracle
Superredner
1 Monat 18 h

@halihalo, zum Glück verwenden die meisten im Sanitätsbereich den Hausverstand und sind geimpft. Man stelle sich vor, man ist nach einer Operation immungeschwächt und wird von einem Nichtgeimpften Pfleger/in angesteckt. Kann ich da den/ie Mitarbeiter/in wegen fahrlässiger Körperverletzung anzeigen? Schadensersatz auch?

ex-Moechteg.Lhptm.
ex-Moechteg.Lhptm.
Universalgelehrter
1 Monat 18 h

@loretta
vielleicht spucken sie dir dann in die Suppe

halihalo
halihalo
Superredner
1 Monat 16 h

@Oracle
und was passiert wenn man von einem geimpften Pfleger angesteckt wird ?das kann auch passieren oder die schlimmen krankenhauskeime ?…daran sterben auch viele Immungeschwächte

Anni8
Anni8
Neuling
1 Monat 16 h

@Oracle
ja, natürlich….du kannst auch die geimpfte Pflegerin anzeigen, die dich ebenso anstecken kann. Na dann , viel Spaß

Ali
Ali
Tratscher
1 Monat 16 h

@ex-Moechteg.Lhptm.
haha 😄👍 das könnte sein ja

Dagobert
Dagobert
Kinig
1 Monat 9 h

@halihalo

Glabsch dir ergehts onderst 😂🙈

Oracle
Oracle
Superredner
1 Monat 23 h

… unverständlich wie Pflegepersonal sich nicht impfen lässt, auch wenn gerade dieses miterlebt hat, wie viele Gepflegte ihr Leben dabei verloren haben. Das Impfen wird seit 100 Jahren erfolgreich praktiziert. Viele Infektionskrankheiten sind kein Problem mehr in EU. Warum soll es bei Covid anders sein?

Hoferbua
Hoferbua
Grünschnabel
1 Monat 22 h

Das wird schon seine gründe haben, die frage ist warum sie sich nicht impfen lassen wollen. Impfen seit 100 jahren ja, aber dieser impfstoff wurde noch NIE eingesetzt. Neue technologie

Oracle
Oracle
Superredner
1 Monat 20 h

@Hoferbua: wie nicht eingesetzt=getestet? Hat dieser Impfstoff die 3 Prüfungsphasen vor der Zulassung nicht durchlaufen? Bevor die EMA und das Gesundheitsministerium diese zugelassen hat? Wen hätte man fragen solln? Die Impfgegner, die bei facebook und co Medizin bzw. Medizin studiert haben?

Oracle
Oracle
Superredner
1 Monat 19 h

AZ und J&J sind aber schon “tradizionelle” Impfstoffe oder? P/B und M sind mRNA, warum sollte aber eine neue “Technologie” schlecht sein? Es wird immer noch das Immunsystem aktiviert. Fahren wir noch mit Dampfmaschinen oder fliegen wir nicht auch schon zum Mond? Inzwischen sind weltweit 1? Mrd Impfdosen verabreicht worden. Ist das ausreichend, was hat man ihnen beim Medizinstudien zum Thema Impfung gesagt?

Oracle
Oracle
Superredner
1 Monat 19 h

@Hoferbua, für was stehen die Buchstaben “N, I,E”? Das erste Einschleusen von mRNA in Zellen mithilfe von kationischen Lipiden als Transfektionsreagenz wurde 1989 von Robert Malone vom Salk Institute for Biological Studies in Kalifornien…Am Menschen wurden RNA-Impfstoffe erstmals in den Jahren 2002 bis 2003 in klinischen Studien getestet….

ziehpresse
ziehpresse
Grünschnabel
1 Monat 18 h

@Hoferbua
wos der Hofer net kennt…

ebbi
ebbi
Universalgelehrter
1 Monat 9 h

@Hoferbua Astra und Jonson ist kein mnrna Impfstoff, von wegen noch nie eingesetzt und bei fast zwei Milliarden Impfdosen weltweit noch davon zu sprechen, dass dieser Impfstoff noch nie eingesetzt wurde, ist lächerlich.

Krotile
Krotile
Superredner
1 Monat 8 h

Hoferbua … dieser Impfstoff wurde inzwischen sehr oft eingesetzt! WELTWEIT! nur in MEINER Familie ca 66 mal! und JEDEM geht es gut – ein 80jähriger Onkel wurde sogar positiv getestet und hat nichts gespürt während sein 16jähriger Enkel ungeimpft sehr krank war! so neu ist diese “technologie” nun nicht mehr!

Ali
Ali
Tratscher
1 Monat 22 h

Warum wird das Pflegepersonal von so vielen hier tag täglich mit Füßen getreten? Nur weil wir gegen die Impfung, aber noch viel mehr gegen diesen absurden Impfzwang sind (gibt es nur in Italien??).
Warum gönnen den Pflegepersonen so viele Menschen diese Suspendierung vom Dienst ohne Gehalt? Wirklich weil sie Angst haben, dass wir Patienten anstecken könnten, wirklich deshalb? Da müsste man sich jetzt mal umschauen, ob nicht anderswo ein viel größeres Ansteckungsrisiko besteht?!?
Wir werden getestet, tragen Masken, Schutzkleidung…..ich bin überzeugt, es ist der falsche Weg, in jeder Hinsicht.

Lana2791
Lana2791
Tratscher
1 Monat 20 h

@ Ali….Bravo formuliert, men sig uanfoch olm wieder die Boshoftigkeit ve di Leit! Ober , dass es greasere Problem ve de ausgian kannt , de iaz wieder die ganze Welt bereisen und vielleicht in Virus wieder zu ins brengen , sell denkn de nit! ober mir , weil mir ins nit impfm lossn sein die Beasn und bledn!

Oracle
Oracle
Superredner
1 Monat 20 h

@Ali, was wäre ihr fachlich fundierter Grund gegen eine Impfung? Und sollte nicht wieder die Entscheidungsfreiheit sein, aufgrund von was?. Pflegehelfer werden sehr wahrscheinlich nicht Medizin studiert haben. Hat es der Metzger angeraten oder die Friseurin nicht zu impfen? Hat eine Impfung bei Tetanus, Diphtherie, Kinderlähmung, Pocken, Thyphus etwa nichts gebracht oder Langzeitfolgen verursacht? Warum sollte eine lange angewandte Methode diesmal nicht funktionieren? mRNA-Stoffe sind halt ein trojanisches Pferd, anstatt ein Frontalangriff…

Grünschnabel
1 Monat 19 h

Nein, der Weg ist genau richtig. So kann man im nächsten Herbst/Winter schon bei 10 Coronapatienten auf der Intensiv übers ganze Land (mit einer halben Million Einwohner!!) Lockdowns verhängen, weil der Kollaps des Gesundheitssystems droht. Es fehlt ja seit jeher an Personal und nicht an Betten.

Ali
Ali
Tratscher
1 Monat 18 h

@Oracle
Ich persönlich habe nichts gegen die Impfung, aber gegen die Vorgehensweise von Italien und auch von Südtirol (Zwangserpressung, ohne Gehalt daheim bleiben, gilt für einige Berufsgruppen in der Sanität, nur in Italien). Was mir auch absolut nicht gefällt, ist auch das Verhalten sehr Vieler hier uns gegenüber. Man tritt uns mit Füßen, will uns nach Brasilien schicken, zum Abspülen usw. Das löst auch bei uns so einiges aus…..wie gesagt, in jeder Hinsicht der falsche Weg.

ziehpresse
ziehpresse
Grünschnabel
1 Monat 18 h

eher Letzteres – gewaltig

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
1 Monat 7 h

ich hoff das ungeimpfte sanitätspersonal lässt sich nicht erpressen.
erpressten vertraue i net so besonders

ebbi
ebbi
Universalgelehrter
1 Monat 7 h

@Ali es geht also um eine reine persönliche Befindlichkeit anstatt um eine professionelle Haltung. Bei allem Verständnis, dass Krankenpfleger und Hebammen nicht Medizin studiert haben, so gibt es doch auch noch Berufskammern und ein professionelles Verhalten, dass nach den Richtlinien des deontologischen Kodexes ausgeübt werden müsste. Schon mal davon gehört bzw. gelesen?

ebbi
ebbi
Universalgelehrter
1 Monat 4 h

@Oracle sie haben keinen fachlich fundierten Grund, denn dieser müsste ein medizinischer sein. Pflegepersonal hat nun mal Krankenpflege studiert und NICHT Medizin, auch wenn sie manchmal so tun, als ob sie mehr als der Arzt verstehen würden. Sorry liebes Pflegepersonal ich schätze euch wirklich sehr, danke für alles. Aber man muss auch mal einsehen, dass man von einer Materie nix versteht und auf Fachleute hören muss.

