Starke Beteiligung bei landesweiter Vorwahl

SVP-Ortsgruppen bestimmen fünf Kandidatinnen und Kandidaten

Mittwoch, 17. August 2022 | 07:58 Uhr

Bozen – Die SVP-Ortsgruppen haben am Dienstag ihre Wahl getroffen: Meinhard Durnwalder und Julia Unterberger (für den Senat) sowie Manfred Schullian, Renate Gebhard und Dieter Steger (für die Abgeordnetenkammer) werden sich bei den Wahlen am 25. September 2022 in den verschiedenen Wahlkreisen um einen Sitz im Parlament bewerben. Diese Namen sollen am Mittwoch vom SVP-Ausschuss bestätigt werden; dieser entscheidet auch über die Vorgangsweise im Senatswahlkreis Bozen-Unterland.

Um 21.00 Uhr schloss das letzte der sieben SVP-Wahllokale im Land; gleich anschließend fand am SVP-Sitz in Bozen die Auszählung der abgegebenen Stimmrechte statt. 98,47 Prozent der landesweiten Stimmrechte sind seitens der SVP-Ortsgruppen abgegeben worden.

Das Ergebnis im Überblick:

Senatswahlkreis Brixen: Meinhard Durnwalder wurde als SVP-Kandidat bestätigt (92,19 Prozent);
Senatswahlkreis Meran: Julia Unterberger (75 Prozent) setzte sich gegen Martin Ganner durch (24,40 Prozent);
Kammerwahlkreis Süd (U3): Manfred Schullian (52,78 Prozent) behauptete sich gegen Lorenz Ebner (46,67 Prozent);
Kammerwahlkreis Nord (U4): Renate Gebhard wurde als SVP-Kandidatin bestätigt (97,90 Prozent);
Kammerwahlkreis Verhältniswahl: Dieter Steger (60,82 Prozent) lag vor Albrecht Plangger) (38,60 Prozent); somit ist er SVP-Listenführer.

Der SVP-Ausschuss soll dieses Wahlergebnis nun am Mittwoch gemäß Wahlordnung formell bestätigen. Darüber hinaus wird das zweithöchste SVP-Gremium auch über eine Kandidatur (bzw. den entsprechenden Namen) im Senatswahlkreis Bozen-Unterland entscheiden.

Im Trentino kandidieren verschiedene Vertreter des Partito Autonomista Trentino Tirolese (PATT) auf der SVP-Liste. Diese wird demnächst offiziell vorgestellt.

Die Einreichung der Kandidatenliste erfolgt am 21. August 2022 beim Oberlandesgericht in Trient; das SVP-Listenzeichen ist bereits am 12. August 2022 samt dem Wahlprogramm beim Innenministerium in Rom hinterlegt worden.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

52 Kommentare auf "SVP-Ortsgruppen bestimmen fünf Kandidatinnen und Kandidaten"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Summer
Summer
Superredner
1 Monat 17 Tage

Sehr gut, dass sich Frau Unterberger durchsetzen konnte.

Summer
Summer
Superredner
1 Monat 16 Tage

Sind die Minusdrücker hier alles Bauern?

raunzer
raunzer
Superredner
1 Monat 16 Tage

…., oder geschiedene Männer?

fritzol
fritzol
Universalgelehrter
1 Monat 17 Tage

fühle mich nicht vertreten,ist keine wahl es war von vorein klar wer wieder in rom den stuhl wärmen darf

@
@
Universalgelehrter
1 Monat 16 Tage

@fritzol
Dein Kommentar setzt voraus,dass du SVP Mitglied bist. Wenn du dich nicht vertreten fühlst,dann trete dich aus der Partei aus

Sara Lea
Sara Lea
Tratscher
1 Monat 16 Tage

@fritzol, runter vom Sofa, ab in die Politik und sich aufstellen lassen für Roma. Rumheulen ist einfacher, als sich selber zu engagieren nicht wahr?

fritzol
fritzol
Universalgelehrter
1 Monat 16 Tage

@@
muss dich enttäuschen bin und war nie mitglied einer partei

fritzol
fritzol
Universalgelehrter
1 Monat 16 Tage

@Sara Lea
bin nicht auf den sofa und gehöre keiner partei an,deswegen keine chance zu kandidieren

Paladin
Paladin
Tratscher
1 Monat 16 Tage

Oder einfach mal eine andere Partei wählen….

Sara Lea
Sara Lea
Tratscher
1 Monat 16 Tage

@fritzol, selbstverständlich auch als parteiloser kann man kandidieren. Ob Sie gewählt werden, steht auf einem anderen Blatt Papier.

@
@
Universalgelehrter
1 Monat 16 Tage

@fritzol
Solltest du das bisher nicht mitgekriegt haben, das waren SVP interne Vorwahlen. Wenn du nicht Mitglied bist, warum beklagst du dich, dass du keine Wahl hast.

fritzol
fritzol
Universalgelehrter
1 Monat 16 Tage

@@
interne wahlen ,warum die was kein kartl haben sollen alles schlucken was die parteibonzen ausmachen,siehe burggrafenamt bezirk meran

fritzol
fritzol
Universalgelehrter
1 Monat 16 Tage

@Sara Lea
logo kann jeder kandidieren nur ohne lobby und geld unmöglich

TirolerSued
TirolerSued
Tratscher
1 Monat 15 Tage

@fritzol …. es gibt ja auch Menschen die was für ihr Geld tun, sprich ARBEITEN

Opa1950
Opa1950
Superredner
1 Monat 17 Tage

Hat man in der SVP keine neuen Ideen.Immer nur dieselben die für Südtirol überhaupt nichts bringen und bis heute auch nichts gebracht haben.

So ist das
1 Monat 16 Tage

Sind ja alles ganz neue Gesichter 😂😂😂

Techno Guy
Techno Guy
Tratscher
1 Monat 17 Tage

Sehr gute Wahl!

Sara Lea
Sara Lea
Tratscher
1 Monat 16 Tage

@Techno Guy, aus der ital. von 1920 – 45 und der dt. Geschichte von 1933 – 45 haben Sie anscheinend nichts gelernt?🤦‍♂️ Oder gehören Sie zu den unbelehrbaren “arischen” Neofascisti? 😡 Südtirol kann sich, wenn die Fascisti an die Macht kommen, sehr warm anziehen. Mir kann es als Italienerin egal sein, aber nicht den SüdtirolerInnen, die für ihre Autonomie Jahr für Jahr hart kämpfen.
Ihre Eltern/Großeltern dürfen/können stolz auf ihren Sohn sein.🤮Shame on you.

fritzol
fritzol
Universalgelehrter
1 Monat 16 Tage

@Sara Lea
wo lebst du denn,hintern mond,die neufaschisten sitzen ja schon lange hoffähig im parlament und landtag also warm anziehen muss ich mich wohl wegen der gestiegenen heizöl und Gaspreise

Paladin
Paladin
Tratscher
1 Monat 16 Tage

@ Sara Lea, bezeichnen sie jetzt die SVP als faschistische Partei? Ich stehe offen dazu, dieser Partei und seiner “eine Hand wäscht die andere” Politik nichts abgewinnen zu können, faschistisch ist sie aber sicher nicht!

Sara Lea
Sara Lea
Tratscher
1 Monat 16 Tage

@Paladin, wer mit der faschistoiden Lega eine Regierungsbildung eingeht, nur um an der Macht zu bleiben, muss sich gefallen lassen, dass sie in die rechte Ecke gestellt wird.

ieztuets
ieztuets
Superredner
1 Monat 17 Tage

Bravo Julia gottseidonk, vielleicht geahts decht weiter fürs Tierwohl in Italien!

