Erhielt bei Landesversammlung unter Standing Ovations Goldenes Ehrenzeichen

SVP-Versammlung: “Landesvater” Durnwalder im Partei-Olymp

Samstag, 13. Mai 2017 | 13:31 Uhr

Meran – Auf der SVP-Landesversammlung wurde am Samstag Altlandeshauptmann Luis Durnwalder mit der höchsten Ehrung der Partei ausgezeichnet, dem großen Goldenen Ehrenzeichen mit Urkunde. “Du warst mit Sicherheit ein Landesvater”, begründete Parteiobmann Philipp Achammer die Ehrung.

Die Laudatio hielt der Altlandeshauptmann von Oberösterreich, Josef Pühringer (ÖVP). Er wies auf vier herausragende Fähigkeiten Durnwalders hin. Pühringer nannte die Art des 75-Jährigen, wie er Verantwortung übernommen hat, sein Gespür für das Machbare, seinen großen Einsatz und seine große Liebe zu Südtirol.

svp

Pühringer zeigte sich davon überzeugt, dass Durnwalder, der 25 Jahre die Geschicke des Landes leitete, der “Innenarchitekt” Südtirols sei, weil er die Autonomie mit Leben erfüllt habe. Durnwalder habe seinen Platz in der Geschichte, aber auch “den Platz in den Herzen vieler Menschen”.

Josef Pühringer bezeichnete seinen Weggefährten und Freund Luis Durnwalder als „einen Mann mit einem klaren Wertekonzept; dabei waren die SVP-Grundsätze die Richtschnur“ – er sei ein Mann mit Eigenschaften. Ihn habe stets „hohe fachliche Kompetenz“ ausgezeichnet: „Diese hat Luis Durnwalder zu einem starken Politiker und einem starken Verhandler gemacht.“ Nach Rom sei er etwa „nie mit gebeugtem Rücken gegangen“ – er habe stets gewusst, „wann, was, wie zu sagen ist.“

Sein politisches Tun habe sich an der ökonomischen Notwendigkeit und an der sozialen Verantwortung orientiert: „Er hatte als Landeshauptmann die Achtung der kleinen Leute und der großen Wirtschaftskapitäne.“ Luis Durnwalder sei stets auch ein Mann „des ganz großen persönlichen Einsatzes“ gewesen: „Legendär seine Omnipräsenz, u.a. bei den Sprechstunden früh morgens – er war immer bei den Leuten, die aber nie als Bittsteller zu ihm gekommen sind, sondern einfach mit ihren Sorgen.“ Gerade Landespolitik funktioniere nicht vom Schreibtisch aus.

Die wichtigste Eigenschaft eines Politikers: „Man muss die Menschen mögen, dann mögen sie dich auch. Bei Luis Durnwalder war dies der Fall.“ Über allem habe bei ihm stets die „Liebe zu Südtirol“ gestanden – dies haben die Menschen gespürt. Josef Pühringer, den eine „exzellente Zusammenarbeit über zwei Jahrzehnte“ mit Luis Durnwalder verbindet, meinte: „Er hat dem Amt des Landeshauptmannes eine ganz besondere Prägung gegeben.“ Und habe fast ein Vierteljahrhundert positiv Geschichte geschrieben – ausgezeichnete Leute wie Arno Kompatscher und Philipp Achammer „führen jetzt sein Lebenswerk fort“.

Sehr jung schon sei Luis Durnwalder in eine verantwortungsvolle Position gerufen worden. So viele Vorzugsstimmen wie er habe noch niemand in der Geschichte der Südtiroler Wahlen erhalten – sogar mehr als der legendäre Silvius Magnago. „So etwas ist nicht durch Kampagnen einer Parteizentrale zu erreichen. Er hat die Leute ernst genommen, ist auf die Leute zugegangen“, sagte Josef Pühringer. Dabei habe er nie mehr aus sich gemacht, als er wirklich ist.

Kurzfilm von Lechthaler

Ein gelungener Kurzfilm von Helmut Lechthaler zeigte heute im Meraner Kursaal einige Stationen aus dem Leben des heute Geehrten. Der Alt-Landeshauptmann steht jetzt in einer Reihe mit dem verstorbenen SVP-Ehrenobmann Silvius Magnago, dem ÖVP-Ehrenobmann und Altbundeskanzler Alois Mock sowie Alt-Senator und ex-SVP-Obmann Roland Riz, die bereits Träger der höchsten Parteiauszeichnung (Großes Goldenes Ehrenzeichen der Südtiroler Volkspartei; ein “Bergkristall”) sind.

Durnwalder sichtlich gerührt

Der Geehrte dankte für die Auszeichnung, unterstrich aber, dass er sie stellvertretend für die Menschen in der Partei und im Land annehme. Sie alle hätten an ihrem Platz dafür gesorgt, dass die Autonomie umgesetzt wurde. Alle hätten gespürt, dass man nach dem Erlangen der Autonomie zeigen musste, “dass wir aus dem Land etwas machen können”.

svp

Er rief die Delegierten dazu auf, zur Partei zu stehen und sie stark zu machen. “Ohne eine starke Partei können wir die Probleme nicht lösen”, rief ein sichtlich gerührter Durnwalder den Mitgliedern, die ihm Standing Ovations spendeten, zu.

 

Von: apa

Bezirk: Bozen, Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz