Taliban-Kämpfer kontrollieren Kabul

Taliban wollen auch andere an der Macht beteiligen

Dienstag, 17. August 2021 | 19:54 Uhr

Die militant-islamistischen Taliban wollen auch weitere politische Kräfte an der Macht in Afghanistan beteiligen. Das sagte der langjährige Sprecher der Islamisten, Zabihullah Mujahid, bei seiner ersten öffentlichen Pressekonferenz in Kabul am Dienstag. “Wenn die Regierung gebildet ist, dann wird jeder einen Teil daran haben.” Die Islamisten seien nicht für Macht hier, sondern um eine islamische Regierung aufzubauen. Österreich schickt unterdessen ein Krisenteam nach Kabul.

Nach ihrem rasanten Eroberungszug und der Flucht des Präsidenten Ashraf Ghani haben die Taliban am Sonntag faktisch die Macht im Land übernommen. Viele Afghanen befürchten nun eine Rückkehr der Schreckensherrschaft der Islamisten der 1990er-Jahre, während der etwa Frauen vom öffentlichen Leben ausgeschlossen waren und die Vorstellungen der Islamisten mit barbarischen Strafen durchgesetzt wurden. Viele, die für die Regierung, Streitkräfte oder Ausländer tätig waren, haben auch Angst vor möglichen Racheaktionen der Islamisten.

Taliban-Sprecher Mujahid schlug bei der Pressekonferenz weitere versöhnliche Töne an und versuchte derartige Bedenken offenbar zu zerstreuen. Die Taliban hätten mit niemandem Feindseligkeiten. Er versichere seinen Landsleuten, auch jenen, die in Opposition zu den Islamisten gestanden hätten, dass eine allgemeine Amnestie gelte. Diese umfasse auch ehemalige Übersetzer von ausländischen Streitkräften. Man habe auch alle Soldaten begnadigt, die in den vergangenen Jahren mit ihnen gekämpft hätten.

Mujahid versicherte zudem, dass die Sicherheit von Botschaften und der Stadt Kabul gewährleistet sei. Niemandem würde in Afghanistan etwas passieren. Die Taliban setzten sich auch für die Rechte von Frauen im Rahmen der islamischen Scharia ein. Frauen könnten in den Bereichen Gesundheit, Bildung und anderen Bereichen tätig sein. Auch Medien sollten sich keine Sorgen machen. Sie müssten unparteiisch bleiben und Inhalte sollten nicht islamischen Werten entgegenstehen. Auf eine Frage nach dem Tod vieler unschuldiger Zivilisten sagte er, das sei ohne Absicht passiert.

Wie genau in Zukunft das Land geführt werden soll, wie eine Regierung aussehen wird, welchen Namen und Struktur sie haben soll, ist noch unbekannt. Laut Sprecher Mujahid arbeitet die Taliban-Führung gerade “ernsthaft” daran.

Am Dienstag landete der Taliban-Vizechef Mullah Baradar in Kandahar im Süden des Landes. Er ist der bisher höchstrangigste Vertreter der Islamisten, der offiziell in Afghanistan eingetroffen ist. Es ist unbekannt, wo sich der Taliban-Führer Haibatullah Akhundzada befindet. Baradar soll Geheimdienstkreisen zufolge einen Posten ähnlich einem Ministerpräsidenten erhalten (“Sadr-e Asam”) und allen Ministern vorstehen.

In Kabul haben die Islamisten am dritten Tag nach ihrer Machtübernahme immer mehr Behörden und Ministerien übernommen. Regierungsangestellte seien ihrem Aufruf gefolgt, ihre Arbeit wieder aufzunehmen, sagte ein Beamter eines Ministeriums, der namentlich nicht genannt werden wollte, am Dienstag. Es seien viele seiner Kollegen zur Arbeit gekommen, aber keine Frauen.

Die Islamisten hätten Listen der Angestellten und würden nur jenen Zutritt erlauben, die auf der Liste stünden. Lokale Medien veröffentlichten Fotos, auf denen zu sehen war, dass auch Verkehrspolizisten wieder zu ihrer Arbeit zurückkehrten. Bewohner der Stadt sagten, es hätten wieder vermehrt Geschäfte geöffnet und mehr Menschen seien auf der Straße.

