Hauptsache, Amerika ist "great again"

Trotz Corona: Trump plant große Wahlkampfveranstaltung

Montag, 06. Juli 2020 | 12:14 Uhr

Trotz der Zuspitzung der Coronavirus-Pandemie in Teilen der USA hält Präsident Donald Trump an Großveranstaltungen für seinen Wahlkampf fest. Er werde am kommenden Samstag im Freien auf dem Flughafen des Ortes Portsmouth im nordöstlichen Bundesstaat New Hampshire vor Anhängern sprechen, erklärte seine Kampagne am Sonntag.

Alle Gäste müssen bei der Anmeldung einwilligen, dass sie “freiwillig alle Risiken” übernehmen, die aus einer Corona-Infektion resultieren könnten. Trumps Kampagne übernimmt dafür keine Haftung. Teilnehmer würden “stark ermuntert”, bereitgestellte Masken zu tragen, hieß es.

Der Auftritt wird Trumps zweite große Wahlkampfveranstaltung seit der Zuspitzung der Corona-Krise in den USA im März sein. Die erste Veranstaltung in einem geschlossenen Stadion im Bundesstaat Oklahoma vor rund drei Wochen war eher missglückt: In der Halle in Tulsa blieben Tausende Sitze leer, obwohl Trump erklärt hatte, dass sich rund eine Million Menschen kostenlose Tickets gesichert hätten. Trump war heftig kritisiert worden, weil die Zahl der Corona-Neuinfektionen in dem südlichen Bundesstaat zu dem Zeitpunkt anstieg. Die wenigsten Teilnehmer trugen bei der Veranstaltung Masken.

Experten halten Großveranstaltungen in geschlossenen Räumlichkeiten für besonders gefährlich hinsichtlich einer möglichen Ansteckung. Dieser Kritik kommt Trump mit der neuen Open-Air-Veranstaltung zuvor. Zudem ist die Corona-Lage in New Hampshire, einem Bundesstaat mit rund 1,35 Millionen Einwohnern, relativ entspannt. Dort wurden seit März nur rund 6.000 bestätigte Infektionen gezählt.

Die Demokraten werfen dem Republikaner Trump vor, im Kampf gegen die Pandemie aufgegeben zu haben. Derzeit nehmen die Neuinfektionen in den Bundesstaaten im Süden und im Westen des Landes stark zu, etwa in Florida, Texas, Arizona und Kalifornien. Die USA meldeten zuletzt an mehreren Tagen rund 50.000 Neuinfektionen pro Tag – mehr als je zuvor. Seit Beginn der Pandemie sind in den USA bereits rund 130.000 Menschen nach einer Infektion gestorben.

Von: APA/dpa

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

26 Kommentare auf "Trotz Corona: Trump plant große Wahlkampfveranstaltung"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Spitzpassauf
Spitzpassauf
Superredner
1 Monat 5 Tage

Auf Trumps Wahlkampfveranstaltung ist Corona ein Problem, bei den Black lives matter Demos hat man von dem Problem nichts gehört.

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 5 Tage

… doch hat man. Das wurde fleißig kritisiert.

M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

Trump-Anhänger glauben auch, dass Maskenpflicht Humbug ist und nur von den Demokraten erfunden, deshalb tragen viele keine. einfach googeln.
Wie die Maskendisziplin bei den BLM-Protesten ist, kann ich nicht beurteilen

falschauer
1 Monat 5 Tage

deine ideologische einstellung erkennt sogar eine blinde henne, so einfach wie du denkst ist das auch wieder nicht und der vergleich steht aus sehr labilen beinen

Andreas
Andreas
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

wos munsch du nor? isch des mit den corona olles lei a schlechter witz? weil der trump werd des schun wissen…. oder du woasch sicher a mear!?

Spitzpassauf
Spitzpassauf
Superredner
1 Monat 5 Tage

@ andreas….Corona ist sicher kein schlechter Witz. Das habe ich auch nie behauptet. Mir gehts darum wie die Medien bei den Themen mit zweierlei mass berichten.

Spitzpassauf
Spitzpassauf
Superredner
1 Monat 5 Tage

@ falschauer, jaja bischimpf mich nur wieder als „räääächts“ ist mir inzwischen egal, das ist ja inzwischen schon jeder der nicht die „richtige“ Meinung hat.

Server
Server
Tratscher
1 Monat 5 Tage

@ falschauer
Warum denn so gemein?
Jede/r hat und darf seine/ihre Meinung haben, wäre ja noch schöner!!