Ali
Ali
Tratscher
1 Monat 3 h

@ebbi
Worauf sind sie aus, mich schlecht zu machen, mir Vorwürfe zu machen, meine berufliche Qualifikation als Pflegeperson anzuzweifeln? Was ist ihre Absicht? Was ich hier mache ist ich vertrete meine Meinung ohne jemanden (oder eine ganze Berufsgruppe) persönlich zu attakieren oder zu verletzten so wie das leider hier sehr sehr viele tun.

ebbi
ebbi
Universalgelehrter
30 Tage 18 h

@Ali ich gehe davon aus, dass Sie Krankenpflegerin sind oder in der Pflege arbeiten. Ich schätze Ihre Arbeit sehr, ich weise Sie aber daraufhin, dass Sie als KP nicht Medizin studiert haben, sondern Krankenpflege, einen deontologischen Kodex haben und dementsprechend Ihre Arbeit auszuüben haben. Außerdem müssten Sie als Akademikerin wissen, dass es nicht wissenschaftlichen Kriterien entspricht, das Wort “Meinung” in Zusammenhang mit “Impfung” zu verwenden, denn Wissenschaft ist keine Meinung.

Ali
Ali
Tratscher
30 Tage 17 h

@ebbi
die Wissenschaft verbietet es aber nicht eine eigene Meinung zu haben. ich kenne unseren deontologischen kodex. ich habe aber schon betont, ich bin in erster linie gegen die erpressung, den impfzwang. ich muss ohne gehalt daheim bleiben wenn ich mich nicht impfe, bisher waren alle anderen maßnahmen austeichend (test, maske, schutzkleidung…..). kürzlich war jemand aus meiner familie cov positiv, keine quarantäne für mich, da muss ich arbeiten, dann aber gleich nach hause. hier fehlt mir etwas die logik

ebbi
ebbi
Universalgelehrter
30 Tage 8 h

@Ali nein Ali, im wissenschaftlichen Kontext gibt es keine Meinung, sondern nur Fakten. Ein Beruf, der auf einem wissenschaftlichichen Kontext beruht (und die Pflege betont ja immer stolz, dass sie ein wissenschaftlicher Beruf ist, schließlich mit akademischer Ausbildung) muss auch nach wissenschaftlichen Kriterien arbeiten. Dies besagt auch der deontologische Kodex. Würden die Mitarbeiter nach diesem Kodex arbeiten, würden sie sich impfen lassen, da die Impfung ein nach wissenschaftlichen Kriterien erprobtes Instrument zur Verhinderung schwerer Erkrankungen ist.

ebbi
ebbi
Universalgelehrter
30 Tage 7 h

@Ali Sie können gerne eine “Meinung” haben, jedoch schließt sich “Meinung”im Zusammenhang mit einer wissenschaftlich erprobten Impfung aus. Ihre Meinung zur Umsetzung eines staatlichen Gesetzes können Sie natürlich haben. Als wissenschaftlicher Beruf gegen eine wirksame Impfung zu sein, ist Nonsens, entweder man hat den Beruf verfehlt oder nicht verstanden, was es bedeuter sich für einen akademischen Beruf mit Berufskodex entschieden zu haben. Ganz davon abgesehen welchen Schaden man Patienten damit zufügt, begonnen bei der Ansteckungs-gefahr bis hin zu allen Folgeschäden durch Verlängerung der Wartezeiten usw.

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
30 Tage 7 h

ehrlich ,manchmol sehen krankenschwester viel mehr als der dr. nicht unterschätzn.der dr. schaugt die oft net amol richtig un

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
30 Tage 7 h

i wünsch dir stärke und begleitung des durchzistiehen
es isch sicher net leicht ,ober erpressen lossn isch a net olls.
spätesten im herbst brauchen sie enk wieder

ebbi
ebbi
Universalgelehrter
30 Tage 7 h

@Ali der Sabes wird sich für eine andere Arbeitsmöglichkeit im Betrieb umsehen, man kann z. B. auch beim CUP den ganzen Tag Impftermine vergeben, dann ist man nicht ohne Gehalt. Im übrigen würden diese Suspendierungen nicht notwendig sein, wenn die Bediensteten so arbeiten würden, wie es ihre Ausbildung, Berufskammern und Berufskodexe vorsehen, nämlich nach wissenschaftlichen Kriterien und diese betonen die Wichtigkeit der Prävention von Krankheiten mit ein = Durchführung von wissenschaftlich erprobten Impfungen.

ebbi
ebbi
Universalgelehrter
30 Tage 6 h

@giftzwerg sehr viele Krankenpfleger machen eine super Arbeit in der Pflege, absolut. Sie haben jedoch nicht Medizin studiert, sondern Krankenpflege. Der Arzt hat wesentlich länger studiert und zwar Medizin. Diagnostik und Therapie ist Kompetenz des Arztes, nicht der Krankenpflege, der Arzt trägt dafür auch die Verantwortung. Manche Krankenpfleger meinen jedoch, gescheider als der Arzt zu sein.