Überrascht zeigten sich Bewohner der Stadt darüber, dass der populäre Fernsehsender ToloNews am Dienstag seine bekannte Moderatorin durch das Programm führen ließ, die auch einen Taliban-Vertreter interviewte. ToloNews schickte auch eine Reporterin durch Kabul, um live über die Situation in der Stadt zu berichten.

Ein Bewohner des Viertels Pul-e Sorch sagte, die Taliban würden über Lautsprecher-Autos die Menschen aufrufen, sie ohne Angst zu akzeptieren. Alles sei normal, sie alle seien Brüder und sie würden für Sicherheit in der Stadt sorgen.

Allerdings gab es in den vergangenen Tagen Berichte über Sicherheitszwischenfälle in der Stadt. Taliban-Kämpfer sollen sich Zutritt zu Wohnhäusern verschafft und Autos mitgenommen haben. Gleichzeitig sagten mehrere Bewohner Kabuls auch, dass einfache Kriminelle die Ankunft der Taliban ausnutzten und wohl vorgäben, Taliban zu sein.

Am Dienstag gab es in einer Audiobotschaft eine Warnung an Taliban-Kämpfer, unter keinen Umständen Privathäuser zu betreten oder Fahrzeuge mitzunehmen. Sollte dies ein Beamter oder eine Einzelperson tun, sei das ein “Verrat am System” und man ziehe sie zur Rechenschaft. Die von ToloNews veröffentlichte Sprachnachricht wurden Taliban-Vizechef Mullah Jakub zugeschrieben.

Chaos herrschte weiter rund um den Flughafen der Stadt. Die Start- und Landebahn war am Dienstag zwar wieder in Betrieb, dennoch versuchten weiterhin Hunderte Menschen, auf das Gelände und in der Folge auf einen Evakuierungsflug aus dem Land zu kommen. Die Taliban würden die Menschen mit einer Peitsche schlagen und auch in die Luft schießen, um sie auseinanderzutreiben, berichtete ein Augenzeuge. Dennoch würden es die Menschen weiter versuchen.

Außenminister Alexander Schallenberg kündigte unterdessen, an ein Krisenteam nach Afghanistan zu schicken, um jenen Österreichern, die sich noch dort befinden, bei der Ausreise zu helfen. Rund 25 Österreicher und rund 20 Afghanen mit gültigem Aufenthaltstitel in Österreich hätten sich in den vergangenen 72 Stunden gemeldet und um Hilfe bei der Ausreise gebeten. Österreich schicke keinen eigenen Flieger, weil das Problem derzeit nicht die Flugkapazität sei, sondern zum Flughafen zu kommen, sagte Schallenberg.

Zum Umgang mit den neuen Machthabern in Afghanistan forderte Schallenberg vor einem Online-Treffen der EU-Außenminister am späten Nachmittag eine “klare gemeinsame Linie” der EU-Staaten. Afghanistan dürfe nicht “zu einem sicherheitspolitischen schwarzen Loch” und “einem Inkubator des internationalen Terrorismus” werden. Daher müsse es klare Forderungen gegenüber den Taliban geben, um eine Zusammenarbeit mit den Taliban überhaupt in Betracht zu ziehen.

Die EU wird nach Einschätzung ihres Außenbeauftragten Josep Borrell einen Dialog mit den neuen Machthabern in Afghanistan aufnehmen müssen. “Die Taliban haben den Krieg gewonnen, also werden wir mit ihnen reden müssen”, sagte er am Dienstagabend nach einer Videokonferenz der EU-Außenminister. Ziel soll es demnach sein, eine mögliche neue Migrationskatastrophe und eine humanitäre Krise zu verhindern. Um die Frage einer offiziellen Anerkennung der Taliban geht es laut Borrell nicht.

