Heftige Gefechte um die Stadt Farah

Taliban dringen in Provinzhauptstadt in Afghanistan ein

Dienstag, 15. Mai 2018 | 09:44 Uhr

Taliban-Kämpfer und afghanische Sicherheitskräfte liefern sich heftige Gefechte um die Hauptstadt der Provinz Farah. Die Extremisten stürmten nach Angaben eines Mitglieds des Provinzrates zumindest Teile der westafghanischen Stadt in der Nacht auf Dienstag. Die Taliban eroberten dabei vier Kontrollpunkte, die Anzahl der Toten und Verletzten sei noch unklar.

Von Regierungsseite gab es noch keine Bestätigung. Taliban-Sprecher Sabihullah Mujahid postete auf Twitter ein Video von Taliban-Kämpfern. Die Taliban haben am 25. April ihre jährliche Offensive begonnen, seither mehren sich die Angriffe auf Regierungseinrichtungen. Mehrere Bezirke wurden seitdem erobert.

Im September 2015 übernahmen die Taliban die Kontrolle in der Hauptstadt der nördlichen Provinz Kunduz. Erst nach zwei Wochen konnten damals Regierungstruppen die Stadt zurückerobern.

Die Taliban sind die mit Abstand größte Aufständischen-Gruppe des Landes. Sie kontrollieren nach Angaben des afghanischen und des US-Militärs über 14 Prozent des Landes, 30 Prozent gelten als umkämpft.

Von: APA/dpa