DorfLaeff
DorfLaeff
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

De Yankees sein ah no bled genua den Hias nomoll za wähln…

p.181
p.181
Tratscher
1 Monat 5 Tage

@DorfLaed

Hab schon geglaubt, dass die Netiquette auch für Trump- Kommentare gilt..

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Superredner
1 Monat 5 Tage

Das fürchte ich auch. Ich weiss so ungefähr, wie die Amis ticken.

inQuarantaene
inQuarantaene
Tratscher
1 Monat 5 Tage

p. 181

Das hatte ich mir auch gedacht!
Anscheinend ein neuer Redakteur!
♥️ – lich willkommen! 🤗🤭🤭🤭🤭

Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

@p.181
die Dinge muss man mit ihrem Namen nennen!

M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

p.181
hahaha ok der Vorschlag ist doch mal nicht schlecht 😀 bitte alle Anti-Trump Kommentare löschen, sonst fühlt sich p181 und der Heilsbringer schlecht behandelt.
Bitte, liebe SN Redaktion, alle Kommentare löschen, auhc wenn sie meist die Wahrheit beinhalten.
p181 kann euch gerne helfen im Aussuchen welche zu löschen wären 🙂
manche Leute leben anscheinend echt in einer Scheinwelt, so wie Donald.

p.181
p.181
Tratscher
1 Monat 5 Tage

Alle, die auf die andauernde Hetze gegen Trump reinfallen und ohne zu hinterfragen wirklich alles fressen, was ihnen der Mainstream auftischt, wären auch glühende Verehrer Hitlers gewesen. 100pro!

nightrider
nightrider
Superredner
1 Monat 5 Tage

Und es gibt halt auch Leute die alles nachplappern was der Trump Mainstream von sich gibt

Look_at_Yourself
1 Monat 5 Tage

Trösten Sie sich,
im nächsten Januar ist alle “Hetze” vorbei und der Donald kann sich voll auf seine Verteidigung konzentrieren.

wieland
wieland
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

@p.181 dann erleuchte uns fehlgeleitete Schafe mit der Wahrheit über den grossartigen Kaiser Donald I., oder sollte ich das besser selbst auf /pol nachlesen?

InFlames
InFlames
Tratscher
1 Monat 5 Tage

@p.181
Kann nur für mich sprechen, aber ich informiere mich darüber sehr vielseitig und (jetzt kommts) deshalb wird der Donald keinen Deut besser.
Wenn man sich seine Reden im Original und in voller Länge anhört, dann kommt schnell ans Licht, was für ein Typ der Donald ist. Für den kritikresistenten Trump-follower ist das dann Hetze und fake news, doch leider ist es die bittere Realität.

M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage
p.181 ok es kann noch tiefer gehen, nicht schlecht. Ich sehe sehr viele Taten / Aussagen von Trump kritisch, hinterfrage diese aber bevor ich mein Urteil fälle, auch mal nicht die klassischen “Mainstream” Medien! Aber man kann es auch so wie du machen: alle Medien, die dir nicht gefallen oder faktenbasiert gegen Trump berichten, sind “Mainstream” Medien; übrigens das Lieblingswort aller Verschwörungstheoretiker; in der Psychologie eh ein bekanntes Phänomen: schaffe dir ein einheitliches Feinbild, dann können alle Gegenargumente an diesem abgeschmettert werden. Du könntest Mainstreammedien noch nicht mal klar definieren, da wette ich drauf. Und das amüsante am Ende: du… Weiterlesen »
Jiminy
Jiminy
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

Hetzte??? Hallo, dass der Mensch nicht richtig tickt müsste schon bald allen klar sein! Ausser man ist blind und will nicht sehen, oder man tickt selbst wie er…

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Superredner
1 Monat 5 Tage

“freiwillig alle Risiken übernehmen”, das ist wieder typisch Trump. Alles leugnen und verdrängen, aber trotzdem die Haftung ausschließen, weil man Schiss vor Regressansprüchen hat. Warum sollte es “Solche” geben, wenn keine Gefahr besteht ? Und von was sollen die Anhänger des Basketball 🏀 (????) eventuell eintretenden “Risiken” bezahlen ? Mehrheitlich arbeitslos und ohne Krankenversicherung !!!

andr
andr
Universalgelehrter
1 Monat 5 Tage

Trump selbst ist nicht krank deshalb alles kein Problem 😅😅

inQuarantaene
inQuarantaene
Tratscher
1 Monat 5 Tage

andr@

Sind Politiker nicht *generell* so gestrickt?

Eric73
Eric73
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

So reduzieren sich die Stimmen im November auch noch auf natürliche Weise.

eisern
eisern
Grünschnabel
1 Monat 5 Tage

Donald Trump first.No risk no fun.

wpDiscuz