Westliche Staaten arbeiten unterdessen weiter mit Hochdruck daran, ihre Staatsbürger und afghanische Mitarbeiter, an denen Racheaktionen der Taliban befürchtet werden, aus Kabul auszufliegen. Die USA rechnen damit, pro Tag 5.000 bis 9.000 Menschen aus Kabul ausfliegen zu können. Das sagte der Sprecher des Verteidigungsministeriums, John Kirby, dem Sender CNN. Seinen Angaben nach sichern rund 3.500 US-Soldaten sowie 500 bis 600 afghanische Soldaten den Kabuler Flughafen. Die Bundeswehr hat nach Angaben des deutschen Verteidigungsministeriums 125 Menschen ausgeflogen. Belgien will neben belgischen Staatsangehörigen, Dolmetschern und afghanischen Familienangehörige von Belgiern auch speziell Frauenrechtlerinnen aus Afghanistan ausfliegen, schrieb der Staatssekretär für Asyl und Migration, Sammy Mahdi, am Dienstag auf Twitter.

Die US-amerikanische Videoplattform YouTube kündigte indes an, Nutzerkonten zu verbieten, bei denen davon auszugehen ist, dass sie den Taliban gehören oder von diesen betrieben werden.

Von: APA/Reuters/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

62 Kommentare auf "Taliban wollen auch andere an der Macht beteiligen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
berthu
berthu
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

vielleicht sind die “Neuen, jungen” Taliban besser als die ausländischen Kriegstreiber und die bisherige korrupte Regierung.
Das Land wird sich schon von selbst “entwickeln”. Alle “Helferregierungen” sollen Ihre Hausaufgaben daheim machen.

TheRealFantozzi
TheRealFantozzi
Grünschnabel
1 Monat 8 Tage

Wenn glabsch dasses um Afghanistan und seine Bevölkerung geat bisch recht naiv. Bei dem gonzen Zirkus sein jo lei wirtschoftliche Interessen im Vordergrung

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

@berthu
Wer sind denn ausländische Kriegstreiber? Sie meinen bestimmt gewisse islamische oder kommunistische Staaten!

Wiesodenn
Wiesodenn
Tratscher
1 Monat 7 Tage

Nein nein, wahrscheinlich EU, USA bzw. NATO.

Spiegel
Spiegel
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

Ja was mich stutzig macht ist warum die Afghanischen Soldaten nicht gekämpft haben für ihre Freiheit. Ab jetzt soll man das Schicksal laufen lassen.

WhiteRussian
WhiteRussian
Neuling
1 Monat 7 Tage

Ja berthu, in gewisser Weise gebe ich Dir recht:
Die Nato hat Soldaten von denen gar einige dort gestorben sind sowie Material in Millionenhöhe zur befreiung des Landes von einer Terrorherrschaft geschickt. Dann flüchten 300000 Mann der von uns ausgebildeten und relativ modern ausgerüsteten Armee vor 60000 bärtigen Hinterwäldlern und überlassen ihnen die gesamte Ausrüstung und Material kampflos, weil sie plötzlich keinen Bock mehr haben?

Supergscheider
Supergscheider
Superredner
1 Monat 6 Tage

pfaelzerwald@wer hat Afganistan vor 20 Jahren zum Sündenbock für 9/11 gemacht ?

KASPERLE
KASPERLE
Tratscher
1 Monat 8 Tage

Je religiöser ein Staat ausgerichtet ist, desto weniger Rechte für Frauen, Kinder, Andersgläubige, Nichtgläubige, Intellektuelle, Lehrer, Journalisten, Richter, Unternehmer, Homosexuelle…
da müssen sich aber die Menschen Vorort wehren….unsere Frauen / Homosexuelle, Wissenschaftler usw, hatten es unter der katholischen Kirche auch 2.000 Jahr lang schwer…haben sich aber emanzipiert.
Sry, aber da müssen sie selber durch und die bärtigen Männer selbst in den Hintern treten…

genau
genau
Kinig
1 Monat 7 Tage

Religionen sind das größte Virus!

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

@kasperle.
Die katholische Kirche mit den islamistischen Taliban gleich zu setzen, ist ein starkes Stück.