Ali
Ali
Tratscher
30 Tage 1 h

@ebbi
sie mögen in vielen Aussagen sicher Recht haben, aber irgendwie verstehen Sie nicht, was ich sagen will. Gut, hier ist es auch nicht möglich eine Diskussion zu führen, deshalb beende ich das auch hiermit und betone nochmals: der italienische Weg ist in JEDER Hinsicht nicht der richtige. Damit Sie verstehen, was ich mit in jeder Hinsicht meine, warten Sie einfach ab, dann werden Sie verstehen, die Intelligenz dazu haben Sie, davon bin ich überzeugt.

ebbi
ebbi
Universalgelehrter
29 Tage 20 h

@Ali nein, Sie gehen den klassischen Impfgegnerweg, kritisieren und polemisieren ohne Lösungsvorschläge zu bringen. Sagen Sie uns bitte als Fachkraft mit akademischer Ausbildung, Berufskammer und Berufskodex welcher Weg der richtige wäre, um fragile KH-Patienten vor diesem Virus zu schützen und ohne das Personal zu einer Impfung zu zwingen. Danke

Ali
Ali
Tratscher
29 Tage 20 h

@ebbi
Wie gesagt, Sie verstehen mich nicht oder wollen das nicht tun. Wir schreiben aneinander vorbei, macht nichts. Irgendwann werden sie verstehen, dieser Erpressungsweg ist der falsche, in JEDER Hinsicht. Ich wünsche Ihnen alles Gute für die Zukunft, in jeder Hinsicht. 🖐️

ebbi
ebbi
Universalgelehrter
29 Tage 18 h

@Ali damit ich Sie verstehen kann, beantworten Sie bitte einfach die Frage, welcher Weg dann der richtige wäre oder haben sie keinen anderen Vorschlag? Falls Sie hier nicht antworten, gehe ich davon aus, dass Sie keinen anderen Vorschlag haben und halt – wie üblich bei Impfgegnern – keine wissenschaftlich fundierten Argumente liefern können.

Oracle
Oracle
Superredner
1 Monat 23 h

Egoismus pur. Pflegebedürftige werden durch Ungeimpfte gefährdet.

Ali
Ali
Tratscher
1 Monat 16 h

@Oracle
und wir werden durch nicht geimpfte Patienten gefährdet oder liege ich falsch? Wollen Sie jetzt kurz bei mir vorbei kommen und mir bei der Arbeit helfen? Die meisten meiner Patienten sind nicht geimpft, hatten Unfälle, alle Altersklassen vertreten, keiner von ihnen trägt im Zimmer eine Maske, auch wenn das vorgeschrieben ist und auch wenn ich ins Zimmer gehe. Soll ich sie jedesmal auf die Pflicht des Masken tragens aufmerksam machen und sie dann nach Hause schicken, wenn sie diese Pflicht nicht befolgen?

ebbi
ebbi
Universalgelehrter
30 Tage 6 h

@Ali wie Sie sicherlich wissen, werden die Patienten meist schon in der ersten Hilfe getestet. Die Ansteckungsgefahr auf Abteilung geht somit nicht von den Patienten aus, sondern vom KH-Personal, welches somit kranke, geschwächte und oft auf Hilfe angewiesene Patienten einem Ansteckungsrisiko aussetzt. Sie wissen sicherlich, dass eine Covid-Infektion für diese fragilen Menschen fatal sein kann und den Genesungs-und Rehabilitationsprozess erschwert bzw. um Wochen hinauszögert.

ebbi
ebbi
Universalgelehrter
29 Tage 8 h

@Ali es liegt nicht in der Kompetenz der Krankenpflegerin Patienten nach Hause zu schicken. Die Entscheidung über die Entlassung des Patienten liegt in der Kompetenz des Arztes, dieser trägt dafür auch die Verantwortung.

Johannes
Johannes
Tratscher
1 Monat 1 Tag

Diese Klagewelle gegen den Sanitätsbetrieb, wird äußerst unangenehm ausfallen. Es werden am Schluss doch einige ihren hohen Posten räumen müssen und Millionen an Schadenersatz zahlen. Ob sich das dauszahlt von Seiten der Sabes mag ich zu bezweifeln! Einfach gesagt: so umgehen tut man mit keinem Mitarbeiter!

Oracle
Oracle
Superredner
1 Monat 21 h

@Johannes, die Gesetze sind einzuhalten. Man stelle sich vor, die Verantwortlichen des Sabes würden es nicht tun, dann kann es für diese eng werden. Warum Schadensersatzklagen, wenn ein Gesetz das vorsieht? Der Überlegung kann ich jetzt nicht folgen. Auf wessen Grundlage sollte eine Klage hier erfolgreich sein? Zudem sind es individuelle Disziplinarmassnahmen, dementsprechend sehe ich keinen Spielraum für Sammelklagen… bei dem Sanitätspersonal geht es vor allem um die Nichteignung zur Ausübung des Berufes aufgrund des Nichtimpfens, weil ein Risiko für ungeimpfte Mitarbeiter am Arbeitsplatz besteht, dass vermeidbar ist durch eine Impfung..

Grantelbart
Grantelbart
Universalgelehrter
1 Monat 20 h

@oracle:
Ganz recht! Den meisten im Forum ist scheinbar immer noch nicht klar, dass der Sanitätsbetrieb hier keine Entscheidungsbefugnis hat, sondern gegen geltendes Recht verstösst wenn er den Beschluss nicht umsetzt. Also wenn dann bitte den schwarzen Peter dem Richtigen zuschieben.

Aurelius
Aurelius
Universalgelehrter
1 Monat 23 h

der Schuss geht nach hinten los

Krotile
Krotile
Superredner
1 Monat 20 h

Aurelius … ja! aber für das Personal! und das ist gut so!

Ali
Ali
Tratscher
1 Monat 16 h

@Krotile
ich bin bei Aurelius, es ist leider der falsche Weg. Man muss, um das zu verstehen, halt ein bischen weiter denken oder einfach warten, dann wird man es verstehen.

Grantelbart
Grantelbart
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Bin kein Fan solcher und anderer Dekrete, aber wir müssen uns doch ernsthaft fragen ob wir wollen, dass dieser Ausnahmezustand irgendwann endet oder ob wir es im Herbst noch mal wissen wollen, nach dem Motto: alle guten Dinge sind 3. Man hat gesehen das Einschränkungen im Sozialbereich, der Wirtschaft und Sanität uns viel mehr kosten und schlechter funktionieren als diese 2 Piekse (mit einem sicheren Impfstoff). Für mich eine einfache Entscheidung.

Oracle
Oracle
Superredner
1 Monat 23 h

… ist schon eine absurde Situation. Es gibt das Mittel sich vor schwerwiegenden Covidfolgen zu schützen und die Impfverweigerer nehmen lieber dieses Risiko in Kauf anstatt zu impfen. Wenn es zumindest einen vernünftigen Grund gäbe. Bis jetzt nur absurde Theorien bis hin zu ich will nicht, weil ich nicht will, nur weil es mir fast aufgezwungen wird. Schade für alle Schüler, die dann wieder in den Fernunterricht müssen…

ebbi
ebbi
Universalgelehrter
1 Monat 18 h

ganz genau, aber wer ist es dann, die wieder schreien “die armen Kinder”? es sind Impf-Test-und Maskenverweigerer.

Ali
Ali
Tratscher
1 Monat 18 h

@Oracle
was wir in Kauf nehmen ist aber alleine unsere Entscheidung. Es ist ja so, als wenn nur wir in der Pflege Schuld wären für Lockdowns und Überfüllung der Krankenhäuser. Viele von uns haben sich angesteckt, Fehler gemacht, vor allem in der ersten Welle. Wir verlangen von unseren Patienten nicht, dass sie geimpft sind, wir pflegen sie trotzdem.

ziehpresse
ziehpresse
Grünschnabel
1 Monat 16 h

@Ali
was ihr in Kauf nehmt ist in diesem Fall nicht eure alleinige Entscheidung.
und danke dass ihr nicht geimpftes Personal von euren Patienten keinen Test / Vac verlangt. sehr groß

Ali
Ali
Tratscher
1 Monat 3 h

@ebbi
thema verfehlt oder im falschen post. Es geht hier um die Suspendierung der PP…..

Ali
Ali
Tratscher
1 Monat 3 h

@ziehpresse
eben, genau so wie wir uns halt auch testen müssen, nur bei uns ist der Test scheinbar inzwischen wertlos? komisch oder 🤷

yeah
yeah
Tratscher
1 Monat 1 Tag

zum wohle der allgemeinheit: richtig so!

Meran24
Meran24
Grünschnabel
1 Monat 1 Tag

hoffentlich hob es des guat überleg und berechnet wos i bezweifel weil sell wor no nia die stärke inserer londesregierung. de suachn sich donn a ondere orbeit und in herbst fahlen sie norr. donn kimp s lond ungekrochen weil die leit in der sanität fahlen und de werden olle oblehnen. des werd a schuss ins eigene knie.

honga
honga
Grünschnabel
1 Monat 18 h

ärzte und intensiv sein so ziemlich olle geimpft wos i mitkrig hon, fahl tianse vor ollem in do oltnpflege. ollgemein di argumentation fa monche erschliesst sich mir net: di sanität net impfn damit mo im herbst genui leit hom wegn a welle mit folgndo kronknhausübolostung wos mo durch die impfung hättn vohindon bzw. dämpfn kenn…hä?

