"Dramatischer Herbst steht bevor"

Team K fragt: “Wo ist die Landesregierung?”

Dienstag, 20. September 2022 | 15:14 Uhr

Bozen – Die Strom- und Gaspreise spielen verrückt. Die Kosten sind mittlerweile existenzbedrohend für Familien und Betriebe. Ab Oktober erwartet die Arera, die Italienische Authority, eine weitere Steigerung von 100 Prozent. Gleichzeitig werden die Tarife des geschützten Marktes am 1. Oktober nach oben korrigiert. Wer soll das noch bezahlen können? Diese Frage stellt sich das Team K. “Betriebe werden schliessen müssen und Familien im Kalten sitzen.” Das Team K habe bereits im März davor gewarnt. Ein Antrag sei damals im Landtag abgewiesen worden. “Wo ist die Landesregierung?” fragt Paul Köllensperger heute.

“Vielleicht hat die Landesregierung den Ernst der Lage noch nicht ganz begriffen. Ein Hilfspaket für Haushalte und Betriebe wird dringend benötigt. Sie muss sofort handeln, ohne sich auf ein paar vorteilhafte Alperia Angebote hinauszureden. Das ist zu wenig – auch weil von Alperia demnächst kein Geld zu erwarten ist, im Gegenteil. Es besteht eher das Risiko, dass das Unternehmen selbst eine Finanzspritze brauchen wird, wenn sie nicht schon bald in finanzieller Schieflage sein will”, so Paul Köllensperger.

Alperia müsse zur Zeit wegen des starken Wassermangels extern Strom teuer zukaufen, um seine Lieferverträge erfüllen zu können. Mit diesen habe sie den Strom deutlich günstiger verkauft, als heute die Marktpreise sind. “Die Konsumentenschutzvereinigung Altroconsumo erwartet im Durchschnitt Kosten pro Haushalt für das Jahr 2022 von 3.200 Euro und für 2023 eine Zunahme von mindestens 75 Prozent. In Südtirol  es zudem noch einmal deutlich teurer, obwohl hier über weite Teile des Jahres sogar mehr Strom produziert als verbraucht wird”, so Köllensperger.

“Deshalb besteht dringender Handlungsbedarf, steht im Beschlussantrag mit dem Paul Köllensperger und das Team K bereits im März dieses Jahres dringende Maßnahmen im Landtag gefordert haben – doch das Team K wurde nicht gehört. Alles im Griff, hieß es damals von der Landesregierung. Doch im Griff scheint die Regierung gar nichts mehr zu haben”, heißt es weiter.

“Statt Millionen Euro für ein sinnloses Nachhaltigkeitsfestival zu verpulvern, ist jetzt Geld aus den gestiegenen Mehreinnahmen der Mehrwertsteuer für Soforthilfe-Maßnahmen bereitzustellen. Es kann nicht sein, dass für die Freunde im Edelweiss immer was übrig ist, Südtirols Bevölkerung und Kleinbetriebe warten dürfen. So wie die Authotity Arera in Rom Sondermassnahmen vom Parlament fordert, so fordert das Team K ein sofortiges Hilfspaket von der Landesregierung für Familien und Betriebe. Anstatt sich mit ihren internen Streitigkeiten und mit dem Wahlkampf zu beschäftigen, sollten sich die Landesräte und die Regierungsparteien um die wahren Probleme der Menschen in Südtirol kümmern und konkrete Lösungen finden”, so das Team K.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

14 Kommentare auf "Team K fragt: “Wo ist die Landesregierung?”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
So ist das
13 Tage 17 h

…“Wo ist die Landesregierung?” fragt Paul Köllensperger heute…

Das fragen wir uns nicht erst seit heute 😡

Doolin
Doolin
Kinig
13 Tage 16 h

…der Chef ist nach New York gedüst…
😆

pusteblume
pusteblume
Tratscher
13 Tage 15 h

@Doolin natürlich auf Kosten des Steuerzahlers

Opa1950
Opa1950
Superredner
13 Tage 16 h

Das frage ich mich schon seit einigen Jahren.

SilviaG
SilviaG
Superredner
13 Tage 13 h

@Opa
Vergiss aber nicht alles wieder wenn du in der Wahlkabine stehst
Solange die Stimmen bekommen, glauben die sie können so weiter machen

Mauler
Mauler
Superredner
13 Tage 16 h

Koan Geld ummer, dor Arno muas Amerika fliagn und dor Rest von dor SVP muas schaugn wia se no es Geld bis Ende vom Johr dorverpulvern!

Ninni
Ninni
Kinig
13 Tage 16 h

Welche Landesregierung 🤣🤪🙈

Ich schäme mich, schaumormol noch die Wohlen…

Trotzerin
Trotzerin
Grünschnabel
13 Tage 16 h
Was sollen u. dürfen wir uns schon von unseren Politikern in Südtirol erwarten ? Wie so immer , werden wir vertröstet u. ruhiggehalten u. ich frag mich schon , was als nächstes kommt??? Wenn man das Gehalt eines Politiker hat , ist dies freilich keine Frage ! Als Normalverdiener wird es immer enger mit den Gehalt noch auszukommen u. alle ” wichtigen Spesen ” !!! noch zu decken . Dauernd bekommt man zu hören u. liest in den Medien , daß die Spesen noch mehr in die Höhe schnellen sollen ….wie soll das bitte schön für einen Normalverdiener noch bezahlbar… Weiterlesen »
anonymous
anonymous
Kinig
13 Tage 16 h

Die ist in New York

Nickname
Nickname
Grünschnabel
13 Tage 15 h

“Ich war noch niemals in New York, ich war noch niemals auf Hawaii,…..”

Savonarola
13 Tage 13 h

Arno lächelt über den Wolken, während FfF auf den Talferwiesen aufmarschiert

Oracle
Oracle
Universalgelehrter
13 Tage 11 h

Hat der Kölle nicht mitbekommen, dass der Landeshauptmann gerade in New York unterwegs ist?

primetime
primetime
Kinig
13 Tage 9 h

Hilfspakete sind in anbetracht der weiteren Steigerungen nicht mal ein Tropfen auf den heißen Stein! Es braucht langfristige lösungen!!!
Sparen geht nur bis zu einem gewissen Punkt, frühere oder später ist man doch gezwungen Geld auszugeben

Spacefish
Spacefish
Grünschnabel
13 Tage 2 h

ja es bräuchte einen Wechsel.
Aber wäre eine andere Partei bereit?
oder wollen die lieber Opisition sein…kommt mir jedenfalls so vor.

wpDiscuz