Offline
Offline
Kinig
1 Monat 7 Tage

@pfaelzerwald..mach’s nicht. Es könnte dir jemand die “Kreuzzüge” und “Christianisierung” vorhalten…

Surfer
Surfer
Superredner
1 Monat 7 Tage

@pfaelzerwald nicht in der heutigen Zeit, was war aber vor 500Jahren?

Zefix
Zefix
Superredner
1 Monat 7 Tage

na isches net herr pfälzer.Weil sem kennen die taliban no long leit umbringen bis sie in dor katholischen kirche nochkemmen!

Waltraud
Waltraud
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

@pfaelzerwald
Nun ja, wie war es denn im Mittelalter mit den Hexenverbrennungen? Wie ist es heute in der katholischen Kirche? Frauen sind da den Männern auch noch nicht gleich gestellt. Wie ist es mit der Gewalt gegen Kinder usw.?

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

@waltraud
Wieso reitet ihr immer auf der Katholischen Kirche rum? warum redet ihr nicht über die Misstände bei der evangelischen Kirche bzw. bei den vielen evangelikalen Kirchen?

Waltraud
Waltraud
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

@pfaelzerwald
Der Papst besteht Kraft seines Amtes auf seiner Unfehlbarkeit. Aber kein Mensch ist unfehlbar, wie es gerade hier die Vergangenheit zeigt.

SilverLinings
SilverLinings
Tratscher
1 Monat 7 Tage

Die US AirForce hat mit einem Flug 640 Flüchtende ausgeflogen…die deutsche Luftwaffe hat gerade mal 7!!! Personen geschafft. 

Jiminy
Jiminy
Kinig
1 Monat 7 Tage

Corona-Regeln!

bon jour
bon jour
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

peinlich, wirklich.

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

@silver….
Die sieben hatten aber gültige Papiere.ha,ha.
Aber die meisten hier schimpfen über die USA, komisch !

tfoler
tfoler
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

Und olls lei mannder. Zum Kotzen wia sie mit ihre Frauen do umgien

Offline
Offline
Kinig
1 Monat 7 Tage

@pfaelzerwald..👍 Herr Seehofer hat höchstpersönlich die Ausreisedokumente kontrolliert und dann genehmigt…..

Zugspitze947
1 Monat 7 Tage

Silverlinings: wenn du wenigstens die Wahrheit bringen würdest ! 🙁 Es Wurde ein großes Konrtingent an Spezialtruppen zum Schutz des Flughafens in Kabul eingeflogen,die USA Haben aber bestimmt dass jedes Flugzeig NUR 30 Minuten am Boden sein darf,wie soll man da eine große Anzal Flüchtlinge aufnehmen ? Also dein Vergleich sind Äpfel mit Birnen vergleichen !!!!!!! 🙁

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 7 Tage

@pfaelzerwald komisch??! Na ja, dass was Sie jetzt machen überdeckt nicht was Sie seit Jahrzehnten kaputt machten.

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

@offline
in diesem Fall war es allerdings Herr Maass mit Billigung von Frau Esken.

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

@sag mal
viele hier haben offenbar ein Problem mit USA. Aber vergessen, dass es ohne USA in ganz Europa keine einzige Demokratie gäbe. Oder vielleicht nach dem Muster der UdSSR.

Zefix
Zefix
Superredner
1 Monat 6 Tage

jo genau die usa hott in europa. a lei ingegriffn weil sie ihre eigenen i teressn kopp hobm. Bei geschichte net aufgepasst herr pfälzer?

AusDemWegGeringverdiener
1 Monat 8 Tage

vallah billah

inni
inni
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

… konnsch net deitsch❓

AusDemWegGeringverdiener
1 Monat 7 Tage

@inni woll woll konni schun ah. Ober i bereit mi schun amol af die Flüchtlingswelle vor.

Spiegel
Spiegel
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

Der isch guat.