Meran24
Meran24
Grünschnabel
1 Monat 17 h
@honga wer sog das es durch die impfung verhindert werden konn. die impfung schützt zu 95% wenn 100% von den südtirolern geimpt hosch und 5% prozent erkronken trotzdem schwar sein sell 26500 leit. also zu viel um an lockdown zu verhindern😂mit der impfung verhindersch nix. auser das die jungen gsunden leit de des virus netamol bemerken es risiko einer nebenwirkung aussetsch. risikogruppen und leit mit chronischen erkronkungen kennen sich impfen kuan problem ober decht net junge gsunde leit denkt amol a bissl noch. erster sognse in die nochrichten das in gonz südtirol 1 jugendlicher an corona gstorben isch und dor… Weiterlesen »
honga
honga
Grünschnabel
1 Monat 7 h

du gesch dovun aus dass olle südtirola gleichzeitig kronk san? sebn ischs sowieso wis isch! und gang gor net weil die impfung die weitogobe stond hainte reduziert (jo sie kenns decht weitagebn). jugndliche tat i a net impfn sebn binne deino meinung weil kostn/nutzn pa di sebn net mehr stimp

Erwin
Erwin
Grünschnabel
1 Monat 23 h

Und beim nächsten Lockdown holen sie die Suspendierten Angestellten wieder zurück!Denn sie vorher schon zuwenig Personal!

Stefa
Stefa
Tratscher
1 Monat 19 h

Erwin, dann lassen wir sie aber in der COVID Abteilung arbeiten!

Ali
Ali
Tratscher
1 Monat 3 h

@Stefa
würde ich unterschreiben, war sehr lange dort tätig, dr wohl sicherste Bereich für uns aus der Pflege….

Diogenes
Diogenes
Tratscher
1 Monat 1 Tag

Im Einklang mit der italienischen Regierung…
…da gibt es keinen Spielraum…
Brave Wackeldackel sag ich nur.

selwol
selwol
Superredner
1 Monat 23 h

Ja Herr Kompatscher, es gibt ja noch den Impfzwang für über 50 jährige, immer nach dem Moto “seid ihr nicht willig dann brauch ich Gewalt”.

Missx
Missx
Kinig
1 Monat 23 h

Wäre wirklich ratsam, eine Kampagne für die Risikogruppe 60+ zustarten…

Hollywood
Hollywood
Grünschnabel
1 Monat 22 h

@MissX Warum denn? Sind alle erwachsen und erwachsene Menschen brauchen keinen Vormund. Dann könnte man das selbständige Denken ja komplett aufgeben, wenn irgendein tollwütiger Politiker für alle entscheiden würde. Ob die eigene Entscheidung richtig oder falsch ist, kann jeder einzelne für sich selber feststellen. Problem gelöst!

Mezcalito
Mezcalito
Superredner
1 Monat 1 Tag

wie sieht es eigentlich in den anderen Provinzen mit fen Suspendierungen aus, oder sind wir wieder die beschtigschten, die jedes Gesetz sofort umsetzen?

Oracle
Oracle
Superredner
1 Monat 22 h

… man stelle sich vor, man lässt die Ungeimpften Pfleger arbeiten und diese infizieren sich am Arbeitsplatz mit schweren Langzeitfolgen. Dann könnte der Betrieb auch noch verklagt werden wegen der Infektion und den Folgen….. Suspendierung um die Ungeimpften vor sich selber zu schützen….

Aurelius
Aurelius
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

der Schuss geht nach hinten los….

marher
marher
Universalgelehrter
1 Monat 1 Tag

Dies ist sicher eine harte Massnahme, der Schuss könnte nach hinten losgehen. Dennoch ist es richtig dass alle Bediensteten gleich behandelt werden und es nur in speziellen Ausnahmen gibt.

Storch24
Storch24
Kinig
1 Monat 23 h

Ich denke sehr viele über 60 haben gesundheitliche Probleme und konnten geimpft werden.
Also ist dies , was ca 1500 Personen sagen Quatsch. Gebt einfach zu dass ihr nicht wollt und schiebt die Ausreden nicht auf gesundheitliche Problemen zu

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
29 Tage 15 h

ich will nicht

So sehe ich das
So sehe ich das
Tratscher
1 Monat 20 h

Darf ich als “ungeimpfte” Pflegefachkraft noch “Erste Hilfe” leisten. Z.B bei einem Unfall?
Ich werde (sollte wieder mal so was zutreffen) nur die 112 anrufen.
Ich bin ja ungeimpft.

