36 Soldaten wurden getötet

Taliban überrannten Militärposten in Westafghanistan

Freitag, 05. April 2019 | 09:30 Uhr

Bei einem Großangriff der radikal-islamischen Taliban auf Armeestellungen in Afghanistan hat es zahlreiche Tote auf beiden Seiten gegeben. Taliban-Kämpfer hätten in der seit Monaten umkämpften Provinz Badghis im Westen des Landes Militärposten überrannt, teilten die Behörden mit. Dabei wurden 36 Soldaten getötet, einige Soldaten gerieten in Gefangenschaft. Mehr als 30 Taliban kamen um.

Das Militär drängte die Taliban inzwischen teilweise zurück und hatte alle wichtigen Armeeposten wieder unter Kontrolle. In der Region kam es in den vergangenen zwei Monaten immer wieder zu schweren Kämpfen. Es gibt Sorgen, dass das Gebiet an die Taliban fallen könnte, sollten die militärischen Anstrengungen nicht verstärkt werden.

Von: APA/ag.

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz