Landesversammlung wird nicht vorgezogen

SVP: Neuwahl der Parteispitze im September – Zeller tritt nicht mehr an

Dienstag, 03. Mai 2022 | 11:20 Uhr

Bozen – Die SVP-Leitung hat sich im Rahmen ihrer jüngsten Sitzung mit mehreren nun anstehenden Themen befasst. „In der aktuellen Phase war es wichtig, einige Weichen für unsere Arbeit in den kommenden Wochen und Monaten zu stellen. Diese sind einerseits organisatorischer Natur und betreffen andererseits die inhaltliche Positionierung der Partei im Hinblick auf die bestätigende Volksabstimmung vom 29. Mai“, so SVP-Obmann Philipp Achammer.

Neuwahl der Parteispitze im September: Zeller tritt nicht mehr als Stellvertreter an

„Nachdem wir im November des vergangenen Jahres die Ortsausschusswahlen sehr erfolgreich über die Bühne gebracht haben, laufen zurzeit die Neuwahlen auf Bezirksebene. Während die Wahlen in drei Bezirken bereits abgeschlossen sind, muss in vier weiteren Bezirken bis Anfang Juni noch gewählt werden. Deshalb war es heute wichtig, auch den Wahltermin für die Parteispitze festzulegen. Und zwar werden wir am 3. September unsere traditionelle Landesversammlung im Kurhaus Meran abhalten, bei der die Ämter des Parteiobmannes sowie dessen Stellvertreter neu bestellt werden. Bis dahin wollen im Besonderen der Landeshauptmann und ich die Zeit nutzen, um den Kontakt zu unserer Parteibasis und zu unseren Parteimitgliedern zu suchen. Wir werden deshalb den Sommer dazu nutzen, im Land unterwegs zu sein und mit den Menschen vor Ort ins Gespräch zu kommen“, so der Parteiobmann. Bei dieser Gelegenheit wird auch eine Anpassung des Parteistatuts erfolgen. So soll beispielsweise die paritätische Vertretung beider Geschlechter in der Parteispitze statutarisch verankert werden. In diesem Zusammenhang hat Obmann-Stellvertreter Karl Zeller mitgeteilt, sich der Wiederwahl nicht mehr stellen zu wollen.

Demnach zieht die SVP ihre Landesversammlung nicht vor, wie zunächst vermutet worden war. Im Zuge der SAD-Affäre hatten sich in den vergangenen Wochen parteiinterne Spannungen dramatisch zugespitzt.

Bestätigende Volksabstimmung am 29. Mai: SVP für Ja

„Die Mitglieder der SVP-Leitung waren der einhelligen Meinung, sich im Hinblick auf das am 29. Mai stattfindende Referendum für ein klares Ja auszusprechen. Wir sind der Meinung, dass die Bürgerinnen und Bürger mit einer Ja-Stimme dazu beitragen, das Gesetz für direkte Demokratie endlich anwendbar zu machen. Und zwar indem einige Fehler ausgebessert und einige technische Anpassungen gemacht werden. Zudem sprechen wir uns dafür aus, dass Politik auch in Zukunft Stabilität und Planbarkeit gewährleisten muss. Dies ist aber dann nicht mehr der Fall, wenn einer kleinen Gruppe von 300 Personen die große Macht zugestanden wird, Landesgesetze und damit auch die Entwicklung unseres Landes vorübergehend zu blockieren. Das geht aus unserer Sicht nicht“, erklärt SVP-Obmann Philipp Achammer.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

16 Kommentare auf "SVP: Neuwahl der Parteispitze im September – Zeller tritt nicht mehr an"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
So ist das
18 Tage 19 Min

Warum geht man nicht endlich auch gegen die Hintermänner dieses Skandals vor und schliesst sie aus der Partei aus?
Das ist keine Aufarbeitung seites der Parteiführung, sondern nur eher ein Aussitzen zum Macht- und Sesselerhalt.

Anderrrr
Anderrrr
Universalgelehrter
17 Tage 23 h

So a gekaspere mit der SVP

Trina1
Trina1
Kinig
18 Tage 1 h

Und i hon mir eingebiltet Frau Deeg kandidiert nicht mehr!

Mikeman
Mikeman
Kinig
17 Tage 23 h

@ Trina1
Bei dem Sesselkleber und Machenschaftenverein gibts keine Ausnahmen sonst wären
sie überhaupt nie beigetreten 🤢,Gott hüte einem vor solchen Elementen.

Trina1
Trina1
Kinig
17 Tage 20 h

@Mikeman leider stimmt das 🤮

Opa1950
Opa1950
Superredner
17 Tage 23 h

trina.Sollte Frau Deeg kandidieren so ist das das Ende der SVP

Trina1
Trina1
Kinig
17 Tage 20 h

Opa, dann soll das Ende kommen!

prontielefonti
prontielefonti
Superredner
18 Tage 48 Min

🙈🙈🙈🙈

marher
marher
Universalgelehrter
17 Tage 23 h

Hon mir gedenkt s Kasperltheater isch aus?

Doolin
Doolin
Kinig
17 Tage 20 h

…na, des geht erst so richtig los…
🤪

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Universalgelehrter
18 Tage 59 Min

Das möchte ich erst sehen. Ich glaube nicht, dass Zeller nicht mehr antritt. Wenn doch, dann ist ihn die SVP noch lange nicht los. Er wird im Untergrund die Fäden spinnen und die Politik nach seinem Gutdünken, sprich Vorteilen gängeln.

Mikeman
Mikeman
Kinig
17 Tage 19 h

@ PeterSchlemihl
ja da haben SIE bestimmt recht, iss allessamt nur ein Puppenspiel und bestimmt sind auch andere die allmögliche Fäden spinnen und dann ordentlich ziehen .

OrB
OrB
Universalgelehrter
17 Tage 5 h

So ein Sauhaufen!
Bei dieser Partei wären noch einige Köpfe auszuschließen.

pingoballino1955
pingoballino1955
Superredner
17 Tage 5 h

Volksabstimmung :100% N E I N !!!

Opa1950
Opa1950
Superredner
17 Tage 5 h

Zeller täte viel besser wenn er an Stelle von Achammer als SVP Obmann kandidieren würde.Nur dann würde die SVP aus diesem Schlamassel wieder herauskommen.

Storch24
Storch24
Kinig
17 Tage 4 h

Warum spricht man immer über den Zeller und NIE über Durnwalder Junior ?

wpDiscuz