So ist das
1 Monat 8 Tage

Zurück ins Mittelalter, aber die Technik der Neuzeit nicht ablehnen 🤔

PuggaNagga
1 Monat 7 Tage

Ja Handy hat jeder. Auch eine Kalaschnikow ist ein beliebtes Accessoires.
Nur die tollen Gewänder sind nicht so modern.
Über die Einstellung reden wir nicht.
Die Frau ist die Sklavin des Mannes….

bon jour
bon jour
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

das ist ja auch die Taktik der Impfgegner … zurück ins Mittelalter, aber das iPhone behalten.

PuggaNagga
1 Monat 7 Tage

@Bin jour
Dass man das Thema impfen in jedem beliebigen Zusammenhang aufgreifen kann muss die Fantasie grenzenlos sein.
In der Medizin wurde schon zu oft zurück gerudert.
Minskus: zuerst schwierige OP die einem für mehrere Monate auser gefecht setzte, dann Minimaleingriff und nach ein paar Tagen/ Wochen war man fit und jetzt lässt man es ausheilen.
Das Thema Virus ist anders aber wir wissen noch nichts darüber…

Zefix
Zefix
Superredner
1 Monat 7 Tage

brauchsch lei a ak erfindn mit der telefoniern konsch.War sicher der renner ba die taliban

sepp2
sepp2
Superredner
1 Monat 8 Tage

warum hat man im Arbeitszimmer des Präsidenten nicht Sprengstoff versteckt. da hätte man die ganze Talibanführung mit einem Schlag eliminiert.

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Superredner
1 Monat 7 Tage

Sepp2@

Das hätte ich mir auch gedacht.
Aber was soll’s!

Die Steinzeit Kultur kommt wieder an die Macht, ob es den einfachen Menschen besser ergangen ist unter den Amis, weiß ich nicht.
Zumindest werden jetzt nicht mehr tausende von Frauen u. Kindern durch Bomben der Amis getötet!

Dagobert
Dagobert
Kinig
1 Monat 7 Tage

sepp 2

Weil 90% der Afghanen hinter diesen Bärtigen stehen! Sind ihnen ja geradezu mit offenen Armen entgegengelaufen.

Offline
Offline
Kinig
1 Monat 7 Tage

@Dagobert..ich habe einige (viele) Berichte über die aktuelle Lage in Afghanistan gesehen. Wenn du schon behauptest, dass 90% der Afghanen hinter den Taliban stehen, solltest du auch eine vertrauenswürdige Quelle nennen. Und der Form und Fairness halber auch erwähnen, dass es sich dabei nur um den MÄNNLICHEN TEIL der Bevölkerung handeln kann. Denn an Aufnahmen von Frauen in der Öffentlichkeit oder gar Interviews kann ich mich mit einer Ausnahme (23-Jährige “Kapitänin” der afghanischen Fahrradmannschaft) nicht erinnern.

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

@Dagobert
den Eindruck muss man haben.

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

Ich frage mich seit jeher, woher diese Kreaturen der Taliban kommen? Müssen die nicht irgendwo arbeiten? Da tachinieren sie auf den Strassen herum, wichtig ist das Maschinengewehr unterm Arm, da fühlen sie sich stark. Das wären Fälle für Freund. Mein Gott, ich möchte nicht in deren Psyche schauen.

bon jour
bon jour
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

komplexbeladene unfähige Männer. Aber mit Waffen sind sie stark.

sophie
sophie
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

Laut Berichten haben die Taliban sind an 4. Stelle was jetzt die Militär Ausrüstung anbelangt. Zudem fliessen Unmengen an Ewstlichen Hilfsgeldern dorthin !!

Offline
Offline
Kinig
1 Monat 7 Tage

Hallo Peter, wenn ich abends/nachts am schwarzen Umhang eine Zugangsklappe öffnen müsste……

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Superredner
1 Monat 7 Tage

Sophie@

Diese Hilfen werden die westlichen Staaten einstellen, sonst wird man genau diesen Staaten mithilfe eines Terror Regimes zu sein.

Lasst die Taliban reagieren, wer weiß wie lange die das ohne Geld von außen tun können.
Denn bekanntlich kann man Autos u Gewehre nicht essen.

