Kandidiert Kompatscher wieder?

Südtiroler Volkspartei am Samstag mit brisanter Landesversammlung

Montag, 29. August 2022 | 10:30 Uhr

Meran – Die Südtiroler Volkspartei wird am kommenden Samstag im Kurhaus in Meran ihre Landesversammlung abhalten. Ursprünglich sollten dabei die ersten Weichen für die Landtagswahl im Herbst 2023 gestellt werden. Offen ist, ob Landeshauptmann Arno Kompatscher bei der Versammlung seine Entscheidung kundtun wird, ob er wieder antritt oder nicht. Die inzwischen eingetretene Regierungskrise in Rom und die Parlamentswahlen am 25. September werden jedoch ebenso ein Thema sein.

Im Rahmen dieser Landesversammlung finden auch die Wahl des Obmannes und seiner Stellvertreter statt. Der bisherige Obmann, Philipp Achammer, stellt sich erneut der Wahl. Er war im Jahr 2014 erstmals zum Parteichef der Südtiroler Volkspartei gewählt worden. Von vorneherein steht fest, dass Landesrat Daniel Alfreider ladinischer Obmannstellvertreter wird. Er wurde vom ladinischen Flügel der Partei nominiert.

Bei der Wahl der Parteigremien wird der bisherige Obmann-Stellvertreter und frühere Parlamentarier Karl Zeller nicht mehr antreten. Er war in den Turbulenzen rund um die sogenannte “SAD-Affäre” vom Obmann zum Rücktritt aufgefordert worden, hat dies allerdings verweigert.

Die Parlamentswahlen könnten für die SVP schwierig werden. Unter den Wählern herrscht wegen der anhaltenden Streitereien innerhalb der Partei großer Unmut. Auch bei der Kandidatenkür für Kammer und Senat in Rom war es zu einem Tauziehen gekommen.

Politischen Beobachtern zufolge ringen in der Partei nach wie vor zwei Lager um die Vorherrschaft, wenngleich Landeshauptmann Kompatscher und Parteichef Achammer nach den “SAD”-Kalamitäten rund um diverse Abhörprotokolle Einigkeit demonstrierten. Einer eher grün-liberalen Gruppe um Kompatscher steht ein konservativeres Lager gegenüber. Nicht zuletzt aus diesem Grund meinen nicht wenige, dass es den Wählerinnen und Wählern nur schwer zu vermitteln sei, dass man Rom gegenüber zusammenhalten muss.

Ob er im Jahr 2023 bei der Landtagswahl noch einmal antreten wird, ließ Kompatscher bisher offen. Möglicherweise wird er bei der Landesversammlung dieses Geheimnis lüften. In einem Interview mit der “Tiroler Tageszeitung” verwies der seit 2014 amtierende Landeschef kürzlich darauf, dass die Wahl erst in eineinhalb Jahren stattfinde und man so gesehen noch Zeit habe. Er sei sicher nicht jemand, “der sich betteln lassen möchte oder persönliche Bedingungen stellt.” Man stehe aber vor großen Herausforderungen und habe ehrgeizige Ziele. An diesen ehrgeizigen Zielen müsse man sich als SVP inhaltlich und personell ausrichten. Um das zu bewältigen und umzusetzen, fordere er neue Instrumente wie Fraktionsdisziplin für die politischen Entscheidungen, so Kompatscher.

Zudem will der Landeschef offenbar einen Teil der Kandidaten für die Landtagswahl selbst bestimmen und dies nicht den Parteigremien überlassen. Er will damit Sicherheit, um seine grün-liberalere Politik durchsetzen zu können.

Von: apa

Bezirk: Bozen, Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

50 Kommentare auf "Südtiroler Volkspartei am Samstag mit brisanter Landesversammlung"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Blitz
Blitz
Universalgelehrter
27 Tage 1 h

Grösstes Problem; die SVP hat sich vom Volk, meilenweit entfernt.

Dolomiticus
Dolomiticus
Universalgelehrter
27 Tage 22 Min

@Blitz so ist es

falschauer
27 Tage 2 Min

von welchem volk? allen kann man es nie recht machen und der rest wird wohl stf und konsorten wählen, wie viele sind es? auf jeden fall eine minderheit und das sagt ja aus welches völkchen du meinst

N. G.
N. G.
Kinig
26 Tage 23 h

Dafür haben sich rechte Parteien dem Volk genähert? Oder umgekehrt?

Faktenchecker
26 Tage 21 h

Deine AFD, und Du wahrscheinlich auch, wird vom deutschen Verfassungsschutz beobachtet.