Karl
Karl
Universalgelehrter
1 Monat 16 Tage

Gott sei Dank ist das das einzige Problem was wir in Südtirol und Italien haben.

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Universalgelehrter
1 Monat 16 Tage

Immer die alte Leier. Dass neue Köpfe der Demokratie gut bekämen, davon hat die rückständige SVP nichts gehört.

Summer
Summer
Superredner
1 Monat 16 Tage

Tja, sagen sie das nicht den durch Vorwahlen gegangenen Siegern, sondern jenen ohne GegenkandidatIn: Gebhard und Durnwalder!
Diese zwei kriegen sicher keine Stimme von mir, hat man mit Hans Heiss nun eine echte Alternative zu Durnwalder.
Die anderen Sieger der Vorwahl sind für mich sehr wohl wählbar: Unterberger, Schullian und Steger.

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Universalgelehrter
1 Monat 16 Tage

@Summer Das erste und wichtigste Prinzip der Demokratie ist die Rotation. Egal, ob der Politiker bzw. die Politikerin gut ist, also politisch dem Wohle der Gesellschaft dient.

@
@
Universalgelehrter
1 Monat 16 Tage

@Summer
und mit Ploner auch eine gute Alternative zu Gebhard

inni
inni
Universalgelehrter
1 Monat 16 Tage

den HANS HEISS würde ich auch wählen, wenn ich in Brixen ansässig wäre, obwohl ich kein Grüner bin❗️

Summer
Summer
Superredner
1 Monat 16 Tage

@peterle
Ihre Neuerfindungen zur Demokratie sind lachhaft: Rotation?
Ja vielleicht rotiert bei Ihnen im Kopf was, aber in der Demokratie rotiert hoffentlich niemand, außer solch schräge Köpfe wie Sie.

Summer
Summer
Superredner
1 Monat 16 Tage

@
Genau, statt Durnwalder wähle ich Heiss und statt Gebhard Ploner.
Denn die Gebhard ist immer nur dann auf Frauenthemen aufgesprungen, als es für sie opportun war. Ob sie sich aber für Unterberger eingesetzt hat, weiß ich nicht, gehört habe ich jedenfalls so weit nichts.

Summer
Summer
Superredner
1 Monat 16 Tage

inni
Dann machen wir einen Tausch: ich wähle für Sie den Heiss und Sie dafür Unterberger oder Schullian. Dann sorgen wir damit für klare sozialdemokratische, linksliberale Stimmen gegen die Postfaschisten. Was meinen Sie dazu?

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Universalgelehrter
1 Monat 16 Tage

@Summer Der Heiss war auch viel zu lange in der Politik, was völlig undemokratisch ist.

SilviaG
SilviaG
Superredner
1 Monat 16 Tage

@Summer
Der Schlemihl kann in Südtirol nicht wählen da kein Italiener

Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 17 Tage

…Vogel friss oder stirb…

traktor
traktor
Kinig
1 Monat 16 Tage

immer dieselben…wozu wahlen??

@
@
Universalgelehrter
1 Monat 16 Tage

Das Problem haben nur SVP Wähler

Paladin
Paladin
Tratscher
1 Monat 16 Tage

Genau, bei uns muss sich die Mentalität ändern, es gibt auch Alternativen zur SVP!

Summer
Summer
Superredner
1 Monat 16 Tage

@
Klar haben diese Möglichkeiten die KandidatInnen der SVP. Habe nichts gehört von Vorwahlen bei den Grünen oder dem Tram K. Wo hier die Demokratiedefizite liegen ist doch klar.