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Superredner
1 Monat 7 Tage

Offline@

Hab’s erst nach dem x-ten mal durchlesen geschnallt….🤣🤣🤣😎

Ps. Zu Hause dürfen die Muslimas ja ohne Kopftuch herumlaufen, sofern kein Fremder Mann sich dort gleichzeitig aufhällt.

Trina1
Trina1
Universalgelehrter
1 Monat 8 Tage

Wenn i lai de fanatischen Gesichter sehe wird mir übel!

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Superredner
1 Monat 7 Tage

Trina1@

Das passiert mir auch ab und zu , vor allem wenn man diese Bilder in Erinnerung hat, Stichwort => Abu Ghuraib!

Trina1
Trina1
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

@ischJOwurscht jo man konn mit die Hilfen a übertreiben. Schade es steht uns allen nichts Gutes bevor! Die ganze Welt ein Trauerspiel!

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Superredner
1 Monat 5 Tage

Trina1

Mal sehen wie es bei den Taleban weitergeht….
Ich denke mir, dass diese Kämpfer nicht alle ermorden werden, aber ein paar hundert, werden sicher dran glauben!

Die Frauen werden halt wieder zurück ins tiefste Mittelalter geworfen.

Trina1
Trina1
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

@ischJOwurscht ja leider am stärksten trifft es Frauen und Kinder! Wenn ich mir die sogenannten Migranten Frauen hier anschaue behalten sie ihre Kultur weiterhin und sind abhängig von ihren Männern! Frei sind sie bei uns auch nicht!

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Superredner
1 Monat 5 Tage

trina1@

Ich kann mich noch gut an einem Bericht erinnern (wenn ich mich nicht täusche, lief das im deutschen TV), ist schon einige Zeit her, da hat ein ex- Taliban gesprochen und folgendes gesagt, dass er von einem Fall weiß, wo sich die Braut (bei ihrer Hochzeit) die Lippen rot angestrichen hat. die Taliban haben diese Frau getötet (geköpft, wenn ich mich richtig errinere) und in einem Massengrab (in der nähe eines Felsens) hinunter geschmissen,. Den Ehemann dieser Frau haben sie auch getötet!

wie gesagt, eine Steinzeitkultur!

Trina1
Trina1
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

@ischJOwurscht eine Schande für die ganze Welt!

inni
inni
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

Dass unsere Demokratie und unsere Werte das einzig Wahre und Richtige sind, sei mal dahingestellt und Andere mit unserer politischen- und Werteideologie indoktrinieren zu wollen, ist anmaßend.

bon jour
bon jour
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

aber Frauen unterdrücken, ihnen alle Rechte verweigern, jede Bildung, jede private-intime Selbstbsetimmung: das ist 100% falsch, verbrecherisch.

Wiesodenn
Wiesodenn
Tratscher
1 Monat 7 Tage

Unsere papierne Demokratie und unsere Scheinwerte?

Oder beinharte Geostrategie?

Savonarola
1 Monat 8 Tage

tiefstes Mittelalter

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 7 Tage

Savonarola Ihnen den Fortschritt aufzwingen bringt nichts. Einfach nicht einmischen und Alles Selber machen lassen. War ja Alles umsonst.

Queen
Queen
Superredner
1 Monat 7 Tage

und komischerweise flüchten wieder mehr Männer, wobei Frauen eindeutig mehr zu befürchten haben.

Wiesodenn
Wiesodenn
Tratscher
1 Monat 7 Tage

Es ist üblich einer neuen Regierung 100 Tage Tätigkeit in Ruhe zuzugestehen.

Geben wir den Taliban auch diese Chance und sehen pb sie den ehemaligen krassen Fehlern gelernt haben.

Positiv stimmt mich die friedliche orchestrierte Übergabe der Macht.

Entequatch
Entequatch
Tratscher
1 Monat 7 Tage

Der wehrte Guterres sollte mal nach Afghanista reisen und direkt mit den Herrschaften reden, anstatt irgendwelche Zeitungungen mit Kommentare zu befüllen

wpDiscuz