Summer
Summer
Superredner
26 Tage 20 h

Falschauer
Ganz richtig, Blitz scheint ein Kerlchen der F oder STF zu sein. So ganz kann man das eh nicht mehr unterscheiden, seit der Knoll seine Verwandte aus der FPÖ beim Wahlkampf zum Tiroler Landtag tatkräftig unterstützt.
Also ein einziger Einheitsbrei. Da Lob ich mir einen Herrn Kompatscher mit linksliberaler Politik.

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
26 Tage 19 h

@Summer SVP-Schafe gibts eh schon zu viele !

falschauer
26 Tage 17 h

@Summer

richtig, bin ganz deiner meinung

falschauer
26 Tage 5 h

@Blitz

die größten 🐑 sind jene, welche andere 🐑 nennen, schreib dir das hinter deine hängenden ohren

Summer
Summer
Superredner
26 Tage 2 h

Blitz
Ich kann unterscheiden, aber du scheinst ein echtes Schaf zu sein, weil du plakativ ohne kritisch denken zu können alle anderen Schafe nennst.
Also bist du so eine Art Oberschaf?

Calimero
Calimero
Universalgelehrter
27 Tage 1 h

Bitte lieber Arno mach’s nochmal, sonst ist Südtirol verloren.

hundeseele
hundeseele
Universalgelehrter
27 Tage 24 Min

Südtirol ist MIT Kompatscher mehr verloren als ohne,sowas kann jeder ersetzen der die Matura hat,vielleicht auch jeder andere……..

jochgeier
jochgeier
Universalgelehrter
27 Tage 16 Min

jo klor 😂😂

P.H.
P.H.
Grünschnabel
27 Tage 2 h

hoffe dass es am 25.09. ne saftige Klatsche gibt für diese SVP !!!

Dolomiticus
Dolomiticus
Universalgelehrter
27 Tage 23 Min

@P.H. wird es wahrscheinlich nicht geben…

Faktenchecker
26 Tage 21 h

Träume weiter.

Summer
Summer
Superredner
26 Tage 20 h

Eine Klatsche für die Freunde im Edelweiß und gute Erfolge um die KandidatInnen um den LH.

gustav
gustav
Tratscher
27 Tage 1 h

kompatscher will die kandidaten selbst bestimmen ……
das nennt er also demokratie !

Dolomiticus
Dolomiticus
Universalgelehrter
27 Tage 22 Min

@gustav die Kandidatenkür hat mir Demokratie nicht viel zu tun. Ob er sie auch wählt, entscheidet immer noch der Wähler in der Wahlkabine. Wenn die Parteigremien die Kandidaten bestimmt, ist es auch keine komplette Wahl mehr…

Summer
Summer
Superredner
26 Tage 20 h

Gustl
Klar mehr Demokratie als die Freunde im Edelweiß eigentlich möchten, denn die kriegen von mit keine einzige Stimme. Die SVP bleibt für mich nur mit diesem LH wählbar, andernfalls wähle ich diese Partei nie mehr.

So ist das
27 Tage 20 Min

Ein Treffen für Selbstbeweihräucherung und Selbstlob 🤔

Doolin
Doolin
Kinig
26 Tage 22 h

…deswegen interessiert des niemand mehr…

Privatmeinung
Privatmeinung
Superredner
26 Tage 22 h

Kompatscher kandidiert sicher nicht mehr, denn da wäre er Wortbrüchig, er sagte ja, dass er nur 2 Legislaturperioden macht. Was sicherlich auch vollkommen reicht.

Summer
Summer
Superredner
26 Tage 20 h

Zum Glück ist das nur deine private Meinung und juckz keinen Menechen hier.

TirolerSued
TirolerSued
Tratscher
26 Tage 20 h

war bei der SVP jo nit es erste Mol daß sie nit Wort holtn

Herzig
Herzig
Grünschnabel
26 Tage 21 h

Sollte der Landeshauptmann Arno Kompatscher nicht mehr antreten, werde ich die SVP nicht mehr wählen. Bei Kompatscher habe ich das gute Gefühl von mehr Korrektheit, Offenheit, Ehrlichkeit, Gerechtigkeit.

Summer
Summer
Superredner
26 Tage 20 h

Schließe mich mit 100 Daumen nach oben an.

N. G.
N. G.
Kinig
26 Tage 23 h

Ohne dir Kommentare gelesenen zu haben, behaupte ich, dass 95% gegen Edelweiß lästern und die SVP am Ende das Rennen macht.
Warum?

fritzol
fritzol
Universalgelehrter
26 Tage 21 h

,N.H@
weil mir ols Hosenscheiser sein

Summer
Summer
Superredner
26 Tage 20 h

Genau, das Rennen macht sie aber nur mit dem aktuellen LH, ohne ihn versinkt sie in der Bedeutungslosigkeit.