Habt ihr noch nicht verstanden. Das ist keine Pflichtimpfung sondern eine freiwillige Impfung.
Und was bedeutet : “FREIWILLIG” ?

ebbi
ebbi
Universalgelehrter
30 Tage 7 h

Für Pflegekräfte ist die Impfung NICHT mehr freiwillig.

Mico
Mico
Superredner
1 Monat 20 h

tut mir meid!!.. wenn ich.an erster front mit.kranken arbeite und jeden tag mit dem risiko einer ansteckung arbeite, dann ist das in meinen augen eine unglaublich verantwortungslose Einstellung des personals im krankenhaus und pflegeheime wenn diese sich nicht impfen lassen!!!

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
1 Monat 7 h

wenn sich espflegepersonal an der front sich bis jetzt nicht angesteckt haben ,dann sind sie entweder immun oder haben die krankheit schon gehabt.
der schuß geht nach hinten los.
lasst euch nicht erpressen

allesnurzumschein
allesnurzumschein
Universalgelehrter
1 Monat 18 h

Was zu denken geben müsste: Die Impfgegner schnallen leider nicht, dass sie zwecks Personalengpässen keine zufriedenstellende Betreuung erhalten werden, sollten sie bei der nächsten Welle ins KH müssen. Sie wettern lieber gegen die Politik und gegen die Impfbefürworter, am Ende verursachen aber genau sie selbst das nächste gesundheitliche und wirtschaftliche Chaos!!!!

Ali
Ali
Tratscher
1 Monat 17 h

@allesnurzumschein
Die nicht Impffreunde die ich kenne wettern alle nicht, die wollen einfach nur in Ruhe gelassen werden. Aber das scheint nicht möglich zu sein.

jo jo
jo jo
Grünschnabel
1 Monat 16 h

Und wenns sou war kanns enk jo olle gleich sein weil die Geimpften miasn jo nimmer ins KH.

ebbi
ebbi
Universalgelehrter
30 Tage 7 h

@jo jo Geimpfte sind keine gleichgültigen Personen, sondern übernehmen Verantwortung für ALLE, deswegen ist es ihnen auch nicht “gleich”.

Untrlandlr
Untrlandlr
Neuling
1 Monat 20 h

Ach Theater pur… für 200 dei suspendiert oder gfuiert werdn wortn schun 200 geimpfte af a Platzl in dr Sanitär. Des ‘Riesenloch’ werd net so long a Thema sein…

Ali
Ali
Tratscher
1 Monat 16 h

@Herr Unterlandler
so sicher dass die alle warten auf a platzl, ja dann kann ja nichts schief gehen.

Stefa
Stefa
Tratscher
1 Monat 19 h

Die Konsequenz ist ganz einfach: es werden Betten reduziert….. wer dann eine Aufnahme benötigt hat das Einsehen. Trotzdem ist es in Berufen die einen engen Kontakt mit kranken und sowieso schon geschwächten Menschen benötigen RICHTIG so. Zu viele hab ich sterben sehen!!!! Es reicht!

Hoferbua
Hoferbua
Grünschnabel
1 Monat 23 h

Bravo! *Ironie aus*

Goggile
Goggile
Superredner
1 Monat 20 h

Wenn eine Verordnung besteht warum werden die Suspendierungen nicht schneller durchgeführt?? Was gehört zu gesundheitlichen Gründen??? Schmerzen im grossen Zeh?? Lächerlich alles zusammen

Mentar
Mentar
Grünschnabel
1 Monat 19 h

Ich finde, man sollte besser für viele Freizeitaktivitäten, z.B. Barbesuch, Restaurant, Einkaufszentren, Hotelaufenthalte den Impfpass beibehalten, um die Impfbereitschaft zu erhöhen. Damit würden sich auch gleichzeitig mehr Personen in den Sanitätsbetrieben impfen lassen.

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
29 Tage 15 h

Mentar
hosch vergessen die grenzen zuatien und fuassboll vergessen

ziehpresse
ziehpresse
Grünschnabel
1 Monat 17 h

a kluaner Beitrog eigentlich im Verhältnis, wenn denksch, konnsch dein oltes Leben wieder zrugkriagen, ober na…, mochmer weiter mit Lockdown nr. 4 / 5 usw.
ahh… do kannsch mitn Holzhommer draufhauden, do passiert nix

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
29 Tage 15 h

bisch geimpft ? noar gibsch a ruah. hosch nichts zi befürchten

vomdorf
vomdorf
Tratscher
1 Monat 8 h

Ich komme mir vor, als sitze ich im falschen Zug und komm nicht mehr raus.
Wir leben in Europa in der Demokratie! Impfzwang, Beschimpfungen der ungeimpft en Leute…
Geht’s noch???
Vergesst bitte nicht, dass man au h als Geimpfter das Virus transportieren und andere anstecken kann…
Es muss jeder selbst entscheiden, was für ihn der richtige Weg ist.
Dieses Fingerzeigen ist einfach eine Schande für die Gesellschaft