@
@
Universalgelehrter
1 Monat 16 Tage

@Summer

Falls du die Motive der SVP nicht durchschaut hast, erkläre ich sie dir kurz. Unter dem Vorwand basisdemokratischer Vorwahlen versuchte ein Flügel in der SVP ihr unliebsame Kandidaten zu verhindern. Warum wohl hatten Gebhard und Durnwalder keinen Gegenkandidaten. Zudem durften ja auch nicht die Mitglieder ihre Stimme abgeben, sondern nur die Ortsgruppenobleute, als auch nur gewählte Vertreter der Partei und somit ist kein Unterschied zu anderen Parteien. So funktioniert es in einer repräsentativen Demokratie.Wo siehst du also Defizite bei anderen Parteien?

inni
inni
Universalgelehrter
1 Monat 16 Tage

Jetzt müssen sie nur noch von den braven Südtirolern gewählt werden … meine Stimme kriegt jedenfalls keine/keiner von denen.

Mico
Mico
Superredner
1 Monat 16 Tage

dachte immer dass südtirol eine Demokratie ist und es mehrere partei gibt…. lese nur svp…..

inni
inni
Universalgelehrter
1 Monat 16 Tage

Was haben die betreffenden SVPler in Kammer und Senat geleistet, bewirkt und erreicht in der noch laufenden Legislaturperiode?

Und was hat der SVPler Dorfmann Herbert Dorfmann im Europäischen Parlament bisher getan, außer die Belange der Landwirtschaft vertreten, obwohl er nicht nur von Bauern gewählt wurde?

kleinerMann
kleinerMann
Universalgelehrter
1 Monat 16 Tage

Hätte einen Slogan für die SVP:
Bewährtes bewahren, nicht´s neues wagen !
Kann für die Landtagswahlen 2023 bei mir gekauft werden = für läppische 100.000€ !

Dolomiticus
Dolomiticus
Universalgelehrter
1 Monat 16 Tage

Gewählt sind sie erst, wenn auch viele Nicht-SVPler sie am 25.09. ankreuzen. Nur mit den Stimmen der Ortsgruppenbonzen kommen sie nicht nach Rom.

Paladin
Paladin
Tratscher
1 Monat 16 Tage

Richtig und das liegt ganz allein bei uns! Wer die SVP wählt ist selber Schuld!

ghostbiker
ghostbiker
Universalgelehrter
1 Monat 16 Tage

mir egal,geh sowieso net wählen zi wos denn a…

Mico
Mico
Superredner
1 Monat 16 Tage

armer westen… vinschgau… 2 baustellen Konkurs… tunnel kastelbell… Bahnstrecke töll… nichts in Aussicht für den vinschgau…. mega Projekte im osten des landes… keine Vertreter mehr aus dem vinschgau….

ieztuets
ieztuets
Superredner
1 Monat 16 Tage

Do sieg man wer in Unterzohl isch… die Leit welln lei dass ihre Vertreter ollm mehr und mehr Großprojekte gegen die Tier- und Umwelt für ihrn oagenen Bezirk durchsetzn, traurig!

Summer
Summer
Superredner
1 Monat 16 Tage

Wieso? Tierwohl ist für Sie als Bauer doch auch wichtig, oder wie behandeln Sie denn Ihre eigenen Tiere?
Und touristische Großprojekte interessieren Sie als Bauern genauso, hat doch jeder zweite mittlerweile UaB. So what?

Mr.X
Mr.X
Tratscher
1 Monat 16 Tage

Do isch a groasse Auswohl gwesen…
Die Banklwärmer woren von vornherein klor und jetzt konn der Achjammer wieder gscheid reden weil olle mitenscheiden hom derfn. Blablabla.

Wohlzeit
Wohlzeit
Tratscher
1 Monat 16 Tage

viele die schimpfen können eine neue Partei, würden aber sogar diese in Frage stellen

ieztuets
ieztuets
Superredner
1 Monat 15 Tage

Sie interpretieren mich falsch, ich bin 1. kein Bauer, 2. liegt mir aber Tierwohl sehr am Herzen und eine einzige Frau dies in Rom vertritt…  hier war die Rede dass Großprojekte u.a. im Vinschgau nicht mehr realisiert würden ohne gewisse Leute, deshalb mein Kommentar!

wpDiscuz