TirolerSued
TirolerSued
Tratscher
26 Tage 20 h

und sie im Endspurt olm wieder Angst schüren und donn decht olm wieder in Volk lauwarm H…en einituat

inni
inni
Universalgelehrter
27 Tage 7 Min

Wenn ich Arno Kompatscher wäre und seine lukrativen Berufsmöglichkeiten außerhalb der Politik hätte wie er, würde ich auf keinen Fall mehr kandidieren, schon allein wegen der größeren Freizeit wegen und auch um den SVP-internen Streitigkeiten und Anfeindungen gegen seine Person aus dem Weg zu gehen.

falschauer
26 Tage 17 h

das wäre auch eine überlegung, aber wer sollte das ruder übernehmen, ich sehe weit und breit keinen anwärter für diesen job

Selbstbewertung
Selbstbewertung
Superredner
26 Tage 22 h

Mit so vielen Skandalen in den letzten Jahren wird eine Landesversammlung nicht ausreichen. Die Partei wird sich neu erfinden müssen. Da wird es zu viel Klärungsbedarf geben. Bisher wurde zumeist zugedeckt und beschwichtigt, die internen Probleme und Flügelkämpfe sind aber geblieben, ohne dass sie je wirklich gelöst wurden.

TirolerSued
TirolerSued
Tratscher
26 Tage 20 h

Olle weg vom Fenster und olles nuie Gesichter

Savonarola
26 Tage 22 h

an grainweissroatn liberalfratello brauchmer koan

Summer
Summer
Superredner
26 Tage 20 h

Und du bist der rot-weiß-rote Spezi?

falschauer
26 Tage 17 h

für wenn sprichst du? lass dich doch “huamgeign” die mehrheit der südtiroler ist anderer meinung

Savonarola
26 Tage 16 h

@Summer

und du der blauweissgrüne?

Summer
Summer
Superredner
26 Tage 2 h

Savonarola
Sollen das die Farben eines Hasspredigers sein? Dann müssten das Ihre Farben sein!

ghostbiker
ghostbiker
Universalgelehrter
26 Tage 20 h

die Leute sind einfach stuff von den gonzn verlogenen Politikern

marher
marher
Universalgelehrter
27 Tage 1 h

Die derzeit zerstrittende Sommelpartei. I glab besser war wennse de Versommlung eher noch die nazionaln Wohln mochn nor wur lei umol geplärt.

Dolomiticus
Dolomiticus
Universalgelehrter
27 Tage 19 Min

Ein kleiner Tipp von mir: am Tag, an dem Durnwalder angekündigt hatte, nicht mehr zu kandidieren, hat auch seine Demontage begonnen. Kleinen hatten auf einmal Blut geleckt und wurden aggressiv. Das würde Kompy jetzt auch widerfahren, falls er sich nicht mehr stellen will. Von mir aus, soll er noch zuwarten, egal wie die Entscheidung ausfällt.

bin vo do
bin vo do
Tratscher
27 Tage 1 h

hoffentlich net

Staenkerer
26 Tage 20 h

wer von de kandidier isch mir wurst i wähl weder de partei no ihren LHkandidat ….

cilli72
cilli72
Grünschnabel
26 Tage 18 h

Der LH kann sich parteiintern gegen die Achhammer-Zunft nur mit den “Stimmungswahlen” im Sept. durchsetzen..
Falls nicht wird die SVP spätestens 2023 bei den Landtagswahlen abgestraft..

wellen
wellen
Universalgelehrter
26 Tage 15 h

Bitte Herr Kompatscher, wenn Sie unbedingt wieder antreten wollen, suchen Sie sich eine neue Partei. Mit diesem Intrigantenstadel kommen Sie nirgendwo mehr hin.

wellen
wellen
Universalgelehrter
26 Tage 15 h

Wie Barbara Plagg unlängst sagte: sie könne locker den Job des Landeshauptmanns machen, aber er nicht den ihren ( Wissenschaftlerin). Der Job ist wirklich nicht so schwierig, und 2 Legislaturen sind ja genug, nicht Herr Kompatscher?

Summer
Summer
Superredner
26 Tage 2 h

Naja, Frau Plagg hat mit Ihrem Spruch sich als Wissenschaftlerin nun vollends disqualifiziert, weil sie offensichtlich die Grundsätze des wissenschaftlichen Arbeitens nicht beherrscht oder für ihre naiven Aussagen ignoriert.
Beides eklatant für eine Pseudo-Wissenschaftlerin.

Parteikartl
Parteikartl
Tratscher
27 Tage 30 Min

Na wenn des kan “guato” komentar wia üblich isch?

wpDiscuz