NormalDenkender
NormalDenkender
Grünschnabel
1 Monat 8 h

AN ALLE BEFÜRWORTER DER SUSPENDIERUNGEN !!!
Das SANITÄTSPERSONAL WIRD TÄGLICH VOR ARBEIT GETESTET…also kommen nur NEGATIVE ZUR ARBEIT!!
Wo ist dann euer Problem?? WEIL ES EUCH NICHT PERSÖNLICH BETRIFFT!!! Aber der Schuss geht nach hinten los ….

Anni8
Anni8
Neuling
1 Monat 16 h

Leute……könnt ihr nicht einfach euer Leben leben, und eure Mitmenschen in Ruhe lassen? Jeder der geimpft ist und dies aus Überzeugung tat, sollte doch meiner Meinung nach jetzt Frieden finden, da er ja geschützt ist. Lebt doch, und lasst die anderen ihr Leben und ihre Überzeugung leben. Ist das so schwer? langsam bin ich der Meinung, diese Impfung enthält ein Agressionshormon oder etwas ähnliches.

Roby74
Roby74
Superredner
30 Tage 6 h

@Anni8
Bin ganz Deiner Meinung!👍🏻👏🏻

Faktenchecker
1 Monat 16 h

Suspendierung? Die gehören gekündigt!

Gianna
Gianna
Grünschnabel
1 Monat 8 h

Ich frage mich die ganze Zeit: wurde überhaupt schon jemand suspendiert oder wird da nur über irgendwelche Vermutungen diskutiert??

Stefa
Stefa
Tratscher
30 Tage 22 h

Seit gestern sind im khk Bozen alle in Frage kommenden suspendiert!

Schnueffler
Schnueffler
Tratscher
1 Monat 7 h

Die Gewissen werden sich nie impfen lassen und des hot nix mit den Corona Impfstoffen zu tun. De hobm keine einzige Impfung erhalten auch wenn diese schon 50 Jahre verabreicht wurden. Alles faule Ausreden…

Magistrato_penale07
30 Tage 21 h

I finds total richtig… wer sich net impfen losst muss gehen! Do gibts nix zu diskutieren!!

ste
ste
Tratscher
1 Monat 8 h

italien uanzigster stoot mit covid impfpflicht! in den letztn johrw dr uanzigste stoot der am meisten impfpflichtige impfungen fir kinder! und sell wo die leute laut statistik am gesündesten essen und leben. und am ältesten werden

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
29 Tage 15 h

de werden eben guat bezohlt .und italien braucht olm geld

Tottomandl
Tottomandl
Grünschnabel
1 Monat 13 h

Wieso bauen sie altersheime wenn sowieso koan personal da ist? Zum beispiel mühlbach?

Hans123
Hans123
Neuling
30 Tage 7 h

So was Ähnliches hatten wir vor Jahren bereits in Südafrika: Trennung von Weiß und Schwarz. 
Heute in Südtirol: Trennung von Geimpften und Ungeimpften. 
Armes Südtirol, auf so ein Niveau abzusinken. 

Roby74
Roby74
Superredner
29 Tage 7 h

@Hans123
Das ist wirklich schlimm und gibt Bedenken!🙄😤🤦🏼‍♂️Wo soll das noch hinführen wenn es so weitergeht???

ebbi
ebbi
Universalgelehrter
1 Monat 8 h

Der Sanitätsbetrieb wird schon ein Aufgabengebiet für die Impfverweigerer finden, eventuell beim CUP den ganzen Tag telefonieren und Termine vergeben und den Patienten am anderen Ende der Leitung erklären, dass es für die benötigte Visite jetzt dank dem Personal, das auf Grund der Impfungen fehlt, halt noch etwas länger dauert.

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
30 Tage 7 h

mochts enk an schien sommer,  im herbst brauchen sie enk wieder

Rosenrot
Rosenrot
Tratscher
30 Tage 21 h

Hier scheinen einige ihr monatliches Gehalt wohl nicht nötig zu haben, na dann…

giggi
giggi
Neuling
30 Tage 5 h

In der Klinik in Innsbruck werden alle mit offenen Armen empfangen!!!

-KEINE IMPFPFLICHT!
– Fachausbildung wird hoch geschätzt

– Deutsch/Zweisprachig

– 3 Dienste 5 tage frei

– freie Diensteinteilung

– 33%. 66% oder 100%

usw usw usw

lasst Euch von der Sanität nicht verarschen!

wpDiscuz